Balancing Fragen im HU

    • aceofspace
      aceofspace
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2007 Beiträge: 1.342
      #1 wie balance ich am besten die monster line hu ip r/c flop + r turn, wenn ich beim gegner eine hand vermute, die er am flop oop 3b wird (thinking aggro player vorausgesetzt)? sollte ich das ganze ab u. zu auch mal mit einem starken Draw/Bluff spielen od. was ist der beste weg?


      #2 ist es sinnvoll, am flop hu ip mit TP ab u. zu schon den Flop zu raisen/cappen, um Freecardplays mit Draws erfolgreich zu etablieren (wieder thinking aggro player vorausgesetzt)? oder ist das ganze tendenziell -(ev) u. die valueline call flop, raise turn ist gegen solche gegner der beste weg? in welchen spots ist ein freecardPlay vs TAG sinnvoll?

      :)
  • 6 Antworten
    • storge
      storge
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 22.519
      Hm, finde ich schwierig.

      Kommt halt drauf an, was du am Flop alles raised. Da du da ja auch verwundbare TPs oder Midpairs raised sollte das im Verhältnis zu den freecards doch gebalanced sein. Und gleiches dann auch mit der Monsterline, oder nicht?
    • frib
      frib
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2006 Beiträge: 3.268
      Wichtig finde ich bei dem Thema erstmal, ob du SH/FR meinst, bei dem nur 2 Spieler den Flop sehen, oder ein reines HU. Ich befasse mich mal auf reines HU

      Die Frage lässt sich nur recht individuell beantworten, da man das ganze immer im Vergleich zu deinem Spielstil sehen muss.
      Kobeyard hat in nem Coaching glaub ich mal gesagt, dass er in nem reinen HU fast alles direkt auch IP am Flop raist, egal ob Bluff/Semibluff/Madehand/Monster.


      Zu deinen Fragen:
      1. Natürlich kannst du die Line auch gut semibluffen, wenn z.B. am Turn eine Scarecard erscheint, wirst du hier oft gute Foldequity erzeugen können, besonders wenn du bisher mit dieser Line am SD nur gute Madehands gezeigt hast

      2. TPTK wäre mir HU schon stark genug für r/c Flop raise Turn. Freecardplays mache ich gegen aggro Gegner fast nie, da du meistens entweder mit call Flop call Turn billger weg kommst, oder aber mit raise Flop bet Turn FE erzeugst
    • schiep
      schiep
      Black
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 13.601
      1. Genau, mit guten Draws oder ab und zu, wenn du das Gefühl hast, der Gegner reblufft - dann auch mit Air. Glaub mir, wenn du dann einmal so einen pure bluff durchziehst, das vergessen die Gegner nicht ;) ) => einmal gemacht, braucht man sowas nicht mehr großartig balancen.

      2. Kommt drauf an. Freecardplays an sich kannst du so natürlich nicht balancen, weil du dazu den Turncheck gebalanced haben musst. Das kannst du mit diversen Cheapshowdownplays machen (du raist mit einer marginalen Hand am Flop, checkst den Turn aus welchen Gründen auch immer behind und callst dann am River eine Bet, wenn er checkt überlegst du dir, ob du valuebetten willst).

      Da ich persönlich selten for Freecard raise HU, spielt das für mich zb keine Rolle, kommt drauf an, wie du so spielst.
    • aceofspace
      aceofspace
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2007 Beiträge: 1.342
      Danke an alle.

      @frib
      ich meinte 6max., der titel war ein bisschen schludrig...

      @schiep
      zu #2. genau dass war ein Baustein, der mir noch fehlte. wäre selber nie darauf gekommen, dass ich auch den Turncheck balancen muß. Freecardplays mache auch nur ganz selten, meistens gegen passive non-Donkeys od. multiway in kombination mit einem Valueraise.
      Der Freecardraise hat deshalb kaum bedeutung für mein spiel, aber ich beschäftige mich gerade verstärkt mit dem Balancing meiner Lines, deshalb nochmal zurück zur theorie:

      wenn ich jetzt also die FreecardRaises meiner Draws nur mit CheapSD Raises meiner marginalen Hände balancen würde, würde dem mitdenkendem Gegner auffallen, dass ein FLopR IP schwäche bedeutet. Mit diesem Wissen könnte er mich dann sehr einfach exploiten.
      Demzufolge müsste ich glegentlich auch mit starken händen, schwachen TP bzw. starken MidPairs, schon mal den Flop raisen. Da der Turncheck durch das CheapSD Play auch gebalanced iwäre, würde ich am River auch nicht mehr so häufig von einer schlechteren Hand geblufft werden. Von der Theorie her richtig?

      Das CheapSD Play hat im Prinzip die gleichen Schwächen wie das FreecardPlay. Ich nehme mal an, dass du/ihr es deshalb auch nur sehr selten gegen einen mitdenkenden aggro Gegner anwendet?!?

      In der Praxis werde ich mit meinen Draws weiter bei der Standard-Linie bleiben.
    • schiep
      schiep
      Black
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 13.601
      Ja, natürlich musst du auch mit Monstern, starken Händen wie TP etc sehr oft direkt den Flop raisen - aber das muss man sowieso, unabhängig davon, ob man nun Cheapshowdownraist oder nicht :] . Ich persönlich bin sowieso eher der "Fan" des Flopraisens, aber da ist jeder anders, da jeder seine Lines anders balancen muss.

      Klar hat die Cheapshowdownline schwächen. Und zwar protectest du deine Hand nicht und extrahierst kein Value von einer schlechteren Hand. Wenn dazu noch kommt, dass dein Gegner dich, nachdem du den Turn behind gecheckt hast, sehr oft versucht zu checkraisen, kannst du in vielen Spots nichteinmal den River gut valuebetten, man"comittet" sich also desöfteren in dumme Riverentscheidungen.

      Daher sollte man solche Lines natürlich nicht oft spielen und wirklich nur mit marginalen Händen, wo man auch etwas vom billigen Showdown hat (was eines seiner Vorteile wäre).

      Solche Moves sind besonders für einen Überraschungsmoment +EV, d.h. wenn der Gegner damit nicht rechnet. Wenn er z.B. dauernd den Turn versucht zu c/r nach deinem Flopraise (du machst ihn dann einen "Strich durch die Rechnung"); oder wenn du davor zwei, drei Freecardraises gemacht hast und der Gegner nun der Meinung ist, er kann dich dann immer mit einer Bet herausbluffen.

      An sich sind solche eigenartigen Lines ziemlich genial, wenn man sie gut zu balancen weiß. Je mehr Lines man selber im Repertoire hat, desto tougher ist man zu spielen, da der Gegner oft nie weiß, wo er dran ist - das eigene Spiel ist zu komplex für ihn. Das ist aber mit jeder Line so.
    • aceofspace
      aceofspace
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2007 Beiträge: 1.342
      supervielen dank, deine postings haben mir echt sehr viel gebracht.

      was hälst du übrigens vom schiepSD Play^^