Jetzt wisst Ihr Bescheid...

    • Zethos
      Zethos
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 76
      Moin Moin,

      ich dachte mein erster Beitrag sollte doch am besten aus einer kurzen Vorstellung meiner Person und meinem bisherigem Weg bestehen...und außerdem muss ich meinen Erfolg von Gestern irgendwo unterbringen :D

      Ich bin 26 Jahre jung, studiere Lehramt Sport/Geographie in Osnabrück und habe schon immer gerne gespielt, sei es Karten-, Brett- oder Computerspiele. Ursprünglich komme ich aus Stade und habe, bevor es mich nach Osnabrück verschlagen hat, in Kiel angefangen zu studieren.

      Ich bin eigentlich schon relativ lange bei PokerStretegy, ohne allerdings in irgendeiner Hinsicht Bäume auszureißen ;)
      Angemeldet bin ich seit 29.01.2006, also noch zu "veralteten" PS-Zeiten. Ich bin, wie viele denke ich, über die DSF-Werbung hierher gekommen...und am Anfang mehr aus Neugierde ( was tragen die so komische T-Shirts in Schenefeld :P ) als aus echtem Interesse. Allerdings hat es nicht lange gebraucht bis auch mich die Begeisterung und die Hoffnung gepackt hat und ich mit meinen 5$ angefangen habe zu spielen. Am Anfang hatte ich allerdings relativ wenig Zeit und somit zog sich das anhäufen der 25$ sehr lange hin...es kamen halt Praktika, Urlaub und Klausuren dazwischen...Inzwischen hatte ich einige Freunde "geworben" um auch in der realen Welt gleichgesinnte zu haben und mich auszutauschen ( und natürlich um richtig Kohle für das Werben zu bekommen :evil: ), aber von denen ist eigentlich nur einer so richtig dabei und somit muss ich selber für mein Geld "arbeiten".
      Als der Wechseln von PS.de zu PP kam, habe ich mir das ganze erstmal in ruhe angeschaut und weiter auf PS gespielt, da ich sowieso zu wenig Zeit hatte die 45 tage sinnvoll zu nutzen. Nach den Klausuren habe ich dann am 04.07.2006 den Wechsel zu PP gewagt.

      Hier beginnt jetzt eigentlich mein Erlebnisbericht, der vielleicht interessant ist oder einfach nur einer unter vielen ist und manchem etwas helfen kann?!

      Da ich die Einsteigerartikel schon häufiger gelesen und das meiste wohl auch verstanden habe konnte ich sofort starten und die ersten Sessions liefen auch ganz gut. Ich habe schnell den Aufstieg von 0.05/0.10 zu 0.10/0.20 geschafft und dachte so kann es weitergehen...
      Die Bankroll wuchs auf knapp 70$ aber erreichte diese nie X( und somit blieb mir auch der Aufstieg aufs nächste Limit versagt. Als dann mein erster großer DS kam und ich mich auf knapp 30$ gefangen hatte war die erste Begeisterung schnell dahin und ich machte mir Gedanken über die Microlimits bei PP...naja man liest so einiges, aber ich dachte mir das packst du schon. Vor allem kam ich meinem Ziel den 100$-Bonus zu clearen immer näher, da sich 0.10/0.20 deutlich besser dazu eignet als 0.05/0.10...
      was mir in dieser Zeit aufgefallen ist, dass ich vielleicht zuviel auf den Gewinn/Verlust der Session und die raked Hands geschaut habe...Naja ich sollte wohl noch erwähnen das ich in Mathe nie so eine Leuchte war und somit ist mein Ziel im Moment die Odds und Outs richtig zu verstehen und anzuwenden und die Equity rückt langsam auch in mein Blickfeld :)
      Während der Zeit habe ich "Winning Low Limit Hold'Em" von Lee Jones fast durchgelesen, was ich nur empfehlen kann und immer wieder die Einsteiger-Artikel gelesen... langsam wage ich mich zu den Fortgeschrittenen vor und habe Probeweise auch schon mal die SH-Artikel und den Umstieg gelesen, aber eher aus Neugierde als aus dem Wunsch schnell umzusteigen.

