Was mache ich gegen TAGs immer falsch?

    • TobiasNRW
      TobiasNRW
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2006 Beiträge: 22.033
      Ich schlage einfach keinen TAG.
      Die sind so super aggresiv und ich verliere jede Hand gegen die!
      Besonders gegen andere ps.de ler verliere ich wie immer sehr viel!
      Ich bin jeden jedem hoch im minus... ;(
      Was mache ich falsch?
  • 61 Antworten
    • ertzkuh
      ertzkuh
      Global
      Dabei seit: 25.03.2007 Beiträge: 5.186
      Post gelöscht.

      Hab übersehen, dass es minbet ist :D
    • schnizm
      schnizm
      Black
      Dabei seit: 17.06.2006 Beiträge: 1.967
      Wie siehts bei dir mit Handreading aus?

      Setzt du den Gegner zu jedem Zeitpunkt auf eine Range und wählst den Spielzug mit besten Erfolgsaussichten dagegen?
      ...oder denkst du dir "ohje ohje, wurde schonwieder gecalled/geraised, im Zeifelsfall mache ich einfach WIE IMMER contibet, fold etc und poste die Hand (wenn ich verliere) im Forum" ohne die Situation eingehender zu analysieren?

      Kann dir nur empfehlen, Problemhände nachher EIGENSTÄNDIG zu analysieren. Gib dem Gegner eine Range, spiel ein wenig mit Equilator rum etc. Überlege dir nicht nur, wie oft du wohl vorne bist, sondern auch, ob der Gegner vllt einen größeren Anteil seiner Range auf weitere bet bzw raise folden könnte...
    • TobiasNRW
      TobiasNRW
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2006 Beiträge: 22.033
      Woher soll ich denn wissen was mein Gegner hält? Handreading kann ich gar nicht, liege immer daneben.
      Ich verliere nunmal jeden Shodown gegen Tags.
      Oder sie raisen mich ständig und ich habe nichts und muß folden.
      Stelle alle Hände, die ich verliere gegen Tags, was soll ich auch sonst machen? Ich habe Zweifel bei jeder Hand, da mir jede Tag überlegen ist!
      Es sind gerade einige neue Hände im 2/4 Forum.
    • Alph0r
      Alph0r
      Black
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 5.149
      Mir ist aufgefallen, dass du etwas zu leicht durch Donks zum folden zu bringen bist. Vielleicht mal einen Image Call machen, wenn der Call an sich schon nur leicht -EV ist.
    • schnizm
      schnizm
      Black
      Dabei seit: 17.06.2006 Beiträge: 1.967
      Original von TobiasNRW
      Woher soll ich denn wissen was mein Gegner hält? Handreading kann ich gar nicht, liege immer daneben.
      Handreading ist imo ein essentieller Skill, den man auch lernen kann. Setz den Gegner auf Ranges und nicht einzelne Hände.
      Original von TobiasNRW
      Ich verliere nunmal jeden Shodown gegen Tags.
      Oder sie raisen mich ständig und ich habe nichts und muß folden.
      Subjektive Wahrnehmung. Wenn Gegner raised, kann er auch je nach Board Draw oder Air haben. Ax und Kx sind in entsprechenden Situationen nicht "nichts". Manchmal, gegen den durchschnittlichen Gegner auf 2/4 wohl sehr sehr selten, können ohne SD Value auch Rebluffs Sinn machen.
      Original von TobiasNRW
      Stelle alle Hände, die ich verliere gegen Tags, was soll ich auch sonst machen? Ich habe Zweifel bei jeder Hand, da mir jede Tag überlegen ist!
      Du meinst, wenn du gewinnst, hast du korrekt gespielt und wenn du verlierst, hast du Fehler gemacht?
      Original von TobiasNRW
      Es sind gerade einige neue Hände im 2/4 Forum.
      Habe ich gesehen. Glaube nicht, dass dir "Handbewertungen" alleine ohne selbständige, nicht ergebnisorientierte Analyseansätze langfristig weiter helfen.
    • TobiasNRW
      TobiasNRW
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2006 Beiträge: 22.033
      Woher soll ich wissen welche Range ein Gegner hat?
      Beim Tag geht es noch in etwas, aber ich liege immer daneben.

      Jedesmal wenn ich mit A high zum Showdown gehe bei einem TAG verliere ich!

      Wenn ich gewinne habe nicht unbedingt richtig gespielt, aber meistens, wenn ich verlöeire muß ich Fehler gemacht haben. sonst würde ich nicht soviel verlieren!

