Internetrecht.. biite um hilfe !! dringend

    • morphii
      morphii
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2006 Beiträge: 851
      also es geht folgendes...

      ich habe schon seit langem ein freemail account bei web.de..

      nun haben sie zu meinem geburtstag.. 4.11 mir ein angebt gemacht, dass ich den web.de club kostenlos fuer 3 monate nutzen darf... dies habe ich angenommen, da ich soweit ich weiss nicht ersichtlich auf mein postfach zugreifen konnte sondern nur ueber eine offensichtliche bestaetigung des angebotes wieder an meine mails kam... und mich sollte es auch nicht stoeren nun 3 monate den club zu nutzen und dann wieder auf mein freemail account zurueck gestuft zu werden...

      es hat nie eine verifizierung meiner daten, meiner addresse, meiner person stattgefunden

      nun sieht es so aus.. dass ich bei dem ganzen durcheinander damals die agb's bestaetigt habe.. und ihre argumentation ist, dass ja nur ich ueber mein passwort in meinen account kann und daher nur ich die agb's bestaetigt haben koenne...

      sie wollen nun 60€ von mir in 4 raten.. da man das angebot nur jaehrlich kuendigen kann..

      mittlerweile habe ich die erste mahnung bekommen.. und es wird mir mit dem anwalt und gericht gedroht..

      kuendigen.. konnte man diesen vertrag welchen mann nicht einsehen kann!!! und auch keinen weiteren direkten, offensichtlichen zugriff auf die agb's hat nur ueber die post, bzw einem fax.. eine email kuendigung kam nicht in frage.. aber es reichte ein klick aus um den vertrag zu bestaetigen..

      ich kann mir nicht vorstellen, dass das mit rechten dingen zu geht..

      schonmal danke fuer eure hilfe

      gruss xmorphiix
  • 35 Antworten
    • cYde
      cYde
      Black
      Dabei seit: 04.12.2006 Beiträge: 12.690
      Google mal, gibt bestimmt mehrere mit deinem Problem. Würde vorläufig erstmal nicht zahlen und nen Anwalt fragen. Rechtberatung kann dir hier niemand geben, ...
    • Gnu
      Gnu
      Global
      Dabei seit: 31.03.2007 Beiträge: 1.426
      Erstmal nicht zahlen und beim Verbraucherschutz vorbeischauen.
    • soneji
      soneji
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 6.928
      hmm wenns von web.de kommt wird das imo schon mit rechten dingen zu gehen. solche großen seiten tricksen da glaube ich nicht. aber hab auch nicht soviel ahnung davon viel glück!
    • RantanplanBK
      RantanplanBK
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2006 Beiträge: 3.185
      Man konnte dieses Angebot ablehnen, ich habe das damals (vor 7 (!) Jahren) auch bekommen und nicht angenommen.

      Du warst definitiv nicht gezwungen das anzunehmen.

      Soviel dazu, zum Rest hab' ich keine Ahnung.
    • Gnu
      Gnu
      Global
      Dabei seit: 31.03.2007 Beiträge: 1.426
      von web.de gabs sowas schon öfter mal. Als ich mich noch intensiver mit PCs beschäftigt habe (Nerd obv), war davon regelmäßig in der Presse zu lesen.
    • GoreHound
      GoreHound
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 14.153
      Ich hatte das Angebot auch schon ettliche male und JEDES MAL stand beim runterscrollen ein "Ablehnen und weiter zu Freemail"-Button.
    • calm0815
      calm0815
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2006 Beiträge: 761
      Diese Angebote kommen bei mir auch immer wieder. Dann kommste ganz unten rechts auf der Seite "weiter zu Freemail". Sorry for Besserwisserei.

