Auscashen in Österreich

    • Heiliger
      Heiliger
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 1.619
      1. Was muss man in Österreich beachten, um keine Aufmerksamkeit (Finanzamt) beim Auscashen auf sich zu ziehen (Geldbetrag, ...etc.)?

      2. Wie und wohin sollte man Auscashen?

      3. Wo kann man das Geld bunkern?


      Hoffentlich gibt es einige Österreicher mit großer Erfahrung damit.
  • 14 Antworten
    • paulpoker81
      paulpoker81
      Black
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 724
      bin zwar kein ösi, aber wenn ich mich nicht täusche gibt es bei euch doch noch das bankgeheimnis.
      somit sollteste du null probleme haben wenn du nicht gerade in ein strafverfahren verwickelt bist.
    • TursWolm
      TursWolm
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2006 Beiträge: 3.831
      Ich bin zwar kein Österreicher, aber Neteller-Card sollte auch in A funktionieren, oder?

      Geld bunkern unterm Kopfkissen obv.
    • daegga
      daegga
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 2.255
      die aufmerksamkeit des finanzamtes ziehst du normalerweise in keinem fall auf dich --> bankgeheimnis
      nur durch ein strafverfahren kann ein richter anordnen, dass eine bank informationen über dein vermögen herausgibt

      also:
      1. nix
      2. auf bankkonto, am besten über netteller/moneybookers (deine bank muss ja auch nicht alles wissen ;) )
      3. fonds, immobilien, sparbuch... oder was meinst du? Oo

      erfahrung mit großen beträgen hab ich btw. nicht, hab aber immer direkt per bankkonto ein-/ausgezahlt und nie probleme damit gehabt
    • chefko
      chefko
      Global
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 7.985
      Original von daegga
      die aufmerksamkeit des finanzamtes ziehst du normalerweise in keinem fall auf dich --> bankgeheimnis
      nur durch ein strafverfahren kann ein richter anordnen, dass eine bank informationen über dein vermögen herausgibt

      also:
      1. nix
      2. auf bankkonto, am besten über netteller/moneybookers (deine bank muss ja auch nicht alles wissen ;) )
      3. fonds, immobilien, sparbuch... oder was meinst du? Oo

      erfahrung mit großen beträgen hab ich btw. nicht, hab aber immer direkt per bankkonto ein-/ausgezahlt und nie probleme damit gehabt
      letzte zeit wohl größere summen :D
    • Bubulinohunter
      Bubulinohunter
      Bronze
      Dabei seit: 18.11.2007 Beiträge: 961
      kann einfach nur Moneybookers empfehlen. Schnell, zum Pokeraccount und wieder zurück 0 Gebühren und unkompliziert. Neteller kenne ich nicht, kann sein dass es genau so gut ist.
    • lego
      lego
      Bronze
      Dabei seit: 08.03.2005 Beiträge: 5.823
      Original von daegga
      die aufmerksamkeit des finanzamtes ziehst du normalerweise in keinem fall auf dich --> bankgeheimnis
      gibts da nicht eine 12,5 oder 15k€ grenze, ab der dem finanzamt was gesagt wird?
    • daegga
      daegga
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 2.255
      ich kenn die 15k grenze nur fürn deutschen zoll (also deutsche, die geld in österreich bunkern wollen)

      kann aber sein, dass es intern auch irgendwas gibt...

      Die Verpflichtung zur Wahrung des Bankgeheimnisses besteht nicht
      [...]
      m Falle der Verpflichtung zur Auskunftserteilung nach § 41 Abs.1 und 2, § 61 Abs.1, § 93 und § 93a;
      [...]
      kann natürlich sein, dass es da eine grenze in diesen paragraphen des BWG gibt... kann ja mal jemand nachschauen ;)
    • daegga
      daegga
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 2.255
      hab mal das interessante herausgesucht...

      §41

      (1) Ergibt sich der Verdacht oder der berechtigte Grund zu der Annahme,

      1. daß eine bereits erfolgte, eine laufende oder eine bevorstehende Transaktion der Geldwäscherei (§ 165 StGB – unter Einbeziehung von Vermögensbestandteilen, die aus einer strafbaren Handlung des Täters selbst herrühren) dient, oder

