professionelle im Strategieforum

    • hockeyfreak
      hockeyfreak
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2008 Beiträge: 511
      Hallo,

      das mit den professionellen Handbewertern ist eine super Sache. Man muss selten länger als einen Tag warten und hat eine sehr kompetente Antwort.

      Im Strategieteil funktioniert es leider jedoch nicht so toll. Wenn man nicht grad ne Frage stellt, die viele Leute interessieren sind die Antworten teilweise sehr mager und lassen lange auf sich warten.

      Deswegen meine Anregung, ob es möglich wäre auch hier Profis zu engagieren, die einem mit Rat und Tat zur Seite stehen.

      Liebe Grüße
  • 21 Antworten
    • Eisfuchs
      Eisfuchs
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.150
      dafür!

      Ist definitiv nen guter Vorschlag.
      Wir HBs haben oft einfach nicht die Zeit dafür, zusätzlich noch die Strategieforen zu moderieren,da bei den Beispielhänden genug Arbeit wartet.
    • wusah
      wusah
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 15.792
      fänd ich auch ne gute sache.

      btw werden im nl200 Handbewertungsforum so viele Hände gepostet, dass nicht alle bewertet werden könnten.
      Ein aktiver Handbewerter mehr würde dem Forum sehr gut tun.
    • Publius
      Publius
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2006 Beiträge: 1.339
      In den Einsteiger-Strategieforen unbedingt nötig.
      Da wird regelmäßig viel Unsinn gefragt und vor allem Unsinn geantwortet. Da wäre es wichtig, dass jemand die "offizielle" Linie vertritt.

      In den Fortgeschrittenen-Foren bringt das imo nicht so viel. Schon weil es da "die" Linie nicht mehr gibt. Außerdem sollten Spieler, die Gold+ haben, die Qualität von Posts allmählich selbst beurteilen können.
    • netblind
      netblind
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2007 Beiträge: 971
      Original von Publius
      In den Einsteiger-Strategieforen unbedingt nötig.
      Da wird regelmäßig viel Unsinn gefragt und vor allem Unsinn geantwortet. Da wäre es wichtig, dass jemand die "offizielle" Linie vertritt.

      In den Fortgeschrittenen-Foren bringt das imo nicht so viel. Schon weil es da "die" Linie nicht mehr gibt. Außerdem sollten Spieler, die Gold+ haben, die Qualität von Posts allmählich selbst beurteilen können.
      ...Dem ist nichts zu erwidern...
    • hockeyfreak
      hockeyfreak
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2008 Beiträge: 511
      Der Vorschlag kam ja auch von einem Anfänger, desen Fragen anscheinend niemanden interessieren. :D :rolleyes: Und der sich deshalb geärgert hat.
    • Publius
      Publius
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2006 Beiträge: 1.339
      In den Anfänger-Foren werden sehr viele Fragen gestellt, die sich mit den Artikeln oder der Suchfunktion sehr leicht beantworten ließen. Statt dessen wird häufig ein Thread aufgemacht.

      Erfahrenen Spielern fehlt dann häufig einfach der Anreiz, zu einem Thema zu antworten, mit dem sie sich schon ein Dutzend Mal auseinandergesetz haben. Von ausführlichen Erklärungen ganz zu schweigen.
    • wusah
      wusah
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 15.792
      Original von Publius
      In den Fortgeschrittenen-Foren bringt das imo nicht so viel. Schon weil es da "die" Linie nicht mehr gibt. Außerdem sollten Spieler, die Gold+ haben, die Qualität von Posts allmählich selbst beurteilen können.
      mir gehts eher um solche threads:
      3 barrels gegen FD's?

      da könnte jetzt zB jemand da sein, der das thema etwas ausführlicher aufarbeitet und ein paar beispielhände bringt um zu verdeutlichen wann sowas funktioniert und profitabel ist.

      In den Anfängerforen würde denk ich mal n mod ausreichen der auf nen passenden thread verweist oder die meist recht einfachen fragen knapp und präzise beantwortet.
    • Publius
      Publius
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2006 Beiträge: 1.339
      Wenn ich dich richtig verstehe, sollte dann zu jedem halbwegs spannenden Thread ein kleiner Artikel geschrieben werden, der das Thema möglichst umfassend bearbeitet.
      Absolut wünschenswert aber ich kann mir nicht vorstellen, dass so etwas umsetzbar ist. Schon jetzt kommen eviel zu wenige neue Artikel raus; vor allem für Gold+. Wenn dann noch Kapazitäten für eine solch umfassende Forenbetreuung abgezogen werden...

