Meine Internet-Odyssee

    • chessmasterD
      chessmasterD
      Black
      Dabei seit: 07.08.2006 Beiträge: 2.385
      Ich starte hier diesen Thread aus reiner Frust über alle Internet-Provider. Ja, jetzt ist es offiziell - 1und1, Alice, KabelBW und all die anderen Provider - Ich hasse euch alle! (Falls das zensiert wird wegen Firmennamen, bitte xxx stattdessen schreiben und nicht gleich den ganzen Thread löschen).

      Zu meiner Geschichte. Ich bin 20, Student, spiele Online-Poker, lebe im 21. Jahrhundert in Deutschland und habe seit November 2007 kein Internet und keine Telefon. Willkommen in der Steinzeit! Alles hat mit meinem Umzug wegen Studium angefangen. Das erste, was man macht - Internet anmelden. 1und1, weils auch mein Vater hat, um den Werbebonus zu clearen. "So schnell wie möglich machen wir mit ihnen einen Installationstermin aus", hieß es vonseiten des Providers. Ok, so schell wie möglich ist ein dehnbarer Begriff und die deutsche Pünktlichkeit ist auch nicht mehr das, was sie mal war, aber als ich 2008 von 1und1 immer noch nichts gehört hab, hab ich die mal angerufen. Für 14cent die Minute durfte ich zunächst mal ne Weile schöne klassische Musik anhören, das versteht sich ja von selbst, und dann wurde mir freundlich mitgeteilt, dass ihr Netz haben, da wo, ich wohne, überlastet ist. Ich solle es doch einfach mal später versuchen, so in 2-3 Monaten, vielleicht wird da was frei. Warum, bitte, wurde mir beim Netz-Check bei der Anmeldung am Anfang grünes Licht gegeben, wenn die dort kein Netz haben?!

      Ok, scheiß auf 1und1, es gibt ja zum Glück auch andere Anbieter. Also gehe ich zu KabelBW. In einem Monat kriegen Sie Internet, höchstens, wird mir versprochen. Anfang Februar habe ich von denen immer noch nichts gehört und rufe wieder an. Wieder 14cent, die Minute, wieder die gleiche Geschichte, j´stat aber klassischer Musik nur ne Roboterstimme, die mir 10 minuten lang alle 3 Sekunden verspricht, ich sei als nächster dran. Dann wird mir nach zwei Umleitungen gesagt, ich solle doch die Firma anrufen, die sie mit der Installation beauftragt haben, sonst: sein Name ist Hase und er weiß von nix, so der freundliche KabelBW-Supporter. Danke für die Unterstützung, also rufe ich die Installationsfirma an und - Haleluja! - ich kann bei dem viel beschäftigten Techniker ein Termin ergattern - ich bin im siebten Himmel! Es gibt nur einen ganz kleinen Haken, dem ich vor lauter Freude gar keine Bedeutung beimesse - das DSL soll nur "provisorisch" installiert werden, denn gerade werde das Netz bei mir in der Stadt umgebaut und es würde noch ne Weile dauern. Egal, nächste Woche kommt der Teczhniker,packt energisch den Modem aus, reibt sisch voller Tatendrang die Hände und sagt:
      - so, dann gehma inen Keller zum Verteilerkaschten. I
      ch - hä, warum Keller?
      - Ajo, isch muss da was onschließe, hot man des ihne net gsogt?
      Man hat mir davon natürlich nichts gesagt. Wir gehen trotzdem in den Keller, alles Elektrische, woran man rumfummeln könnte, ist naturlich verschlossen. Der Hausmeister, den ich vor 20 Minuten vorm Haus rumspazieren gesehen hab, sagt per Telefon, er sei zu beschäfigt um vorbei zu kommen.
      -Tute mo leid, Jungs,- da kann isch nix mache, wir melden uns bei eusch ä nächstes Mol, sagt der Techniker meinem WG-Kumpel und mir und verschwindet wie ein schöner Traum im Morgengrauen. Mit Tränen in den Augen schauen wir zu, wie sein Auto samt Techniker samt Modem am Horizont verschwindet.

      Eine Woche warten wir auf den Anruf für den neuen Termin, danach rufe ich selber an - Warterei, viel Geld zahlen, ´Musik, blablabla- und erst jetzt wird mir auf einmal mitgeteilt, dass für KabelBW für die Erneuerung íhres Netzes in meiner Stadt noch die Genehmnigung des Bürgermeisters fehlt und das es noch etwa einen Monat dauern könnte - das war Anfang Ferbruar. Eine weitere Woche später hängt bei mir im Haus ne Mitteilung, dass dies am 16 April geschieht - da hat sich KabelBW wohl ein kleines STück verrechnet, aus Versehen natürlich. Ich kündige auch diesen Vertrag - normal würde es nicht gehen, aber da sie das Vertrauen ihrer Kunden nicht verlieren möchten, stimmen sie der Kündigung zu, schreiben mir die Betrüger von KabelBW, obwohl in ihren AGB steht, dass ich jederzeit kündigen kann, wenn ich die mir versprochene technische Leistung nicht erhalte.

