Pocket Pairs - Stärke einstufen, richtige Spielweise

    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      Ich stelle fest, dass ich irgendwie doch Probleme habe, Pocket Pairs richtig einzuschätzen und demzufolge entsprechend zu handeln. Im Prinzip wird meistens von Pocket Pairs aber auch nur in den Situationen gesprochen, wo sie Overpairs > TT sind oder Underpairs <66, wofür die Spielweise ziemlich klar und einfach ist. Pocket Pairs zwischen diesen Bereichen tauchen eigentlich nur hier und da mal in nem Quiz auf.

      Deshalb hier mal eine umfangreichere Frage. Weil ich sie auch ins Stoxforum posten möchte, auf englisch. Ich würde aber gern wissen, ob das nur für mich nen Problem ist und für euch recht klar, dann ist das stoxforum klar der falsche Ort. Deshalb erstmal nur hier. ;)


      You are in a 6-player game, but only

      a) 2
      b) 4 ("only" xD )

      of you see the flop.

      You hold:

      I) QQ
      II) TT
      III) 66

      The flop comes:

      1) KKK
      2) JJJ
      3) 333
      4) KKJ
      5) KJJ
      6) KK3
      7) K33
      8) JJ3
      9) J33
      10) KJ3s
      11) KJ3o

      How do you evaluate the different situations?
      How do you play these Hands?
      Which hands are much different and which are nearly the same?

      Thanks for your answer. :D
  • 5 Antworten
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Die pre-flop Action fehlt :)
    • Merlinius
      Merlinius
      Diamant
      Dabei seit: 30.06.2006 Beiträge: 3.520
      Wie kann denn a) nur ein Spieler den Flop sehen?
    • grummeler
      grummeler
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 2.237
      hui find ich schwer sowas im allgemeinen so beurteilen. ich finde es gibt zu viele faktoren die das beeinflussen

      a) preflop aktion (siehe korn)
      b) gegner typen
      c) position am table action vor einem.

      ansich aber finde ich die idee gut hab nämlich die selben probs :baby:
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      Ich glaub das sollte nur nen Witz von Korn sein. Wenn ich alles hier angebe, was es gibt, wäre es schon wieder unlogisch es aufzuschreiben, weil dann "jede mögliche Situation für pocket pairs" völlig ausreicht. btw sind das dann so irgendwas zwischen 30k und 30mio verschiedene Situationen. Ich finde schon, dass die von mir hier gebrachten 66 Situationen zu viel sind, um sie einem Antwortposter zuzumuten, der gewillt ist, eine Frage vollständig zu beantworten.

      Außerdem interessiert mich ja nur eine allgemeine Einordnung.

      Antworten wie:

      a,QQ,3 = deutlich stärker als Toppair. kann sehr aggressiv gespielt werden, vorsicht muss man nur walten lassen, wenn sehr passive Spieler hier raisen.

      Und ich erwarte auch nicht von einer Person, dass sie gleich alles beantwortet. Hier mal 3 Hände und da mal 3 Hände, dann kommen ja auch alle zusammen xD
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      Original von Merlinius
      Wie kann denn a) nur ein Spieler den Flop sehen?
      ganz einfach: er ist der dealer und hielt es nicht aus, die ganze zeit nur karten zu verteilen und wieder einzusammeln und zu mischen. Desahalb schaut er sich mal den Flop an. Noch nie nen Detektivroman gelesen, was? :rolleyes: