Spielen von Draws

    • thekie
      thekie
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 105
      Hallo habe jetzt einige Coachingvideos geschaut und auch die Einsteigersektion schon lange gelesen und wollte hier mal zusammenfassen, wie ich das verstanden habe. Wäre nett, wenn ich Feedback bekommen würde, ob und was ich falsch verstanden habe.

      Angenommen ich habe einen Nut-Draw (das obere Ende einer OESD oder einen Nutflushdraw) und spiele in early odeer MP1 (vll auch M2) und vor mir donkt einer rein, dann ist es gut nur zu callen, um die Hände nach einem im Spiel zu haben, damit die einen Ausbezahlen.

      Selbe Situation nur sitze ich diesmal in Late-Position, diesmal kann ich raisen, da davon auszugehen ist das die meisten caller vor mir auch den raise mitcallen werden.

      Habe ich einen Schwächeren Draw (Nicht den Nutflushdraw oder eine kleinere Straße) muss ich immer Raisen, um mich gegen stärkere Draws zu verteidigen.

      habe ich vll noch was vergessen? Bzw. wo kann man noch vertiefen, bzw. an welchen Stellen ist mit dieser Vereinfachung vorsicht geboten?

      gruß .kie
  • 4 Antworten