      Dritter Versuch also. Jetzt melden wir uns bei Alicwe an, sagt mir mein Mitbewohner, sie sind ja so toll und so schnell - seinen Eltern hätten die das Internet in nur 3 Wochen gemacht. Gesagt - getan. Gestern sagt er mir - ruf bei denen doch mal an, meinen Eltern haben die sofort nach Vertragsabschluss alle nötigen Unterlagen zugeschicjkt. Ok, ich bins ja schon gewohnt - Musik, Warterei, blablabla.
      "Wir habend den Brief an Sie schon verschickt." Sagt mir der Mann am anderen Ende der Leitung.
      "Ich habe ihn aber nicht.", sage ich.
      "Das kann nicht sein, wir haben den Brief schon vor 2 Wochen an Sie versendet.", erwidert er trotzig.
      Nach ein Paar weiteren Versuchen mich davon zu überreden, dass ich diesen Brief doch habe, sieht er ein, dass da bei mir nichts zu holen ist und fragt - sie wohnen doch in ****, ***-str.6m oder?
      "Nein, ich wohne in ***-str. 2!!!!", sage ich und beginne so langsam wütend zu werden, weil mir bewusst wird, dass irgndein Typ in ***-Str. 6 jetzt den Brief mit allen meinen Zugangsdaten und meinem Passwort haben könnte.
      Der Typ ist erstmal wortlos, fasst sich dann aber, und versucht das Problem herunterzuspielen und will mir den Brief nochmal zuschicken. Ich bestehe aber auf den neuen Zugangsdaten. Auf diesen Mehraufwand an Arbeit hat er wohl kein Bock mehr und schickt mich ne Station weiter. Sein netter Kolle mein, ich muss den gesamten Vertrag neu machen, und das wird wieder ein Monat länger dauern, so zum Anfang April.
      "Waas??! Ich muss wegen einem Fehler Ihrerseit ein Monat länger auf mein Internet warten??!, brülle ich ihn fast an.
      "Jepp", sagt er ganz gelassen. Solche winzigen Fehlerchen unterlaufen denen wohl öfters und stehen an der Tagesordnung. Immerhin wird mir noch ein Monat gratis versprochen für die Unannehmlichkeit - mal sehen, ob das im April noch jemand außer mir im Kopf hat.

      So warte ich immer noch auf mein Internet und mein Telefon. Irgendeine böse Stimme tief in mir flüstert mir zu, ich würde es nie bekommen, nicht in diesem Leben zumindest. Wenn ich irgendwann wieder Internet hab, schmeoßé ich, glaube ich, ne Party vor lauter Freude.

      Solange kann ich zum Glück noch im Rechenzentrum der Uni zocken. Vielen, vielen Dank an dieser Stelle an die Uni Heidelberg, deren Rechenzentrum, das fast den ganzen Tag offen hat, für alle Studenten kostenlos ist, und es auch in den meisten Hörsälen! - da hab ich schon die eine oder andere Session gespielt - eine gute WLAN-Verbindung gibt.

      Jetzt kommt aber noch der Beat zum Schluss. Gestern ging bei mir mitten in ner Session überhaupt kein Internet mehr, heute bei meinen Eltern zuHasue auch nicht, und ich habe die böse Vorahnung, dass die Netzwerkkarte meines Notebooks den gesit aufgegebn hat. Da werde ich noch bestimmt viel Freude dran haben.

      So, jetzt hab ich mir den Frust von der Seele geschrieben, und gehe pennen. Vielen Dank dem, der die Geduld hatte den langen Text zu Ende zu lesen und die Tippfehler nicht beachtet - ich habe jetzt keine Lust das selbst Korrektur zu lesen, sind also bestimmt ne Menge drin. Wer noch Bock hat, was dazu zu schreiben, dass ich Bescheid weiß, jemand hat meinen Scheiß gelesen, kriegt von mir.... ein zweites Dankeschön.
  • 14 Antworten
    • chessmasterD
      chessmasterD
      Black
      Dabei seit: 07.08.2006 Beiträge: 2.385
      danke für das rege Interesse! X(
      Der Beitrag ist wohl zu lang zum Lesen.
    • PaulPanter
      PaulPanter
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2007 Beiträge: 7.972
      tl;dr
    • busfahrer09
      busfahrer09
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 10.673
      Hab diese DSL-HOMO-Fürsten Sache auch durch, und hab meinen Anschluss von 1&1 bekommen... Als ich bei denen angerufen habe, und wissen wollte wo mein DSL bleibt, hing ich FÜNFUNDDREISSIG Minuten in der Warteschleife...

