Wie merkt ihr euch den Content?

    • Wazer
      Wazer
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 1.185
      Wenn ich mir das so durchlese, die Artikel und andere schöne und interessante Sachen, dann ist das echt spannend und informativ, aber ich hab Angst, dass wenn ich am Tisch sitze das wieder alles Weg ist.

      Nun die Frage: Wie festigt ihr das? Schreibt ihr euch wichtige Sachen auf und lest die euch vor jeder Session durch? Oder wie?

      Bitte mal aus dem Nähkästchen plaudern :D
  • 20 Antworten
    • sabinesauermueller
      sabinesauermueller
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2008 Beiträge: 105
      Hab eigentlich viel im Kopf ! Learning by doing , hatte voher mir alle Blätter ausgedruckt und daneben =)
    • brummil
      brummil
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2006 Beiträge: 603
      1. Shc und Orc danebenliegen.
      2. Mehrmals lesen, Stichworte im Kopf abspeichern und dann content abrufen.
      3. Üben, üben, üben.
    • SAGOM
      SAGOM
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2007 Beiträge: 594
      bis jetzt hab ich mir die artikel einfach gründlich durchgelesen. denke aber dass man einige interessante punkte nicht verinnerlicht da man häufig mehrere artikel nacheinander liest und dann nicht alles exakt abspeichern kann. also setze ich mich demnächst ran und gehe jeden artikel einzeln durch und mache mir notizen zu den wichtigsten konzepten. besonders da ich versuche Nl, FL und sng´s -theorie zu beherrschen und langsam merke dass ich nicht alles so schnell verarbeite und speichere dass ich es beim multitablen sofort anwenden kann.
    • Wazer
      Wazer
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 1.185
      ok danke und jetzt paar Gold+ :D
    • Upay4myM3
      Upay4myM3
      Global
      Dabei seit: 18.12.2007 Beiträge: 700
      Original von sabinesauermueller
      Hab eigentlich viel im Kopf !...
      #2! ;)
    • raQQoon
      raQQoon
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2008 Beiträge: 208
      1 Artikel lesen, Video/coaching gucken, nächsten Artikel lesen, Video gucken... bis man durch ist.

      Spielen, Hände durchsehen, wo man unsicher ist: Posten.



      Dann von vorn.
    • emophiliac
      emophiliac
      SuperModerator
      SuperModerator
      Dabei seit: 08.03.2005 Beiträge: 4.535
      lesen und auswendig lernen ist immer etwas anderes als anwenden. in der praxis hilft nur übung - durchaus, sofern möglich, auch mal ein paar limits runter gehen und kostengünstig ausprobieren. videos und coachings helfen ebenfalls stark dabei, um zusammenhänge und sinn und unsinn in abhängigkeit von der gesamten spielsituation zu erfassen. auswendig lernen allein bringt's nur beim vokabeltest.
    • n8f4LL
      n8f4LL
      Black
      Dabei seit: 03.06.2006 Beiträge: 1.985
      hände posten und diskutieren
    • CaspaJena
      CaspaJena
      Bronze
      Dabei seit: 29.05.2007 Beiträge: 916
      Original von n8f4LL
      hände posten und diskutieren
      !!!!!!!!!
    • Celial
      Celial
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2005 Beiträge: 347
      besorg dir longsSHCtrainer. das beste was ich dir empfehlen kann... gibt bei mir auch noch so viele hände die ich versucht wäre zu spielen (KTo aus middle first in raise z.b.), wo mich der trainer dann dran erinnert das nicht zu tun. und er hilft sehr gut bei blind-moves. nach ein paar hunderttausend händen haste dann das shc drin ohne es einmal gelesen zu haben :p

      joa ansonsten oddsNouts... generell kannste sagen mit 8 outs bleibste dabei, mit weniger kommen potodds charts zum einsatz. musst halt gegnerspezifisch spielen.

      geht aber in fleisch und blut über, du siehst halt: aha OESD, bet/call! oder flushdraw: raise!
    • 00Visor
      00Visor
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 14.438
      Original von Wazer
      Wenn ich mir das so durchlese, die Artikel und andere schöne und interessante Sachen, dann ist das echt spannend und informativ, aber ich hab Angst, dass wenn ich am Tisch sitze das wieder alles Weg ist.

