Wirtschaftswissenschaften. Wo Studieren?

    • 861245
      861245
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2008 Beiträge: 108
      Ich würde gerne Wiwi studieren und später in den Finanzsektor wechseln.

      Wichtig wäre dabei das es am besten eine sehr gute Uni wäre ich habe gehört das Frankfurt ziemlich Topp wäre leider hat mir mein Mathe Lehrer ne schlechte Note reingedrückt. Mein NC wird vermutlich 2,2 sein. Weis jemand wie da sie Chancen sind?!

      Aufnahme Test usw wäre kein Problem habe schon viel vorgearbeitet.

      Sonst würde ich halt in einer anderen Stadt studieren und später wechseln. Sollte aber schon eine bisschen größere Stadt sein und die Uni sollte einen gute Ausbildung garantieren. Empfehlungen; Ratschläge?

      Traumstadt wäre Wien weil sehr viele Freunde hier wohnen und ich die Stadt schon sehr gut kenne. Leider wird an der WU und auch sonst nirgendwo Wiwi unterrichtet.

      Würde mich über Tipps freuen
  • 27 Antworten
    • tobe666
      tobe666
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 2.005
      Mein Bruder studiert wirtschaftswissenschaften an der Uni Hohenheim bei Stuttgart soll. glaube ich sehr gut für Wirtschaftswissenschaften sein. Sehr gut angesehen bei den Firmen. Aber keine garantie für diese Aussage! Meine freundin studiert auf der Wu. ich kann nicht sagen wie die ist aber meiner meinung nach ist die WU Wien anlaufstelle für alle die nix reissen.

      Lg
    • 861245
      861245
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2008 Beiträge: 108
      Meine freundin studiert auf der Wu. ich kann nicht sagen wie die ist aber meiner meinung nach ist die WU Wien anlaufstelle für alle die nix reissen.


      Mhm genau das ist mein Problem.

      Wie ist das eigentlich mit den Bachlor und Master? [ACHTUNG blöde Frage folgt]
      wäre es im Prinzip möglich sagen wir einmal iBWL in Wien zu studieren und dann zB. in Frankfurt mein Wiwi Master zumachen?
    • tobe666
      tobe666
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 2.005
      selbstverständlich kannst du das machen. Genau deswegen wurde das system ja eingeführt. kannst in wien bakk machen und in petztruva urgiz den Master :p
      Hierbei gibt es aber etwas zu beachten. Nicht jeder der den Bachelor hat wird zum Master zugelassen. Das sind so weit ich weiss wieder aufnahmebeschränkungen. -> in Wien Bakk machen mit guter Note und ich Frank master und du hasst n guten abschluss. Obwohl ich glaube dass die Wu auch ganz gut angesehen ist.
    • tobe666
      tobe666
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 2.005
      Ach ja, ich würde meinen Studiumsplatz nicht nur von der "angeblichen" stärke einer Uni fest machen sondern viel mehr davon, wo ich mich wohl fühle und wo ich es die nächsten jahre gut aushalten lässt. und hier in wien lässt es sich gut aushalten. hab schon n paar freunde die sind ganz alleine in städte gezogen weil das studium so gut sein aber fühlen sich da einfach nicht wohl weil sie keinen kennen und die stadt scheisse sind. gerade frank wäre für mich die abgeneigteste Stadt. Glaube sehr sehr hohe kriminalität etc.
    • tobe666
      tobe666
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 2.005
      ach ja, sry 4 rechtschreibung :p hab die ganze nacht durch gelernt bis jetzt und bin nun ziemlich fertig ^^ zitte schon vor lauter kaffee und bull
    • Robert0BlankO
      Robert0BlankO
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2007 Beiträge: 4.753
      hab auch vor WiWi zu studieren, 2.2 sollte locker reichen. Die meisten Unis haben dafür garkeinen NC aber sieben die leute dann auch wirklich aus. Werde wohl so um die 2.8/2.9( Bayern ) rum haben und dann nach Erlangen studieren gehen.
    • 861245
      861245
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2008 Beiträge: 108
      Ja die Frage ist ja bloß ob ein iBWL Bachlelor für ein Zugang für ein Wiwi Master funzt.