      2. daß der Kunde der Verpflichtung zur Offenlegung von Treuhandbeziehungen gemäß § 40 Abs. 2 zuwidergehandelt hat, oder 3. dass der Kunde einer terroristischen Vereinigung gemäß § 278b StGB angehört oder dass die Transaktion der Terrorismusfinanzierung gemäß § 278d StGB dient, so haben die Kredit- und Finanzinstitute die Behörde (§ 6 SPG) hievon unverzüglich in Kenntnis zu setzen und bis zur Klärung des Sachverhalts jede weitere Abwicklung der Transaktion zu unterlassen, es sei denn, daß die Gefahr besteht, daß die Verzögerung der Transaktion die Ermittlung des Sachverhalts erschwert oder verhindert. Im Zweifel dürfen Aufträge über Geldeingänge durchgeführt werden und sind Aufträge über Geldausgänge zu unterlassen. Die Kredit- und Finanzinstitute sind berechtigt, von der Behörde zu verlangen, daß diese entscheidet, ob gegen die unverzügliche Abwicklung einer Transaktion Bedenken bestehen; äußert sich die Behörde (§ 6 SPG) bis zum Ende des folgenden Bankarbeitstages nicht, so darf die Transaktion unverzüglich abgewickelt werden.

      Die Kredit- und Finanzinstitute haben jeder Tätigkeit besondere Aufmerksamkeit zu widmen, deren Art ihres Erachtens besonders nahe legt, dass sie mit Geldwäscherei oder Terrorismusfinanzierung zusammenhängen könnte, insbesondere komplexe oder unüblich große Transaktionen und alle unüblichen Muster von Transaktionen ohne offensichtlichen wirtschaftlichen oder erkennbaren rechtmäßigen Zweck. Darüber sind in geeigneter Weise Aufzeichnungen zu erstellen.

      (1a) Die Kreditinstitute haben die Behörde (Abs. 1) unverzüglich von allen Anträgen auf Auszahlungen von Spareinlagen in Kenntnis zu setzen, wenn

      1. die Anträge nach dem 30. Juni 2002 erfolgen und

      2. für die Spareinlage noch keine Identitätsfeststellung gemäß § 40 Abs. 1 erfolgt ist und

      3. die Auszahlung von einer Spareinlage erfolgen soll, deren Guthabensstand mindestens 15 000 Euro oder Euro-Gegenwert beträgt.

      Auszahlungen von solchen Spareinlagen dürfen erst nach Ablauf von sieben Kalendertagen ab dem Auszahlungsantrag erfolgen, es sei denn, dass die Behörde (Abs. 1) gemäß Abs. 3 eine längere Frist anordnet.

      (2) Die Kredit- und Finanzinstitute haben der Behörde (Abs. 1) auf Verlangen alle Auskünfte zu erteilen, die dieser zur Verhinderung oder zur Verfolgung von Geldwäscherei oder von Terrorismusfinanzierung erforderlich scheinen.
      edit: meine leien-interpretation:
      wenn dein konto/sparbuch legitimiert ist, also der bank deine identität bekannt ist (ist ja bei konto sowieso --> ausweis herzeigen; bei sparbuch ja seit neuestem auch, gibt keien anonymen mehr) und du nicht als terrorist/geldwäscher bekannt/verdächtig bist, sind auch beträge > 15000€ egal. <15000€ darfst du auch als terrorist tätigen :P

      edit 2: absatz 2 schockiert mich ein bisschen
      wenn vater staat jetzt behauptet, ich wär ein terrorist, muss meine bank all meine daten offen legen? tolle aushebelung des gesetzes, amerikanische zustände :P

      edit 3: was lernen wir daraus? bei jeder bank nur 1 sparbuch mit maximal 14999€ anlegen (wenn das geld von poker/netteller/moneybookers kommt). würd ich aber sowieso machen, stichwort einlagensicherung.
    • Frufru007
      Frufru007
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 921
      Ich bin Österreicher, ich mach das immer gaaaaanz kompliziert.

      Erst log ich mich bei Neteller ein, dann schau ich das eh keiner mir über die Schulter schaut und geh schnell auf auszahlen. Wenn dich bis dahin keiner bei dem Vorgang gesehen hat ist das Geld sicher.

      Zum "bunkern" nehm, ich schlingel, frech mein Bankkonto.
    • Panny1
      Panny1
      Black
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 12.224
      PP--->Konto. Keine Probleme
    • 3jersey3
      3jersey3
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2005 Beiträge: 5.387
      also kann man in Österreich auch ohne probs größere 5-stellige Summen auscashen ja?
    • Heiliger
      Heiliger
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 1.619
      dachte immer, dass die bank bei einem Betrag ab €6000 Meldepflicht beim Finanzamt hat
    • GeeBee
      GeeBee
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 3.613
      Ruf mal bei der betreffenden Bank an und frag einfach. Wer wenn nicht die müßten es wissen?
    • Assassin85
      Assassin85
      Black
      Dabei seit: 04.04.2006 Beiträge: 1.610
      Original von Panny1
      PP--->Konto. Keine Probleme
      #2