      Nun die Frage: Wie festigt ihr das? Schreibt ihr euch wichtige Sachen auf und lest die euch vor jeder Session durch? Oder wie?

      Bitte mal aus dem Nähkästchen plaudern :D
      Klar, man kann sich nicht 5 neue Artikel reinziehen und dann an nen Tisch gehen, um alles anzuwenden.

      Wichtig ist auch, viel zu spielen, um das ganze zu verinnerlichen. Wenn du dann weitere Punkte in dein Spiel einbauen willst oder merkst, dass du an genau einer Stelle noch ein Leak hast, kannst du dir gezielt neue Artikel durchlesen oder alte wiederholen.
    • JacksGrinsendeRache
      JacksGrinsendeRache
      Bronze
      Dabei seit: 24.06.2007 Beiträge: 921
      Original von emophiliac
      in der praxis hilft nur übung - durchaus, sofern möglich, auch mal ein paar limits runter gehen und kostengünstig ausprobieren.
      Mist, irgendwie gehts nicht weiter runter als NL5. ^^

      Und: Ja, ich bin Gold und spiel die Microlimits. Ich (und meine kleine Bankroll) stehen dazu! :P
    • Celial
      Celial
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2005 Beiträge: 347
      prinzipiell musste halt gucken was du in dein spiel einbauen willst. auf den ganz kleinen mikros ists z.b. unsinnig check/call flop bet/raise turn für ne halbe BB mehr zu spielen. genauso wie der checkraise eher gegen gegner wirkt die den move kennen. andererseits kannst du auf den hohen micros oder kleinen small stakes nicht einfach jede straße for value betten... mit nem fullhouse auf nem scareboard lohnt es durchaus erst den river zu betten um den gegner glauben zu lassen man bluffe.....

      sprich: wenn du auf den micros spielst, konzentrier dich auf die elementaren bestandteile des spiels. SHC, outs zählen am flop, entscheiden. simples straight-forward spiel.
    • DrMindtrap
      DrMindtrap
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2006 Beiträge: 2.914
      zum einen natürlich wie gesagt einen Artikel lesen und dann versuchen das neu erlernte ins Spiel einzubauen - das ist nicht unbedingt so einfach weil speziell im Fortgeschrittenen Stadium die neu gelerten Situtionen evtl so speziell werden, dass sie eher selten vorkommen.

      In dem Fall macht dann auch der umgekehrte Ansatz Sinn. Du liest Artikel um den Inhalt schonmal zu kennen und versuchst ihn auch zu verinnerlichen. Wenn dann am Tisch eine Situation kommt wo du dir unsicher bist schaust du dir die Hand im Session Review nochmal an - und erinnerst dich, dass sie auf die im Artikel besprochene Situation passt.
      Dann den Artikel nochmal studieren und gucken ob man die Hand gut gespielt hat - und ggf. noch im Forum posten und mit Bezug auf den Artikel diskutieren.
    • Wazer
      Wazer
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 1.185
      wertvolle Sachen dabei, danke
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Gut ist:

      - Mit Gruppen über so Konzepte diskutieren um das ganze noch besser zu verstehen...

      - Nachdem du mal einen Artikel verinnerlicht hast einige Zeit lange nur 2-3 Tische spielen und dabei immer darauf achten das gelernte umzusetzen.


      Später:

      - Keine Standardmoves, sondern dynamisch spielen.

      - Versuchen alle Postflopentscheidungen auch verstehen zu können.
    • Furo
      Furo
      Silber
      Dabei seit: 06.04.2007 Beiträge: 11.046
      Gar nicht ;(
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ich merk mir den Content nicht, sondern versuche ihn rezuentwickeln. Ich lese mir son Artikel also durch und versuche anschliessend selbstständig, dass gelesene zu verarbeiten und vor allem zu verstehen. (z.b. Ev Rechnungen selbstständig durchführen).

      Nur lesen, ja sagen und dann vergessen bringt es nicht.
    • Dodadodadodada
      Dodadodadodada
      Black
      Dabei seit: 25.02.2006 Beiträge: 4.461
      Nicht Einzelnes lernen, sondern Regeln und Prinzipien.

      Videos/Coachings, Hände posten, selber nachdenken, selber rechnen.
    • 1
    • 2