Overcards beim HU

    • SlannesH
      SlannesH
      Black
      Dabei seit: 23.01.2005 Beiträge: 7.738
      Ich glaub bei diesen situationen verliere ich das meiste geld und wollt mal wissen wie man das "richtig" handhabt.

      beispiel: ich halte AQo in MP und raise. es called nur der BB (ein recht solider spieler mit 20-25VPIP, AF 2). der flop ist T52 rainbow.

      wie nun vorgehen bei folgenden situationen am flop:
      er checkt, ich bette er raised.
      er bettet ich raise er reraised.

      ich fühle mich da immer total verloren und hab das gefühl die wollen mich rausbluffen. mein verstand sagt mir immer "der bluft nur", ich gehe bis zum river mit wo er mit dann sein middle pair o.ä. zeigt. sollte ich dann immer folden?
  • 5 Antworten
    • Chegga
      Chegga
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 288
      1) call fold turn UI (er hat meistens mind ein pair)

      2) meistens nicht raisen sondern folden...(auch hier hat er oft ein pair, jedes 3.mal hat er eh eins und wenn er keins hat betted er ja oft nicht)
      und wenn du raised und er reraised call fold turn UI würd ich mal sagen..
    • pKay
      pKay
      Black
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 7.171
      Lies einfach noch mal den HU Thread von Korn! Da steht eigentlich alles drin!

      Und sag dir nicht zu oft, dass sie nur bluffen würden. Manchmal, wenn es auffallend oft wird muss man natürlich auch mal gegenhalten - aber oft genug triffst du ja auch selber mal was.
    • SlannesH
      SlannesH
      Black
      Dabei seit: 23.01.2005 Beiträge: 7.738
      nur wann sehe ich das ich sie bluffen, wenn ich in dem fall immer folde. liegt ja nahe zu denken das, wenn es keine overcards gibt, ich als preflop better nix getroffen habe.

      oder was tue ich am river, wenn selbiger gegner calldown spielt und ich keine position hab?

      ich hasse HU, warum gibts kein buch dazu (hui, ein reim :D )
    • pKay
      pKay
      Black
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 7.171
      manche sagen dann check/call --- ich tendiere eher zu check/river...

      Es bluffen dich ja nicht immer Leute und die Warscheinlichkeit, dass dein gegner nichts getroffen hat ist immer höher als das er was getroffen hat.


      Es ist halt unangenehm immer Geld in die passiven callingstations zu pumpen aber longterm ist das +EV HU aggressiv zu betten.

      Und ein bisschen sein Gehirn einschalten darf man ja auch. Wenn da 9TJ liegt und dein Gegner nach deiner bet call any an hat und so weiter kann man auch hier und da mal ne turn bet sparen.

      Aber die flop bet callen halt viele auch einfach IMMER und folden dann gegen die Turn bet. Am river musst du halt gucken - ist jetzt der two flush vom flop reingekommen, ist die OESD fertig? Ist noch ne overcard gekommen und dann schauen wie agressiv dein gegner am river ist und dann zwischen check/call und check/fold entscheiden. check/call natürlich nur mit A high und gutem kicker.

      Aber sooo fit bin ich da dann auch wieder nicht.
    • Frohbi
      Frohbi
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 796
      Die Entscheidung muß man wohl variieren. Sonst wird man zu gut lesbar mit der Zeit.
      Tendenziell sieht mir 2 wie ein klarer Fold aus.
      Bei 1 3-bette ich sehr oft. Ich glaube einfach nicht gerne, daß jemand sein Top- oder middle- pair der Gefahr einer freecard aussetzt, nur um einen checkraise anzubringen.