Top pair ohne kicker, keine Position

    • Zircon
      Zircon
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2005 Beiträge: 462
      Beispiel:
      Ich habe Q7o auf dem BB, 4 limper ohne SB. Der Flop ist Q85 rainbow. Was nun? Bet? Oder zuerst nur check, und falls wenig action, dann call (raise?), sonst fold? Ich weiss nie, wie ich in solchen Situationen spielen soll. ?
  • 11 Antworten
    • Chegga
      Chegga
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 288
      bet ;d
    • knobi81
      knobi81
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2005 Beiträge: 9
      das ist das klassische dilemma einer nicht premium starthand : selbst wenn man trifft weiss man nicht so genau wo man mit seiner hand steht.

      ich würde einfach mal setzen (man hat ja nun immerhin top pair) aber wenn andere auch stärke zeigen lieber folden. man hat eine chance den pot gleich zu gewinnen und man sollte möglichst keine karten umsonst geben aber die gefahr schon hinten zu liegen (sets) oder eine dominated hand zu spielen (mitspieler halten AQ KQ QJ ect.) ist zu gross als das man stark auf gewinn spielen könnte.
      meine meinung
    • markus1000
      markus1000
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2005 Beiträge: 1.210
      Original von knobi81
      das ist das klassische dilemma einer nicht premium starthand : selbst wenn man trifft weiss man nicht so genau wo man mit seiner hand steht.

      ich würde einfach mal setzen (man hat ja nun immerhin top pair) aber wenn andere auch stärke zeigen lieber folden. man hat eine chance den pot gleich zu gewinnen und man sollte möglichst keine karten umsonst geben aber die gefahr schon hinten zu liegen (sets) oder eine dominated hand zu spielen (mitspieler halten AQ KQ QJ ect.) ist zu gross als das man stark auf gewinn spielen könnte.
      meine meinung
      ich bin größtenteils auch knobis Meinung lieber eine Bet auf dem Flop riskieren als eine BB auf dem Turn.

      Wenn du geraised wirst - fold

      Wenn du viele caller hast - check wenn möglich durch bis zum river, ich würde auf turn und river nicht betten und auch keine bet callen.

      Außnahme: es fällt eine weitere Dame oder sieben dann mußt du wieder etwas aggressiver an die Sache rangehen

      Wenn overcards fallen - durchchecken und nach bet raus.

      Es kann sein das Leute, nach deinem Fold, den Pot mit einer Dame und einem schlechteren Kicker holen, aber das wird die Ausnahme bleiben.


      Naja als Bigblind kann man sich seine Starthände nun mal nicht aussuchen.
    • CentreFold
      CentreFold
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2005 Beiträge: 991
      kommt drauf an.

      bis jetzt hat keiner stärke gezeigt. Es ist also nicht gesagt, dass jemand eine bessere dame hat. Wenn du hinten liegen solltest, hast du 5 relativ saubere outs, auch wenn für ein 2pair dann 578 auf dem board läge.

      Was du nun machst, hängt von deinen Gegnern ab. Der Pot ist nicht sonderlich groß. Trotzdem wirst du durch eine einzelne Bet wohl keinen zum wegwerfen bringen. Wenn direkt rechts von dir (also der BU), vielleicht auch noch der CO, sehr aggressiv ist und eigentlich immer setzt, insbesondere, wenn zu ihm durchgecheckt wird, solltest du checken um zu raisen, wenn er als erster vor dir bettet. Dann müssen andere direkt 2 callen und dadurch schützt du deine hand.
      Wenn der Tisch sehr passiv ist: besser setzen, sonst gibst du leuten die mit irgendeinem A oder K im Pott sind eine sehr billige Möglichkeit, an dir vorbeizuziehen. Wenn du bettest und geraised wirst, hast du wahrscheinlich genügend Odds, um auf eines deiner 5 Outs zu ziehen. Zumindest, wenn es keinen reraise gibt und du zwei SB bezahlen müsstest.

