was genau bedeutet Equity?

    • stevevai
      stevevai
      Black
      Dabei seit: 19.02.2007 Beiträge: 427
      Hi,

      hab mir grad eine Frage gestellt die ich mir eigentlich schon längst mal hätte stellen sollen, wenn ich denn fleißig artikel gelesen und hände gepostet hätte :-). Ich hoffe sie ist nicht zu dumm.

      Was genau bedeutet eigentlich Equity. Ist es der Anteil am Pot der mir gehört, wenn alle beteiligten plötzlich ihre Hände aufdecken und es keine weiteren Strassen gibt. Oder berechnet der Equilator evtl. kommende Karten in die Equity mit ein? Ich frage mich deshalb, weil der Equilator, wenn ich 2 Ranges bzw. 2 Hände und ein Board eingebe "Equity" und "Gewonnen" ausspuckt und die Werte nicht gleich sind. Was dann ja eigentlich imo für meine Annahme sprechen würde. Allerdings dürfte sich die Equity ja dann auch nicht ändern, wenn ich sagen wir mal den Flop eingebe und dann zusätzlich noch eine Turnkarte die eine absolute Blank ist, also keine der beiden Hände verbessert. Aber das tut sie.

      Hmm... das verwirrt mich grad ein bisschen. Oder hab ich da nen Denkfehler?
  • 10 Antworten
    • monarco
      monarco
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2007 Beiträge: 2.148
      Ich glaube, es ist der Anteil am Pot, der prozentual dir gehört, unter Berücksichtigung deiner Karten, der Karten deines Gegner, der Karten, die im Board liegen und der Karten, die noch aufgedeckt werden (und evtl. der Dead-Karten).
    • stevevai
      stevevai
      Black
      Dabei seit: 19.02.2007 Beiträge: 427
      Original von monarco
      Ich glaube, es ist der Anteil am Pot, der prozentual dir gehört, unter Berücksichtigung deiner Karten, der Karten deines Gegner, der Karten, die im Board liegen und der Karten, die noch aufgedeckt werden (und evtl. der Dead-Karten).
      Danke. Das hab ich mir eigentlich auch so gedacht. Ich war nur verwirrt, weil der Equilator bei "Equity" und bei "Gewinn" 2 verschieden Werte ausspuckt und die müssten dann ja beide eigentlich gleich sein. Allerdings ist die Differenz sehr gering. Vielleicht hat das auch andere Gründe die im Programm oder in der Berechnung selbst liegen.
    • monarco
      monarco
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2007 Beiträge: 2.148
      Liegt imo daran, dass auch ein Split zustande kommen kann. Und von dem Split gehört dir ja die Hälfte und wird auch noch einberechnet, so dass deine Equity höher ist als deine Gewinnchance, wenn ein Split möglich ist. ;)
      PS: Tie bedeutet ja die Wahrscheinlichkeit für einen Split.

      equity win tie pots won pots tied
      Hand 0: 66.400% 65.33% 01.07% 1118660 18304.00 { 9c9d }
      Hand 1: 33.600% 32.53% 01.07% 557036 18304.00 { As9s }


      Passt. Eqity Hand 0 = 66,4%, Win = 65,33%, Tie = 1,07 % = 66,4% - 65,33%
    • av3cbo0m
      av3cbo0m
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2007 Beiträge: 1.770
      wenn du nur 2 starting händs "equlierst" hast du ja noch 5 variablen in der rechnung. wenn du aber flop+turn festlegst ist es nur noch eine. dadurch verändert sich natürlich die equity, da jetzt ein bestimmter teil der möglichkeiten entweder eingetroffen oder schon ausgeschlossen ist.

      vorm flop kann KJs zum flush, zur straight, zum FH, zum two pair, zu quads zu K high und was nicht alles werden. wenn ich aber 4 karten vom board kenne hab ich eine viel konkretere situation. wenn KJs dann im besten fall noch zum middlepair werden kann sieht die equity halt ganz anders aus als wenn ich nen royal floppe. wobei die preflop equity halt die beiden und alle möglichen anderen fälle zusammenfasst.

      edit: ach du hast bei deinem beispiel den flop schon eingegeben! hmm das prinzip bleibt das gleiche. echte blanks gibt es halt nicht. im zweifelsfall bedeuten sie halt immer eine chance weniger für die schlechtere hand sich zu verbessern. also steigt die equity der eh schon besseren.
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      jo is auch richtig so =)
    • stevevai
      stevevai
      Black
      Dabei seit: 19.02.2007 Beiträge: 427
      Original von monarco
      Liegt imo daran, dass auch ein Split zustande kommen kann. Und von dem Split gehört dir ja die Hälfte und wird auch noch einberechnet, so dass deine Equity höher ist als deine Gewinnchance, wenn ein Split möglich ist. ;)
      PS: Tie bedeutet ja die Wahrscheinlichkeit für einen Split.

      equity win tie pots won pots tied
      Hand 0: 66.400% 65.33% 01.07% 1118660 18304.00 { 9c9d }
      Hand 1: 33.600% 32.53% 01.07% 557036 18304.00 { As9s }


      Passt. Eqity Hand 0 = 66,4%, Win = 65,33%, Tie = 1,07 % = 66,4% - 65,33%
      oh mann bin ich blind :-). das hab ich völlig übersehen. danke!
    • monarco
      monarco
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2007 Beiträge: 2.148
      Nochmal zum Tie: In meinem Beispiel mit 99 und A9 ist ja Tie = 1,07%. Was ist damit genau gemeint?
      Die Wahrscheinlichkeit, dass es zu einem Split Pot kommt, oder der prozentuale Anteil an meiner Equity, der durch einen Split Pot zustande kommt?

      Eigentlich müsste es doch das 2. sein, da sich im ersten Fall meine Equity gegenüber Win nur um die Hälfte von Tie erhöhen müsste. Da würde mir ja in 1,07% der Fälle der halbe Pot gehören und nicht der ganze. Aber die Equity hat sich genau um den Tie-Wert verändert.
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      Original von monarco
      Nochmal zum Tie: In meinem Beispiel mit 99 und A9 ist ja Tie = 1,07%. Was ist damit genau gemeint?
      Die Wahrscheinlichkeit, dass es zu einem Split Pot kommt, oder der prozentuale Anteil an meiner Equity, der durch einen Split Pot zustande kommt?

      Eigentlich müsste es doch das 2. sein, da sich im ersten Fall meine Equity gegenüber Win nur um die Hälfte von Tie erhöhen müsste. Da würde mir ja in 1,07% der Fälle der halbe Pot gehören und nicht der ganze. Aber die Equity hat sich genau um den Tie-Wert verändert.

      dann ist es wohl nur dein Anteil im Falle eines Splits...Wahrscheinlichkeit eines Splits ist also doppelt so groß, in deinem Beispiel also 2,14%





      oder Equilator hat nen Bug xD
    • monarco
      monarco
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2007 Beiträge: 2.148
      Ich habs mit Stove berechnet. Da ist es wohl so, dass es über Pots berechnet wird, für Tie wird also die Hälfte aller Split Pots genommen und durch die Gesamtzahl an berechneten Spielen geteilt. So kommt Stove zumindest auf die %-Zahl für Tie.
      Beim Equilator kommt dagegen die Wahrscheinlichkeit, dass es einen Split gibt, also das Doppelte des Tie-Werts von Stove.
    • hasufly
      hasufly
      Black
      Dabei seit: 01.12.2006 Beiträge: 7.423
      es gibt übrigens auch ein glossar....http://www.pokerstrategy.com/de/glossary/Equity