      Also nun zu der gestrigen auslösenden Session für diesen doch immer länger werdenden Artikel :O Nachdem ich morgens den Bonus gecleart hatte befanden sich stolze 120$ auf meinem Konto und ich hätte laut Bankroll alles für das Limit 0.25/0.50 gehabt...allerdings hatte ich nachweislich nicht die Limits dahinter geschlagen und somit zögerte ich mit dem Schritt 0.25/0.50 zu spielen. Ich hatte zwar vorher schon im Forum gelesen das viele meinen, dass Limit sei einfacher zu spielen als die absoluten Micros ( was ich dachte auch fast nur so sein könnte, denn warum hätte ich mich sonst so schwer getan ;) ) aber so ganz traute ich mich noch nicht an die Materie heran...also schaute ich erstmal das gestrige Coaching von Matthias an und zögerte meinen Einstieg so noch weiter heraus.
      Naja aber um 22.30 Uhr ging es dann nicht mehr und ich setzte mich an 4 Tische 0.25/0.50 und begann. Und was soll ich sagen es lief...ich nahm mir vor 2 Stunden zu zocken aber als zwischendurch sogar SH und HU Profit brachte blieb ich noch länger. Was soll ich sagen nach 4.5 Stunden hatte ich 190$ (200$ Max) auf meinem Konto und 140BB Gewinn gemacht. Diese Session hat mir gezeigt das man durchhalten muss und an sich selbst glauben muss...Außerdem denke ich das Limit ist schon einfacher , aber vielleicht werde ich ja schneller als mir lieb ist vom gegenteil überzeugt?!

      Naja ich hoffe natürlich nur das beste und wenigstens bekomme ich das auf und ab schon am Anfang zu spüren, somit weiß ich auf was ich gefasst sein muss ;)
      Um in die Selbstkritik zu gehen: Ich denke ich müsste theoretisch noch mehr machen und vielleicht vom read-only wegkommen und selbst aktiv werden, was ich mit dem heutigen Bericht ja versuche anzustoßen...

      Am Ende vielleicht noch ein, zwei Hinweise die mir persönlich geholfen haben...
      1.
      Ich habe häufig gedacht durch PT/PA wäre es bestimmt einfacher, aber ich habe es noch immer nicht und komme auch ganz gut ohne klar. Man sollte immer an sich selbst glauben und bei schlechten Tagen einfach nochmal und nochmal Artikel und Forumseinträge lesen...eventuell auch mal ein, zwei Bücher kaufen...Ich lese wie gesagt gerade Lee Jones und habe mir auch Matthew Hilger " Internet Texas Hold'Em" gekauft.
      Welchen Artikel ich noch empfehlen kann (außer natürlich allen Einsteiger-Artikeln im Strategie Forum...)
      Konzentration auf die falschen Lernziele ist -EV
      ...danke sholvar...
      2.
      Ich habe gemerkt am Anfang habe ich zu wenig Tische genommen und durch Langeweile bin ich unkonzentriert geworden...dann habe ich zuviele Tische für mein Könnensstand genommen und habe Verlust gemacht...jetzt denke ich habe ich die richtige Mischung gefunden und vor allem konzentriere ich mich auf die Zeit die ich spiele. Was mir geholfen hat, war der Artikel zum Lernen, denn wenn ich für eine Klausur lerne habe ich auch keinen Ferseher laufen sondern konzentriere mich auf die Materie und so ist es im Endeffekt bei mir auch bei Poker...also vielleicht hilft es schon nicht noch andere Sachen nebenbei zu machen?!
      Effektive Lernmethoden


      ...so das war es dann wohl...mein Gott ist der Artikel lang geworden, den liest sich doch niemand durch ;( naja dann druck ich mir den halt aus und pack ihn in meine Mappe!!!
      Ach ja für mich war es hilfreich die Artikel auszudrucken und in einem extra angelegten Pokerordner zu sammeln. Erstens habe ich die Artikel somit immer und überall dabei und brauche kein I-Net und zweitens kann man besser auf Papier lesen und vor allem eigene Notizen machen!