      Bist du Rechtsschutzversichert?
      Würde ihnen auf jeden Fall mal schreiben, dass der Vertrag ungültig ist usw. Und ihnen deinerseits mit dem Anwalt drohen. Hast du jemals eine Bestätigung gekriegt? Hast du jemals irgendwo anklicken müssen, AGB`s gelesen und verstanden (wo auch ein Link zu den AGB`s war)?
      Das klingt nämlich so ähnlich wie bei den ganzen "Gratis-SMS" Anbietern im Inet. Da meldest dich an und hast plötzlich nen Jahresvertrag.
    • morphii
      morphii
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2006 Beiträge: 851
      also ich habe mich mal schlau gemacht.. web.de betreibt das schon seit jahren im grossen stil.. und faengt bzw bindet so ihre kunden an sich.. wenn man googled kommen zig tausend beitraege zu dem thema.. alle ueber das gleiche schema gelaufen alle bekommen die gleichen antworten..

      web.de ist er reinste bauernfang.. und alles andere als serioes.. ich reiche nun klage ein.. bzw wird es ne anzeige bei der polizei wegen betruges etc geben...
    • tobe666
      tobe666
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 2.005
      beahl nix. nie nie nie bezahlen. was wollen sie denn machen? Dir ne anzeige aufn hals jagen? dann gibts aber eine Massenanzeige zurück und zweitens würde die anzeige sowieso fallen gelassen werden. (denke ich ma)

      scheiss assis :D
    • hansfish
      hansfish
      Bronze
      Dabei seit: 11.11.2007 Beiträge: 38
      ich hatte das auchmal bzw meine frau ... hatte sie abgeschlossen bevor ich sie kennenlernte ... sie meinte sie habe nix gemacht die meinten passwort ect kann nur von ihr kommen ... nebenher war mir sowieso klar wie das lief .. zahl und lern draus denn die arbeiten jahrelang mit so bauernfang und hintendran haengt ein inkassobuero.
    • Indy1701e
      Indy1701e
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2007 Beiträge: 40.340
      Das mit der Strafanzeige hab ich jetzt auch schon in mehreren Foren gelesen. Und notfalls gibts ja noch Ulrich Meier und Akte 08 ;) . Der haut dich dann da raus!

      Jedenfalls auf keinen Fall den Mist bezahlen, sondern vorher erstmal rat vom Fachmann einholen!
    • Gulliver1985
      Gulliver1985
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 3.469
      das Angebot hatte ich auch, aber nicht angenommen. denke du musst bezahlen, war auch nicht schwer zu erkennen, dass sich das Angebot automatisch verlängert, wie es bei solchen sachen halt auch üblich ist.
    • pilgrim3030
      pilgrim3030
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2007 Beiträge: 1.459
      Original von soneji
      hmm wenns von web.de kommt wird das imo schon mit rechten dingen zu gehen. solche großen seiten tricksen da glaube ich nicht. aber hab auch nicht soviel ahnung davon viel glück!
      tränen in den augen. so hab ich gelacht.
    • Kapusta
      Kapusta
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.952
      Original von morphii
      also es geht folgendes...

      ich habe schon seit langem ein freemail account bei web.de..

      nun haben sie zu meinem geburtstag.. 4.11 mir ein angebt gemacht, dass ich den web.de club kostenlos fuer 3 monate nutzen darf... dies habe ich angenommen, da ich soweit ich weiss nicht ersichtlich auf mein postfach zugreifen konnte sondern nur ueber eine offensichtliche bestaetigung des angebotes wieder an meine mails kam... und mich sollte es auch nicht stoeren nun 3 monate den club zu nutzen und dann wieder auf mein freemail account zurueck gestuft zu werden...

      es hat nie eine verifizierung meiner daten, meiner addresse, meiner person stattgefunden

      nun sieht es so aus.. dass ich bei dem ganzen durcheinander damals die agb's bestaetigt habe.. und ihre argumentation ist, dass ja nur ich ueber mein passwort in meinen account kann und daher nur ich die agb's bestaetigt haben koenne...

      sie wollen nun 60€ von mir in 4 raten.. da man das angebot nur jaehrlich kuendigen kann..

