Blind Stealing ohne Stats

    • Stanza
      Stanza
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2007 Beiträge: 6
      Ich habe mich bisher sklavisch an die SSS gehalten, aber ich komme mir blöd vor, wenn ich ATs am Button oder gar SB wegschmeiße, obwohl niemand gesetzt hat. Meine kaum vorhandene Pokerintuition sagt mir, dass ich gegen zwei random hands damit gut dastehen müsste. Bitte kommentiert mal die folgende Überlegung, falls ich da etwas völlig falsch verstehe:

      Vorschlag: Mit Equilator die Handrange berechnen, die 36% (1/3 - 5% rake) Equity gegen zwei Random Hands hat. Wenn ich eine dieser Hände am Button halte, gehe ich All-In. Damit habe ich doch zumindest EV>0 (wenn einer aussteigt, habe ich aus Symmetriegründen 52% Equity gegen den verbliebenen).

      Natürlich ließe sich das verbessern, wenn man nur Standard-raised, aber dann müsste man das Spiel am Flop anpassen, und das will man ja bei SSS nicht. Bevor ich das ausprobiere, will ich lieber wissen, ob ich dabei wirklich EV>0 habe.

      Natürlich ist das kein richtiges Blind Stealing.
  • 5 Antworten
    • Schrettl
      Schrettl
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2006 Beiträge: 559
      willst du die Monster im CO/BU first in dann auch so spielen?
      ansonsten kriegt ja jeder ein easy read auf dich und jeder shortstackhasser callt dann mit jedem pair etc. ;)

      also ich bin BSSler und hab auch nie SSS gespielt. aber das würde dann schon auffallen. Gegen TAGs kannst normal stealraisen die haben eh kein bock gegen sssler blinds zu defenden.

      wenn du noch keine stats hast dann wart lieber bis du pt/pa bekommst...dauert ja normal net lang als sssler
    • Stanza
      Stanza
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2007 Beiträge: 6
      Oh mein Gott, das erste Posting war etwas spät, bin heute aufgewacht und dachte: "Was für ein Mist". Ich ziehe das hiermit zurück, denn funktionieren würde das ja nur, wenn die Gegner auch immer brav mitgingen. Naja, wieder was über Pokerdenken gelernt. :-)
    • Metatron
      Metatron
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2006 Beiträge: 7.048
      wenn du aus BU oder SB openpushen willst, kannste das ja nach sklansky chubokov machen. Ich würde aber normal stealen. Das geht auch ohne stats. kannst ja von ungefähren werten ausgehen bei unknown gegnern und z.b. mit so hands wie A8+ KT+ QJ+ und pockets stealen (nur als beispiel (je nach limit etc.). Wenn aus late nur 3BB openraist, kannste halt entsprechend etwas looser stealen.) Kannst natürlich deine range noch tighter wählen. Aber es ist auf jedenfall dumm AT im BU first in zu folden, selbst gegen unknown. Wäre halt dann gut, wenn deine postflop skills nicht total schlecht sind ;)
    • Freo
      Freo
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2007 Beiträge: 1.778
      Du solltest Dich ganz normal mit Steals/Resteals auseinandersetzen:

      http://www.pokerstrategy.com/de/strategy/no-limit/207/
    • Pokerfeund
      Pokerfeund
      Global
      Dabei seit: 13.02.2008 Beiträge: 2.873
      Genau eine ähnliche Frage habe ich auch schonmal gestellt. Man könnte mit solchen Händen wie ATs auf dem CO oder BTN immer All-In gehen. Aber du würdest natürlich nur gecallt werden wenn der jenige eine halb spielbare hand hat. Wie z.B. ein Pärchen. Also meine Art und weise solche Hände zu spielen ist einfach den drei bis vierfachen BB zu setzen und hoffen das meine Gegner aussteigen. Und fals nicht habe ich immernoch die chanze die Beste hand zu machen.