contibet - flopstruktur (NL 10)

    • jms68
      jms68
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2007 Beiträge: 578
      ich denk in NL 10 is die conti schon n ziemlicher standardzug und somit bei vielen bekannt und ins spiel integriert, dh. das deine conti nich wie gewollt respektiert wird.

      ich glaube, sie funzt noch oft genug um langzeitplus zu sein, manchmal aber eben erst auf T oder gar R.

      bin mir nich sicher, glaube aber NL10 iss son limit, wo einige FLer genug BR haben um mal zu wexeln und nu stumpf ihre overcards bis zum river callen um mal zu schauen obs noch glückt. (aber das nur ne seltsame 3k haände "beobachtung" - bitte korrigieren).


      was ich sagen/fragen will: welche art flop haltet ihr für besonders conti-conform?

      (im folgenden geh ich davon aus, das du preflop der agrresor warst)

      klar, du hälst Kx und im flop AJQ - keine frage check/fold. (das passt so in die gegner -range das nur n kleines paar NICHT getroffen haben kann).

      was iss aber bei nur EINER scarecrad? du hälst K und im flop Qxx? idR wette ich das und oft genug funzt es.

      was iss aber bei AAx? hier wette ich auch regelmässig und es funzt eigentlich sogar noch öfter.

      schwieriger wird es bei x44 oder dergleichen. (ich habe preflop als letzter erhöht, kann also kaum für A4 stehen) die einzige scare-möglichkeit: ich habe 44. die möglichkeit iss aber so (ich glaube 1:168) unwahrscheinlich, dass mein gegner (sofern x getroffen oder overpaar) auf jeden fall callt. oder er glaubt mir ein overpaar, was aber in dem limit den meisten noch nich mal in den sinn kommt. folglich: besser hände weg? (ich hab das gefühl, das auf NL 5 diese art flop besonders gut funzte, hier, eins höher, jedoch nich mehr - kann das sein?)

      draws:

      man - ich merk grad das das alles unübersichtlich wird. ich werd mal meine beobachtungen (wahrscheinlich sind sie komplett falsch, zumindest naiv) die tage in ne tabelle packen und hier posten.

      villeicht machen ja einige mit, und wir kriegen analog zum startchart ne contibet/flop-tabelle.
  • 3 Antworten
    • GeneralLee
      GeneralLee
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2006 Beiträge: 4.590
      klar, du hälst Kx und im flop AJQ - keine frage check/fold. (das passt so in die gegner -range das nur n kleines paar NICHT getroffen haben kann).

      I disagree. Hängt immer vom Gegner und der Preflopaction ab, aber man kann da sehr oft contibetten. Grade gegen eher tighte Gegner, die oft kleine PPs haben und auch nen Gutshot folden können. Schlecht finde ich eher JT9 2-suited oder so etwas.

      was iss aber bei nur EINER scarecrad? du hälst K und im flop Qxx? idR wette ich das und oft genug funzt es.

      Das kommt ziemlich nahe an das perfekte Board ran... so K33 rainbow ist ein Traum. Da kann man gegen fast alle Gegner contibetten.

      was iss aber bei AAx? hier wette ich auch regelmässig und es funzt eigentlich sogar noch öfter.

      Hängt vom x und dem Gegner ab, aber HU bette ich das auch sehr oft.

      schwieriger wird es bei x44 oder dergleichen.

      Lowcardboards sind so ne Sache, da bin ich mir oft unsicher. Da spielt dann auch die eigene Hand ne große Rolle. Meistens hat man mit AK noch ne Valuebet, weil einen oft schlechtere Hände callen :) Außerdem sind solche Boards in Verbindung mit einer Scarecard am Turn super für 2nd Barrels.

      villeicht machen ja einige mit, und wir kriegen analog zum startchart ne contibet/flop-tabelle.

      Das wird nichts. Dafür ist so eine Tabelle einfach zu pauschal. Man muss einfach in jeder Situation überlegen, was für eine Range der Gegner wohl ungefähr hat, ob er damit das Board getroffen hat, ob er uns auf dem Board eine Hand glaubt und und schließlich wie er mit seinen Händen auf eine Conti reagieren wird.
    • Metaller1988
      Metaller1988
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2007 Beiträge: 1.230
      Go for Theoriecoaching Contibets!
    • jms68
      jms68
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2007 Beiträge: 578
      danke.

      @gnereal:

      eine frage - du mienst K33 is süpi, bei x44 biste dir unsicher. liegt das daran, das du x = kleinkarte interprteisrt?

      und folglich: bei kleinkarte + bordpaar lieber hände weg empfiehlst?