Midstack ...Wo liegt das Problem ?

    • Noonien
      Noonien
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2007 Beiträge: 4.616
      Mal ne Frage :

      Ich spiel weder SSS noch BSS, sondern einfach nur Poker :)
      Ich kenne alle diese Taktiken und kann Spieler die diese Taktiken spielen dadurch recht gut einschätzen.

      Wo genau ist das Problem als Midstack an einen Tisch zu gehen ?
      Wo sind da die Nachteile ?
      Shortstack spiele ich nicht, da sind mir die Gewinne einfach zu klein, Bigstack spiele ich nicht, da sind mir die Verluste zu hoch.
      Daher spiele ich einen Bereich zw Midstack und Shortstack, und das eigentlich recht erfolgreich.
      Bitte mal um eure Einschätzung wo ich hier wirklich Nachteile habe .
  • 40 Antworten
    • Kapusta
      Kapusta
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.952
      du genießt weder den vorteil der erleichterten entscheidungsfindung eines shortstacks noch den vorteil mit den richtigen monstern ausbezahlt zu werden eines bigstacks.
      als midstack übst du weniger druck aus als als bigstack

      es werden dich jetzt genug leute flamen, also ersparre ich mir das.
      evtl ist es nicht umbedingt falsch als midstack zu spielen, jedoch suboptimal

      meine 2 eurocent
    • Gnu
      Gnu
      Global
      Dabei seit: 31.03.2007 Beiträge: 1.426
      Zwischen Midstack und Shortstack ist einfach nur übel. Wenn du z.B. mit 40BB am Tisch sitzt, hast du nie einfache Entscheidungen, wie bei der SSS und gewinnst auch keine großen Pötte, wenn du mit suited connectors mal richtug gut triffst.
    • FabolusFlow
      FabolusFlow
      Bronze
      Dabei seit: 07.11.2007 Beiträge: 778
      wie mein vorredner schon sagte: VALUE und DRUCK!!!
    • Maniac81
      Maniac81
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 2.287
      Midstack darfste erst spielen, wenn du bei nl40k bzw. plo 40k angekommen ist. Dakaufen sich fast alle mit 40BB ein. Auf jeden Fall David benyamine und GusHansen, Markus Golser usw. Gibt dort fast keine Bigstacks mehr.:)
    • Ohjay
      Ohjay
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2007 Beiträge: 5.797
      Original von Noonien
      Shortstack spiele ich nicht, da sind mir die Gewinne einfach zu klein, Bigstack spiele ich nicht, da sind mir die Verluste zu hoch.
      :D Geil, darf ich den als Sig verwenden?
    • bigbusinnes
      bigbusinnes
      Bronze
      Dabei seit: 06.07.2007 Beiträge: 1.552
      Original von Ohjay
      Original von Noonien
      Shortstack spiele ich nicht, da sind mir die Gewinne einfach zu klein, Bigstack spiele ich nicht, da sind mir die Verluste zu hoch.
      :D Geil, darf ich den als Sig verwenden?

      baaaaah das gleiche wollte ich grade auch fragen :D
    • Scrounger84
      Scrounger84
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 1.171
      Gründe warum midstack suboptimal ist wurden ja bereits genannt.

      Wenn dir die Verluste zu groß sind einfach ein konservativeres BRM fahren. Wenn man mehr Rücklagen hat dann tun die Verluste nicht ganz so weh weil man dann nicht gleich wieder absteigen muss wenn es schlecht läuft bzw. verliert man dann in schlechten Zeiten nicht so einfach große Teile der BR.

      Aber mit 420$ BR kann man doch richtig angenehm NL10 FR als Bigstack spielen. Sind ja 42 Stacks und die Spieler auf dem Limit sind so schlecht dass man eigentlich wenn man das Spiel halbwegs verstanden hat dort keine großartigen Probleme haben sollte.
    • Postremo
      Postremo
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2008 Beiträge: 1.939
      Wo spielst du, unter welchem Nick welche Limits?
    • fiveseven
      fiveseven
      Global
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.856
      jo deine FEQ bleibt bescheiden als mid.

      ich mag sie aber, weil sie eigentlich in 99% ein anzeichen sind, das ein fisch dahinter steckt. ich nhem die eigentlich nie so ernst^^
    • Salokin
      Salokin
      Black
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 1.002
      Das Problem als Midstack ist, dass du weder Hände mit schlechter Playability aber guter Equity, noch Hände mit guter playability aber schlechter Equity sinnvoll spielen kannst.

