Poker und das Finanzamt

    • HillBilly
      HillBilly
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2005 Beiträge: 6.339
      Hi,
      ich habe mal 1 frage die sich mit dem Thema "Poker und Behörden" beschäftigt und ich hoffe dass sich diejenigen,die sich mit dem Thema schon näher beschäftigt haben hier posten und mir helfen können.

      Was mache ich, wenn ich durchs Pokern soviel im Monat verdiene,dass ich nicht mehr vom ALG II abhängig bin (soweit so gut) und das Finanzamt nach einem Jahr wissen will was ich mache bzw. wovon ich lebe?

      Was soll ich denen dann sagen bzw. muss meine Mutter denen sagen wovon ich lebe?
      Ich lebe z.Z. noch zuhause und meine Mutter muss dann immer auch alles angeben was mich betrifft.
      Und ich will mich auch nicht bei irgendwelchen Behörden informieren,da sie dann sofort wissen was los ist.
      Wer kann mir helfen?
  • 50 Antworten
    • majorsnake
      majorsnake
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 3.836
      frag doch ps.de an, ob du bei ihnen Mitarbeiter werden kannst ;)

      Naja ich denke, du kannst nicht sagen, dass du das Geld über amerikanische Pokerseiten verdienst, weil dann war's das wohl. Ich rate dir, nen billigen Job zu suchen und nebenbei zu pokern ;)
    • HillBilly
      HillBilly
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2005 Beiträge: 6.339
      Original von majorsnake
      Ich rate dir, nen billigen Job zu suchen und nebenbei zu pokern ;)
      Und was wenn es z.Z. aus Gesundheitlichen Gründen nicht geht?
    • BrainiaK
      BrainiaK
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2005 Beiträge: 446
      i hab keine ahnung vom deutschen arbeitslosengesetz, aber wenn du wirklich infos suchst, kannst doch locker mal aus einer anonymen telefonzelle aus mit den behörden telefonieren, die geben vielleicht ja ne fundierte antwort?
    • HillBilly
      HillBilly
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2005 Beiträge: 6.339
      Es geht ja nicht um das Arbeitlosengeld mehr wenn ich vom Pokern leben will sondern was ich dem Finanzamt sage.

      Was sagen denn die anderen Leute die davon leben?
    • Erzwolf
      Erzwolf
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.470
      Die Frage ist ja erstmal, wie regelst du deine Krankenversicherung, Altersvorsorge etc. Ansonsten gibt es ja gängige Modelle, die nicht weiter auffallen. Student, Hausfrau/mann
    • Tullius
      Tullius
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2006 Beiträge: 151
    • HillBilly
      HillBilly
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2005 Beiträge: 6.339
      Mit dem ALG II habe ich keine Bedenken da ich erst kurz diese Leistungen beziehe und in der Zeit auch keine Cashouts gemacht habe.
      Nur ich will nicht länger als 6 Monate vom ALG II abhängig sein und lieber durch Pokern die paar Euro die ich brauche verdienen solange ich noch nicht normal arbeiten kann.

      @Tullius
      Wie sicher bist du dir mit deiner Aussage dass ich "Profi Poker Spieler" angeben soll?
      Soll ich dann sagen dass ich jedes Wochende z.B. nach Holland,ßsterreich oder Tschechien fahre und dort mein Geld verdiene oder soll ich sagen dass ich hier in Deutschland paar mal die woche ins Casino fahre?

      Das Geld würde ich mir nicht übers Konto auszahlen lassen sondern über solche Sachen wie Debit Card o.ä.
    • Tullius
      Tullius
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2006 Beiträge: 151
    • Chaos-I
      Chaos-I
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2005 Beiträge: 805
    • Torchman99
      Torchman99
      Bronze
      Dabei seit: 02.06.2006 Beiträge: 61
      ich verstehe das problem ehrlich gesagt nicht...

      du brauchst dem finanzamt oder dem arbeitsamt doch garnicht zu sagen ob du mit poker geld verdienst. Das ist ja schließlich kein Beruf und du bist somit weiter arbeitslos und erhälst ALG2 !!!

      wenn du im Lotto gewinnen würdest wäre das genau so.
      allerdings können die dir dein geld streichen wenn du nicht bereitwillig bist einen von denen vermittelten job anzunehmen. Das ist ja jetzt neu.

      und natürlich darf man bei ALG2 nur ein bestimmtes Vermögen aufweisen sonst kriegt man ja sowieso nichts..

