Meine nicht vorhandenen HU skills

    • TehKarpfen
      TehKarpfen
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 429
      Hallo, ich bin zwar schon was länger diamond aber jezz werd ich dieses forum auch mal nutzen! anlass ist meine Hu "karriere" auf FT
      ich spiele zur zeit HU 3/6, auch wenn der rake unverschämt ist ich weiß!allerdings laufen da so viele voll fische rum, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass der rake meine winnings killt und ich trotzdem eine höher winrate hinkriegen sollte als SH.

      Mein spiel ist wahrscheinlich noch stark leak behaftet und ich adapte gegen bestimmte leute einfach nicht richtig. Mir ist aufgefallen, dass ich große probleme habe gegen gegner die wenig folden, und King high zum sd bringen.
      gegen gegner die weak folden am flop und turn und am besten noch wenig/nicht bluffen komm ich wunderbar klar!

      Ich habe bisher eigentlich immer contibets gemacht am flop, und je nach board und gegner und meinem sd value nochmal am turn!

      allerdings schein ich mit der flopconti verdammt viel geld gegen einige gegner rauszuwerfen. der logische adapt wäre also cb flop zu spielen und am turn nochmal die hand bewerten!

      meine Frage1: welche hände checkt ihr behind, balanced ihr das mit madehands? wie spielt ihr dann hände mit sd value ala king und ace high! wie können verschieden gegner darauf reagieren (bluffen, bleiben passiv oder noch irgendwas anderes) und wie spiel ich bezogen auf diese reaktionen dann weiter?

      dann würde ich gern mal meine reads von einem gegner präsentieren und würd gern wissen welche schlüsse ihr für euer spiel aus diesen ziehen würdet:

      gegner:
      ist preflop loose aggressiv: 80/50
      er 3bettet preflop sehr viel mit Ax Kx pockets und hin und wieder auch mit anderen händen
      selber raist er ab Qx aufwärts und pockets
      er limpt hände wie 34 67 T9 Jx
      hin und wieder limpraist er mit Ax (mehrmals gesehen)

      am flop contibettet er nach 3bet fast immer, oft auch den turn
      wenn er selber nur preflopraiser ist und ich gecallt hab cb er hin und wieder seine marginalen hände statt zu contibetten
      macht hin und wieder cb turn mit kleinen pairs wenn er mit A3 seine 3 gehittet hat oder auch mit ace high
      am river hab ich ihn bisher nie nochmal barrlen sehen wenn er aggressor war ohne eine madehand(allerdings hat er acuh gehittet wien gott also bin ich mir nicht sicher ob er das nicht tut)

      auf checkraise am flop von mir hat er auf Axx boards gefoldet wenn er keine highcard strengh hat.. K high und pairs callt er oft down hin und wieder auch Q high! auf solchen boards hat er dann oft ohne madehand mit K und Q high behind gecheck (statt conti) und oft auch bets runtergecallt!
      wenn er eine madehand oder einen starke draw hat hat er meist ip schon gedreibettet und den turn gebarrelt eher selten call raise turn gespielt!
      wenn er nur callt dann hat er entweder mid/bottompair/schwachen draw/highcard (ace king je nach board)

      hab ihn keinmal purelbuff/rebluff raisen sehen weder am flop auf cr noch am turn

      auf checkbehinds oder checks oop von mir hat er relativ wenig geblufft eher behind gecheckt (bzw ip einfach wieder gecheckt) wenn er keine madehand hatte und gebettet wenn er ne madehand (besser als ace high oder bottompair) hatte!
      man konnte aber queen high calldowns inducen damit!

      alle stats: (500 hände)

      82vpip
      46 pfr
      48 wts

      af 1.8
      flop 2
      turn1.8
      river 1.3

      fold to [] bet
      flop 26
      turn 18
      river 13

      unter der annahme der gegner würde nicht weiter adapten und immer so weiter spielen welche richtlinen würdet ihr euch/mir geben.

      ich bedank mich schonmal!

      mfg TehKarpfen
  • 10 Antworten
    • Tanzhase
      Tanzhase
      Black
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 1.360
      Mein Tipp zu diesem Gegner: Spiel nicht gegen ihn! Viel zu stark für 3/6.
    • ScHnibL0r
      ScHnibL0r
      Black
      Dabei seit: 29.01.2005 Beiträge: 3.593
      mein tipp zu diesem gegner. spiel ihn auf jeden fall, versuch ihn zu ownen und lerne headsup. einfach logisch denken
    • Nani74
      Nani74
      Black
      Dabei seit: 15.12.2005 Beiträge: 12.385
      unter der annahme der gegner würde nicht weiter adapten und immer so weiter spielen welche richtlinen würdet ihr euch/mir geben


      Ich glaube dass Du diese Annahme nicht annehmen kannst. Weil HU = Adaption. Es gibt sehr wenig Spieler die HU Player sind und nicht adapten, egal ob fish oder shark.

