coldcalls und call auf setvalue gegen regulars (SH)

    • toatreffnix
      toatreffnix
      Bronze
      Dabei seit: 19.10.2007 Beiträge: 657
      Ahoi!

      Kurz und knapp: Wie balanced ihr das callen von pps auf setvalue gegen regulars, wenn es sich nicht gerade um CO vs BU oder CO/BU vs SB/BB Situationen handelt?

      Ich habe das Gefühl zu leicht durchschaubar zu sein, wenn ich z.B. aus mp ein utg raise nur calle und dann das set mache, so dass zu wenig value bei rumkommt (Zusatzmaterialien zum Thema Valueextraktion mit sets zum Trotz).
      Allgemein 3betten mag ich in der Situation nicht und allzu oft ergibt sich auch nicht ein board, wo man recht gefahrlos sein getroffenes set vortäuschen kann.

      Gegen Fische natürlich keine Frage, ich rede bewusst von regulars / ps.delern.
  • 9 Antworten
    • DiscoStu85
      DiscoStu85
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 4.152
      die üblichen tools.

      Blufraisen, Floaten, 3 Barrel Bluffen,

      mal davon abgesehen, das du gegen gute Ps.deler, oder gegen gute regulars kaum auf Setvalue callen kannst.
    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.345
      In Position als Preflopaggresor ( Pot ~10BB )
      - Contibet Flop ( 2/3 - 3/4 je nach board ) ( Pot ~25BB )
      - Am Turn halbe Potsize ( Pot ~50BB )
      - Am River ( Je nach Board nochmal 1/2 - 2/3 rein ) ( Pot ~100BB )

      In Position nach 3bet von Villian ( Pot ~25BB )
      - Unterscheiden ob eher Isolationsraise ( Bet+Call ) oder Standart3bet
      - Gegen Standart3bet Check/Call spielen (~57BB) ( bei drawlastigen board check/raise (kleines Reraise wählen, was commited 2,5 x Villianraise reicht bei seiner standart cbet)
      - Am Turn wenn kein Draw ankommt 1/2 Potsize reindonken ( Wenn Draw ankommt Check/Call Turn)
      - Am River immer selbst 4value Raisen, aber nicht so übertrieben hoch ( kommt kein Draw an 2/3 ; kommt Draw an ~1/2 )

      OOP als Preflopaggresor ( Pot ~10BB )
      - cbet flop ( auf reraise würde ich nen keinen rereraise ansetzen damit er mit 2 overcards ( dabei bleibt ) ( bei drawlastigen board natürlich stärker rereraisen )
      - am turn wenn draws ankommen ( check/call oder check/kleiner reraise ( commited).
      - am river sollte man hier 3/5 etwa 4 value raisen ( kommen draws an check/call oder halt ne kleine blockbet/fold )

      OOP nach 3bet von Villian ( Pot ~25BB )
      - check flop ( auf seine cbet würde ich nen kleinen 2,5x reraise setzen )
      ( Villian bet 17bb -> Hero raise to 38bb )
      -> ( mit hohen overpairs landet das geld mit overpair von ihm eh in der mitte, mit AK AQ etc. willst du das er dich hier callt, also schau aufs board wenn z.b. Q-6-4 und rainbow ist und er cbettet dich dann ein gutes board für den 2,5bb bet ( A-Q geht broke ; Aces ; Kings ; Queentrips :P geht broke ) ( Jacks and lower kriegste eh keine Value mehr raus ; ) ( und AK kannst du hier e.v. zu nem weaken call bringen mit der kleinen bet )

      - am turn dann 1/3 potsize oder so rein bei nem reraise, checked er den flop solltest du auf jedenfall 2/3 bis potsize am turn raisen, da er hier eigentlich push oder freeshowdown spielen will ( alles andre gegen TAG macht er meist den cbet )

      --------------------

      soviel in der kürze ^^
    • snake777
      snake777
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2007 Beiträge: 1.066
      Bist du behindert oder wurdest du in deiner Kindheit verprügelt. Scheiss Opfer!

      edit by funmaker: Nach unserer letzten Mail an Dich werden wir uns nun entsprechend um Dich kümmern! Dein Kommentar wird in Kürze gelöscht!
    • Skorpinus
      Skorpinus
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2005 Beiträge: 2.047
      Original von snake777
      Bist du behindert oder wurdest du in deiner Kindheit verprügelt. Scheiss Opfer!
      ?
    • zwacke
      zwacke
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2006 Beiträge: 3.899
      snake spreads new sigs


      zum topic: wenn hinter dir TAGs sitzen find ich CC von pockets shice, da du oft rausgesqzd wirst und auf set value callen halt eben nich so einfach geht. Deshalb versuche ich sooft wie möglich zu 3betten, auch gegen UTG raises. Man bringt bessere Hände zum folden, protectet sein pocket, verhindert sqzs hinter einem und kriegt falls villain called bei hit sein geld ziemlich oft komplett rein.
      Nur wenn villain UTG raised und eine doch sehr tighte range hat calle ich.
    • RobDynamo
      RobDynamo
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 2.125
      Wenn ich merke das der UTG Raiser zu nitty ist und schnell am Flop foldet, bzw. ich zu wenig Value aus meinen Sets bekomme calle ich IP auch mal SCs etc.

      Btw. sollte gegen einen tighten UTG Raiser meist schon ein Pot um die 50-100BB entstehen da er oft genug Overpair/TPTK hat. Was den Call auf Setvalue ja profitabel machen würde.
    • Peter87
      Peter87
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2006 Beiträge: 13.565
      so allgemein ist es schwer zu beatworten
      a) seltender cold callen und öfter 3betten. da hat zwacke schon alles wichtige angeschnitten.
      b) wenn die gegner sehr tight folden, dann kann man profitabel bluffen => mehr moves (bluffraises am flop/floats usw)
    • toatreffnix
      toatreffnix
      Bronze
      Dabei seit: 19.10.2007 Beiträge: 657
      Dann bedanke ich mich für die Tipps und werd' doch öfter mal 'ne 3bet außerhalb der blinds ansetzen, gelegentliche moves auf perfekten boards streue ich bereits ein.
    • MarbleArch
      MarbleArch
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 547
      Gegner beobachten und Tendenzen merken. Versuch floats und bluffraises auf ~J high drawy boards anzusetzen. Um das Spiel mit PPs dann zu balancen auf jeden Fall auch ab und an mit SC + 1-2 Gappern callen und draws dann aggressiv spielen, sowie zu versuchen zum Showdown zu kommen. Falls er looser spielt als die standard PS.de nits, einfach 3-bets mit einbauen. Damit ist die Range die du repräsentierst nicht mehr so polarisiert und sets spielen sich profitabler, wenn er weiß dass du nicht nur mit PPs IP callst und action gibst.