      Kann mir das jemand sagen am besten mit Quellen. Wenn das nämlich gehen würde hättet ich heute noch ein Grund ein trinken zu gehen=D

      Sonst würde ich mich nochmal bei der Uni melden und fragen wie das ganz genau funktioniert.
    • Riverpete
      Riverpete
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2007 Beiträge: 5.951
      Die Abi-Note ist nicht mehr ganz so wichtig. Das Drumherum (soziales Engagement, Praktika, Auslandsaufenthalte) sind sehr wichtig geworden. Damit könntest du sicher was ausgleichen.
      Wenn man den Rankings glauben darf, dann solltest du bei den staatlichen Unis Mannheim und bei den Privaten die WHU in Koblenz ansteuern.
      Ich bin selbst in Mannheim und kann dir das in Richtung Bankensektor sehr empfehlen, da die Banken hier ständig auf der Matte stehen.
    • Ardarandir
      Ardarandir
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2006 Beiträge: 3.216
      Original von Riverpete
      Die Abi-Note ist nicht mehr ganz so wichtig. Das Drumherum (soziales Engagement, Praktika, Auslandsaufenthalte) sind sehr wichtig geworden. Damit könntest du sicher was ausgleichen.
      Wenn man den Rankings glauben darf, dann solltest du bei den staatlichen Unis Mannheim und bei den Privaten die WHU in Koblenz ansteuern.
      Ich bin selbst in Mannheim und kann dir das in Richtung Bankensektor sehr empfehlen, da die Banken hier ständig auf der Matte stehen.
      wie überfüllt sind denn die WiWi Säle so in Mannheim?...möchte auch bald WiWi studieren und habe da schon abenteuerliche Geschichten gehört...
    • 861245
      861245
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2008 Beiträge: 108
      Finde bei Mannheim kein Wiwi nur BWL und VWL seperat

      Die Abi-Note ist nicht mehr ganz so wichtig. Das Drumherum (soziales Engagement, Praktika, Auslandsaufenthalte) sind sehr wichtig geworden. Damit könntest du sicher was ausgleichen.


      wenn das auf Frabkfurt bezogen ist habe ich da mein Zweifel.

      95% der Studienplätze vergeben wir nach einem Ranking der sog. Leistungsnote, die sich aus der Abiturdurchschnittsnote und besonders gewichteten Einzelnoten (Wirtschaft, Mathematik, Englisch) zusammensetzt.


      Nur 5% werden nach Sonderleistungen ausgewählt. Und das sind meistens diejenigen die ein Wirtschaftspreis, Jugend Forscht oder andere Projekte gewonnen haben.

      Beat ist bloß das ich im tiefsten Osten zu Schule gehe und meine SED-Lehrer keine Wirtschaft unterrichten und alles was damit zusammen hängt (Praktika, Projekte (Jugendorscht usw.) als nonsens abstempeln. Daher habe ich schon einen schicken Minuspunkt da alles was ich in der Schule lernen konnte aus dem AWT Unterricht aus der Orritenierungsstufe stammt. (Arbeiten in Gemeinschaften ist effektiv usw). Das ich mich selbst intensiv damit beschäftigt habe und mehrere Praktika absolviert habe + 5 Auslandsstipendien bekommen habe interessiert niemanden
    • Ikos
      Ikos
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2006 Beiträge: 3.366
      gibts genau den studiengang, der "Wirtaschftswissenschaften" heißt?
      wir nennen unsere Wirtschaftsingenieure in Kalrsruhe auch Wiwis.... aber hier braucht man nen guten Schnitt und soviel ich weiß, ist das hier die Top-Uni in .de für Wirtschaftsingenieurwesen
    • webrula
      webrula
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 3.608
      Original von tobe666
      Mein Bruder studiert wirtschaftswissenschaften an der Uni Hohenheim bei Stuttgart soll. glaube ich sehr gut für Wirtschaftswissenschaften sein. Sehr gut angesehen bei den Firmen. Aber keine garantie für diese Aussage! Meine freundin studiert auf der Wu. ich kann nicht sagen wie die ist aber meiner meinung nach ist die WU Wien anlaufstelle für alle die nix reissen.

      Lg
      mein Bruder studiert auch in Hohenheim ... find ist ne ziemlich hübsche Uni, alles rund ums Schloss - also ein richtiger Campus... und Stuttgart liegt auch direkt vor der Tür :)
    • waxnlovesAces
      waxnlovesAces
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2007 Beiträge: 861
      Scheiss auf hübsche Uni, scheiss auf tolle Uni!

      wen du jetzt schon weißt wo du später hinwillst dann orientiere dich an den Lehrstühlen. Was bringt es dir an ne gut Wiwi Uni zu gehen die nen schlechten finance-Lehrstuhl hat?


      Und auf die Ratschläge anderer würde ich mcih nicht so verlassen, da findet jeder seine uni am tollsten....


      Und vonwegen Frankfurt oder Karlsruhe ^^

      Hab ich noch nie gehört. Standen auch in keinem Ranking auch nur unter den Top10 wenn ich mcih recht entsinnen kann.

