Starting Hands Chart 3.0--> spielt ihr EP und blinds unterschiedlich?

    • Freky
      Freky
      Global
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 7
      Ich habe mich gestern angemeldet und spiele schon eine weile NL auf einer anderen seite. Als ich die starting Hands gesehen habe vielen mir gleich zwei dinge auf.
      1.) 55-22 werden in der Early position gecalled: Wenn ich an einem sehr passiven tisch sitze und es nur selten einen preflop raise gibt, spiele ich low pair auch so. Ich würde mal gerne wissen, wer in einer Early position mit dieser spielweisen und diesen Händen gewinn macht.(und vor allem wie)
      2.) Blindgame: Ich bin fast vom stuhl gefallen. Das ist ja megaloose. Spielt man das im Limit echt so? In No Limit game ist ein raise ja immer gleich 3x BB und man keine probleme eine Q8s zu folden, aber einen raise callen, das ist doch auch im limit nich optimal. in 80% der fällen ist dass doch eine call und fold auf dem turn situation. In den anderen fällen trifft man seinen flush nicht oder man hält nur second best hand. und ich persönlich habe die erfahrung gemacht, dass alle folden wenn man doch mal seine hand trifft.

      Da ich in den blinds nach dem flop den "schwarzen peter" habe (Soll heißen ich sitze mit einem schlechten blatt our of position) habe ich bis jetzt immer ultra-tight gespielt (als hätte ich eine early position vor dem flop) und habe damit gute erfahrungen gemacht. Da ich hier bin um zu lernen, möchte ich gerne wissen, welche erfahrungen ihr habt und wie sehen eure Blind statistiken so aus.
  • 8 Antworten
    • Logaras
      Logaras
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2006 Beiträge: 531
      naja die idee bei 22-55 ist ja, dass man mit glaub 14% wahrscheinlichkeit sein set macht. trifft das ein gewinnt man meist nen schönen pot, wenn ich ists ein easy fold.
    • Kugelfang
      Kugelfang
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 5.942
      du bekommst in den blinds einfach die richtigen potodds, die zusammen mit den implied odds (da du ja ne hit or fold situation nach dem flop hast) ergeben einen call.

      in ep kann man 22-55 nur in loosen games spielen, wenn man sicher ist, dass genug nach einem einsteigen
    • Freky
      Freky
      Global
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 7
      Ich werde wohl einfach beides ausprobieren müssen.
      Der Logik nach sind zwar die pot odds einen call wert, jedoch hat man doch meist die schlechtere hand in der schlechteren position. Bsp: Man called ein raise mit Q8s und der flop kommt JT9. Kommt jetz noch ein K oder eine 9 ist man gegen standart raise hände doch schon so gut wie verloren oder es gibt grad mal nen split pot. Wenn jetzt action aufkommt wird man von der hand nicht so schnell loskommen wie man sollte. Die idee zu called, nur weil die pot odds in ordnung sind reicht meiner meinung nach nicht aus. Die implied odds sind in einer frühen position schlecht. In dem beispiel ist man in den meisten fällen geschlagen oder man bekommt kaum geld in den pot. Wenn diese hände nun von anfängern gespielt werden, und das tun sie ja offensichtlich hier auch, dann werden sich die verluste in den blinds ausweiten. Wenn jemand hände wie Q9s-Q2s oder 97s-53s in den blinds positiv oder auch nur +- null erreicht würde ich gerne wissen, ob sie nach dem Chart gespielt wurden und ob ein getroffener flop dann mit einem check/raise oder first bet gespielt wird.

      Danke
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      du beschwerst dich über nen JT9 flop bei Q8s? nur weil vielleicht nochwer sich verbessert?

      ausserdem schaetzt du die raisehaende viel zu stark ein. vom button aus stealt man 30-40%, da sind nicht nur AA und KK bei.

      ich bin mir auch nicht sicher, ob du das mit dem "/" im chart verstanden hast. denn wenn wer vor uns geraist hat spielt man im SB fast nix mehr, auch kein Q8s. und nunja, der chart ist erstmal nur ein richtwert für anfaenger. später wird man noch looser :p vertrau einfach mal und halt dich dran, bis du die theorie weiter erforscht hast.
    • Freky
      Freky
      Global
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 7
      Ich habe das mit dem Chart schon begriffen. Ich bin bloß kein Limitspieler sondern NLer der sich weiter bilden will. Und im NL ist die oben genannte situation einfach nur Horror. Ich würde nie auf die idee kommen Qxs gegen ein raise zu spielen.
    • garten309
      garten309
      SuperModerator
      SuperModerator
      Dabei seit: 02.07.2006 Beiträge: 12.097
      Warum stellst du dann diesen Beitrag in den Fixed Limit Bereich. Für NL gibts ein eigenes Forum mit eigenem SHC.
    • Freky
      Freky
      Global
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 7
      Ich will sehen ob ich mir mit nur 50 $ eine Bankroll aufbauen kann und für NL reichen 50 $ nunmal nicht. Bis jetzt habe ich 750 im 0.05/0.1 Limit gespielt und ich habe in dem Blinds sogar gewinn.
    • garten309
      garten309
      SuperModerator
      SuperModerator
      Dabei seit: 02.07.2006 Beiträge: 12.097
      Es gibt doch ein eigenes Bankrollmanagment für NL. Wenn du lieber NL spielst, würde ich das machen. NL Bankrollmanagment