      Da wird es eher nötig sein, dass sich die Member mehr gegenseitig helfen. Vielfach funktioniert das auch schon ganz gut. Voraussetzung für die Unterstützung durch andere Member ist aber auch, dass sich der Threadstarter selbst Mühe gibt: Anliegen vernünftig beschreiben, vor dem Posten Sufu benutzen, den Thread pflegen.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Original von Publius
      In den Einsteiger-Strategieforen unbedingt nötig.
      Da wird regelmäßig viel Unsinn gefragt und vor allem Unsinn geantwortet. Da wäre es wichtig, dass jemand die "offizielle" Linie vertritt.

      In den Fortgeschrittenen-Foren bringt das imo nicht so viel. Schon weil es da "die" Linie nicht mehr gibt. Außerdem sollten Spieler, die Gold+ haben, die Qualität von Posts allmählich selbst beurteilen können.
      99% der Fragen lassen sich mit Eigenregie beantworten. Strategie -> zusätzlicher Content. (zumindest die sich ständig wiederholenden Fragen im Bronzeforum)
    • Publius
      Publius
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2006 Beiträge: 1.339
      Original von Ghostmaster
      Original von Publius
      In den Einsteiger-Strategieforen unbedingt nötig.
      Da wird regelmäßig viel Unsinn gefragt und vor allem Unsinn geantwortet. Da wäre es wichtig, dass jemand die "offizielle" Linie vertritt.

      In den Fortgeschrittenen-Foren bringt das imo nicht so viel. Schon weil es da "die" Linie nicht mehr gibt. Außerdem sollten Spieler, die Gold+ haben, die Qualität von Posts allmählich selbst beurteilen können.
      99% der Fragen lassen sich mit Eigenregie beantworten. Strategie -> zusätzlicher Content. (zumindest die sich ständig wiederholenden Fragen im Bronzeforum)
      Was meinst du mit Eigenregie?

      1. Dass die Threadersteller sich die Frage mit etwas Mühe aus dem Content heraus selbst beantworten könnten?
      Sicher richtig. Nur sie tun es halt nicht. Deshalb sollte man sich überlegen, durch professionellen Support im Forum die Leaks zu beseitigen, so lange die Leute noch spielen.

      2. Dass andere Mitglieder weiterhelfen könnten?
      Zunächst könnte man mit dem Argument auch die Handbewerter abschaffen, was ich für schlecht hielte. Genau so ein System würde ich mir aber für die (Einsteiger-)Strategie-Foren wünschen.
      Wie schon geschrieben, liefern andere Anfänger viel zu oft falsche Antworten und erfahrene Spieler haben oftmals kein Interesse sich zum x-ten Mal an der selben Diskussion zu beteiligen oder lassen diese in eine Richtung laufen, die einem Anfänger nichts nützt.

      Die Vorteile aus einem solchen System sind imo klar. Das einzige Argument, was aus meiner Sicht gegen ein solches System sprechen könnte, ist der damit verbundene Aufwand. Die Abwägung muss dann eben ps.de treffen.
      Ein "Nein" soll mir auch recht sein - Das verhindert Konkurrenz. :D
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Mit Eigenregie meine ich das aktive Studium der Strategieartikel. (besonders mit Hinweis auf die alten wöchentlichen Beispielhände) Die Antworten auf die meisten Anfängerfragen sind bereits Bestandteil in den wöchentlichen Beispielhänden gewesen.

      Ich habe in den letzten Monaten festgestellt, dass es 2 Arten von Usern gibt. Es gibt diejenigen, die sich aktiv an Diskussionen beteiligen, alles mögliche an Informationen in sich aufsaugen und rapide Wissenssprünge machen. Dann gibt es leider eine Menge User, die erwarten, dass sie für Poker eine Patentanleitung in Form eine 0815 Algorithmus erhalten können. Erfolgreiches Poker funktioniert aber nicht mit 0815 Algorithmen, sondern verlangt dynamische Denkprozesse, die jeder User für sich selber lernen muss.

      Ich sehe also nicht wirklich einen Grund, dass dort jemand wieder und wieder die selben Antworten auf die selben Fragen gibt, wenn sie im Bronzecontent mehrfach bereits beantwortet wurden. Ich kann die Leute nicht zwingen gewisse Dinge zu lernen und zu verstehen, dass muss jeder mit sich selber ausmachen.
    • Wamaroa
      Wamaroa
      Black
      Dabei seit: 13.11.2006 Beiträge: 41.021
      Original von Ghostmaster
      Mit Eigenregie meine ich das aktive Studium der Strategieartikel. (besonders mit Hinweis auf die alten wöchentlichen Beispielhände) Die Antworten auf die meisten Anfängerfragen sind bereits Bestandteil in den wöchentlichen Beispielhänden gewesen.

