kommentar zu stats&graph, bitte

    • SvenBe
      SvenBe
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 13.113
      hallo,ich hab mir neulich über Horror den Holdemmanager gekauft und bin anhand des unten aufgeführten Graphen und meiner Stats sehr erschrocken.
      Wie man sieht habe ich eine doch recht annehmbare Winrate, jedoch bin ich fast so tight wie rennwurm beim masstabeling und deutlich weniger aggressiv.
      kann man aus den stats und graphen irgendwelche hinweise/ratschläge entnehmen ? Ich mein ich kann meine Non Showdown losses reduzieren indem ich mehr zum showdown gehe,aber ob das das Ziel ist ? Bis jetzt hab ich mir immer gesagt so lange Gewinn da is braucht man ja nix ändern, aber ich bin mir schon im Klaren das ich auf NL200 nur noch Opfer wäre... Was beim nächsten Step,NL50 kommt weiss ich nicht,aber versuchen das Spiel zu verbessern will ich schon.
      Zu beachten ist das ich nur mit krasser Tableselection spiele. FR nehme ich bei Stars die Players/flop ratio als Kriterium und joine die Waitinglist der Tische mit >40% und einige wenige mit großem avg. pot. Beim Spielen verlasse ich die Tische nach spätestens 2 Orbits falls holdemmanager einen tablevpip <25% anzeigt. Es ist also oftmals garnicht nötig aggressiver zu sein da ja sowieso bezahlt wird
      (UTG raise mit JJ bringt nix bei 6 callern und keinem J aufm Flop. kommt ein J zahlen die restlimper auch ohne preflopraise gerne nach. gibts ein raise preflop call ich halt auf setvalue)
      (oder AK nach nem raise, ich flatcalle für hit&fold und nehm halt oft n ace mit schlechterem kicker vom tisch,gelegentlich trifft villain natürlich seinen kicker/set)




      showdown hands hui, non showdown hands pfui!
  • 8 Antworten
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.450
      gibts bei dem proggi noch mehr Stats?
      So kann man nicht sehr viel beurteilen.

      Das einzige Limit, das man bewerten kann ist NL25, da du dort paar Hände gespielt hast.

      Dein VPIP ist etwas zu niedrig. auf 10-12 solltest du schon kommen.
      Dein PFR ist VIEL (!) zu niedrig.
      Sollte bei 7-9 liegen.

      Du raist deine guten Hände zu wenig.
      Agression würde mich die Aufteilung Flop, Turn river etc. interessieren.
      Schau dir ma paar FR Vids an und du wirst sicherlich selbst paar leaks erkennen können!
    • edelgrieche
      edelgrieche
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2006 Beiträge: 1.682
      never change a winning game, läuft doch super. Einzig deinen PFR find ich sehr niedrig, raist du nur QQ+?
    • SvenBe
      SvenBe
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 13.113
      @fallout,edelgrieche (unten)
      danke fallout für den comment, natürlich bezog ich mich auf nl25 - die beiden minlimits sind für drunken play reserviert...
      holdemmanager is echt gut und bietet massig statistiken. da es noch recht neu ist und bei mir ein wohl nicht so häufig vorkommender bug auftritt kann ich noch nicht sooo viel damit anfangen.

      hier aber mal ein paar mehr statistiken:


      @edelgrieche:
      zum bleistift:
      AA generell,nie slowplay ausser vs allinmaniacs
      KK zu 100%
      QQ auch immer,höchsten coldcall nen raise ab und an (minstack->reraise,bigstack->setvalue bzw fold to cbet am flop A oder K)
      alle PP in late position first in
      je nach stackgrösse/raisesize-ratio coldcall any raise (sowohl mein stack als auch villain)
      sowie for deception SC in late position
      das sind jetzt nur mal die dinge die mir so als standard einfallen

      die frage ist halt muss ich das winning system changen um auf nl50 bestehen zu können oder kann ich dort genauso weitermachen
    • edelgrieche
      edelgrieche
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2006 Beiträge: 1.682
      Ich würd auf jeden Fall so weiterspielen. Spiel das, was du kannst und womit du dich wohlfühlst.

      Du könntest darüber nachdenken, PP nicht nur aus late position zu raisen.
    • TaZz
      TaZz
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2006 Beiträge: 10.665
      nur das man damit irgendwann an seine grenzen kommt, wenn es auf höhere limits geht... wieso dann nicht einfach jetzt schon sein spiel looser machen, wenn man gegen NL25 donks spielt und total in seiner comfort zone ist?
      aber naja, für NL50, NL100 wird das noch recht egal sein...
    • petebull1107
      petebull1107
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2007 Beiträge: 1.120
      Original von sb22
      showdown hands hui, non showdown hands pfui!
      Ist doch voll logisch, oder? Jede Hand bei der du Zeug in den Topf schmeisst und spaeter "Fold" drueckst sorgt fuer ein sinken der roten Linie.

      Die gruene Linie ist das was du im Showdown gewinnst, wenn die >0 ist, ist alles ok.
    • wirthi
      wirthi
      Bronze
      Dabei seit: 28.06.2006 Beiträge: 540
      Original von TaZz
      nur das man damit irgendwann an seine grenzen kommt, wenn es auf höhere limits geht... wieso dann nicht einfach jetzt schon sein spiel looser machen, wenn man gegen NL25 donks spielt und total in seiner comfort zone ist?
      aber naja, für NL50, NL100 wird das noch recht egal sein...
      Ich denke, dass man teilweise gut beraten ist, auf NL25 nicht allzu aggro zu sein. Man sollte halt in unraised pots aufpassen, aber solche Sachen wie suited conns utg raisen sollte man sich fast schon sparen. JJ UTG limpen allerdings sicher nich.
    • SvenBe
      SvenBe
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 13.113
      jo ich limp auch jj nich mehr. hab ich mir korrekterweise abgewöhnt,auch wenn man sich utg darüber nich allzusehr freuen kann.
      auf der anderen seite hab ich auch diese vorsicht in unraised pots. ohne twopair geht da nix um es mal vorsichtig auszudrücken. allerdings lohnt es sich doch hier und da nen flushdraw zu betten.
      optimal in unraised pot ist übrigens auf nl25 bei twopairtreffer: bet flop - check behind turn bzw check turn und call riesenriverbet von villain der sich den pot kaufen will...