verwarnung umgehen?

    • philwen
      philwen
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2007 Beiträge: 5.601
      hi,

      ich hab wegen parkplatzmangel aufm gehweg geparkt und eine "verwarnung mit zahlungsaufforderung" anschließend auf der windschutzscheibe kleben gehabt....

      es sind zwar nur 15€ jedoch hab ich kein bock des zu zahlen.

      kann ich den zettel einfach verschwinden lassen? wie gehts dann weiter? jemand erfahrungen in dieser hinsicht gemacht?

      btw: auto hatte ein frazösisches kennzeichen...
  • 22 Antworten
    • zeegro
      zeegro
      Black
      Dabei seit: 28.10.2006 Beiträge: 7.980
      mit deutschem kennzeichen bekommste eh noch ne rechnung.. ich bezahle auch nie auf den wisch, den ich am fenster hängen habe..^^
    • Denz
      Denz
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 15.517
      random guess: Mahnung--->noch höhere Geldsumme

      also falls du nicht zahlst
    • Deepblue
      Deepblue
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 1.387
      du könntest den Instanzenweg gehen und dich bis zum Europäischen Gerichtshof durchklagen.
    • eltazo
      eltazo
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 14.995
      klingt erfolg versprechend. aber mal im ernst gibts da nicht mitlerweile ne zusammenarbeit so das man immer sein knölchen zahlen muss.

      wenns extra ins ausland muss könte ssogar noch ne extra gebühr drauf kommen.

      auserdem ffinde ich "auto hate nen franz. kenz." schon fast verdächtigt ;)
    • BigAndy
      BigAndy
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 22.040
      Das nächste Mal korrekt parken.
    • kauai
      kauai
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 2.059
      mein bruder wohnt in italien und hat dort auch n auto mit deutschem kennzeichen. mittlerweile so ca 50 knöllchen noch keins bezahlt und kam noch nix.
    • RantanplanBK
      RantanplanBK
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2006 Beiträge: 3.185
      Ich sollte letztens 20,- bezahlen, weil ich als Beifahrer nicht angeschnallt war - wir waren grade ins Auto eingestiegen, keine 50 Meter gefahren, da haben Sie uns rausgewunken.

      Intelligent und selbstbewusst wie ich bin beschloss ich, mich nicht verarschen zu lassen - ich bezahle nichts, die können mich mal!

      Ca. 6 Wochen später dann ein gelber (!) Brief im Briefkasten. "AMTLICHE ZUSTELLUNG"

      <Bitte bezahlen Sie Ihr Verwarnungsgeld von 20,- Euro innerhalb von 7 Tagen. Zusätzlich sehen wir uns gezwungen ein Mahnungsgeld (?) in Höhe von 28,- Euro zu erheben>

      Gruß Berni
    • eltazo
      eltazo
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 14.995
      ja wobei die lage beim Te noch viel klarer ist.
      er hat einfach falsch geparkt. obwohl ist quatsch war bei dir auch kalr.
      vorm fahrtantritt schnallt man sich an :)
      mach ich auchnicht immer klar aber naja so ist das halt.
      hast die regelnnicht beachtet wurds erwischt muss zahlen so einfach ist das .
    • BigAndy
      BigAndy
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 22.040
      Original von RantanplanBK
      Ich sollte letztens 20,- bezahlen, weil ich als Beifahrer nicht angeschnallt war - wir waren grade ins Auto eingestiegen, keine 50 Meter gefahren, da haben Sie uns rausgewunken.

      Dumm und unerfahren wie ich bin beschloss ich, mich nicht verarschen zu lassen - ich bezahle nichts, die können mich mal!

      Ca. 6 Wochen später dann ein gelber (!) Brief im Briefkasten. "AMTLICHE ZUSTELLUNG"

      <Bitte bezahlen Sie Ihr Verwarnungsgeld von 20,- Euro innerhalb von 7 Tagen. Zusätzlich sehen wir uns gezwungen ein Mahnungsgeld (?) in Höhe von 28,- Euro zu erheben>

      Gruß Berni
      FYP
    • RantanplanBK
      RantanplanBK
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2006 Beiträge: 3.185
      Original von BigAndy
      Original von RantanplanBK
      Ich sollte letztens 20,- bezahlen, weil ich als Beifahrer nicht angeschnallt war - wir waren grade ins Auto eingestiegen, keine 50 Meter gefahren, da haben Sie uns rausgewunken.

      Dumm und unerfahren wie ich bin beschloss ich, mich nicht verarschen zu lassen - ich bezahle nichts, die können mich mal!

      Ca. 6 Wochen später dann ein gelber (!) Brief im Briefkasten. "AMTLICHE ZUSTELLUNG"

      <Bitte bezahlen Sie Ihr Verwarnungsgeld von 20,- Euro innerhalb von 7 Tagen. Zusätzlich sehen wir uns gezwungen ein Mahnungsgeld (?) in Höhe von 28,- Euro zu erheben>

      Gruß Berni
      FYP
      [ ] Ich habe die Ironie in RantanplanBK's Posting entdeckt
    • funmaker
      funmaker
      Global
      Dabei seit: 04.01.2006 Beiträge: 7.367
      Original von philwen
      hi,

      ich hab wegen parkplatzmangel aufm gehweg geparkt und eine "verwarnung mit zahlungsaufforderung" anschließend auf der windschutzscheibe kleben gehabt....

      es sind zwar nur 15€ jedoch hab ich kein bock des zu zahlen.

      kann ich den zettel einfach verschwinden lassen? wie gehts dann weiter? jemand erfahrungen in dieser hinsicht gemacht?

