3-handed MT SNG Handbewertung please!

    • Tower
      Tower
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 27
      Hallo!
      Eigentlich hatte ich gedacht, direkt nachdem ich diese Hand gespielt hatte, damit abgeschlossen zu haben! Nach einem Monat bin ich aber immernoch am Überlegen, ob ich in gleicher Situation das nächste Mal genauso spielen sollte!

      Es war ein 50er 3$ Multi Table SNG auf Party und ich hatte mich gerade vom meinem Shortstack dasein am Final Table abgeschüttelt, indem ich einen großen Pot gewonnen hatte bei dem sich auch ein Spieler verabschieden musste) und es kam zu dieser Situation (leider hab ich die Hand nicht gespeichert und nur ungefähre Werte)

      Spieler 1: 4-5BB am Button (eben den großen Pot verloren)
      Spieler 2: 30BB am SB
      Ich: 24BB am BB

      Ich bekomme nach dem angesprochenen großen Pot TT auf die Hand und sehe wie Spieler 1 eigentlich erwartungsgemäß all-in geht (nicht dass er voll auf Tilt war, aber war von seiner Spielweise zu 99% vorherzusagen)

      Spieler 2 (im SB) callt und ich gehe instant all-in! (vielleicht auch ein wenig zu euphorisch, weil ich mich schon im Turniersieg beim ersten MT SNG das ich gespielt habe, sehe)

      Erst hier fange ich an alle möglichen Szenarien durchzugehen und hoffe, dass Spieler 2 nicht callt, weil ich doch Angst habe in dieser aussichtsreichen Position nur dritter zu werden!

      Das Ende der Geschichte ist folgendes:
      Spieler 2 callt mein All-In, ich beurteile es als bad call (da er den Turniersieg aufs Spiel setzt), mit A3o! Er trifft sein Ass und das erwartet schlechte Blatt des Shortstacks trifft nicht...Das Spiel ist aus! Ich auf Platz 2!

      Jetzt liegt es an den Spielern, die richtig Kohle mit online poker machen mir zu sagen, was der Profi hier macht!

      Fold? Call? All-In? (finde für jede Spielweise pro und contra Argumente!)
  • 2 Antworten
    • stonedchris
      stonedchris
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2007 Beiträge: 88
      Naja, da der Bigstack vor Dir davon ausgehen muss, dass Du nach ihm noch eine starke Hand hältst, kannst Du davon ausgehen, dass er seine Hand für stark hält. Du kannst mit TT hier maximal von einem coinflip gegen ihn ausgehen und den willst du sicher nicht haben in der Situation.

      Das er am Ende ne schlechte Hand hielt tut bei der Bewertung eigentlich nichts zur Sache. Für mich ist das vielleicht ein call, je nach image des Bigstack sogar ein Fold.
    • courtl
      courtl
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2007 Beiträge: 320
      Ich schau eigentlich immer, dass ich mich mit mittelmäßigen Händen aus solchen Situationen raushalte.

      Best case:
      Du gewinnst die Chips von Spieler 1&2 (aber eher unwahrscheinlich, da du damit rechnen kannst, dass jeder mind. 1 Overcard hält und du somit schon mind. 2 Karten nicht sehen willst)

      Middle cases:
      Du gehst allin, Spieler 2 callt und du nimmst Spieler 2 vom Tisch (auch eher unwahrscheinlich, da Spieler 2 seinen Stack nicht gefährden wird)

      ODER: du gehst allin, Spieler 2 foldet und du bekommst einen Suckout von Spieler 1. -> du hast 0 Gewinn gemacht

      Worst case: (der leider auch eingetreten ist)
      du bustest gegen Spieler 1. (schlimmer wär noch gewesen, wenn Spieler 1 sogar noch im Spiel geblieben wäre)

      Callen würd ich in so einem Fall schon gar nicht, denn bei jeder Overcard musst du fürchten, mit TT weit hinten zu liegen (und eine Overcard am Flop ist doch sehr wahrscheinlich)

      ergo: mit dem Fold bist du auf der sicheren Seite. Und egal wie der Showdown endet: schlussendlich profitierst du davon. Denn entweder du bist fix 2. oder Spieler 1 hat einen ähnlich großen Stack wie du und du kannst dadurch wieder agressiver gegen ihn vorgehen, da er wahrscheinlich nicht crippelt sein will.