      Wenn du bettest, alle callen und du den turn wieder bettest und dann einer raised, obwohl die turn-card nur schrott war (2 oder so), solltest du sehr vorsichtig sein. Viele sehr schlechte spieler slowplayen sogar ihre Top Pairs zum Turn (oder sogar zum River).

      Du siehst also: einfache, allgemeine Regeln gibt es selten.
    • CentreFold
      CentreFold
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2005 Beiträge: 991
      Original von markus1000
      Wenn du geraised wirst - fold
      Das ist je nach Anzahl der Caller und Qualität der Gegner ein Ansatz, der VIEL zu weak ist. Du hast outs, du hast implied odds, wenn deine 7 kommt. Nur weil einer so einen Flop raised, hat er noch lange kein Set und auch noch lange nicht AQ oder eine sonstige bessere Dame. Er könnte sogar ein mittleres Pärchen oder AJ oder einen Gutshot und und und raisen. Er könnte für eine Freecard am Turn raisen, insbesondere wenn er in später position ist (aber auf den unteren Limits weiß meist keiner, was das ist, der free-card-raise).
      Es ist sicherlich richtig, sehr vorsichtig zu sein. Man sollte sich aber auch nicht die Initiative entreißen lassen. Denn viele betten zwar, raisen aber nur mit starken händen. Es sei denn, er ist ein Maniac. Wenn du sowas nicht weißt: vielleicht einfach mal 13 der 15 Tische zumachen und genauer hinschauen ;)
    • markus1000
      markus1000
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2005 Beiträge: 1.210
      Original von CentreFold
      Wenn du bettest und geraised wirst, hast du wahrscheinlich genügend Odds, um auf eines deiner 5 Outs zu ziehen. Zumindest, wenn es keinen reraise gibt und du zwei SB bezahlen müsstest..
      5,5 Sb zum flop + dein bet( 1 Sb) + raise(2SB) = 8,5 SB

      Call der Raise 1 : 8,5 POt Odds
      5 outs = 8,4 Odds zum turn

      aber wir befinden uns hier in den Microlimits, niemand ohne grund raised hier. (callen tuen alle)
      Wenn auf dem turn eine weitere Dame fällt gibt es vielleicht einen Split Pot ;oder wir verlieren sogar noch. ( indem Fall das der Raiser auch eine Dame hat)
      Unser Kicker ist schon kleiner als die 8 auf dem Board.

      Das zum Thema 5 Outs.
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Auch hier musst du deine Hand aggressiv spielen in einer Weise, in der du möglichst viele Gegner bis zum River eliminierst.

      D.h. definitiv bet Flop. Wirst du nicht geraist definitiv bet Turn. Wirst du am Flop geraist, überlege dir, ob eine 3-bet die Chance hat, Gegner noch am Flop auszuknocken. Falls ja: 3-bet Falls nein: Call und dann am Turn je nach Situation check/call oder erneut bet.


      @Markus:
      Dir empfehle ich das Buch Small Stakes Hold'em von Ed Miller. Dort werden o.g. Punkte im Detail erklärt.
    • CentreFold
      CentreFold
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2005 Beiträge: 991
      Original von markus1000

      5,5 Sb zum flop + dein bet( 1 Sb) + raise(2SB) = 8,5 SB
      (callen tuen alle)

      Dann werden es wohl eher mehr als 8,5 SB sein und du hast noch bessere Odds. Mit einem Cold-Caller schon 10,5 (+ implied)


      wir befinden uns hier in den Microlimits, niemand ohne grund raised hier.

      ßähhh... naja... da stimme ich dir nicht zu.

