Crushing NL10 als LAG

    • projunior
      projunior
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2006 Beiträge: 102
      Crushing NL10 als LAG

      Versuche natürlich Gegenerabhängig zu handeln und entgegengesetzt des eigenen Images zu spielen.

      Ich baue mir ein looses Image auf. Calle und raise gelegentlich mit schlechten Händen (aka 57s). Das loose Image wird polliert und gelegentlich schnappt man sich dem Pot mit einem reraise oder doppelt mit 2 Pair, straight, flush... auf.

      Scheinbar spielen die loosen Spieler noch looser gegen loose Spieler - hängen an Ihrem second pair, Bluffen öffter... ...auch einige tighte Spieler werden looser. Ist doch ein ganz guter Effekt.

      Das Ganze funktioniert eigentlich recht gut.

      Gerne würde ich etwas über erfolgreiche loose Spieler, speziell aus den niedrigeren Limits NL10 bis NL 50.

      Bisher habe ich nur sehr wenige Hände gespielt fast nur Live, somit fehlt mir die Spielpraxis. Von der Theorie habe ich etwas Ahnung. Doch von Autoren, die den loosen Spielstil praktizieren habe ich noch nichts gelesen.

      Crushing NL10 als LAG - möglich oder nicht?
      Ob diese Frage mit ja oder nein beantwortet wird ist mir eigentlich egal. Ein Ja, hier ein paar Erfahrungsberichte... wäre mir natürlich lieber! Ich nehme gerne Ratschläge an, ich NL10 wäre ja auch blöd wenn nicht, jedoch sammel ich auch gerne meine eigenen Erfahrungen, dazu gehört auch - Fehler begehen.
  • 35 Antworten
    • Mephisto89
      Mephisto89
      Black
      Dabei seit: 15.08.2007 Beiträge: 4.860
      natürlich möglich auf nl10... aber total unnötig. da würdest auch mit 2/2 durchcrushen :D
    • Schwoicha
      Schwoicha
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2007 Beiträge: 715
      Bin zwar TAG und kann daher nicht mit Erfahrungsberichten glänzen, jedoch denk ich, dass auf NL10 von den Gegner nicht viel Wert auf Table Image gelegt wird bzw. sie achten einfach nich drauf. Deshalb denke ich dass es nich so einfach is auf NL10 LAG zu sein (wobei NL10 immer noch gehn sollte =) )
    • projunior
      projunior
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2006 Beiträge: 102
      was ist 2/2?
    • Ohjay
      Ohjay
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2007 Beiträge: 5.797
      Du spielst Preflop 2% Deiner Starthände und raist auch ebensoviele.
    • Karmaplayer
      Karmaplayer
      Bronze
      Dabei seit: 09.12.2007 Beiträge: 374
      2/2 sind VPIP/PFR

      heißt also das du 2% des Decks spielst und die auch immer Raist.
      Müsste so AA-JJ und AK sein.
    • projunior
      projunior
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2006 Beiträge: 102
      ah, danke.
      wie oben geschrieben raise ich auch mit 57s also eher 10% aller Starthände.

      Gegen manche Spiele kann man mit fast alle Händen spielen, nicht dass sich jemand anders die Chips holt.
    • Ohjay
      Ohjay
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2007 Beiträge: 5.797
      10% ist immer noch Shagg-Style :rolleyes:
    • Aerox88
      Aerox88
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 2.906
      ^^ wenn du 57s raised dann sollten des aber mehr wie 10% sein. außerdem kann man auf NL10 spielen wie man will dort ist man immer winning player.
    • projunior
      projunior
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2006 Beiträge: 102
      Original von Karmaplayer
      2/2 sind VPIP/PFR

      heißt also das du 2% des Decks spielst und die auch immer Raist.
      Müsste so AA-JJ und AK sein.
      ich weiß nicht wie viel % der Hände ich spiele. Wenn AA-JJ und AK ca. 2% sind dann sind es bei einem loosen spieler doch eher 10%.
      Wie auch immer, man sollte seine spielstile natürlich wechseln.
      Ja in den unteren limits werden die spieler wohl nicht sehr viel auf table image geben. jedoch scheint eine veränderung der spielweisen(tillten, loosen up, mehr bluffs...) anderer spieler statt zu finden.

      man ist auf NL10 immer winning player hört sich gut an.
      ab welchen limits wird sich das ändern?
    • Snapshot
      Snapshot
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2006 Beiträge: 8.228
      sicher ist das möglich...aber unnötig und schwerer als TAG-Style...speziell für Anfänger
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      obv. einer dieser "Schaut mal was für ein cooler LAG ich doch bin"-Thread

      fold preflop
    • Fueller
      Fueller
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 717
      LAG auf NL10?!?!? Viel Spaß dabei! Wenn dann dein Reraise, mit dem du den Pot klauen willst von 2nd Pair instagecallt wird, kannste ja mal wieder drüber nachdenken, ob das der richtige Weg ist!
    • idreamofmoni
      idreamofmoni
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 1.066
      ich finde LAG koeniglich, wenn ich sehe wie einer 200BB deep auf nem paired board mit TPGK auf die zehnte 200% potsize bet in folge vom lag all in geht und
      der lag hat die trips - geil. aber die meisten verzocken die kohle auch schnell wieder und hauen dick kohle in irgendwelche monster rein und erkennen es zu spaet, ob da letztlich unterm strich ueber viele k haende gute winrate bei rauskommt, kA. wuerd aber auch mal gerne nen guten LAG/maniac guide sehen der das ganze bisschen systematsch angeht
    • TheBlackJack
      TheBlackJack
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2007 Beiträge: 822
      LAG auf NL10 ist wie Geld in den Kamin werfen.

