Backpacking USA

    • castaway
      castaway
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2006 Beiträge: 25.945
      Hi,

      nen Freund und ich wollen im Sommer nachm Abi nach Amiland.
      Hat irgendwer von euch da vielleicht irgendwelche Erfahrungen/Tipps?
      Wie lange braucht man um einmal "durch" zu kommen?
      Was sollte man grundsätzlich beachten?
      Wo muss man umbedingt hin?

      Bin für alle Tipps dankbar ;)
  • 27 Antworten
    • charly
      charly
      Gold
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 794
      moin,

      ich lebe nun ca 3 jahre in australien und werde im sommer auch ueber die usa heimreisen um im september nen studium anzufangen...

      also ich fliege nach hawaii ein weiter gehts dann vegas -> frisco -> LA -> miami( florida ) -> boston -> nyc -> .de

      dafuer rechne ich knapp 9 wochen ein. wenn du nun aber tatsaechlich mitm auto east2west machen willst brauchste auf jedenfall 12-14wochen... is lange aber ich denke mal du willst ja auch was sehn. und in manchen national parks kannste auch gut und gerne 5 tage verbringen ... distanzen seh ich auch als ein problem .. wobei ich das aus australien gewohnt bin.

      ich fliege meine strecken weg da ich somit 5 tage in jedem dorf bleiben kann und florida will ich halt etwas mehr machen ... keys und so

      aber zeit ist dein feind !
      und kommt naklar drauf an ob ihr nen auto kaufen wollt oder nit bzw mieten falls ihr keine amis seits.

      cheers
      charly
    • castaway
      castaway
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2006 Beiträge: 25.945
      Original von charly
      moin,

      ich lebe nun ca 3 jahre in australien und werde im sommer auch ueber die usa heimreisen um im september nen studium anzufangen...

      also ich fliege nach hawaii ein weiter gehts dann vegas -> frisco -> LA -> miami( florida ) -> boston -> nyc -> .de

      dafuer rechne ich knapp 9 wochen ein. wenn du nun aber tatsaechlich mitm auto east2west machen willst brauchste auf jedenfall 12-14wochen... is lange aber ich denke mal du willst ja auch was sehn. und in manchen national parks kannste auch gut und gerne 5 tage verbringen ... distanzen seh ich auch als ein problem .. wobei ich das aus australien gewohnt bin.

      ich fliege meine strecken weg da ich somit 5 tage in jedem dorf bleiben kann und florida will ich halt etwas mehr machen ... keys und so

      aber zeit ist dein feind !
      und kommt naklar drauf an ob ihr nen auto kaufen wollt oder nit bzw mieten falls ihr keine amis seits.

      cheers
      charly
      Dachte eigentlich schon an east2west.
      Aber kommt man da nicht auch so mit ca. 8 wochen hin wenn man zwischendurch mal nen bisschen zug fährt?
      bzw. wie teuer sind denn so inlandsflüge von einer küste zur anderen?
    • brummil
      brummil
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2006 Beiträge: 603
      Hähä, der is gut! Einmal durch.
      Wieviel Zeit habt iht denn? Ich habe mit Mietwagen allein 5 Wochen und ü. 10000 Meilen für die (erweiterte) Westküste gebraucht.
      Oregon, Cali., Nevada, Utah, Teile von Arizona und Teile von Colorado. Frisco, L.A., Vegas, Santa Fe, Eureka, usw.
      Redwoods, alle Canyons von Bryce, Grand bis hin zum Canyon de Chelly und Mesa Verde, Death Valley, Monument Valley, Mono Lake und Yosemite.
      Mein Tip: Die Staaten sind einfach too big und es gibt soviel zu sehen. Ich würde mich erst mal auf den Westen konzentrieren! Die must sees sind relativ nah beieinander und die Entfernungen halten sich so in Grenzen.
    • castaway
      castaway
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2006 Beiträge: 25.945
      Haben uns jetzt auch auf die Westküste geeinigt.
      Da wir allerdings beide erst 19 sind, wird's wohl schwierig mit nem Mietwagen (sollen da sehr teuer für junge Fahrer sein).
      Weiß jemand wie das an der Westküste mit Bussen etc. aussieht?
      Kalifornien soll ja sehr "autolastig" sein, hat man da überhaupt ne chance wenn man kein Auto mieten will/kann?
    • brummil
      brummil
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2006 Beiträge: 603
      Ohne Auto bist du selbst in L.A. total aufgeschmissen. In Frisco kommst du zur Not auch ohne Auto durch, da Frisco quasi aus 7 Hügeln, bzw. 7 Stadtteilen besteht und man dort zu Fuß und mit Bussen was machen kann.
      Kleiner tip: Miete das Auto in D(Alamo war damals am billigsten). Laß es von deinem Vater mieten und gut is. Wer es dann fährt, is eh egal. Die Amis da hinten gucken eh nur auf den Zettel, weil sie schlecht bezahlt sind und ihnen alles scheißegal is!
      Als Alternative kann ich dir Billiganbieter wie "Rent a Wreck" oder "Ugly duckling" empfehlen. Gibt es in jeder größeren Stadt. Schweinebillig, ab 20US am Tag! Du darfst dann allerdings nur im Umkreis von 50 Meilen um die Stadt unterwegs sein. Im Falle einer Panne holt dich sonst keiner ab und du darfst die Karre auf eigene Kosten zurückschleppen lasssen!!
      Vor den Straßen brauchst dich nicht bangemachen. Entspanntes Fahren dort. Fahr unbedingt den Highway No.1 von L.A. nach Frisco!! Ist endgeil!!
      Wieder ein Problem gelöst.
    • webrula
      webrula
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 3.608
      Gibt doch viel interessantere Länder fürs Backpacken als die USA ... da sieht eh alles 0815 aus.
    • castaway
      castaway
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2006 Beiträge: 25.945
      Original von webrula
      Gibt doch viel interessantere Länder fürs Backpacken als die USA ... da sieht eh alles 0815 aus.
      Die da wären?
    • webrula
      webrula
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 3.608
      Original von castaway
      Original von webrula
      Gibt doch viel interessantere Länder fürs Backpacken als die USA ... da sieht eh alles 0815 aus.
      Die da wären?
      Mexiko, Argentinien/Chile .. aber gut, ohne Spanisch eher weniger.
    • hellomynameismitch
      hellomynameismitch
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2008 Beiträge: 713
      australien.

