Physikalischer Speicher nach 18h voll? - 4GB RAM

    • Andimat
      Andimat
      Black
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 186
      Hallo, ich habe seit einiger zeit einen neuen rechner:
      -intel quadcore
      -geforce 8800
      -MB Gigabyte GA-P35-DS3R S775 (P/S/SATAII/GBL/R/DDRII)
      und dann halt auch noch 4*1GB ram von "geil" (4-4-4-12 ; im bios auch richtig eingestellt)

      nun zum problem:
      nach einer gewissen uptime (zwischen 12h und 3tagen) geht am rechner garnichts mehr - wenn ich ein programm öffnen will passiert dann garnichts oder es kommt die meldung das kein physikalischer arbeitsspeicher mehr vorhanden ist.
      die einzige abhilfe war andere programme zu beenden um neue ausführen zu können. aber auch dies nur eine gewisse zeit lang, dann kam die meldung wieder. am ende kann man dann kaum noch was starten.
      das einzige was dann hilft ist ein neustart und das ist natürlich sehr ungünstig.
      ich hatte das erst unter XP und bin dann auf VISTA gewechselt, doch da das selbe prob. dann dachte ich das es am ram liegt.... also mal ein testprogramm durchlaufen lassen und da wurden einige fehler gefunden.

      soweit so gut, dann hab ich neuen ram bestellt (Gskill 2*2GB) und siehe da... das selbe prob..

      nun hab ich entweder windows (was sick wäre) oder evtl auch das mobo (was auch sick wäre) im verdacht.

      was mich verwundert ist die tatsache das windows anzeigt das noch reichlich vorhanden ist:



      wenn ich die auslagerungsdatei aus schalte werden immer noch 4GB angezeigt, wenn ich die auslagerungsdatei ein schalte sind es dann 8GB.



      unter meinem alten sys mit 1GB konnte ich locker n monat mit den selben progs arbeiten ohne das windows nur ansatzweise gemeckert hat.

      hat von euch jemand eine idee :) ?
  • 32 Antworten
    • netsrak
      netsrak
      Gold
      Dabei seit: 11.03.2006 Beiträge: 36.831
      Guck doch mal unter Prozesse im Taskmanager welche Programme wieviel Speicher brauchen (evt. musst du zu der Anzeige noch ein paar Spalten hinzufügen). Beobachte dass ganze auch mal während des Arbeitens mit dem System ob irgendwelche Prozesse sich immer weiter hochschaukeln (Die Handles sind z.B. ein interessanter Wert).
    • Andimat
      Andimat
      Black
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 186
      Hi,
      danke für den Tipp.
      Ich habe mal ein paar weitere Werte anzeigen lassen, kann sie aber leider nicht deuten. Sehr auffällig ist der Handles Wert bei meiner Webcam, dieser Wert steigt jede Sekunde um 2 an. Lustig dabei ist das ich die Webcam erst seit 3Tagen habe und die Probleme schon deutlich früher angefangen haben. Was genau sagt denn der Handles Wert aus?
      Weiterhin ist der sehr hohe Seitenfehler Anteil auffällig. Kann ihn mir nicht erklären, da an sich ja Massig Speicher vorhanden ist und Windows im idle Modus selten andere Daten benötigt.
      Sonst ist mir leider nichts anderes aufgefallen.
      Evtl erkenns du ja noch etwas.

    • netsrak
      netsrak
      Gold
      Dabei seit: 11.03.2006 Beiträge: 36.831
      Also allzu sehr kenn ich mich mit den einzelnen Werten auch nicht aus, wenn ein Prozess aber immer mehr Handles benötigt führt das irgendwann dazu dass der Rechner überlastet ist. Kenne das aus eigener Erfahrung bei unsauber programmierten Anwendungen.
      Also dieses Programm/Prozess solltest du auf alle Fälle mal deaktivieren, deinstallieren oder nach einer neuen Version gucken und dann weiter testen.
      Diese dwm.exe scheint auch noch ein Speicherfresser zu sein.

      Die Seitenfehler würde ich mal nicht überbewerten, ich glaube das ist normal. Jedenfalls gibt es bei mir auch gigantisch hohe Werte, z.B. beim Virenscanner.
    • RollingThunder
      RollingThunder
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2006 Beiträge: 117
      Die dwm.exe lass mal lieber drin, das ist der DesktopWindowManager, also ein Bestandteil von Vista.

      Ich nehme an, du hats ein 32-Bit Vista?!

      Wenn das so ist, bau mal testweise 2 GB Speicher aus und prüfe, ob das Problem dann immer noch auftritt.