      Es gibt so viele Menschen die mit Wetten und Börse massig Geld verdienen. Auf Börsenerträge musst du natürlich steuern zahlen aber das ist ja auch kein "Beruf"

      Aber nur so nebenbei. Sein Leben auf solchen Dingen aufzubauen ist einerseits verdammt riskant und erfordert die größte Disziplin überhaupt! und das haben nur ganz ganz wenige...
    • Torchman99
      Torchman99
      Bronze
      Dabei seit: 02.06.2006 Beiträge: 61
      Original von Torchman99


      Es gibt so viele Menschen die mit Wetten und Börse massig Geld verdienen.

      Ne das ist natürlich nicht richtig. Die Masse verliert an solchen Dingen und nur ganz ganz wenige gewinnen.
    • Tullius
      Tullius
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2006 Beiträge: 151
      Das ist ja schließlich kein Beruf und du bist somit weiter arbeitslos und erhälst ALG2 !!!


      Das ist defenitiv falsch und gefährlich. Einkommen ist beim ALG2 grundsätzlich alles, egal ob Betriebskostenerstattung, Erbschaft, Verkauf von Vermögen oder Gewinne beim Pokern. Selbst unter dem BSHG hat ein Sozialhilfeempfänger nach einem Lottogewinn keine Sozialhilfe mehr erhalten. Das Verschweigen solcher Einnahmen kann nicht nur ßrger mit der Behörde bringen, sondern auch zu einer Akte bei Staatsanwaltschaft führen.
    • Chaos-I
      Chaos-I
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2005 Beiträge: 805
      Original von Torchman99
      Original von Torchman99


      Es gibt so viele Menschen die mit Wetten und Börse massig Geld verdienen.

      Ne das ist natürlich nicht richtig. Die Masse verliert an solchen Dingen und nur ganz ganz wenige gewinnen.
      Mhh ?? Sind 6 -8 % Rendite im Jahr mit irgendwelchen Fonds VERLUSTE ?

      Ich würde mal sagen jeder der sich ein bisserl um sein Geld kümmert kommt an der Börse net vorbei egal in welcher Weise....


      An der Börse gibt es bei jeder Transaktion einen Gewinner und einen Verlierer :) Der eine Kauft der andere Verkauft und für einen von beiden war es der falsche Zeitpunkt :)
    • HillBilly
      HillBilly
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2005 Beiträge: 6.339
      Das Finanzamt erhält eine Steuererklärung, die im wesentlichen nur aus Zahlen besteht. Erklärungen und Berichte müssen grundsätzlich nicht angeben werden.

      Also bei meiner Mutter fragen die nach Beruf der Kinder (von mir und meinen Geschwistern)

      Das ist ja schließlich kein Beruf und du bist somit weiter arbeitslos und erhälst ALG2 !!!

      Wie Tullius schon sagt.Das wäre Betrug und würde mich im Falle des Falles nur noch tiefer reinreiten.Außerdem will ich nicht Schmarotzen und unnötig Geld kassieren wenn ich keins vom Staat brauchen würde.

      Außerdem wäre noch die Frage offen was ich beim Finanzamt und der Krankenversicherung usw. angebe.
      Student kann ich nicht angeben da ich nicht Studiere.
      Hausmann kann ich auch nicht angeben da ich noch nicht verheiratet bin bzw. nicht mit meiner Freundin zusammenwohne.
    • Tullius
      Tullius
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2006 Beiträge: 151
      Solange du ALG II beziehst kann deine Mutter entweder "arbeitslos" oder den erlernten Beruf angeben, sonst Hilfsarbeiter.

      Bei der Krankenversicherung sehe ich das geringste Problem. Probleme kann es nur bei Berufsgruppen geben, die naturgemäß besonderen Gefahren ausgesetzt sind. In der Regel wird es der Versicherungsvertreter schon hinbekommen, aber auch hier aufpassen. Falschangaben führen später häufig zur Kündigung des Vertrages und viele Vertreter nehmen dieses Risiko gern in Kauf, dass es letzlich der Versicherte trägt.

      ( :D Pokerprofis sollten hier vielleicht auf die Anzahl der psychologischen Beratungen achten.)
    • Justus
      Justus
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2005 Beiträge: 1.846
      nehm die neteller karte und cash es immer in bar aus, dann bekommt doch das finanzamt da nix von mit und daher gibts auch keine probleme?
    • HillBilly
      HillBilly
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2005 Beiträge: 6.339
      Original von Justus
      nehm die neteller karte und cash es immer in bar aus, dann bekommt doch das finanzamt da nix von mit und daher gibts auch keine probleme?
      Das sowieso.
      Es geht ja darum dass ich angeben soll wovon ich lebe.
    • Justus
      Justus
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2005 Beiträge: 1.846
      na ALG2 denk ich?
    • Kugelfang
      Kugelfang
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 5.942
      Original von Justus
      na ALG2 denk ich?
      und wenn man den staat nicht bescheissen will sondern KEIN alg2 will?