all in mit overpair

    • sandmann44
      sandmann44
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2006 Beiträge: 1.345
      ich frage mich immer mehr, ob es sinn macht, sich an einem all-in zu beteiligen, wenn man ein overpair hält

      folgendes beispiel: PartyPoker NL25 ich halte KK, raise einen limper auf 4+1BB preflop, der flop kommt z.b. Q74 rainbow, ich bette und werde geraist, ich habe bis jetzt immer all-in gepusht, beginne aber zu zweifeln ob das wirklich +EV ist, vor allem wenn es ein halbwegs normaler bigstack ist und nicht irgendein krasser maniac

      ich meine, ich liege gegen alles ausser einer normalen queen hinten

      welche komponenten spielen hier mit in einer solchen situation, wie schätze ich ein ob ich pushen soll oder gar ein all in des gegners callen
  • 3 Antworten
    • Macout
      Macout
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2005 Beiträge: 1.444
      Worauf du hierbei achtest:

      1) Preflop Action, d.h. BetSequenzen

      2) Stackhöhe

      3) Stats

      4) Alle Reads, die du hast

      5) Dein TableImage

      6) Sein TableImage

      7) Allg. TableImage

      8) Limit

      9) Odds

      Wenn du das berücksichtigst, gibst du eine Einschätzung ab und drückst einen Knopf.

      z.B. : (grob)
      Ich raise, ps.de TAG coldcallt OOP mit vollem Stack. Ich bette er raist allin:
      Die BetSequenz ist zwar dumm OOP, aber ich gehe ihm Kredit für ein Set, da er OOP spielt.

      Ich raise, so ein LAG coldcallt aus dem Button, seine ColdcallingRange ist hoch, wie ich feststellen durfte. Sein Stack ist um die Hälfte kleiner als meins. Ich bette, er pusht IP, AF am Flop 4. ich kriege vielleicht 2 zu 1, Easy Call. Usw.

      Frage, wenn du Fragen hast. Das Gesamtbild ist bei solchen Entscheidungen wichtig.

      Edit: Die Entscheidung/Einschätzung muss nicht direkt stimmen, und du wirst vielleicht Lehrgeld zahlen. Aber deswegen bist du hier, und deswegen sind auch wir hier.
    • Denz
      Denz
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 15.517
      ich denke gerade auf NL25 wirst du hier überwiegend oft mit KK verdoppeln und gegen Qx laufen...vielleicht alles etwas selektive wahrnehmung im moment.

      Wenn man gegen 77 oder 44 läuft, thats poker, im zweifelsfall werde ich lieber gestacked als mich hier von AQ rausbluffen zulassen.

      Die Faktoren die macout genannt hat spielen dann in den High limits nachher schon eine verdammt große rolle.
    • Andragon
      Andragon
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 902
      Hier mal ein Tip für ALL-in calls oder bets


      1. Wenn dein Stack das ALL-in nicht erfordert ist es schwächer als ein guter anderer Raise. Das ALL-in ist ein Zug für schwächere Spieler die sich nicht weiter mit dem Postflopspiel befassen wollen.

      Hier mal dein KK Beispiel:

      Ein Overpair ist stark aber auch sehr angreifbar. NL25 hat sehr viele Deppen die auch Qx callen aber es gibt auch einige die wiessen was Sie tun.

      Die meisten Fragen sich bei ALL-in: 'Ist meine Hand stark genug für ein ALl-in?'


      viel wichtiger ist aber folgendes:

      1. Wird ein Gegner der eine bessere Hand hält als ich gegen ein ALL-in folden?

      2. Wird eine Hand die schlechter ist als meine callen?


      Werden diese beiden Fragen mit klaren ja's beantwortet ist ein ALL-in eine option. Sind beide Nein dann nicht. Gibt es ein ja und ein nein sollte man sehr gut abwägen.


      Das ganze ist auf höheren Limits einfacher zu beantworten aber auch auf NL25 kann man da mal einen check machen.

      1. Diese Frage ist absolut mit nein zu beantworten. QQ, 77, 44 oder 2 pair werden nicht folden, vorallem nicht auf dem limit.

      2. Diese Frage ist auf NL 25 mit einem ja zu beantworten. Top pair wird von vielen gecalled werden vorallem AQ, KQ, QJ und QT


      Also ist hier ein nein und ein ja und dann müssen wir mal abwägen. Was macht der limper der einen preflop raiser postflop reraised. Was für eine Hand kann der halten? Kommt hier auf die position an von der ich nichts weiß aber ich setze preflop limper die ein gutes raise callen auf middle oder low pair oder suited broadway. Welche davon schlage ich mit denen er diesen Flop reraised?
      AQ? Nein die hätte er preflop geraised.
      KQ möglich aber die meisten auf dem level raisen das,
      QJ und QT möglich.
      Q7, Q4? je nach Gegner ja wenn suited.
      55, 66, 88, 99, TT, JJ? würde er die reraisen? Unter umständen je nach höhe des raises und des reraises die TT oder den JJ welche er aber geraised hätte preflop. Also eher nein
      77, 44 definitiv ja
      QQ preflop raise also nein

      Prinzipiell sagt mir die betting action das ich nur gegen KQ, QJ und QT vorne liege aber gegen viele andere Hinten. Jetzt kommt es auf den stack an. Folden geht nicht aber viel mehr möcht ich hier vieleicht nicht im Pot haben. Ein weiteres reraise könnte mir hier helfen zu sehen wo ich stehe. Hab ich noch einen sehr hohen Stack riskiere ich den hier nicht. Ist nur noch ein Rest übrig geht das ALL-in.


      Was erreicht ein ALL-in was ich mit einer kleineren Bet nicht erreiche?

      Eigentlich nichts. Ein ALL-in caller wird mir auch sein geld in mehr Schritten geben. Gegen eine bessere HAnd allerdings verliere ich mehr.