      Der Witz ist, dass 32-Bit Betriebssysteme nur max. 4 GB Speicher adressieren können, davon geht aber noch der Speicher für die Grafikkarte (bei der 8800 1,5 GB!) ab. Eventuell auch von USB-Devices, Disketten-LW, Soundkarte etc. wenn die auch eigenen Speicher ins System mappen.

      Möglicherweise läuft der Rechner mit 2 GB deutlich stabiler. Ansonsten kannst du natürlich Vista64 nehmen. Damit kannst du dann die kompletten 4 GB RAM adressieren, aber dafür gibt es da häufig Treiberprobleme mit "exotischer" Hardware...
    • chipper135
      chipper135
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2006 Beiträge: 466
      Guck mal nach MZ RAM Booster. Der räumt in einstellbaren Intervallen automatisch auf. Liegt meistens an Programmen, die ihren Speicher nach Beendigung nicht sauber zurückgeben. Das Tool erledigt das automatisch.
    • Sub0
      Sub0
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2007 Beiträge: 176
      Original von RollingThunder

      Wenn das so ist, bau mal testweise 2 GB Speicher aus und prüfe, ob das Problem dann immer noch auftritt.

      Der Witz ist, dass 32-Bit Betriebssysteme nur max. 4 GB Speicher adressieren können, davon geht aber noch der Speicher für die Grafikkarte (bei der 8800 1,5 GB!) ab.
      Totaler Schmarrn, sorry, es sei denn, Du hast ne Onboard-Graka, da kenne ich aber keinen 8800er-Chipsatz.
    • Hackepeter2
      Hackepeter2
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2007 Beiträge: 383
      4GB Speicher sind auch bei einem 32bit-System kein Problem. Per PAE lässt sich der gesamte Speicher adressieren, auch wenn im Bereich von 3-4GB der PCI-Adressbereich eingeblendet wird.
      Der Graka-Speicher, wird von der Graka selbst verwaltet und interessiert in diesem Zusammenhang nicht weiter.
      An Deiner Stelle, würde ich, wie schon empfohlen nach Anwendungen suchen, die Unmengen an Speicher brauchen. Bzw. beende doch einfach alle Anwendungen und auch vermeintliche Tools, die Du doch nicht brauchst und schau mal, ob das Problem weiterhin besteht, dann weißt Du wo Du ansetzen solltest.
      Von RAM Boostern würde ich Dir eher abraten, da sie im Regelfall nix bringen und moderne Betriebssysteme wie Vista selbst dafür sorgen, dass Anwendungen aus dem Speicher entfernt werden.
    • RollingThunder
      RollingThunder
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2006 Beiträge: 117
      Totaler Schmarrn, sorry, es sei denn, Du hast ne Onboard-Graka, da kenne ich aber keinen 8800er-Chipsatz.

      LOL, ich werde hier sicher nicht mit Experten diskutieren, dann ist das von mir geschriebene eben "totaler Schmarrn"...

      Mein letztes Statement dazu ist, dass du dich mal mit den Konzepten der Adressierung von Speicher vertraut machen solltest.

      Programmen nutzen nur virtuelle Adressen, das Betriebssystem übersetzt diese dann in reale, physikalische Adressen.
      Ein 32-Bit-System kann maximal 2^32 = 4 Milliarden verschiedene Adressen verwalten, was eben bedeutet, dass max. 4 Gigabyte verwaltet werden können.
      Das Betriebssystem nutzt diese 4 Gigabyte auch aus, selbst wenn viel weniger Arbeitsspeicher physikalisch vorhanden ist. Innerhalb dieser 4 Gigabyte werden virtuelle Adressräume für die verschiedenen laufenden Programme anlegen. Jedes Programm arbeitet nur in seinem eigenen virtuellen Adressraum.
      Im Ergebnis bildet das Betriebssystem diese virtuellen Adressräume auf den physikalischen Speicher ab.

      Das Betriebssystem muss aber auch Speicheradressen für die Grafikkarte oder andere Geräte verwalten. Von den 4 Gigabyte fallen damit schonmal einige hundert MB weg oder eben schlimmstenfalls auch mal 1,x Gigabyte wie bei Audimat.

      Sehen kann man das übrigens, wenn man msinfo32.exe startet und unter "Hardwarressourcen - Speicher" nachschaut.

      Der physikalische Speicher ist natürlich noch da, kann aber vom BS nicht genutzt werden, weil nicht genügend virtuelle Adressen frei sind, um den gesamten physikalischen Speicher abzudecken.