      btw: auto hatte ein frazösisches kennzeichen...
      Ich denke, es gehört zu den sehr guten Eigenschaften, ein Fehlverhalten einzugestehen und dafür gerade zu stehen! Ich habe damit gute Erfahrungen gemacht! ;) Zahl die paar Mücken und pokere 1 Stunde länger; dann hast Du das Geld wieder drin und fühlst Dich gut! :P
    • ernsti
      ernsti
      Bronze
      Dabei seit: 14.03.2005 Beiträge: 4.439
      Man muss einfach akzeptieren dass Polizei und Co besonders in ländlichen Regionen hauptsächlich zum Geldeintreiben da sind. Außerdem müssen die ja ihren kleinen Schwanz ausgleichen,solche Anschnallgeschichten wie von Rantanplan machen die Jungs dann richtig geil, da gehn se dann erstmal heim und schlagen ihrer Frau in die Fresse und nehmen sie danach nochmal so richtig durch.

      Solche minimalen Strafen würde ich einfach zahlen, mehr Aufwand wär das für mich nicht wert (der klügere gibt nach).
    • BigAndy
      BigAndy
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 22.040
      Original von ernsti
      Man muss einfach akzeptieren dass Polizei und Co besonders in ländlichen Regionen hauptsächlich zum Geldeintreiben da sind. Außerdem müssen die ja ihren kleinen Schwanz ausgleichen,solche Anschnallgeschichten wie von Rantanplan machen die Jungs dann richtig geil, da gehn se dann erstmal heim und schlagen ihrer Frau in die Fresse und nehmen sie danach nochmal so richtig durch.

      Solche minimalen Strafen würde ich einfach zahlen, mehr Aufwand wär das für mich nicht wert (der klügere gibt nach).
      Dein Vater ist wohl Polizist?
    • torytrae
      torytrae
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2008 Beiträge: 15.944
      Original von ernsti
      Man muss einfach akzeptieren dass Polizei und Co besonders in ländlichen Regionen hauptsächlich zum Geldeintreiben da sind. Außerdem müssen die ja ihren kleinen Schwanz ausgleichen,solche Anschnallgeschichten wie von Rantanplan machen die Jungs dann richtig geil, da gehn se dann erstmal heim und schlagen ihrer Frau in die Fresse und nehmen sie danach nochmal so richtig durch.

      Solche minimalen Strafen würde ich einfach zahlen, mehr Aufwand wär das für mich nicht wert (der klügere gibt nach).
      Das war jetzt aber nicht auf dich bezogen, oder?
      obv. not
    • kauai
      kauai
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 2.059
      hallo?!? französisches kennzeichen und der verstoß ist in deutschland passiert!
      also erstmal nix zahlen.

      wenn ich falsch parke warte ich immer auf den brief. das kostet auch nicht mehr da das knöllchen ja runtergefallen, von einer fremden person entfernt worden sein könnte.
    • ASSO79
      ASSO79
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 351
      Dein Auto hatte ein Franz. Kennzeichen? Ich würde das Ding zerreißen (den Strafzettel) und gut sein lassen.
      Auch wenn es EU ist kommt da im Nachbarland nie was an. Wenn du später in ne Kontrolle kommst könte das halt ungünstig sein.

      Meine Freundin hatte vor Jahren mal in Straßbourg direkt nach der Grenze ein Unfall mit nem Franzman und wartet heute noch auf Kohle etc.!
    • ernsti
      ernsti
      Bronze
      Dabei seit: 14.03.2005 Beiträge: 4.439
      Original von BigAndy
      Original von ernsti
      Man muss einfach akzeptieren dass Polizei und Co besonders in ländlichen Regionen hauptsächlich zum Geldeintreiben da sind. Außerdem müssen die ja ihren kleinen Schwanz ausgleichen,solche Anschnallgeschichten wie von Rantanplan machen die Jungs dann richtig geil, da gehn se dann erstmal heim und schlagen ihrer Frau in die Fresse und nehmen sie danach nochmal so richtig durch.

      Solche minimalen Strafen würde ich einfach zahlen, mehr Aufwand wär das für mich nicht wert (der klügere gibt nach).
      Dein Vater ist wohl Polizist?
      Hihi, hätte nicht gedacht dass so schnell ne Reaktion kommt :) torydings is aber auch witzig ^^

      @kauai: das kannst du schon machen, aber es kommt garantiert post und du kannst dich quasi nicht gegen die Strafe wehren. Und mit Pech musst du mehr zahlen. Lieber gleich zahlen, sonst verlieren die Jungs und Mädels irgendwann ihren Job und müssen wieder pfandflschen sammeln.
    • brom0815
      brom0815
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 2.505
      Also von wegen das kommt nich an - Verkehrsvergehen aus der Schweiz kommen alle in .de an - hab ich schon probiert :)
    • waxnlovesAces
      waxnlovesAces
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2007 Beiträge: 861
      Original von ernsti
      Man muss einfach akzeptieren dass Polizei und Co besonders in ländlichen Regionen hauptsächlich zum Geldeintreiben da sind. Außerdem müssen die ja ihren kleinen Schwanz ausgleichen,solche Anschnallgeschichten wie von Rantanplan machen die Jungs dann richtig geil, da gehn se dann erstmal heim und schlagen ihrer Frau in die Fresse und nehmen sie danach nochmal so richtig durch.

      Solche minimalen Strafen würde ich einfach zahlen, mehr Aufwand wär das für mich nicht wert (der klügere gibt nach).

      Wenn ich deinen Post so lese sehe ich im letzten satz einen ganz klaren Widerspruch.
    • 1
    • 2