      mittlerweile habe ich die erste mahnung bekommen.. und es wird mir mit dem anwalt und gericht gedroht..

      kuendigen.. konnte man diesen vertrag welchen mann nicht einsehen kann!!! und auch keinen weiteren direkten, offensichtlichen zugriff auf die agb's hat nur ueber die post, bzw einem fax.. eine email kuendigung kam nicht in frage.. aber es reichte ein klick aus um den vertrag zu bestaetigen..

      ich kann mir nicht vorstellen, dass das mit rechten dingen zu geht..

      schonmal danke fuer eure hilfe

      gruss xmorphiix

      lol biste noch nich lange im inet unterwegs?
      umsonst gibbet nichts, 3 monate auf probe bedeutet immer das du den spaß kündigen musst. das du auch so weiter zu deinem normalen acc konntest sollte dir klar sein. dass du agb bestätigst mit nem klick wird auch irgendwo gestanden haben.

      ist nicht toll reingelegt zu werden, aber du machst es WEB.de auch einfach
      denke nicht das du dich da von der zahlung drücken kannst.

      Edit: man kann sowas auch per email kündigen. und irgendwen mit nem fax wirste doch kenne oder?
    • Bonner83
      Bonner83
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2006 Beiträge: 2.206
      http://de.wikipedia.org/wiki/Web.de


      Manche Nutzer fühlen sich von einem für die ersten drei Monate kostenlosen Web.de Club-Angebot getäuscht. Wird die Probemitgliedschaft nicht durch eine schriftliche Kündigung beendet, läuft der Vertrag automatisch kostenpflichtig weiter und eine monatliche Gebühr wird fällig. Dieser Vertrag läuft mindestens ein Jahr und kann vorher nicht gekündigt werden. Die Methoden von Web.de, offene Rechnungen von Mitgliedern einzutreiben, bewegen sich laut einigen Anwälten und Verbraucherschutzorganisationen am Rande der Legalität. Diese bemängeln auch die Zahlungsforderungen, die ihrer Meinung nach den Tatbestand der Nötigung erfüllten, sofern der Wille zum Vertragsabschluss nicht vorlag. Hier hilft nur ein Anwalt oder die Verbraucherzentrale weiter.
    • Flush888
      Flush888
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2007 Beiträge: 568
      Ganz klar bei GMX kommt jede 3Monate sowas da kann man immer auf nein klicken (das geht auch bei WEB).

      In net bekommt man nie was geschenkt (=>MERKEN)

      Ich habe auch bevor ich mich hier angemeldet habe im Net gesucht und in 3 Foren gefragt was PS so macht.


      Du wirst um eine Bezahlung wohl fast nicht rumkommen ist halt Selbstverschulden.
    • FuaVarra
      FuaVarra
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2006 Beiträge: 3.381
      Original von morphii
      also ich habe mich mal schlau gemacht.. web.de betreibt das schon seit jahren im grossen stil.. und faengt bzw bindet so ihre kunden an sich.. wenn man googled kommen zig tausend beitraege zu dem thema.. alle ueber das gleiche schema gelaufen alle bekommen die gleichen antworten..