      Als Einstieg in die Thematik empfehle ich:
      Microsoft KB

      Zum Thema PAE auch Microsoft
      und nochmal MS
    • Sub0
      Sub0
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2007 Beiträge: 176
      Original von RollingThunder
      Totaler Schmarrn, sorry, es sei denn, Du hast ne Onboard-Graka, da kenne ich aber keinen 8800er-Chipsatz.

      LOL, ich werde hier sicher nicht mit Experten diskutieren, dann ist das von mir geschriebene eben "totaler Schmarrn"...

      Mein letztes Statement dazu ist, dass du dich mal mit den Konzepten der Adressierung von Speicher vertraut machen solltest.

      Programmen nutzen nur virtuelle Adressen, das Betriebssystem übersetzt diese dann in reale, physikalische Adressen.
      Ein 32-Bit-System kann maximal 2^32 = 4 Milliarden verschiedene Adressen verwalten, was eben bedeutet, dass max. 4 Gigabyte verwaltet werden können.
      Das Betriebssystem nutzt diese 4 Gigabyte auch aus, selbst wenn viel weniger Arbeitsspeicher physikalisch vorhanden ist. Innerhalb dieser 4 Gigabyte werden virtuelle Adressräume für die verschiedenen laufenden Programme anlegen. Jedes Programm arbeitet nur in seinem eigenen virtuellen Adressraum.
      Im Ergebnis bildet das Betriebssystem diese virtuellen Adressräume auf den physikalischen Speicher ab.

      Das Betriebssystem muss aber auch Speicheradressen für die Grafikkarte oder andere Geräte verwalten. Von den 4 Gigabyte fallen damit schonmal einige hundert MB weg oder eben schlimmstenfalls auch mal 1,x Gigabyte wie bei Audimat.

      Sehen kann man das übrigens, wenn man msinfo32.exe startet und unter "Hardwarressourcen - Speicher" nachschaut.

      Der physikalische Speicher ist natürlich noch da, kann aber vom BS nicht genutzt werden, weil nicht genügend virtuelle Adressen frei sind, um den gesamten physikalischen Speicher abzudecken.

      Als Einstieg in die Thematik empfehle ich:
      Microsoft KB

      Zum Thema PAE auch Microsoft
      und nochmal MS
      Kein Ding, ich kenn mich damit schon aus, ich mach das beruflich. Ich hatte Dich falsch verstanden, daher entschuldige ich mich für die Antwort. Dein vorheriger Post klang für mich, als würde der Speicher auf jeden Fall abgezweigt werden, wie z.B. bei Onboardchips. Wenn Du die Möglichkeit der Adressierung bei 4GB und 32Bit meintest, geb ich Dir natürlich recht, das Wort hatte ich überlesen.
    • kartoffelheinz
      kartoffelheinz
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 245
      Dieses maximal 4GB Märchen ist inzwischen ja echt weit verbreitet.

      Nur mal eine kleine Tabelle, wieviel Ram wirklich auf x86-Systemen (32bit) möglich ist: http://technet.microsoft.com/en-us/windowsserver/bb430827.aspx

      Lektüre, warum sehr leicht mehr möglich ist: http://de.wikipedia.org/wiki/Physical_Address_Extension
    • Hackepeter2
      Hackepeter2
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2007 Beiträge: 383
      Original von kartoffelheinz
      Dieses maximal 4GB Märchen ist inzwischen ja echt weit verbreitet.

      Nur mal eine kleine Tabelle, wieviel Ram wirklich auf x86-Systemen (32bit) möglich ist: http://technet.microsoft.com/en-us/windowsserver/bb430827.aspx

      Lektüre, warum sehr leicht mehr möglich ist: http://de.wikipedia.org/wiki/Physical_eAddress_Extension
      Nun, in dem Wiki-Link sehe ich, dass XP / Vista in der 32Bit-Version maximal 4GB adressieren kann (nehme mal an, dass Andimat keine große Serverversion aus der M$ Server-Reihe im Einsatz hat) - oder habe ich mich da verlesen?

      Sollte er ein 64bit Vista/XP Pro haben - steht das Thema eh nicht zur Debatte.

      Aber unabhängig davon: Sein Speicher läuft voll - da wird es ihm nicht helfen, dass er vielleicht weitere 4GB einbauen kann - dann dauerts halt doppelt so lang :)
    • Andimat
      Andimat
      Black
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 186
      Hallo,
      danke für die Antworten.
      Ich habe von Vista und von XP jeweils die 32Bit Version und möchte auch dabei bleiben.
      Ich hab schon folgendes durch getestet:
      1*1GB, da läuft das System sehr schnell voll.
      2*1GB, dauert bissel länger, läuft aber auch schnell voll.
      4*1GB, aktueller Zustand, damit läuft das Sys bis zu 3Tagen.
      2*2GB, genau das selbe Prob wie bei 1*4GB.

