immer wieder Freeplay

    • augustus
      augustus
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 406
      ?( Hi, mein grö?stes gefühltes Leak ist das Spiel im Freeplay.
      Wie behandelt Ihr folgene Situationen?


      Heads up (HU) ungefährliches Board:

      1) ihr trefft... TP(A-J)WeakK
      2) TP(T-6)GoodK
      3) TP(T-6)WK
      4) 2. o. Bottom pair
      5) niedriger Draw (zb. FD mit 8h2h)...gegen

      a) tight
      b) loose
      c) unknown

      Heads up (HU) gefährliches Board (pair, connect, 2/3suit):

      6) ihr trefft... TP(A-J)WeakK
      7) TP(T-6)GoodK
      8) TP(T-6)WK
      9) 2. o. Bottom pair
      10) niedriger Draw (zb. FD mit 8h2h)...gegen

      a) tight
      b) loose
      c) unknown

      Multiway(MW) ungefährliches Board:

      1) ihr trefft... TP(A-J)WeakK
      2) TP(T-6)GoodK
      3) TP(T-6)WK
      4) 2. o. Bottom pair
      5) niedriger Draw (zb. FD mit 8h2h)...gegen

      aa) überwiegend tight
      bb) überwiegend loose
      cc) überwiegend unknown

      Multiway(MW) gefährliches Board:

      6) ihr trefft... TP(A-J)WeakK
      7) TP(T-6)GoodK
      8) TP(T-6)WK
      9) 2. o. Bottom pair
      10) niedriger Draw (zb. FD mit 8h2h)...gegen

      aa) überwiegend tight
      bb) überwiegend loose
      cc) überwiegend unknown

      ..hoppla sind ein paar mehr Möglichkeiten geworden als gedacht, oder habe ich gar noch was vergessen...?
      Also ich habe hier massive Probleme mich richtig zu entscheiden, deswegen wäre ich für jede Hilfe dankbar.
  • 4 Antworten
    • DrMindtrap
      DrMindtrap
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2006 Beiträge: 2.914
      ohne schonmal eine Antwort hierher zu schreiben solltest du dir neben den genannten situationen aus balancing Gründen gleichzeitig auch deine spielweise mit Monstern bzw. starken made-hands (set/trips/2-pair) und starken draws >=10 outs in den entsprechenden Situationen überlegen =)
    • augustus
      augustus
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 406
      Ich bezweifel zwar, daß ich solche Hände, wie set, trips, 2 pair+ schon mal im BB bekommen habe..... :D :D :D

      nein Spass beseite, ich versuche Hu meinen Gegener in der Hand zu halten, also am Flop ein wenig slow zu spielen, habe ich mehrmals das Vergnügen an einem Tisch, so gebe ich beim nächsten mal wieder Gas, alles in allem ca. 70/30er Gewichtung.
      MW bete und raise ich durchgehend, da ich fast immer einen Caller bekommen, auch wenn ich alle raus drängen sollte, habe ich immer noch das "callmoney".
      Aber MW balanciere ich nicht.
      Bestimmt lohnt es sich mal den einen und den andern Gedanken daran zu verschwenden.
      Da ich aber meistens die im Eingangspost beschriebenen Situationen vorfinde, brauche ich dort erst einmal mehr Sicherheit, um mir dann dezediert Gedanken über mein Balancing bei Monstern Gedanken zu machen.
      Also bitte, wie macht ihr es?
    • MFR
      MFR
      Silber
      Dabei seit: 29.08.2007 Beiträge: 1.967
      Also vom slow play im unraised Pot halte ich wenig, du musst doch auch versuchen einen Pot zu bilden, auch die Valuebets sind ja eher noch gering, so dass du oft genug Caller bekommst, was soll dir das slow play dann also bringen,ausser dass du Villain die Chance gibst sich zu verbessern ( wenn Du nicht gerade auf den weiteren Strassen die unschlagbare Nuts hast).
    • augustus
      augustus
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 406
      vielleicht habe ich mich nicht richtig ausgedrückt, mit "ein wenig slow play" meinte ich, daß ich nicht direkt potsize+ setze, sondern 1/2 pot= 1BB.
      Ich finde mit 66 und Flop 269r kann man davon ausgehen nicht so oft noch eingeholt zu weden, so daß man ruhig "ein wenig slow play" kann, weil man eben HU nicht sooft DEN caller bekommt, aber ansonsten hast du recht setzten und den pot mitnehmen.
      Aber ich suche Antworten, wo ich halt kein Monster habe.(s.o.)