      Beispiel für ersteres: Du hältst ATo gegen einen 4BB Raise vom CO. Gegen die meisten COs kannst du das als Smallstack (20BB) profitabel pushen. Mit einem Midstack stelle ich es mir hingegen sehr schwer vor, die Hand profitabel zu spielen. Callst du nur bist du den Rest der Hand OOP, sicherlich keine gute Option. Raist du wirst du die Hand zwar vermutlich recht oft hier gewinnen, aber wenn sie weiterläuft bist du oft dominiert - und gegen einen Reraise kriegst du nicht mal mehr eine Showdown zu sehen.
      Auch wenn du selbst geraist hast und ge-3-bettet wirst kannst du als Shortstack oft noch in Situationen profitabel weiterspielen, wo du als Midstack aufgeben musst, weil du weder auf TP-Value spielen kannst (zu oft dominiert) noch auf 2-Pair or better-Value (zu schlechte Implied Odds)

      Beispiel für letzteres:
      Hältst du zum Beispiel am BU ein kleines PP kannst du als Bigstack gegen einen UTG Raise auf 4 BB sehr gut callen (set-Value). Als Midstack muss UTG schon sehr loose broke gehen, damit du dein PP hier überhaupt spielen kannst (oder du brauchst super Reads auf UTG um auch ohne Set an manchen Flops weiterzuspielen ;) ).
      Suited Connectors etc kannst du als Midstack sowieso in den meisten Fällen wegwerfen.
    • Noonien
      Noonien
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2007 Beiträge: 4.616
      Original von fiveseven
      jo deine FEQ bleibt bescheiden als mid.

      ich mag sie aber, weil sie eigentlich in 99% ein anzeichen sind, das ein fisch dahinter steckt. ich nhem die eigentlich nie so ernst^^
      Das ist ja mit der Grund warum ich das spiele.
      Ich bekomme locker genausoviel calls auf meine Monster wie als Shortstack.
      Die FEQ ist genauso gering wie bei Shortstack, das stimmt, und ist auch echt ein Porblem, weil viele ihre Draws doch versuchen zu spielen weil sie ja gegen mich nicht sooo viel verlieren können.
    • Noonien
      Noonien
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2007 Beiträge: 4.616
      Original von Ohjay
      Original von Noonien
      Shortstack spiele ich nicht, da sind mir die Gewinne einfach zu klein, Bigstack spiele ich nicht, da sind mir die Verluste zu hoch.
      :D Geil, darf ich den als Sig verwenden?
      Klar hehe kannste :)
    • Noonien
      Noonien
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2007 Beiträge: 4.616
      Original von Salokin
      Das Problem als Midstack ist, dass du weder Hände mit schlechter Playability aber guter Equity, noch Hände mit guter playability aber schlechter Equity sinnvoll spielen kannst.

      Beispiel für ersteres: Du hältst ATo gegen einen 4BB Raise vom CO. Gegen die meisten COs kannst du das als Smallstack (20BB) profitabel pushen. Mit einem Midstack stelle ich es mir hingegen sehr schwer vor, die Hand profitabel zu spielen. Callst du nur bist du den Rest der Hand OOP, sicherlich keine gute Option. Raist du wirst du die Hand zwar vermutlich recht oft hier gewinnen, aber wenn sie weiterläuft bist du oft dominiert - und gegen einen Reraise kriegst du nicht mal mehr eine Showdown zu sehen.
      Auch wenn du selbst geraist hast und ge-3-bettet wirst kannst du als Shortstack oft noch in Situationen profitabel weiterspielen, wo du als Midstack aufgeben musst, weil du weder auf TP-Value spielen kannst (zu oft dominiert) noch auf 2-Pair or better-Value (zu schlechte Implied Odds)

      Beispiel für letzteres:
      Hältst du zum Beispiel am BU ein kleines PP kannst du als Bigstack gegen einen UTG Raise auf 4 BB sehr gut callen (set-Value). Als Midstack muss UTG schon sehr loose broke gehen, damit du dein PP hier überhaupt spielen kannst (oder du brauchst super Reads auf UTG um auch ohne Set an manchen Flops weiterzuspielen ;) ).
      Suited Connectors etc kannst du als Midstack sowieso in den meisten Fällen wegwerfen.
      Ja da stimme ich mit allem überein. Kleine PP kann ich kaum spielen und suited connectors auch nicht.
      Ich habe so ein bisschen meine eigene "Spielart" als Midstack mit der Zeit entwicklet, und bei im Schnitt 200BB Gewinn am Abend bei 2 Stunden 4tabling kann sie eigentlich nicht ganz falsch sein.
      Trotzdem werde ich das nochmal überdenken.
      Aber sich von der Masse abzuheben fand ich schon immer keine schlechte Sache. Ich bin im Spiel (finde ich) schwer einzuschätzen
    • chrisdeluxe
      chrisdeluxe
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 368
      hab mit midstack über 10.000 $ in ein paar monaten gemacht....

      also hab mich immer mi 60 % eingekauft

      24.02.2008 21:34 Banküberweisung / Banküberweisung - 2500.00 €
      01.01.2008 19:49 Banküberweisung / Banküberweisung - 2200.00
      10.12.2007 16:27 Banküberweisung / Banküberweisung - 1000.00
      05.11.2007 08:51 Banküberweisung / Banküberweisung - 1000.00
      30.09.2007 22:39 Banküberweisung / Banküberweisung - 600.00
      02.09.2007 17:59 Banküberweisung / Banküberweisung - 950.00
      05.08.2007 00:36 Banküberweisung / Banküberweisung - 600.00

      :)
    • Gnukoenig
      Gnukoenig
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 609
      Das tollste an der BSS sind doch die Pocket calls auf setvalue, weil so gut wie niemand ein overpair loslassen kann. Die Kohle würd ich mir nicht entgehen lassen. ;)
    • Noonien
      Noonien
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2007 Beiträge: 4.616
      Original von Gnukoenig
      Das tollste an der BSS sind doch die Pocket calls auf setvalue, weil so gut wie niemand ein overpair loslassen kann. Die Kohle würd ich mir nicht entgehen lassen. ;)
      Das stimmt, aber ein Overpair lässt man halt auch nur mit reads los ....
    • fiveseven
      fiveseven
      Global
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.856
      Original von Noonien
      Original von Gnukoenig
      Das tollste an der BSS sind doch die Pocket calls auf setvalue, weil so gut wie niemand ein overpair loslassen kann. Die Kohle würd ich mir nicht entgehen lassen. ;)
      Das stimmt, aber ein Overpair lässt man halt auch nur mit reads los ....
      ?(

      angenommen:

      ich UTG: A :diamond: A :spade: raise 4BB

      MP2, MP3, CO, BU callen alle.

      flop: 3 :heart: 6 :diamond: 9 :heart: ich bette PS, MP2 minraise, MP3 3-bet, CO 4-bet AI. BU calls.

      alle unknown. du gehst hier AA echt mit?
    • OurSilence
      OurSilence
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 1.673
      Original von Noonien
      Mal ne Frage :

      Ich spiel weder SSS noch BSS, sondern einfach nur Poker :)
      Ich kenne alle diese Taktiken und kann Spieler die diese Taktiken spielen dadurch recht gut einschätzen.

      Wo genau ist das Problem als Midstack an einen Tisch zu gehen ?
      Wo sind da die Nachteile ?
      Shortstack spiele ich nicht, da sind mir die Gewinne einfach zu klein, Bigstack spiele ich nicht, da sind mir die Verluste zu hoch.
      Daher spiele ich einen Bereich zw Midstack und Shortstack, und das eigentlich recht erfolgreich.
      Bitte mal um eure Einschätzung wo ich hier wirklich Nachteile habe .

      Solid!
    • Goedistar
      Goedistar
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2007 Beiträge: 616
      Original von chrisdeluxe
      hab mit midstack über 10.000 $ in ein paar monaten gemacht....

      also hab mich immer mi 60 % eingekauft

      24.02.2008 21:34 Banküberweisung / Banküberweisung - 2500.00 €
      01.01.2008 19:49 Banküberweisung / Banküberweisung - 2200.00
      10.12.2007 16:27 Banküberweisung / Banküberweisung - 1000.00
      05.11.2007 08:51 Banküberweisung / Banküberweisung - 1000.00
      30.09.2007 22:39 Banküberweisung / Banküberweisung - 600.00
      02.09.2007 17:59 Banküberweisung / Banküberweisung - 950.00
      05.08.2007 00:36 Banküberweisung / Banküberweisung - 600.00

      :)
      sicher kann man als midstack geld machen, denn wenn man mit 60bb einfach gut poker spielt, also gute endscheidungen post und preflop trifft wird man auch ne edge haben, aber ehrlich gesagt glaub ich, dass du, wenn du damit geld machst als bigstack noch mehr verdienen würdest.

      und btw gingen die banküberweisung von der pokerseite auf dein konto oder umgekehrt ;)