      Könnte das Problem auch durch mein Mainboard auftreten?

      Original von Hackepeter2
      An Deiner Stelle, würde ich, wie schon empfohlen nach Anwendungen suchen, die Unmengen an Speicher brauchen. Bzw. beende doch einfach alle Anwendungen und auch vermeintliche Tools, die Du doch nicht brauchst und schau mal, ob das Problem weiterhin besteht, dann weißt Du wo Du ansetzen solltest.
      Hab ich schon gemacht. Alles zugemacht. Aber einen Effekt hat das nicht wirklich. ist dann 10min später wieder alles voll. Ich habe manchmal das gefühl, dass Windows nur einmal den Ram voll schreibt und niemals etwas nach beendigung eines Programmes löscht. Das würde dann auch erklären, warum der Rechner mit 4GB deutlich länger läuft als nur mit 1GB.

      Ich habe den Rechner jetzt über die Nacht laufen lassen und 20Millionen Seitenfehler bei der PartySoftware.
      5Millionen beim Windows Sidebar.
      1Million beim Explorer.

      Seitenfehler treten ja nur auf, wenn Daten benötigt werden, die nicht mehr im Arbeitsspeicher vorhanden sind, weil diese vorher auf die Festplatte ausgelagert worden sind.
      Nun frage ich mich allerdings:
      Warum lagert Windows aus, wenn die Auslagerungsdatei ausgeschaltet ist?
      Warum werden Programme die aktuell "aktiv" ausgeführt werden überhaupt ausgelagert - es steht doch massig an Speicherplatz im Ram zur verfügung.
      Warum wird mir im Taskmanager immer noch eine ca. 4GB große Auslagerungsdatei angezeigt - ich hab die Auslagerungsdatei doch ausgestellt.

      Gruß
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Gute Frage, ob sich der RAM durch einen Fehler füllen kann.

      Also bekanntlich sorgt ja der Refreshzyklus(der mehrere million mal pro Sekunde stattfindet) dafür, dass die Inhalte nicht verloren gehen.
      So - wer sorgt den nun aber dafür, dass nicht mehr benötigte Inhalte wieder entfernt werden? Windows, bzw. die Programme... Würde ich mal denken.

      Kann es also Hardwaremäßig passieren, dass sich der RAM überfüllt, da dies aus irgendwelchen Gründen nicht klappt? Eher nicht

      Softwaremäßig durch ein Virus oder sonstiges Problem sehr wohl

      Kenne mich mit RAM aber zu schlecht aus.

      Also nun im Bezug auf die Frage obs am Mainboard liegen könnte
    • Shatterproofed
      Shatterproofed
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 7.498
      ich hab ca den gleichen Rechner

      Quad 6600 OC RAM OCZ 4 GB a 1 GB 8800 etc

      würde auch trotz 4 GB eine Auslagerungsdatei einrichten da wenn der Speicher mal vollaufen sollte Fehler erzeugt werden ... hab ich irgenwann mal gelesen und auch gemacht ... du ahst die ja nicht wenn ich das richtig sehe ? s.o.
    • Shatterproofed
      Shatterproofed
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 7.498
      PS: vor ner zeit gabs mal mti ner älteren Forceware version und 8800 karten probleme da der speicher vollief... hab ne 8800 ultra neuste forceware hatte nie probs ... aber wäre noch ne idee ansonsten erstmal auslagerungsdatei einrichten
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      wie kommt man auf die idee die auslagerungsdatei auszuschalten, nur weil man denkt 4 gig wären genug :rolleyes:

      erstmal anschalten und dann weiterbeobachten.
      eventuell hat ja eins der benutzen programme memoryleaks, das wirst du dann sehen wenn du immer screenshots vom speicherbedarf der programme machst
    • Shatterproofed
      Shatterproofed
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 7.498
      bin auch erst drauf gekomm aber man lernt ja :D und 4 gig is am anfang voll viel *G*
    • Andimat
      Andimat
      Black
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 186
      hehe, die Auslagerundsdatei hatte ich ja auch erst ganz normal an. Diese ändert aber nichts am Problem. Kommt also aufs selbe raus.
      Werde das mit den Graka Tribern auch mal ausprobeiren, wobei ich mir da nicht viel hoffnung mache.
    • Schaeksbier
      Schaeksbier
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2006 Beiträge: 1.508
      darf ich mal fragen, wie mans schafft 91 prozesse (dein 1. screen) laufen zu haben? ich hab alles an und bin nichmal bei 40... vll liegts auch daran oO
      oder is das unter vista ne normale anzahl?
    • 1
    • 2