Advanced SSS

    • EricF
      EricF
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2006 Beiträge: 629
      Hallo zusammen,
      da ich leider keinen Status mehr habe für das Gold-Forum,
      hoffe ich dennoch hier die richtigen Ansprechpartner zu finden :)

      also wann sollte man Advanced SSS spielen?
      Also abweichen von der Standart SSS machen?

      NL50/NL100?

      Und wenn ich weiß, ab wann,
      dann noch die Frage, was die die Advanced SSS ist?
      Also WELCHE Veränderungen?

      Steal/Resteal kann ich mir noch denken, aber dann?

      Danke für Eure Antworten
      Eric
  • 8 Antworten
    • BurningIce
      BurningIce
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2007 Beiträge: 2.961
      du solltest advanced spielen, wenn du es kannst. dazu gehören steals, resteals, spielem mit pt/pa und am schwierigsten postflop. du foldest nicht immer mit "trash", wenn du am flop gereraist wurdest. du musst dann schauen, ob es hände gibt, die schlechter sind als deine und dich trotzdem reraisen. dann schaust du die pot odds an...
    • EricF
      EricF
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2006 Beiträge: 629
      kann man denn mit der standart sss nl100 schlagen?
    • BurningIce
      BurningIce
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2007 Beiträge: 2.961
      keine ahnung. ich glaube ab nl100 sollte man schon mit advanced anfangen.
    • allizdoR
      allizdoR
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 4.568
      steals und resteals solltest du in jedem fall beherzigen, sonst wird es auch auf NL50 lange dauern um aufzusteigen.

      Und Pot Odds berechnen zu können sollte auch nicht so schwer sein.
    • EricF
      EricF
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2006 Beiträge: 629
      weiß sonst noch jemand einen untschied?
    • allizdoR
      allizdoR
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 4.568
      es geht eben darum anhand von Stats dir die Euqity zu geben (bsp. Fifty'S Chart) und nicht nach dem Einsteiger Chart zu spielen

      Was auch noch hinzu kommt sind marginale Steals vom BU, CO mit und ohne einen Limper, z.B. mit J9s gegen entsprechenden limper und Blinds.
    • Salokin
      Salokin
      Black
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 1.002
      Advanced ist wohl alles, was von der EInsteigerstrategie abweicht. Ich zähle mir einfach mal auf, was mir dazu so auf die Schnelle in den Sinn kommt:

      Gegen unknown:
      - Für Reraises die Position des ursprünglichen Raisers beachten. Gegen einen Button-Raise ist TT z.B. ein klarer Reraise, auch wenn es nicht im Chart steht.
      - nach mehreren Limpern anstatt zu raisen direkt pushen. Erspart unangenehme Flopsituationen...
      - in HU Freeplays aggressiver spielen. Die meisten Flops kann man da einfach gut halbe Potsize anpsilene, der Gegner foldet oft genug um das profitabel zu machen. Würde ich nur bleiben lassen, wenn der Flop sehr connectetd ist oder nur aus low cards besteht, so dass der Gegner immer noch irgendwas drawiges hat). Auch Draws kann man gegen wenige Gegnern in vielen Situationen aggressiv spielen)
      - Etwas mehr deception. Bsp: wir sind OOP mit einer made Hand zu zweit am Flop, Gegner callt c-bet. Bei einem dry board würde ich den Turn zum Gegner checken und ihn betten lassen.

      Ansonsten halt vor allem das Spiel nach Stats. Also stealen gegen tighte Gegner in den Blinds, restealen (und auch gewöhnliche reraises gegen raises aus früheren Positionen) abhängig von der Range des Gegners.

      Sind natürlich alles nur Beispiele und größtenteils zusammenhanglos. Am besten einfach selbst Gedanken machen, passende Beispielhand suchen und mit entsprechender Frage im Beispielhandforum posten.
    • circe
      circe
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2005 Beiträge: 1.495
      Als erste Erweiterung in Richtung advanced bzw. als erste Abweichung zu dem Content aus der Einsteiger- und Bronzesektion ist es ratsam, blind stealing/restealing und blind defence in sein Repertoire aufzunehmen.

      Das ist bereits ab NL50 wichtig. Hierzu gibt es bereits ab dem Silberstatus einen hilfreichen Artikel.

      Ab NL100 sollte man auch immer mehr die Stats seiner Gegner berücksichtigen.
      Unterhalb von NL100 sind die Stats noch nicht so wichtig. Stats setzen eine gewisse Samplesize voraus, um wirklich aussagekräftig sein zu können.

      Unterhalb von NL100 sitzt man immer wieder mit anderen Leuten am Tisch so daß es schwierig ist, eine wirklich aussagekräftige Samplesize zu erreichen.

      Ab NL100 ist das mit der Datengewinnung schon einfacher, weil man es dort zunehmend mit den Regulars zu tun bekommt.

      Liebe Grüße

      Christian