      Was ich damit sagen will, ist dass Du auch bzgl. Contibet, Deinen Gegner lesen musst in welcher Verfassugn er sich befindet, wenn er 100% die Contibet called weil er sieht dass Du 100% Contbettest, dann musst Du halt am Turn 100% Contibetten, wenn er dann immer noch alles called und das weiter bis zum river, bettest Du nur noch deine made hands usw. Selbiges für c/r und alle anderen Lines. Du MUSST adapten und davon ausgehen, dass Dein Gegner auch adapted und das bedeutet dass Dir keiner hier im Forum einen wirklich guten Tip geben kann, weil wenn er jetzt zutrifft kann er nach 5 Mins HU schon wieder absolut falsch sein. Die Dynamik ist im HU unglaublich groß.


      Mein Tip ist daher Full Ring, da kannst schön ohne viel Adaption spielen ;)
    • TehKarpfen
      TehKarpfen
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 429
      gut dann formulier ich die frage mal anders, wenn ich glaube der gegner spielt gerade so wie beschrieben was für tips, lines was auch immer würdet ihr gegen ihn bevorzugt spielen! ich will kein wunderrezept zum 100% exploiten haben...

      aber wenn ich zb weiß ein gegner foldet am flop immer ohne hit auf ne conti und callt nur mit ner hand die er am turn auch weiter spielt dann mach ich zb immer ne conti am flop und nie ne conti am turn.. das ist ein einfaches beispiel ich weiß aber sowas in der art hab ich mir als antwort vorgestellt...

      es bleibt immernoch frage1 unbeantwortet die mir genau so wichtig ist!!
    • skedar
      skedar
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 11.110
      hab mir nich alles durchgelesen. aber ich spiele auch hu auf ftp und ich hab mal gegen dich gespielt.

      ich fand damals dass du übel suckst und einfach nur ein fisch bist. konnts kaum glauben dass du von ps.de kommst.
      weiss ja nicht ob du besser geworden bist, aber damals war das echt derbe schlecht. denke du solltest ers noch ma weiter ring zocken und dich verbessern. so wirst du heads up einfach nur geowned.
    • TehKarpfen
      TehKarpfen
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 429
      das kann schon sein jenachdem wann das war.. bin leider ein wenig tiltanfällig wenns schlecht läuft!allerdings geb ich auch zu dass ich im vergangen jahr deutlich schlechter war, nach einem langen andauernden upswing hab ich mich halt gefühlt als wär ich unschlagbar ^^ dem ist natürlich nicht so!

      ich finds nur ein bisschen doof, dass mir hier keiner sinnvolle verbesserungsvorschläge machen kann und nur alle sagen ich soll kein HU spielen! außer schnibl0r mit seiner minimalen und selbstverständlichen antwort ^^
    • ScHnibL0r
      ScHnibL0r
      Black
      Dabei seit: 29.01.2005 Beiträge: 3.593
      finde es bischen lächerlich dass ihr hier karpfen so fertig macht ,ich mein keiner von euch war nach 10stunden poker der perfekte pokerspieler. jeder braucht seine zeit manche mehr manche weniger aber er ist zumindest motiviert und versucht an seinem spiel zu arbeiten was ich gut finde und das sollte man nicht bestrafen.......

      Original von TehKarpfen


      meine Frage1: welche hände checkt ihr behind, balanced ihr das mit madehands? wie spielt ihr dann hände mit sd value ala king und ace high! wie können verschieden gegner darauf reagieren (bluffen, bleiben passiv oder noch irgendwas anderes) und wie spiel ich bezogen auf diese reaktionen dann weiter?