      Um Lag zu spielen brauchst du Foldequity und halbwegs denkende Gegner. Das ist beides nicht gegeben und deshalb kannst du das quasi vergessen.
      Ob du mal 57o raist interessiert dort keine Sau. Letztendlich läuft es darauf hinaus dass du die Hand ohnehin folden musst weil dich jeder downcallen wird mit irgendnem pair.

      Wenn du cool sein willst mit "Lag-Style" dann spiel auf NL200.
    • Goedistar
      Goedistar
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2007 Beiträge: 616
      Original von TheBlackJack
      LAG auf NL10 ist wie Geld in den Kamin werfen.

      Um Lag zu spielen brauchst du Foldequity und halbwegs denkende Gegner. Das ist beides nicht gegeben und deshalb kannst du das quasi vergessen.
      Ob du mal 57o raist interessiert dort keine Sau. Letztendlich läuft es darauf hinaus dass du die Hand ohnehin folden musst weil dich jeder downcallen wird mit irgendnem pair.

      Wenn du cool sein willst mit "Lag-Style" dann spiel auf NL200.
      schwachsinn imo kann man auch einigermaßen loose auf nl10 spielen, d.h. 30/25 dürften mit sicherheit profitabel zu spielen sein, nur sollte man dazu imo wenigstens pa/pt haben, denn so loose zu spielen und dann keine reads auf die gegner zu haben ist dein tod
    • PommesPapst
      PommesPapst
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2007 Beiträge: 11.609
      ich hab auf NL20 mal 10k hände versucht, LAG zu spielen, ums auszuprobieren. ich muss sagen, es macht mir auf jeden fall mehr spaß als das TAG-spiel, aber du brauchst ziemlich viele weak tighte gegner, um das profitabel spielen zu können. an einem standardtisch mit 2-3 stations ist LAGgy spiel nicht so profitabel obv., da sie dich zu light runtercallen und du kaum foldequity aufbauen kannst, aber am richtigen tisch lässt das LAG-spiel deine winrate ziemlich schnell steigen, wenn du postflop einigermaßen gut zurechtkommst.

      ich finds gut, ein bisschen die verschiedenen stils auszuprobieren, um eventuell mal die gears switchen zu können.
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Wenn man die dazugehörigen Postflopskills hat, dann kann man NL10 wohl auch mit 30/25 (für SH nehm ich da mal an ;) ) schlagen.

      Aber:
      1) Wer die nötigen Postflopskills hat um 30/25 erfolgreich zu spielen, verschwendet sein Potenital auf NL10 ziemlich stark.
      2) Klar kann man mit 30/25 immer noch gut dastehen, weil einfach sehr viele grottenschlechte Gegner auf NL10 spielen, sodass man trotz stark fehlerhaftem Spiel immer noch ganz gut vorankommt. Der gleiche Spieler würde allerdings mit 20/16-Standard-TAG weitaus besser fahren, kommt seltener in marginale Situationen usw.
      3) Wie bereits gesagt, können sämtliche Vorteile die das LAG-Spiel gegenüber dem TAG- bzw. Rockspiel hat auf NL10 nicht ausgenutzt werden.
      - Es interessiert keine Sau wie viele oder wenige Hände man raist, die Gegner achten größtenteils nur auf die eigenen Hände. D.h. hat man kaum einen Imagevorteil, wenn man dann mal tatsächich ein Monster hält.
      - Dafür spielt man Hände mit weitaus schlechterer Playability und schlechterer Equity. V.a. da die Gegner eh kaum folden können, zahlt man mit solchen Händen eher drauf als dass man gewinnt.
      - Moves auf diesem Limit sind Burning Money

      Imo fährt man auf NL10 gerade als Anfänger mit ganz standardmäßigem ABC-Poker und solidem Spiel der Standardsituationen. Wer die Postflopskills besitzt um wirklich gut 30/25 zu spielen, sollte wohl eher auf NL200+ gehen als auf den Micros gegen hirntote Gegner rumdonken^^
    • barthelli
      barthelli
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2007 Beiträge: 3.879
      dafür wird es dann schwer mit mehr als sagen wir mal 6-8 Tischen. Da ist dann der Vorteil wieder dahin.
    • projunior
      projunior
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2006 Beiträge: 102
      Danke für Eure Beiträg, es hat mich gefreut Eure Meinungen zu hören.

      Original von tomsnho
      obv. einer dieser "Schaut mal was für ein cooler LAG ich doch bin"-Thread

      fold preflop
      Nein, so soll der Threat nicht aufgefasst werden.
      In erster Linie bin ich an Erfahrungen anderer interessiert, die den loosen Spielstil praktizieren.

      tomsnho dein 2 Beitrag hat mir sehr gut gefallen.
      Ja, es geht um SH- Tische.

      "3) - Es interessiert keine Sau wie viele oder wenige Hände man raist, die Gegner achten größtenteils nur auf die eigenen Hände. D.h. hat man kaum einen Imagevorteil, wenn man dann mal tatsächich ein Monster hält."

      Ist das auch auf den höheren limits der Fall.

      Aber ich denke auch, auf NL10 sind nur sehr wenige Situationen zu finden an den ein looser Spielstil angebracht wäre.

      idreamofmoni

      ich finde LAG koeniglich, wenn ich sehe wie einer 200BB deep auf nem paired board mit TPGK auf die zehnte 200% potsize bet in folge vom lag all in geht und
      der lag hat die trips - geil. aber die meisten verzocken die kohle auch schnell wieder und hauen dick kohle in irgendwelche monster rein und erkennen es zu spaet, ob da letztlich unterm strich ueber viele k haende gute winrate bei rauskommt, kA. wuerd aber auch mal gerne nen guten LAG/maniac guide sehen der das ganze bisschen systematsch angeht

      genau das is es.
    • 1
    • 2