      Ich habe in den letzten Monaten festgestellt, dass es 2 Arten von Usern gibt. Es gibt diejenigen, die sich aktiv an Diskussionen beteiligen, alles mögliche an Informationen in sich aufsaugen und rapide Wissenssprünge machen. Dann gibt es leider eine Menge User, die erwarten, dass sie für Poker eine Patentanleitung in Form eine 0815 Algorithmus erhalten können. Erfolgreiches Poker funktioniert aber nicht mit 0815 Algorithmen, sondern verlangt dynamische Denkprozesse, die jeder User für sich selber lernen muss.

      Ich sehe also nicht wirklich einen Grund, dass dort jemand wieder und wieder die selben Antworten auf die selben Fragen gibt, wenn sie im Bronzecontent mehrfach bereits beantwortet wurden. Ich kann die Leute nicht zwingen gewisse Dinge zu lernen und zu verstehen, dass muss jeder mit sich selber ausmachen.
      Kann ich so unterschreiben. Und der Teil, der selbstständig lernt und denkt, ist leider viel kleiner als der Teil der User der "Patentlösungen" erwartet.
    • SleepyCat06
      SleepyCat06
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2006 Beiträge: 2.137
      Original von Wamaroa
      Original von Ghostmaster
      Mit Eigenregie meine ich das aktive Studium der Strategieartikel. (besonders mit Hinweis auf die alten wöchentlichen Beispielhände) Die Antworten auf die meisten Anfängerfragen sind bereits Bestandteil in den wöchentlichen Beispielhänden gewesen.

      Ich habe in den letzten Monaten festgestellt, dass es 2 Arten von Usern gibt. Es gibt diejenigen, die sich aktiv an Diskussionen beteiligen, alles mögliche an Informationen in sich aufsaugen und rapide Wissenssprünge machen. Dann gibt es leider eine Menge User, die erwarten, dass sie für Poker eine Patentanleitung in Form eine 0815 Algorithmus erhalten können. Erfolgreiches Poker funktioniert aber nicht mit 0815 Algorithmen, sondern verlangt dynamische Denkprozesse, die jeder User für sich selber lernen muss.

      Ich sehe also nicht wirklich einen Grund, dass dort jemand wieder und wieder die selben Antworten auf die selben Fragen gibt, wenn sie im Bronzecontent mehrfach bereits beantwortet wurden. Ich kann die Leute nicht zwingen gewisse Dinge zu lernen und zu verstehen, dass muss jeder mit sich selber ausmachen.
      Kann ich so unterschreiben. Und der Teil, der selbstständig lernt und denkt, ist leider viel kleiner als der Teil der User der "Patentlösungen" erwartet.

      Da habt ihr Beide sicherlich Recht!
      Aber man muß auch sehen, daß gerade schon Anfänger von ps.de auf Patentlösungen konditioniert werden.
      "Hier habt ihr charts, nach denen müßt ihr spielen und alles wird gut"
      Es fehlt einfach etwas, daß zum selbsständigen denken anregt und die Spieler weiterbringt wie zB.
      "Jetzt habt ihr nach den Charts gespielt, nun beschäftigt euch auch mal mit der Frage, warum die Charts eben so sind, wie sie sind"
      Stattdessen gibts neue Charts, zB. Advanced Charts.
      Ein anderes Problem ist, daß wenn immer wieder die selben Fragen zu einem Artikel gestellt werden, es evtl. sinnvoll wäre, den Artikel zu verbessern. ;)
    • SkiIIGame
      SkiIIGame
      Bronze
      Dabei seit: 18.12.2007 Beiträge: 75
      Original von SleepyCat06
      Aber man muß auch sehen, daß gerade schon Anfänger von ps.de auf Patentlösungen konditioniert werden.
      Das ist so wahr, wie es traurig ist!

      Wie ich immer ausraste, wenn jemand eine Frage stellt und eine Antwort bekommt, schön ausführlich und Situationsbezogen und mit Begründung und vom OP dann als Antwort kommt "aber im Chart steht".

      Leider ist das eine "Unsitte" hier im Forum, dass man den Anfängern sagt, die Charts sind eure Pokerbibel.
      Ich muss der Ehrlichkeit halber aber natürlich auch anerkennen, dass ohne die diversen Charts die Anfänger in Massen einfach nur broke gehen.
      Deshalb bin ich der Meinung es ist ein gewaltige Lücke in der Ausbildung hier, wenn es darum geht eigenständiges Denken zu vermitteln, wobei 90% hier wahrscheinlich gar kein Interesse daran haben und die anderen 10% von alleine so clever sind.