      erstmal kommt es drauf an , ob der gegner viel 3bettet oder nicht, wenn er viel 3bettet und dies natürlich auch mit guten händen macht , sonst wäre es nicht gebalanced, dann kannst du jeden flop contibetten weil deine handrange seiner einfach zu stark überlegen ist und er am flop idr viel aufgeben muss, wenn nicht dann musst du eben loose downcallen bzw loose am turn betten.
      wenn jemand im preflop recht wenig 3bettet dich am flop viel c r oder viel called , also kaum eine hand am flop aufgibt kannst du versuchen cb einzubauen , ist allerdings nicht unbedingt notwendig. dann würde ich es mit händen machen die bischen sd value haben und hände bei denen sich bei vielen turn karten einiges ändert und du dann eine bessere situation hast ala
      98 auf nem 723 board oder wenn du backdoorflushdraws hast.
      je nachdem wie gut der gegner eben adapted , wenn er dann jeden turn bettet hast du eben mit k high ++ nen einfachen calldown. du musst ihn quasi mit deinen weaken holdings zu bluffbets zwingen damit du deine loosen calldowns rechtfertigen kannst
      aber generell musst du eigentlich kein cb machen , wenn er viel am flop called einfach viel am turn betten wenn er viel c/r einfach looser denflop c/r callen und schauen wie er am turn reagiert , oder viel am flop 3betten einfach bischen austesten wo seine weakspots liegen.



      Original von TehKarpfen


      gegner:
      ist preflop loose aggressiv: 80/50
      er 3bettet preflop sehr viel mit Ax Kx pockets und hin und wieder auch mit anderen händen
      selber raist er ab Qx aufwärts und pockets
      er limpt hände wie 34 67 T9 Jx
      hin und wieder limpraist er mit Ax (mehrmals gesehen)

      am flop contibettet er nach 3bet fast immer, oft auch den turn
      wenn er selber nur preflopraiser ist und ich gecallt hab cb er hin und wieder seine marginalen hände statt zu contibetten
      macht hin und wieder cb turn mit kleinen pairs wenn er mit A3 seine 3 gehittet hat oder auch mit ace high
      am river hab ich ihn bisher nie nochmal barrlen sehen wenn er aggressor war ohne eine madehand(allerdings hat er acuh gehittet wien gott also bin ich mir nicht sicher ob er das nicht tut)


      also 80/50 heißt er 3bettet 50% seinr hände?
      erstmal solltest du herausfinden wie loose er open raised und wie loose er defended. wenn er im big blind ca. 10% oder mehr folded, kannst du eigentlich im SB any2 open raisen, kommt natürlich auch bischen drauf an wie gut er postflop spielt, wenn er viele situationen am flop aufgibt bzw sehr passiv oder weak spielt kannst du auch any2 open raisen.
      wenn einer viel 3bettet und nie am flop folded und im preflop auch nie folded solltest du hingegen im sb etwas tighter werden.
      das selbe gilt für dich im bb. wenner alles open raised solltest du gg die meisten viel 3betten und im bb NIE folden.
      generell solltest du herrausfinden ob dein gegner gegen 3bets mehr folded oder gegen flop c/r und je nachdem dann adapten. wenn er gegen 3bets selten folded dann einfach nur gute hände 3betten mit denen du bei fast jedem board durchbetten kannst und wenn er gegen c/r viel downcalled eben umgekehrt.. wenn er adapted dann eben wieder dein spiel wechseln usw.. so wie das eben im headsup ist.

      da dein spezieller gegner nicht alles open raised würde ich im BB etwas tighter werden und gegen seine limps , sehr viel raisen , wenn er deinen raise nach seinem limp nur called, hat er immer eine schwache hand?!? oder trapped er auch ab und zu.
      ich mein du beschreibst den gegener ja schon relativ genau du musst eben nur mit deinem logischen verstand den maximalen nutzen aus deinen informationen ziehen und einfach dich anpassen.
      nach 3bet contibettet eigtl. jeder immer am flop , da gilt es herauszufinden wie loose seine 3betting range ist , wie oft er spots aufgibt wenn du am flop raised , wie gut adapted er , musst du gegen ihn balancen wie reagiert er auf flop calls usw...

      wenn er cb macht , musst du versuchen zu erkennen ob er es gebalanced hat , und schauen wie er auf turn checks und bets deinerseits reagiert, wenn er viele schwache hände cb macht und am turn aber immer bettet dann c/r du einfach immer ab turn draws made hands usw bzw c c mit marginale händen und c/f mit trash aber das sind eben alles sachen die du ja eigentlich selber erkennen solltest das ist ja alles nur logisch.

      wenn er am river nie barrelt ohne eine madehand , dann kannste ja einfach am river sehr viel folden.


