Pot Odds

    • Datalife
      Datalife
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2006 Beiträge: 182
      Hi Leute,
      ich habe immer Probleme mit der Pot Odds Berechnung.
      Ich kenne die Tabelle und kann die Outs einigermaßen ausrechnen.

      Bei meinem Programm PokerOfiice werden mir ja immer die aktuellen Pot Odds angezeigt.


      Beispiel : Ich habe 8 Outs und das Programm zeigt mir 9:1 Pot Odds dann laohnt sich der Call ggfls. also die PotOdds müssen immer höher als die Outs sein ist das richtig ?

      Irgendwie habe ich es evtl. richtig verstanden habe aber eine Blockade oder ich hab es nicht richtig kapiert???

      Vielen Dank für ein paar Tips die Artikel über PotOdds habe ich schon hundertmal gelesen.

      Gruß D_L
  • 12 Antworten
    • Datalife
      Datalife
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2006 Beiträge: 182
      Ich habe es wieder verdreht oder.

      Bei 9:1 Pot Odds und 8 Outs lhnt sich der Call nicht.

      Gruß D_L
    • Waszszaf
      Waszszaf
      Global
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 646
      Die Pot-Odds sollen höher als die Odds sein, die sich aus den Outs errechnen.

      Bei 8 Outs hast du Odds von etwa 4,7 zu 1.
    • Datalife
      Datalife
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2006 Beiträge: 182
      Kannst Du evtl. mal zwei Beispiele reinschreiben, die evtl. einfach verständlich sind.

      Wäre toll. Aber bitte nicht das mit dem Gutshoz aus dem Artikel.

      Danke und Gruß

      D_L
    • Ridcully
      Ridcully
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2006 Beiträge: 271
      hmm

      wir sind beim flop .. du hast einen OESD und kommst auf 8 outs ( discounten lass ich einfach jetzt mal weg ) 4 für die karte die dir am oberen ende fehlt und 4 für die am unteren ende.

      jetzt schauen wir kurz auf die odd tabelle und stellen fest, wir haben ca 5 odds ( gerundet )

      also 5:1

      wenn im pott jetzt 50 cent liegen und die bet 5 cent beträgt dann habe ich

      10:1 pott odds


      die pott odds sind deutlich grösser als die gewinn odds .. also provitabel

      wären die pott odds auch bei 5:1 (25 cent im pott )wäre es immer noch kein verlust wenn ich callen würde, aber meine hande würde beim treffen einer karte zum straight deutlich an wert gewinnen .. entspricht etwa einer karte für umsonst.

      wären die pott odds unter 5:1 dann muss ich folden ( weniger als 25 cent im pott)

      mfg
      ridcully

      ps ich hoffe ich habe keinen fehler drin ;)
    • DMB2000
      DMB2000
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 76
      Naja, angenommen du hälst JT ind der Hand und am Flop kommt Q-3-9. Dann hast du einen OESD (9-T-J-Q). Also helfen dir alle 4 8ten und alle 4 Ks zur Straight. Du hast also 8 Outs (die Ks und die 8ten). Laut Tabelle hast du Odds von 5 zu 1. Also darfst du callen, wenn der Pot größer als 5 Small-Bets ist (Small-Bets, weil am Flop ja nur Small-Bets gesetzt werden müssen).

      Anderes Beispiel mit 8 Outs (darum ging es dir doch, oder?) :
      Du hälst T9. Auf dem Flop kommt K-J-7. Jetzt hast du wieder 8 Outs (4 8ten und 4Qs) zur Straight. Genaugenommen hast du hier einen Double-Gutshot. Die Odds sind dann natürlich die selben.

      Anmerkung: Durch eine Flushgefahr müsste man die Outs noch discounten, aber ich wollte das hier nicht unnötig verkomplizieren.
    • Remoh
      Remoh
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2006 Beiträge: 1.196
      Mal nen paar Beispiele von mir:

      Du hast A7s UTG. Flop kommt mit KT8 rainbow.
      Als erstes checkst du und nach dir wird einmal gebetet und zwei callen.
      Insgesamt sind nun 11SB im Pot.