      web.de ist er reinste bauernfang.. und alles andere als serioes.. ich reiche nun klage ein.. bzw wird es ne anzeige bei der polizei wegen betruges etc geben...
      diese angebote sind so absoluter standard... den kriegste von jedem, aber auch wirklich jedem email-anbieter. auch bei gmx z.B.
      bei diesen angeboten gibt es immer den "nein danke" button - auch wenn der manchmal recht klein/gut versteckt ist. ich bin selbst bei web.de und deshalb tuts mir leid für dich: aber es gibt ihn, du hast ihn nur übersehen. denke ganz so leicht wird das nicht
    • Volzotan
      Volzotan
      Bronze
      Dabei seit: 28.10.2007 Beiträge: 1.680
      Es hätte die Möglichkeit gegeben einfach zu Freemail weiterzugehen! Wurde aber auch schon gesagt. Diese Testmonate muss man natürlich fristgerecht, nach AGB kündigen.
      Du hast definitiv nen Vertrag abgeschlossen, den du auch zahlen musst. Da du dich durch Nutzername und Passwort verifiziert hast.
      Die werden dich nicht Anzeigen, sondern Inkasso betreiben. Einen gerichtlichen Mahnbescheid kann man zwar anfechten, wenn man das allerdings unbegründet macht zahlt man die Kosten noch obendrauf.
      So leid es mir auch für dich tut ,wird das beste sein es sofort zu bezahlen und unter böse erfahrung abzuhaken. Alles andere wird viel teurer werden, und die werden nicht locker lassen. Dir werden alle kosten übergebügelt, und das sind dann schnell mal nen paar 100 € und geht bis zur Pfändung oder Eidesstattlichen Versicherung. Einen Schufa Eintrag gibt es natürlich auch, was dich geschäftlich völlig ausgrenzt. Dann kannste nich mal mehr nen Handy Vertrag abschließen oder nen Konto eröffnen etc.
      Sorry für dich, aber so siehts aus.
    • morphii
      morphii
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2006 Beiträge: 851
      @volzoton arbeitest du fuer web.de oder fuer ne aehnlich bauernfang gemeinschaft...


      also ich habe mich informiert und dies sind die schritte die man gehen sollte:


      1. Verweigerung der Rechnung (auf dem wege wie sie gestellt wurde, email, post etc)

      2. abwarten bis ein gerichtlicher Mahnbescheid ins haus kommt. (alle anderen Mahnbescheide muessen nicht beachtet werden. Der gerichtliche Mahnbescheid muss per einschreiben versendet werden. Dies ist nicht moeglich, da sie mein adresse nicht besitzen.... da nie eine verifizierung meiner daten stattgefunden hat.

      3. gerichtlichen mahnbescheid mit einem kreuzchen ohne begrundung verweigern und zurueck schicken.

      so danach ist wieder der anbieter dran welcher nun vor gericht ziehen muss dem richter zeigen muss dass sie rechtmaessig geld bekommen. darueber hinaus beweisen muessen, dass zu dem zeitpunkt des angeblichen vertragsschlusses ich offensichtlich und eindeutig ueber meine kosten und kuendungsfristen informiert wurde, welches ich nicht wurde da ein einfacher klick in ein kaestchen gereicht hat.. und es zu einer irrefuehrung kam da man den button zum umgehen des ganzen nicht eindeutig sonder versteht gehalten hat.


      sie koennen weder schufa eintraege noch pfaendungen durchfuehren, dafuer braeuchten sie einen gerichtlichen titel welchen sie nicht haben... bedeutet sie haben so viel macht wie jeder andere buerger naemlich in dem punkt keine....

      die drohung der ip-adresse ist auch hinfaellig.. denn diese ist nicht einsehbar zu welchem user sie gehoert und wo er sich befindet.. dies ist nur von meinem provider moeglich... und um an die information zu kommen welche ca 1-80 tage gespeichert wird.. muessen sie eine klage vor gericht einreichen und dem richter klar machen, dass ich eine straftat begannen habe erst dann duerften sie den provider anschreiben.. welcher dann aus einem pool von hunderttausenden ip-adressen die richtige raussuchen muesste.. etc...

      das ganze ding ist hinfaellig und ich werde nichts bezahlen.. ich kann nur jedem empfehlen die finger von web.de zulassen bzw nichts zu bezahlen.. es ist betrug!!!!

      geht damit an die medien.. radio, zeitung, tv... euch wird geholfen :)


      es rechnet sich fuer diese luete schon wenn aus 20.000 kunden 100 bezahlen oder noch weniger.. man sollte nicht zu den 100 gehoeren
    • 1
    • 2