      Original von TehKarpfen


      auf checkraise am flop von mir hat er auf Axx boards gefoldet wenn er keine highcard strengh hat.. K high und pairs callt er oft down hin und wieder auch Q high! auf solchen boards hat er dann oft ohne madehand mit K und Q high behind gecheck (statt conti) und oft auch bets runtergecallt!
      wenn er eine madehand oder einen starke draw hat hat er meist ip schon gedreibettet und den turn gebarrelt eher selten call raise turn gespielt!
      wenn er nur callt dann hat er entweder mid/bottompair/schwachen draw/highcard (ace king je nach board)


      wenn du solche informationen hast ist es doch total einfach zu spielen, du solltest natürlich noch wissen ob er gegen deine c/r wenn er nichts hat direkt am flop folded aber davon geh ich nun mal aus , dann kannst du quasi mit fast jeder hand am flop c/r , gegen 3bets gibst du eben alles auf außer nen pair und versuchst anhand des boards zu erkennen ob er da auch nen draw haben könnte oder nicht wenn ja dann eben ab und zu auch noch k high am flop callen und die boardentwicklung beobachten usw.
      wenn er nur called dann weißt du ja was er hat , und er wird wohl idr seine made hands dann downcallen dann gibst du einfach trash auf und spielst c/f , wenn er dann any turn bettet und adapted dann spielst du eben auch c/r und c/c usw. ansonsten einfach mit deinen marginalen bis guten händen durchbarreln und auf loose calldowns hoffen bzw seine draws zum folden zu bekommen und am river kannste ja dann je nach board c/c oder bet spielen, wenn er auch ab und zu bluffbettet aber der scheint wohl eher einer zu sein der nicht gerne blufft sondern versucht viel value aus dir rauszuholen.




      Original von TehKarpfen

      hab ihn keinmal purelbuff/rebluff raisen sehen weder am flop auf cr noch am turn

      auf checkbehinds oder checks oop von mir hat er relativ wenig geblufft eher behind gecheckt (bzw ip einfach wieder gecheckt) wenn er keine madehand hatte und gebettet wenn er ne madehand (besser als ace high oder bottompair) hatte!
      man konnte aber queen high calldowns inducen damit!


      wenn er nie rebluffst ist es ja sehr leicht zu spielen, weil du seine handrange immer sehr gut einschätzen kannst und selber viel bluffen kannst, es gibt einfach sehr viele boards bei denen sich ein c/r mit any2 lohnt , solange der gegner nur k high ++ weiter spielt und nie reblufft. du solltest dann auch einfach seinen raises mehr credit geben und ihn nicht immer mit deinen weaken holdings ausbezahlen.

      ok er ist also ein showdownlastiger typ der nicht blufft, dann einfach sehr loose valuebetten und seinen bets und raises mehr credit geben.
      ich mein meine antworten erschließen sich eigtl. aus deinen relativ guten informationen deshalb verstehe ich dein problem noch nicht so ganz , ich hoffe ich hab nun das richtige gemacht bin mir nich so sicher...

      allgemein solltest du versuchen herrausfinden wie loose er im sb ist wie loose er im bb ist. dann wie er postflop spielt , weak passiv , loose aggro usw wie reagiert er auf 3bets oder c/r flop und je nachdem dein preflop spiel aufbauen.
      dann einfach nur seine weakspots rausfinden und schauen ob er irgendwelche sachen nicht gebalanced hat und die dann eben ausnutzen.
      generell musst du natürlich noch nen gefühl für boards entwickeln und versuchen zu erkennen wie weit dein gegner denkt usw aber das sind alles sachen die brauchste auf deinem limit eigtl. noch nicht.

      naja gl
    • schiep
      schiep
      Black
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 13.601
      Super Beitrag Simon :)
    • TehKarpfen
      TehKarpfen
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 429
      hui dein beitrag schnib ist genau das was ich mir vorgestellt hab sogar noch ausführlicher!! ich hab ihn bisher nur überflogen! ich bedanke mich schonmal und werd mich morgen mal mit deinem post richtig auseinandersetzen und mich dann wieder melden! heute muss ich leider erstmal höhrere mathematik pauken für die klausur morgen früh!

      mfg tehkarpfen
    • Boomslang
      Boomslang
      Black
      Dabei seit: 20.07.2005 Beiträge: 912
      SCHIMON GIB MAL NICHT UNSERE EDGE AWAY!!! WTF