      ohne scheiss, was willst du bitte in den usa? deppen kann ich mir auch in deutschland anschauen. aussis sind nett, bin sommerferien das 2te mal dort
    • timl79111
      timl79111
      Bronze
      Dabei seit: 08.06.2006 Beiträge: 887
      australien.
    • Cosler
      Cosler
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2006 Beiträge: 897
      Original von castaway
      Haben uns jetzt auch auf die Westküste geeinigt.
      Da wir allerdings beide erst 19 sind, wird's wohl schwierig mit nem Mietwagen (sollen da sehr teuer für junge Fahrer sein).
      Weiß jemand wie das an der Westküste mit Bussen etc. aussieht?
      Kalifornien soll ja sehr "autolastig" sein, hat man da überhaupt ne chance wenn man kein Auto mieten will/kann?
      LOL. Mit 19 ist man in den USA eh verloren. Kommst in keine gescheite Kneipe rein, kannst dir nicht mal ein Bier kaufen. Unter 21 ist halt fast alles nogo da.

      In dem Fall würde ich dir auch eine andere Lokation zum 'Backpacken' empfehlen. Vietnam + Thailand z. B.. Viel cooler als Teenager und auch billiger.
    • coma
      coma
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2006 Beiträge: 968
      wie schauts denn kohletechnisch aus? - was sollte man da einplanen?
    • IHEARTMYNUTZ
      IHEARTMYNUTZ
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2006 Beiträge: 2.544
      Das heisst Barebacking.

      Aber mal OT: Unter 21 hasste da wenig Spass wenn du da nicht jemanden besuchst den du kennst und der dich rumführt. Du kannst echt nichts machen.
    • Snorbey
      Snorbey
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.243
      aber echt, unter 21 in die USA ist doch total bescheuert wenn man auch ein bisschen "spass" haben will.


      vote for AUSTRALIA!
    • charly
      charly
      Gold
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 794
      australien !

      okay ich bin evtl nicht ganz so ueberzeugt wie der rest hier aber ich lebe numal auch schon fast 3 jahre dort und bin abgestumpft.

      aber es gibt auch genug deutsche backpacker hier und somit hast du meist anschluss an eine groessere truppe was auch relativ gut ist wenn du so im 2mann gespann unterwegs bist ... von frauen rede ich jetzt hier nicht das waehre nen seperates forum :) )

      aber da ich jetzt auch fuer 3 monate in die usa geh, so schlecht isses da auch net ... die leute sind auch dort nett und es gibt auch da sicher genug cunts ( welch wortspiel ) ...


      ich sag immer; wie du mir so ich dir !

      und auch in australien gibts sicher genug idioten !
    • brummil
      brummil
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2006 Beiträge: 603
      Original von webrula
      Gibt doch viel interessantere Länder fürs Backpacken als die USA ... da sieht eh alles 0815 aus.
      Die Westküste is geil. Landschaftlich auch top. Viele Highlights nah beieinander! Die Amis sind zwar (fast) alle ein wenig, äh sagen wir mal geistig einfach gestrickt, aber sehr freundlich.
      Urlaub besteht auch nicht nur aus saufen. Bier bekommst du auch mit 19. Wo ein Wille, da auch ein Gebüsch. In einer Kneipe läßt du dir dein Bier halt von einem älteren Ami bestellen und gut is!
      0815?? Kann nur jemand behaupten, der noch nie da war! Laß dir nix erzählen und viel Spaß!!
      Allerdings Australien würd mich auch noch reizen. Steht schon lang auf meiner Liste.
    • webrula
      webrula
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 3.608
      Ich war da ... 0815 .. so!
    • brummil
      brummil
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2006 Beiträge: 603
      Original von webrula
      Ich war da ... 0815 .. so!
      Pauschalurlaub, alles klar :D :D =)
    • castaway
      castaway
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2006 Beiträge: 25.945
      Original von webrula
      Ich war da ... 0815 .. so!
      Kannst du das mal genauer erläutern?

      Ich denke jetzt nicht umbedingt das Grand Canyon, LA, Yosemite etc... alles 0815 ist.

      0815 ist mir mich Lloret im Mai.....

      btw: Argentinien war ich schon, war zwar geil, aber will jetzt lieber woanders hin ;)
    • 1
    • 2