      So jetzt ist aber gut :D
      Gruß und Danke fürs lesen...
  • 6 Antworten
    • VolkerRacho
      VolkerRacho
      Bronze
      Dabei seit: 10.05.2006 Beiträge: 1
      Guter Erfahrungsbericht. Werde mir deine Erkenntnisse merken, für den Falle dass ich überhaupt soweit komme wie du ;-)
    • mclane
      mclane
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 2
      Jo zethos, es scheint dich ja ganz schön gepackt zu haben.
      Ich glaube viele können aus deinem guten bericht etwas für sich rausnehmen. Auch ich werd dann mal bißchen mehr in die theorie gehen, scheint ja bei dir erfolge zu bringen, mehr als bei mir sicher.
      Danke für die vielen Hinweise
    • wusah
      wusah
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 15.791
      Wow, hört sich toll an. Ich hätte auch gern deine Motivation zum Lernen ;) Bist wohl auf nem sehr guten Weg, viel Glück.
    • Zethos
      Zethos
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 76
      wieder mal hallo...

      also es haben ja wirklich welche meinen bericht gelesen (oder zumindest geöffnet...) und mindestens drei leute haben ihn anscheinen trotz seiner länge gelesen ;-)
      dafür schonmal danke und auch für die netten kommentare.

      mittlerweile spiele ich auf 0.5/1 und meine br ist auf 300$ angewachsen. ich bin eigentlich sehr zufrieden und kann nur hoffen das es so weitergeht.
      die letzten tage habe ich weniger gespielt und bin mehr im forum unterwegs gewesen...was angesichts der umstellungen ja auch einiges an gesprächsstoff hervorgebracht hat...außerdem habe ich die berichte von temmi und den blog von tasse mitsamt videos durchgearbeitet.
      zu dem neuen system will ich gar nicht viel sagen außer das ich froh bin silver zu sein und somit werde ich mir auch die fortgeschrittenen artikel noch ausdrucken bevor ich abrutsche...für mich ist es nämlich ärgerlich, da ich ab ende august für 6 wochen im urlaub bin (was natürlich weniger ärgerlich ist) und damit wohl auf das unterste limit abgestuft werde :-(
      aber alles nicht so schlimm finde ich, da ich im urlaub ordentlich theorie büffeln werde und viel lesen kann und anschließend wieder die praxis vorantreibe und dann sollte in meiner planung silver eigentlich nur eine durchgangsstation zu gold sein und bis ende des jahres sollte dann mit hilfe der profisektion der umstieg von fr auf sh klappen :-)

      naja viel geplant und ab und zu werde ich hier bestimmt meine eindrücke niederschreiben...anscheinend mehr für mich aber viellleicht interessiert es ja doch den ein oder anderen ;-)


      also bis denn
    • Quatschy
      Quatschy
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2006 Beiträge: 601
      Schöne Berichte. Werde das hier gern weiterverfolgen.
    • Zethos
      Zethos
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 76
      moin moin,

      so nach einer pause melde ich mich kurz vor meinem urlaub nochmal...
      nach einem üblen DS und ein paar experimenten mit meinen ersten sng's war meine bankroll ordentlich abgerutscht aber in den letzten tagen habe ich mich wieder etwas mehr auf cash-games konzentriert und bin wieder auf dem level meines letzten posts :-)

      jetzt nicht so die überragende leistung aber es wird schon...nächste woche bin ich im urlaub und dann ist für einen monat erstmal ende mit zocken. habe aber wie gesagt noch meine bücher und natürlich die artikel aus dem fortgeschrittenen bereich, also werde ich trotzdem was für meinen skill tun können ;-)

      wie gesagt habe ich mal eihn paar sng's gespielt und es hat auch ordentlich spaß gebracht, auch wenn ich nur einmal itm gekommen bin...dannn zwar auch gleich gewonnen, aber mit meinem momentanen wissensatnd war es eher ein experiment und deutlich -ev
      hoffe mal das das freeroll von ps.de so liegt das ich es vielleicht trotz urlaub zocken kann, da es mich schon reizen und interessieren würde.

      die pläne für die nähere zukunft sind halt aufstieg auf limit 2/4 und vor allem das freispielen von pt und pa, obwohl ich ja hoffe das in kürze der glh kommt und ich meine ersten gehversuche mit pokersoftware machen kann/darf.

      also bis demnächst
      gruß