      Wenn ich wüsste, ob die korrekt sind, müsste ich sie kaum einstellen?
      woher soll ich das selber wissen?
    • schnizm
      schnizm
      Black
      Dabei seit: 17.06.2006 Beiträge: 1.967
      Original von TobiasNRW
      Woher soll ich wissen welche Range ein Gegner hat?
      Woher sollen es Handbewerter oder andere User im Forum wissen?

      Original von TobiasNRW
      Beim Tag geht es noch in etwas, aber ich liege immer daneben.
      Jedesmal wenn ich mit A high zum Showdown gehe bei einem TAG verliere ich!
      Subjektive Wahrnehmung #2

      Original von TobiasNRW
      Wenn ich gewinne habe nicht unbedingt richtig gespielt, aber meistens, wenn ich verlöeire muß ich Fehler gemacht haben. sonst würde ich nicht soviel verlieren!
      Gewinnen/Verlieren hat in den meisten Fällen nichts mit richtig/falsch spielen zu tun.

      Original von TobiasNRW
      Wenn ich wüsste, ob die korrekt sind, müsste ich sie kaum einstellen?
      woher soll ich das selber wissen?
      Es geht nicht primär darum, ob man in einer isolierten Situation richtig/falsch spielt. Dein allgemeiner Problemlösungsansatz ist wichtig. Für eine einzelne Hand eine Spielweise zu empfehlen bringt wenig, wenn du kein grundlegendes Verständnis für deren Herleitung entwickelst.
      Einer der ersten Schritte dafür wäre Handreading, welches du dir wohl grundsätzlich schon nicht zutraust...


      Meiner Meinung nach solltest du bei jedem deiner Postings im Handbewertungsforum zuerst einmal schreiben, auf welcher HANDRANGE du deine Gegner siehst (stove auch ruhig mal deine Equity) und WARUM du dann die Aktion ausführst. Das ist nicht nur eine super Übung abseits der Tische, sondern macht es auch anderen Postern wesentlich einfacher, konkrete Leaks bzw Denkfehler bei dir aufzudecken. Lass endlich dieses "Was mach ich falsch"-Gespamme sein. Damit tust du dir selber echt keinen Gefallen.
    • TobiasNRW
      TobiasNRW
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2006 Beiträge: 22.033
      Handbewerter sidn ja besodners gute Spieler, die mehr Ahnung wie ich haben.

      Keien Sujektive Wahrnehmung, da ich nun PT benutze kann ich nachsehen, bin gegen jeden ps.de Tag bzw. Tag im minus.


      Womit dann? Wenn ich Fehler mache verliere ich Hände!

      Ich mache doch alles falsch, sonst hätte ich keien Winrate von -17 BB /100!

      Was soll ich einem 50-70 Vpip Typ für eien Range geben...? any 2 cards, die ihm gerade gefallen?

      Bei Tags gehts eher aber wissen kann man nie was er hat.

      Was ist daran falsch wissen zu wollen, was man in einer Hand falsch gemacht hat? Nur so kann versuchen, diesen Fehler nicht wieder zu begehen.
    • schnizm
      schnizm
      Black
      Dabei seit: 17.06.2006 Beiträge: 1.967
      Original von TobiasNRW
      Ich mache doch alles falsch, sonst hätte ich keien Winrate von -17 BB /100!
      -17BB/100 nennt man so oder so Downswing. Wenn du 1/2 mehr oder weniger winning oder break even Player warst, wirst du auf 2/4 Limit nicht auf einmal extremer loosing Player. Die Gegner ändern sich kaum...

      Original von TobiasNRW
      Was soll ich einem 50-70 Vpip Typ für eien Range geben...? any 2 cards, die ihm gerade gefallen?
      Solange er keine "ungewöhnliche" Action macht fast any2 Cards, ja... Sobald er postflop called oder raised, kannst du seine Range abhängig vom Board einengen. Overcards, Straight/Flushdraws, starke/schwache Pairs. Wie genau die Einschätzung ist hängt bei solchen Spielern eigentlich immer von individuellen Reads ab. Bei Auffälligkeiten massig Notes machen, die einem später weiter helfen bzw Anhaltspunkte geben.

      Original von TobiasNRW
      Bei Tags gehts eher aber wissen kann man nie was er hat.
      Mit ausreichend Zeit abseits vom Tisch kann man bei vielen Tags insbesondere mit individuellen Reads relativ genau Ranges einschätzen. Musst halt akzeptieren, dass dich ein Gegner auch mal öfter beat hat und du trotzdem down callen oder du einfach garnichts machen kannst und entsprechend folden musst.

