Wieviel $ zum SNGgaming einzahlen ?

    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.276
      Werde morgen auf dem Anbieter mit den 2P anfangen Shorhanded SNG´s bissl zu daddeln. Dazu wollte ich von euch ne grobe Einschätzung wieviel ich eincashen sollte.
      Geplant ist 18 Tabling 9*22$ und 9*33$ Sngs ( weil zuwenig Float daist )

      = ( 495$ )

      Ich frage mich jetzt wieviel ich da einzahlen sollte um mit einem agressiven BRM nicht undbedingt gleich neu einkaufen zu müssen. ( Ich selber denke mal so 1k$ sollte für normale Varianzen reichen oder ? )


      Gruß D4ns3n
  • 13 Antworten
    • CitizenJolly
      CitizenJolly
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 1.793
      1. Seit wann kann man 18-tablen?

      2. Mit Shorhanded anfangen? Also hab da kA wie die sich mutlitablen lassen, aber glaub bei 18 würdeste da auch net so gut fahren, bzw. dein ROI würde stark sinken, was die Varianz so hochschnellen lässt, das ein BRM < 70BI imho Schwachsinn ist.
    • marco321
      marco321
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2007 Beiträge: 663
      ich halte jedes brm für sngs mit <100 buyins (auf dauer) für schwachsinn..nur meine meinung ;)
    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.276
      wieso kann man nicht 18 tabeln ?
    • soan
      soan
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2006 Beiträge: 2.139
      je weniger du eincashst desto höher das risiko das du broke gehst. was erwartest du hier bitte für antworten?

      und was ist eine normale varianz?
    • docjulian
      docjulian
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 7.008
      Hm ist bei Party nicht 12 Tables max oder sowas?
      Ansonsten wieso 6-handed SNGs, dafür aber 18 Tables? Naja wenn dir die besser liegen.

      Eincashen würde ich vom Gefühl her wohl so 2,5k - 3k.
      Bist du neu auf Party?
    • CitizenJolly
      CitizenJolly
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 1.793
      Original von D4niD4nsen
      wieso kann man nicht 18 tabeln ?
      Keine Ahnung, ich konnts nicht drum bin ich gewechselt.
    • Milkmoo
      Milkmoo
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2007 Beiträge: 1.218
      2 accounts FTW
    • lxamE
      lxamE
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2007 Beiträge: 336
      Shorthanded SNGs 18-tablen? Huiuiui...Respekt :)
    • traedamatic
      traedamatic
      Bronze
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 1.145
      Original von jojo249
      ich halte jedes brm für sngs mit <100 buyins (auf dauer) für schwachsinn..nur meine meinung ;)
      für die 11$ 100 buyins zu nehmen ist schwachsinn!! Ab den 55$ kann ich es verstehen! Außerdem ist ein BRM immer von subjektiven Faktoren geprägt, wenn man lieber ein konseratives BRM okay aber es ist kein ein muss mit 100 Buyins anzufangen!

      topic: warum shorthanded?

      matic
    • cruz
      cruz
      Bronze
      Dabei seit: 17.12.2006 Beiträge: 1.226
      das klingt entweder nach verarsche oder selbstüberschätzung.
      sh ist deutlich looser und anspruchsvoller postflop + grössere varianz, da wirst du mit 18-tabling nix reissen.
      wenn du so sng erfahren wärst, bräuchtest du dich hier auch nicht nach varianz und brm erkundigen.
      unter 50 buy-ins würde ich erst garnicht daran denken, eher 70+.
    • ikeapwned
      ikeapwned
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 1.605
      ich spiele only shorthanded sngs und buy ins 12 - 24 auf FT und die Gegner sind meistens vollnulpen. Aber 18 tabling... naja das würd ich gern sehen... ich spiele ganze 3 (!) Tables gleichzeitig bei SH SNGs weil ich sonst einfach nicht auf meine Gegner eingehen kann. Vielleicht hast du da ja mehr Talent zu.

      Viel Glück, aber BRM würde ich 50 Buy ins empfehlen (rechtzeitig absteigen) und bei so extremen multitabling wie bei dir 100 Buy ins.
    • derhansen1
      derhansen1
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 1.248
      Die "normale" Varianz hat mich in der letzten Woche in Form von 35 BI Down von hinten genommen...mit 1k könnte das schnell eng werden. :P
      empfehle auch bei extre-multitabling 100 BI, ansonsten geschmackssache, minimum sollten es imo aber schon 50-60 sein.
    • Michael1709
      Michael1709
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2007 Beiträge: 2.411
      Hey Leute, es geht hier nicht ums BRM, sondern um´s einzahlen!

      Wenn´s auch ´nen eher doofes Posting ist :rolleyes:

      BRM kann ich 200 Buy-Ins haben, aber davon liegen dann 180 auf Moneybookers ;)

      Ich grinde derzeit einen Ongame Anbieter nach dem anderen ab und bis jetzt haben mir (4-tablig) 18 Buy-Ins ausgereicht :tongue: und wenn´s Varianzbedingt nicht reicht, kann ich doch nachcashen.

      Ist ja auch eine Sicherheitsfrage, viel Kohle beim Anbieter, großes Risiko.

      Beispiel Mansion:

      Ich habe dort jetzt ca. 45$ liegen (26$ vom Freeroll und 9$ Rest waren noch drauf, den ich während des Freerolls durch 2$ SNGs vermehren konnte).

      Sollte es plötzlich dort einen Bonus geben, cashe ich erst nicht ein, sondern spiele direkt los (11$ SNGs). Klappt der Start nicht, kann ich immer noch eincashen. (Beim Reload muss ich natürlich einzahlen)

      Beispiel Tower: 250$ eingecasht (mehr ging gar nicht am Anfang), zuerst auf knapp unter 100, dann hoch auf 830 $. Mit Bonus dann 1030 $ dann 1000$ ausgescasht und 30$ stehen lassen. Reload bekommen und Minimalbetrag nachgecasht .....

      Beispiel Hollywood: 200$ eingecashet. Aktuell 320 $ und Bonus kommt bald....

      Auf Moneybookers stehen dann ca. 1500 $. So habe ich immer Reserven, um kurzfristig Bonusangebote zu nutzen.

      Warum sollte man seine komplette BR eingecasht haben?

      Stand von 0 $ bei einem Anbieter heißt ja nicht broke!