      Als ich dann mal sone Zippe am Telefon hatte, sagte die mir doch allen Ernstes, das sie für meine Art von Problemen nicht zuständig ist, und ich es zu einem späteren Zeitpunkt erneut versuchen sollte, in der Hoffnung das ein zuständiger Mitarbeiter grad mal Zeit hat......BOAH! da war ich derb auf tilt, und hab der am Apparat die Hölle in Rekordzeit heiß gemacht...Schwups, lag 2 Tage später ein Brief im Briefkasten das ein Sevicemitarbeiter kostenlos(!) vorbeikommen(!) würde... ?(

      Er kam dann wirklich und hat mir bei meinen Problemen geholfen..

      Habne Leitungskapazität von 8.500kbit/s, aber es ging nix..Telefon immer Verbindung abgebrochen und vllt mal inner Spitze 100kbit....

      Also viel Glück mit dein Problemen.. =)
    • DkotorKunsen
      DkotorKunsen
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2006 Beiträge: 1.333
      ähm wtf wie wärs mit cliffnotes?
    • DaveO
      DaveO
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2007 Beiträge: 1.520
      OP wartet seit November auf Internet
      1und1, KabelBW hat er Verträge abgeschlossen, nach Problemen aber wieder gekündigt, bei Alice gibts jetzt auch Probleme
    • Epitaph
      Epitaph
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 12.280
      ich bin soo froh dass ich nach 2 Tagen Internet hatte, angeschlossen an die Standleitung der Uni. Wohnheim ftw. und nie wieder scheiss Provider-Probleme.
    • chessmasterD
      chessmasterD
      Black
      Dabei seit: 07.08.2006 Beiträge: 2.385
      Ich würde mir auch gerne ne Leitung von der Uni nach Hause ziehen... Wärem aber so 7-8 Kilometer Kabel - rechnet sich nicht wirklich, glaub ich :(
    • Killer07
      Killer07
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2007 Beiträge: 603
      Also bei meinem lokalen Anbieter geht das soweit ohne Probleme.
    • Stoner
      Stoner
      Bronze
      Dabei seit: 26.07.2007 Beiträge: 1.894
      Warum nimmst du diese Pille-Provider ? Telekom geht immer.
    • zeegro
      zeegro
      Black
      Dabei seit: 28.10.2006 Beiträge: 7.980
      Habe 1&1 und lief alles perfekt bis jetzt.. hmm^^
    • HurzBurz
      HurzBurz
      Bronze
      Dabei seit: 22.11.2007 Beiträge: 358
      Wo in Hd wohnstn du?
      Also meine Freundin (studiert auch in HD) hatte bis jetzt noch nie Probleme mitm Internet ...

      Gibts Arcor in Hd? Die kannste gegebenenfalls auch noch versuchen ... hab vor anderthalb Monaten von Telekom/1&1 zu Vodafone (bzw Arcor, die hängen zusammen) gewechselt und das lief alles einwandfrei.
      Ich muss aber ehrlicherweise sagen, dass von Auftrag bis Anschaltung auch 5 Wochen vergangen sind, das lag aber an der Telekom und nicht an Arcor.

      Ansonsten Viel Glück!
    • realcts
      realcts
      Bronze
      Dabei seit: 07.07.2006 Beiträge: 2.134
      6 jahre internet über telekom, keine probleme gehabt, dafür halt n bissel teurer als die anderen
    • chessmasterD
      chessmasterD
      Black
      Dabei seit: 07.08.2006 Beiträge: 2.385
      Warum nimmst du diese Pille-Provider ? Telekom geht immer.

      Gibts Arcor in Hd? Die kannste gegebenenfalls auch noch versuchen


      Ich bin ein armer Student! Noch spiele ich nicht auf nl400, um mir arcor oder telecom leisten zu können. ;) Und 1und1 läuft über das Netz von Telecom mit, haben also die gleiche Leistung, sind aber billiger. Nur, wenn ich dort kein 1und1 bekomme, bekomme ich folglich auch kein Telecom-DSL. Außerdem ist Telecom auch nicht das feinste vom feinsten, wie viele glauben. Neulich gabs eine Reportage im TV über einen Mann, der fast 3/4 Jahr auf sein Telecom-DSL gewartet hat. Erst als sie mit Anwalt und Camera-Team bei denen aufgekreuzt sind, hat er sein Internet bekommen.

      Wo in Hd wohnstn du?

      Das ist es ja, ic wohne nicht direkt in Hd, sondern im Vorort Eppelheim, und bei Vorortn ist es so ne Sache mit DSL... Ich komme aus der Pfalz und das gibts ein Vorort von Ludwigshafen namens Maxdorf, die hatten bis vor kurzem überhaupt kein DSL, und da viele meiner Schulfreunde von da sind, hab ich ihren Kampf ums Internet hautnah mitbekommen, die sind echt auf die Straße gegangen.
    • Epitaph
      Epitaph
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 12.280
      lol ja ausnahmen gibt es immer... ich hatte auch noch nie probleme mit der telekom als ich noch zu hause gewohnt habe, und das waren immerhin auch fast 6 Jahre mit Telekom-DSL