      Somit hast du Pot-Odds von 11:1.
      Du selbst hast nur 3 Outs auf deine Asse. Nach der Tabelle brauchst du also Odds von 15:1, hast aber nur 11:1. -> Fold

      anderes Beispiel:

      AKo am Button. Preflop wird gecappt. Insgesamt sind nun noch zwei Leute mit dir im Pot.
      Flop kommt mit QT2 rainbow. Der erste bettet und der zweite callt. Nun bist du dran. Im Pot sind nun 15SB.
      Also hast du 15:1 Pot Odds.
      Insgesamt hast du 10 Outs (wie vernachlässigen hier, dass jemand anderes durch A oder K die Straight bekommt). Somit brauchst du Pot-Odds von 3,7:1. Hast sogar 15:1.
      Hier wäre ein Call nach den Pot-Odds Pflicht. Desweiteren wäre hier eigentlich ein raise for value drinnen, da du selbst bei einem raise von dir immernoch Pot-Odds von 7,5:1 hättest.

      Hoffe mal, dass es einigermaßen verständlich ist.

      Falls du weiterhin Probleme mit den Odds und Outs hast, würde ich dir vorschlagen nen bischen in den Beispielhänden rumzustöbern und dort nach gut kommentierten Händen zu suchen und dann auch selbst versuchen zuerst auszurechnen, was du tun würdest und dies mit den Kommentaren der Erfahreneren zu vergleichen. Und falls du da dann Fragen hast, kannst du gleich zu dieser Hand posten und schon hast du dann auch ein konkretes Beispiel an dem man es dir dann auch erklären wird, warum es so ist wie es ist.
    • Ridcully
      Ridcully
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2006 Beiträge: 271
      ach so ..als anmerkung zu den pott odds kann man noch erwähnen, das die pott odds das xfache des selber zu setzenden betrages sind.

      einige leute haben ja schwierigkeiten in sb und dann am turn in bb zu rechnen

      mfg
      ridcully
    • Waszszaf
      Waszszaf
      Global
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 646
      Original von Ridcully
      jetzt schauen wir kurz auf die odd tabelle und stellen fest, wir haben ca 5 odds ( gerundet )
      Nein.

      Original von Ridcully
      also 5:1
      Ja.
    • Datalife
      Datalife
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2006 Beiträge: 182
      Hi Leute,
      danke für die Tips jetzt ist es mir klar. Ich hatte wirklich einen Denkfehler.
      Ich wollte immer direkt die Outs 1 zu ausrechnen und habe immer die Umrechnung weggelassen. Jetzt ist alles viel klarer.

      Aber wäre es nicht einfacher eine Tabelle mit den entsprechenden Pott-Größen zu haben bei seinem Limit, daa müßte man nur schauen ob der Pott Groß genug ist ?


      Danke und GRuß
      D_L
    • Ridcully
      Ridcully
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2006 Beiträge: 271
      ich sehe schon , du hast die hausaufgabe für diese woche schon gefunden:

      mache dir eine tabelle auf der folgende werte zu finden sind.

      outs 1-15 in 0.5 schritten
      odds passend zu den outs ( da sich turn und river nur margial unterscheiden brauchst du nur 1 wert )

      daneben den wert des potts in $ der mindestens im pott sein muss, damit du pott odds = gewinn odds hast bezogen auf die small bet ( flop )

      daneben den wert des potts in $ der mindestens im pott sein muss... blabla.... bezogen auf die big bet ( turn und river )

      und abschließend einen aufsatz mit mindestens 250 worten, der erklärt warum das geld das aktuell in dieser runde von den positionen vor dir gesetzt wurde zu dem wert des pottes dazuaddiert werden muss bevor du mit dem errechnen der pott odds anfängst.

      spass muss sein :)

      ridcully
    • Quatschy
      Quatschy
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2006 Beiträge: 601
      Original von Datalife
      Hi Leute,
      danke für die Tips jetzt ist es mir klar. Ich hatte wirklich einen Denkfehler.
      Ich wollte immer direkt die Outs 1 zu ausrechnen und habe immer die Umrechnung weggelassen. Jetzt ist alles viel klarer.

      Aber wäre es nicht einfacher eine Tabelle mit den entsprechenden Pott-Größen zu haben bei seinem Limit, daa müßte man nur schauen ob der Pott Groß genug ist ?


      Danke und GRuß
      D_L
      Brauchst du doch nicht. Denke du benutzt Pokeroffice. Dann stehen da die Pot Odds. Wenn die höher sind als die Odds spielst du. Die Daten schmeißt dir PO ja alle auf den Tisch wenn du es eingestellt hast.
    • Ridcully
      Ridcully
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2006 Beiträge: 271
      wenn er was lernen will macht er sich die tabelle .. egal ob er sie braucht oder nicht ..

      dabei macht er sich gedanken über das thema und beschäftigt sich viel intesiver damit .. und am ende hat er was gelernt ..