      Wenn auf dem turn eine weitere Dame fällt gibt es vielleicht einen Split Pot ;oder wir verlieren sogar noch. ( indem Fall das der Raiser auch eine Dame hat)


      Wenn du, obwohl du eine weitere Dame triffst, auf starken Widerstand stößt, ist wegen des dann immensen Pot ein call-down aber meistens doch richtig. Du gewinnst oft genug gegen schlechtere Paare, Overcards etc. um die Ausgaben dann zu rechtfertigen. Wenn du dann immer wegwirfst, verschenkst du zu viele Pötte, die du sonst vielleicht gewonnen hättest. Es hat bis jetzt keiner Stärke gezeigt. Dabei wird in den Micros doch auch sooo gerne preflop mit K7o geraised. Ist halt ein K drin und der kommt ja schon direkt nach dem A!
    • SlannesH
      SlannesH
      Black
      Dabei seit: 23.01.2005 Beiträge: 7.738
      Ich würde die Spielweise hier davon ausmachen, wie deine anderen Mitspieler spielen. Ist der Button (bzw der letze Spieler) ein aggresiver, so würde ich auf check-raise spielen.

      Das hat 2 Gründe:

      1. Du erhälst damit recht oft gute Informationen über deine Gegner wenn du checkst und dann der Button bettet. Diese Bet vom Button ist meist nur ein Bluf, auch auf den Micro Limits. Der Button denkt sich das niemand gebettet hat, also vermutlich niemand eine starke Hand hat und er somit den Pot outright gewinnen kann. Checken alle anderen kannst du ebenfalls davon ausgehen, das vermutlich niemand eine Queen hat, also raised du mit deiner vermutlich besten hand.

      2. Der 2. Grund ist der, das du es unprofiltabler machst für deine Gegner zu callen. Du zwingst somit alle Limper 2 Bets cold zu callen, das werden sie wesentlich seltener tuen als ne einzelne bet.

      Bettet ein Gegner der nicht der letze oder vorletze Spieler ist, so würde ich evtl bereits am flop folden, da du ein zu großes Risiko läufst gegen einen besseren Kicker oder evlt bereits twopair oder set zu spielen. Vor allem auf Microlimits betten die meisten Gegner nur mit sehr guten Händen, bluffen von Lateposi allerdings auch recht oft.

      MfG
    • Sleyde
      Sleyde
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 17.714
      hab die anderen posts jetzt nicht gelesen. ich würde hier am flop betten, bei einem raise müsste man sich die pot größe anschauen, sehen, ob die outs für two pair reichen, ansonsten fold gegen den flop raise oder check / fold turn. in manchen fällen, wenn man den flop callt und am turn checkt, nimmt der gegner auch die freecard. dann bet river.
    • markus1000
      markus1000
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2005 Beiträge: 1.210
      Original von CentreFold


      Wenn auf dem turn eine weitere Dame fällt gibt es vielleicht einen Split Pot ;oder wir verlieren sogar noch. ( indem Fall das der Raiser auch eine Dame hat)


      Wenn du, obwohl du eine weitere Dame triffst, auf starken Widerstand stößt, ist wegen des dann immensen Pot ein call-down aber meistens doch richtig. Du gewinnst oft genug gegen schlechtere Paare, Overcards etc. um die Ausgaben dann zu rechtfertigen. Wenn du dann immer wegwirfst, verschenkst du zu viele Pötte, die du sonst vielleicht gewonnen hättest. Es hat bis jetzt keiner Stärke gezeigt. Dabei wird in den Micros doch auch sooo gerne preflop mit K7o geraised. Ist halt ein K drin und der kommt ja schon direkt nach dem A!
      ich rede in dem Fall vom Turn, wenn du Trips hast.

      Ich will damit nur sagen das wenn man auf dem Flop starke Action spührt seine Outs etwas discounten kann, da es die Möglichkeit eines Split Pods gibt => meine 2 Damen Outs sind nicht mehr so viel wert.

      Ich habe auch schon mehrere tausend Micro Hände hinter mir, aber das k7o gerne preflop geraised wird ist mir nicht aufgefallen eher coldgrcalled