      Ich wollte einfach auch mal dazu schreiben, dass gerade dieses "es gibt einen Chart und es muss für Situationen/Diskussionen auch EINE Lösung geben " Denken IMHO sehr eng zusammen liegt und somit sich die Qualität der Diskussionen gewaltig verbessern würde, wenn man hier ein wenig Erziehungsarbeit leistet. Es würden dann sicher auch weniger (entschuldigt bitte) total dumme hirnverbrannte und absolut überflüssige Threads wegfallen, die jede Woche 2-3 mal neu eröffnet werden, ala: Wo soll ich spielen? Wo ist der Rake am besten? Warum hitten Fishe immer? Würdet ihr AA hier preflop folden? Wo steht der wie gehe ich aus Klo-Chart?
    • Wamaroa
      Wamaroa
      Black
      Dabei seit: 13.11.2006 Beiträge: 41.021
      Ich bin jetzt seit ca. 6 Monaten Bewerter und habe noch niemals das Wort "Chart" in meinen Postings verwendet. Ich denke das bezieht sich jetzt auf FL?

      Und das mit dem Konditonieren musst du mit mal bitte genauer erklären.
    • SkiIIGame
      SkiIIGame
      Bronze
      Dabei seit: 18.12.2007 Beiträge: 75
      Ich glaube du hast mich falsch verstanden, weniger die Antworten, die man z.B. auf Handbewertungen bekommt sind das Problem, sondern die Erwartungen, die der OP hat. Meine Kritik am Beispiel:
      OP stellt eine Frage
      HB antwortet mit Analyse und situationsbezogen
      OP oder auch ein anderer User antwortet "aber im Chart steht"
      das zeigt mir:
      1. er hat sich daran gewöhnt, was im Chart steht gilt
      2. er hat die Antwort der HB entweder nicht verstanden oder glaubt ihr nicht, weil siehe 1.
      3. es wird erwartet, dass es für jede Situation eine exakte Lösung gibt, ist in sich auch logisch, denn sonst wäre der Chart ja falsch

      Und genau dieses Denkmuster ist ein Zeichen für die Konditionierung, von "klein an" wird erklärt haltet euch an den Chart oder ihr geht broke, wenn ihr looser sein wollt, dann wartet auf den advanced Chart, aber haltet euch dann an diesen.
      Es stimmt schon, dass bei NL BSS die Tendenz zu dieser Einstellung geringer ist, aber SSS, FL, und seit neuestem auch SNG neigen schon absolut in diese Richtung.

      Also IMHO fehlt ein deutliches Zeichen, wenn man WIRKLICH gut spielen will, dann muss man auch das eigene Gehirn einschalten und nicht nur das der Chartersteller nutzen.
    • Phoe
      Phoe
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 6.668
      ich glaub die diskusion läuft grad irgendwie in die falsche richtung, klar gibt es ständig wieder threads die sich wiederholen aber teilweise wäre es echt sehr nett, wenn sich die leute, die n plan vom spiel haben in diskusionen einmischen zB die Handbewerter.für mich als spieler macht es halt schon einen deutlichen unterschied, was die quallität angeht.vorallem bronze foren sind total überlaufen mit diskusionen wo gefährliches halbwissen ausgetauscht wird. die könnten schon etwas besser moderiert werden.
      und fragen die ja schon 10mal geklärt wurden und wieder dumm rumdiskutiert wird, warum nicht einfach link zu dem thread posten wo das schon alles geklärt wurde und closen, im BBV-Video forum sind die meinsten sachen doch auch innerhalb von 2min closed wenns vid alt is.
      es müssen ja auch keine neuen professionellen mods her, fänd ich schon fast übertrieben, aber ne aufstockung an ehrenamtlichen oder das zeitkontingent für den ei noder anderen handbewerter fänd ich schon gut, dass die sich auch bissle mehr um die allgemein doren kümmern können.
    • hockeyfreak
      hockeyfreak
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2008 Beiträge: 511
      Es könnte sich zum Abschluss aber vielleicht noch irgendein offizieller mit einem Statement melden oder???
    • Sleyde
      Sleyde
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 17.714
      Wir sind dabei, Leute für die Strategie- und Diskussionsforen einzustellen.


      Es wäre interessant zu wissen, von welchen Foren ihr gerade redet.

      NL/FL?

      Bronze/Silber/Gold?


      Klar, ihr wollt es für alle, aber ein paar Foren werden ja schon professionell betreut ;)
    • 1
    • 2