Varianz von Sit n Go

    • Sebra
      Sebra
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 1.121
      Hallo,

      ich habe mal eine Frage zur Varianz von "Sit 'n Go"s oder ob ich einfach nur schlecht spiele.

      Ich habe vor einer Weile angefangen 3$ SnG auf einer anderen Seite zu Spielen, lief auch recht gut und hatte über 200 SnG einen ROI um die 20 und eine gute Verteilung der ITM Plätze. Aber schon da hatte ich über mehrere SnG einen Swing von 20 Buy-Ins runter, aber genauso schnell wieder rauf.

      Nun habe ich zu Pokerstars gewechselt und Spiele dort die 3$ Turbos, auch hier liefen die ersten 120 SnG recht gut 45% ITM / ~20% ROI, danach kam aber der Einbruch und es ging mal locker 20-25 Buy-Ins runter. Ich hab weiterhin mein normales Spiel gespielt und bin nun nach 401 SnGs bei einer wahnsinnigen ROI von 7,6%.

      Sicher mache ich noch einige Fehler, versuche mich aber an das was so in den Foren gepredigt wird zu halten, Anfangs tight, später je nach Situation pushen und ich denke da spiele ich doch besser als 90% der Volldonks die man dort so antrifft. Liege ich mit meinen 8% also noch im Rahmen der üblichen Varianz oder sollte ich mir ernsthaft Gedanken machen, denn immerhin sind es nur 3$ SnG und das Niveau ist echt schlecht.
  • 2 Antworten
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von Sebra
      Liege ich mit meinen 8% also noch im Rahmen der üblichen Varianz oder sollte ich mir ernsthaft Gedanken machen, denn immerhin sind es nur 3$ SnG und das Niveau ist echt schlecht.
      Vorneweg: Eine aussagekräftige Beurteilung Deiner Spielstärke ist ohne HH bzw. gepostete Hände kaum möglich.

      Kenne das Niveau der 3$ PS - SNGs nicht, gehe aber davon aus, dass sie sich kaum von PP 11$ unterscheiden. Grundsätzlich ist die Varianz bei Turbos höher als bei Regulars. Einen Downswing von ca. 20 Buyins würde ich immer zum Anlass nehmen, mein Spiel anhand der HHs zu analysieren. Am besten mit Unterstützung von SNG Powertools (für das Bubblespiel).
      Dennoch ist ein solcher Downswing nichts Ungewöhnliches.
      ITM von 45% lässt dagegen auf einen Upswing schließen. Ein ROI von 20% bei 45% ITM scheint mir ein wenig niedrig. Wie ist die Verteilung Deiner Platzierungen? 1., 2. 3. ...

      Am besten Du postest Hände, bei denen Du unsicher warst.
    • Sebra
      Sebra
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 1.121
      Ok, das mit den HH posten werde ich in Zukunft mal machen, Pushes die mir Fragen aufwerfen rechne ich eigentlich immer im Anschluss mit einem Tool nach, aber lasse sicher auch noch ein paar +EV pushes aus.

      Allerdings ist es in dem Level auch wirklich schwierig überhaupt +EV Spots zu finden, weil die Leute sehr viel callen, Any-Ace und Any-King sowieso, oft auch viele Queens und der krönende Höhepunkt war gestern ein call von J3o der am Bubble meine 10er gecallt hat (und gewann).

      Meine Platzierungen auf der anderen Seite waren eigentlich ganz ok,
      40x 1.
      25x 2
      29x 3
      bei 24% ROI über 220 SnG

      Bei Pokerstars läufts dagegen schlecht,
      47x 1
      53x 2.
      52x 3.
      54x 4.
      58x 5.
      52x 6.
      38x 7.
      28x 8.
      16x 9.
      10x 10.
      bei 7.7% ROI über 408 SnG

      Wobei du sicher recht hattest, die ersten 40 SnG waren ein ziemlicher Upswing was ITM betrifft, durch die Umgewöhnung hatte ich hier dann allerdings zu viele 2. Plätze