3Bet Preflop mit 22

  • 12 Antworten
    • schursch123
      schursch123
      Bronze
      Dabei seit: 11.11.2006 Beiträge: 261
      was soll man da großartig diskutieren.
      ist villain unknown?
    • Xybb
      Xybb
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2007 Beiträge: 8.134
      Dicke -EV, fast in jeder Situation (bzw. gegen die meisten Gegner). Ansonsten würde es im Chart stehen. So eine Hand ohne Reads reinzustellen macht imo keinen Sinn, denn für Default-Situationen gibt es eben die Charts.
    • Ruffnek80
      Ruffnek80
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2007 Beiträge: 99
      Die Hand spiele ich nur wenn ich sie im Freeplay bekomme.
      Sie ist von jeder anderen Hand dominiert.
    • hasufly
      hasufly
      Black
      Dabei seit: 01.12.2006 Beiträge: 7.371
      Original von Ruffnek80
      Die Hand spiele ich nur wenn ich sie im Freeplay bekomme.
      Sie ist von jeder anderen Hand dominiert.
      ein pocketpair kann überhaupt nie dominiert sein, sondern nur selber dominieren. das ist hier gegeben gegen zb A2. ggn mp1 or-range 22 zu 3betten halte ich jedoch auch für dicke -ev, ham da einfach bei weitem nicht 50% wie wir sie für ne 3bet bräuchten, wie eine stoveanalyse zeigt

      Spieler 1: 38.309 % 37.951 % 0.716 % 61.333 % 22
      Spieler 2: 61.691 % 61.333 % 0.716 % 37.951 % 77+, A9s+, KJs+, AJo+, KQo

      ist also total unsinnig den pot mit einer weakeren hand aufzublähen die postflop auch noch eine grottige playability besitzt und mass reverse implied odds hat. vor allem, da die gegner sich auf .15 .30 eh noch nicht von overcards trennen können und dich darum in 90% der fälle zum sd zwingen werden.
    • Shefche
      Shefche
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2007 Beiträge: 1.074
      Original von hasufly
      vor allem, da die gegner sich auf .15 .30 eh noch nicht von overcards trennen können und dich darum in 90% der fälle zum sd zwingen werden.
      wäre das nicht ein grund sie doch zu spielen?

      durch die 3bet gehe ich an nem zu tighten tisch der fast shorthanded ist davon aus mich gegen hohe asse zu isolieren, und wenn auf nem passenden board maximal eine karte in der playing zone liegt ist es doch eher profitabel für mich?
    • Alph0r
      Alph0r
      Black
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 5.149
      Höhere Pockets sind aber auch möglich und die fodlen erst recht nicht.
    • kombi
      kombi
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 9.244
      Kommt ganz auf den Flop drauf an.
    • Adurant
      Adurant
      Bronze
      Dabei seit: 17.12.2007 Beiträge: 213
      Original von Shefche
      Original von hasufly
      vor allem, da die gegner sich auf .15 .30 eh noch nicht von overcards trennen können und dich darum in 90% der fälle zum sd zwingen werden.
      wäre das nicht ein grund sie doch zu spielen?

      durch die 3bet gehe ich an nem zu tighten tisch der fast shorthanded ist davon aus mich gegen hohe asse zu isolieren, und wenn auf nem passenden board maximal eine karte in der playing zone liegt ist es doch eher profitabel für mich?
      Du müsstest erstmal sicher sein, dass die Blinds folden, was auch auf höheren Limits noch ambitioniert ist. Dann muss MP1 Dich mit Overcards auch ohne zu treffen downcallen, was schon ordentlich Hilfe vom Board braucht. Ich finde das insgesamt recht gewagt.
    • Alph0r
      Alph0r
      Black
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 5.149
      Bei Gegnern, die auch kein Ace high folden, meine ich.
    • West48
      West48
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2007 Beiträge: 1.176
      Erstens mal, du isolierst dich nur dann, wenn es natürlich keine Calls von dem First In Raise gab bzw. wenn es foldende Limper/Blinds zwischen dir und dem Raiser gibt und natürlich wenn vor dir keiner den Raise coldgecallt hat.


      Wen jemand aber in early limpt, dann ist er entweder fishig genug um weiterhin mitzulimpen oder hat ein Monster gelimpt und du siehst dich dem nächsten Problem gegenüber, aber nehmen wir nun also an, du bist mit der 3-Bet gegen einen MP1 first In Raiser HU zum Flop gekommen. Hier hast du entweder dein Set geluckt und bist fast immer way ahead oder du bist ui und spielst nur mit den spärlichen informationen die du hast. Du kannst den Raiser nur schwer auf eine exakte Range setzen, er könnte Pockets haben wie auch Overcards.

      Du kannst im Grunde nur hoffen, das er nicht improved. Du wirst mit deiner 3-bet den Pott ohnehin schon aufgebläht haben und der ursprüngliche Raiser wird am Flop mindestens c/c spielen, denn seine Range lässt ihn hier eigentlich immer callen da er gute Pott Odds bekommt. Also gehts zum Turn, du musst hier eine ganze BB investierren gegen einen Gegner der besser nicht gehittet hat. Hat er z.B. 88 und auf dem Board liegt nur eine Scarecard wird er dich oft downcallen und du verlierst massig Geld. liegen nur Overcards und er hält ein pocket, foldet er meistens, in seiner Range liegen aber eben auch die vielen Overcards....


      Sorry für die wirre und unvollständige Erklärung, worauf ich aber im Grunde hinaus will ist, dass du hier fast nur das Boards spielen wirst und das in der absoluten Mehrzahl der Fälle...

      Du musst fast immer eine 2nd Barrel mit deinen Ducks durchziehen, all das musst du in deine Spielweise und deine Gedanken Preflop miteinbeziehen. Dein raise mit dem du dich hier isolierst ist dick -EV.

      Da find ich einen Coldcall ja fast besser....
      (nicht falsch verstehen, der ist im Grunde genauso schlecht)
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      fold preflop ^^
    • PsyMaster
      PsyMaster
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 2.219
      #2

      klarer geht der Fall kaum, was sollte man sich gedanken machen, ob s setups gibt bei denen man edgetechnisch vorn liegt (gegen entsprechenden Gegner)- was es zweifelsohne auch gibt, keine Frage - man bekommt wohl auch ab und an von den richtigen Gegnern value heraus, aber warum sollte man sich auf derart dünnes Eis begeben (wobei man nie weiss, woran man ist), da lob ich mir doch Hände, bei der die Edge deutlich ist.

      Prädikat: unnötig mit einer solchen Hand einzusteigen, man kann s auch fahrlässig nennen.

      Was noch halbwegs für Hero sprechen würde, ein Setup, bei dem er noch halbwegs das Gesicht des "Sharks" wahren könnte -wenngleich auch nur äußerst knapp- ist, wenn die 3-bet Resultat eines Missklicks gewesen wäre.

      Ob diese These zutrifft oder nicht, ist imo. der diskussionswürdigste Punkt an diesem Fall, so: discuss! :D

      PsyM

      ps. ich gebs zu: mir war langweilig :P