      Original von TobiasNRW
      Was ist daran falsch wissen zu wollen, was man in einer Hand falsch gemacht hat? Nur so kann versuchen, diesen Fehler nicht wieder zu begehen.
      Daran ist erstmal rein garnichts falsch. Stellt sich nur die Frage, ob du die daraus gewonnenen Erkenntnisse nachher auch korrekt anwenden kannst, den gleichen Fehler erneut machst oder die empfohlene Spielweise dann in der falschen Situation anwendest.
    • theomuzi
      theomuzi
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2006 Beiträge: 529
      Original von TobiasNRW

      Bei Tags gehts eher aber wissen kann man nie was er hat.
      Du spielst auch nicht gegen eine Hand von ihm, sondern gegen eine Range. Und je nachdem wie deine Equity gegen die Range aussieht, solltest du deine Lines spielen.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Abgesehen von den guten Tips bisher: Tischauswahl und Sitzauswahl machen! Setz dich nicht an einen Tisch lauter TAGs! Hinter die Fische setzen, nicht vor sie! Findest du keine geigneten Tische, nicht spielen! Dann schaut man eben später noch mal vorbei.
    • TobiasNRW
      TobiasNRW
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2006 Beiträge: 22.033
      Der Sitzplatz ist doch vollkommen egal, aber an einen Tisch mit lauter Tags setze ich mich doch gar nicht!
      Hauptsache es sind genug Fische dort, aber die schlage ich zur Zeit auch nicht.
    • AKI307
      AKI307
      Black
      Dabei seit: 15.07.2006 Beiträge: 1.642
      Original von TobiasNRW
      Der Sitzplatz ist doch vollkommen egal
      Nicht dein Ernst, oder?
    • TobiasNRW
      TobiasNRW
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2006 Beiträge: 22.033
      Was soll daran so wichtig sein?
      Man kann sich den Platz eh nicht aussuchen, sondern den nehmen, den man bekommt.
    • AKI307
      AKI307
      Black
      Dabei seit: 15.07.2006 Beiträge: 1.642
      Original von TobiasNRW
      Was soll daran so wichtig sein?
      Man kann sich den Platz eh nicht aussuchen, sondern den nehmen, den man bekommt.
      Gut, in dem Fall hast du recht. Aber was machst du WENN du die Wahl hast. Z.b. bei 3-oder 4-handed an einem 6-max-Tisch. Wenn du dich dort auch wahllos hinsetzt ist das ein Leak. (Btw. dieser ist sehr einfach zu beseitigen...)
    • TobiasNRW
      TobiasNRW
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2006 Beiträge: 22.033
      Da setze ich mich IP vom Fisch, aber man hat in der Regel keine Wahl, daher ist es mir egal. Ein guter Spieler muß aus jeder Pos. gegen andere bestehen können.
    • Loki
      Loki
      Black
      Dabei seit: 07.10.2006 Beiträge: 570
      üben, üben, üben... :P

      nein Spaß...die Kommentare in den 2 Freds von dir meinst du jawohl nicht ernst oder...
    • rabatzmaker
      rabatzmaker
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2006 Beiträge: 907
      Original von TobiasNRW
      Was soll daran so wichtig sein?
      Man kann sich den Platz eh nicht aussuchen, sondern den nehmen, den man bekommt.
      man muß halt nicht jeden nehmen den man bekommt. setzt man sich mal nicht zwischen die maniacs sondern wieder auf die warteliste und guckt daß man einen seat links von denen kriegt. kp wer das war, aber jemand sagte mal daß der beste spieler der welt gegen nen fisch wohl break even spielen würdr wenn er jede hand out of position wäre. denke mal is garnich so weit weg von der wahrheit!
    • AKI307
      AKI307
      Black
      Dabei seit: 15.07.2006 Beiträge: 1.642
      Original von rabatzmaker
      Original von TobiasNRW
      Was soll daran so wichtig sein?
      Man kann sich den Platz eh nicht aussuchen, sondern den nehmen, den man bekommt.
      man muß halt nicht jeden nehmen den man bekommt. setzt man sich mal nicht zwischen die maniacs sondern wieder auf die warteliste und guckt daß man einen seat links von denen kriegt. kp wer das war, aber jemand sagte mal daß der beste spieler der welt gegen nen fisch wohl break even spielen würdr wenn er jede hand out of position wäre. denke mal is garnich so weit weg von der wahrheit!
      Halt ich zwar absolut für ein Märchen, aber die edge ist auf alle Fälle kleiner als IP