      Richtig gute Unis sind St.Gallen, Konstanz, München und von Köln habe ich noch gehört dass sie ganz gute Profs haben zum Teil (aber wieder nur hören sagen).
    • Fargo
      Fargo
      Bronze
      Dabei seit: 06.11.2006 Beiträge: 25
      Ich selbst studiere in Bochum, was ich zumindest für Accounting als absolut Top bezeichnen würde. Da ich aber auch gerne etwas im Finanzbereich machen würde, habe ich häufiger mal über die Uni Köln gehört. Da soll es gleich mehrere Lehrstühle für Finanzierung, Derivate, etc. geben, sodass man sich sehr gut auf den Bereich spezialisieren kann. Gehört ja auch zu den angesehenen Wirtschaftsstudiengängen in Deutschland.
    • 861245
      861245
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2008 Beiträge: 108
      gibts genau den studiengang, der "Wirtaschftswissenschaften" heißt?


      Ja.
      Und daher resultiert meine Frage Die Unis die hier meist genannt werden bieten nur BWL oder VWL an. Und mir wurde von beiden geraten abstand zu nehmen BWL studiert jeder Trottel und bei VWL fehlt ein oft der theoretische Bezug. Wirschaftswissenschaften stellt eine Kombination aus beiden her. Uns so (so wurde mir gesagt) hat man bessere Jobaussichten und ein breiteres Wissen.

      Man kann sich halt als Schüler nur sehr schwer informieren, da es wenige unabhängige Meinungen gibt.

      Natürlich sind gute Profs usw. wichtig aber ich will wenigstens in einer teilweisen angenehmen Umgebung studieren.

      Das bedeutet wenn ich irgendwo ein Bachelor of Science mache (zb. in BWL oder VWL) das ich dann an einer anderen Uni zB. ein Master of Science in Money and Finance draufsetzen könnte (natürlich nur wenn man den benötigten Notendurchschnitt hat). Richtig Verstanden?
    • Ikos
      Ikos
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2006 Beiträge: 3.366
      Original von waxnlovesAces
      Scheiss auf hübsche Uni, scheiss auf tolle Uni!

      wen du jetzt schon weißt wo du später hinwillst dann orientiere dich an den Lehrstühlen. Was bringt es dir an ne gut Wiwi Uni zu gehen die nen schlechten finance-Lehrstuhl hat?


      Und auf die Ratschläge anderer würde ich mcih nicht so verlassen, da findet jeder seine uni am tollsten....


      Und vonwegen Frankfurt oder Karlsruhe ^^

      Hab ich noch nie gehört. Standen auch in keinem Ranking auch nur unter den Top10 wenn ich mcih recht entsinnen kann.

      Richtig gute Unis sind St.Gallen, Konstanz, München und von Köln habe ich noch gehört dass sie ganz gute Profs haben zum Teil (aber wieder nur hören sagen).
      ich rede auch von wirtschaftsingenieurwesen ;) dachte, dass er sowas vllt auch studieren will
    • ready82m
      ready82m
      Gold
      Dabei seit: 23.11.2007 Beiträge: 990
      ich sag nur UNI Greifswald!!!!
      keine semestergebühren, lebst billig und ne verdammt gute uni für BWL!
      zudem im sommer giel dauernd amstrand liegen!
    • Tripper83
      Tripper83
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 4.364
      Wenn du BWL studierst, hast du immer auch VWL drin. An manchen Unis mehr, an manchen weniger. Würde auf keinen Fall Wiwi studieren, das kennt doch kein Schwein und Personaler stellen gerne das ein, was sie auch kennen. Außerdem kannst du dich ja dann im Laufe deines Studiums so spezialisieren wie du möchtest.

      Gute Unis (ohne Reihenfolge):
      Köln
      Mannheim
      Frankfurt
      Eichstätt-Ingolstadt
      Bayreuth
      Münster
      WHU
      EBS
      Greifswald (mit Abstrichen, hab ich zumindest hin und wieder mal in Rankings gesehn, dafür aber wohl einfach reinzukommen)

      Ob du da rein kommst weiß ich nicht, musst du schauen. Das mit dem Master kann dir auch keiner sagen, da für jeden Master andere Voraussetzungen möglich sind. Aber du wirst schon einen interessanten Master finden, bis du mal mit deinem Studium fertig bist.
    • Maturity
      Maturity
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 1.334
      Was ist mit München?

      btw:
      http://www.arwu.org/rank/2007/ranking2007.htm
    • 1
    • 2