Seit 10 Tagen Kopfschmerzen...

    • Witman
      Witman
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2006 Beiträge: 3.234
      Ich hab inzwischen den zehnten Tag in Folge Kopfschmerzen. Ich bin eigentlich nicht sonderlich wetterempfindlich, i.d.R. hab ich bei einem Wetterumschwung einen halben Tag lang Kopfschmerzen, bzw. ich nehm ne Tablette und dann ist das gegessen.

      Dieser lange Zeitraum ist jetzt jedoch schon ungewöhnlich... Kann das noch wetterempfindlichkeit sein (hier im schönen Bayern wechselt das Wetter momentan ja schon fast tagtäglich) oder weiß jemand ob da momentan ein Virus oder sowas unterwegs ist?
      Gehts jemandem ähnlich?

      mfG, witman
  • 24 Antworten
    • Meph1977
      Meph1977
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2007 Beiträge: 1.836
      ich würde eher empfehlen mal zum neurologen zu gehen und kein Aspirin zu nehmen. Also nix mit dem wirkstoff Acetylsalicylsäure
    • Sargey
      Sargey
      Bronze
      Dabei seit: 01.05.2007 Beiträge: 545
      Konterbier!! :P
    • Witman
      Witman
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2006 Beiträge: 3.234
      Original von Meph1977
      ich würde eher empfehlen mal zum neurologen zu gehen und kein Aspirin zu nehmen. Also nix mit dem wirkstoff Acetylsalicylsäure
      Warum denn nicht? Was ist an dem Wirkstoff so besonders? Aber gut ich nehm eh Paracetamol...
    • soneji
      soneji
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 6.928
      geh lieber mal zum arzt am besten heute noch. bin kein arzt oder so aber 10 tage hört sich ziemlich lang an für kopfschmerzen.
    • homki
      homki
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2006 Beiträge: 21
      Ab zum Arzt, sowas sitzt man besser nicht aus.
      10 Tage in Folge sind wirklich nicht normal, außer für Migräne Opfer.
      Hast du sonst noch Begleiterscheinungen ausser Kopfschmerzen?
    • Meph1977
      Meph1977
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2007 Beiträge: 1.836
      lang anhaltender Kopfschmerz kann viele Ursachen haben. Eine mögliche ist ein Aneurysma, eine krankhafte erweiterung eines Blutgefäßes das leicht platzen kann und zu einer Gehirnblutung führen kann. Acetylsalicylsäure hemmt die Blutungsstillung und könnte sollte es sich um ein Aneurysma handeln einige unangenehme Folgen haben.

      Jetzt aber mal keine Panik eher wahrscheinlich ist das es ganz banale ursachen hat muss man halt nachschauen.
    • raReOne
      raReOne
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2006 Beiträge: 1.067
      also mir gehts ähnlich, hab ne erkältung etwas verschleppt und auch seit über eine woche nen brummschädel......
    • waxnlovesAces
      waxnlovesAces
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2007 Beiträge: 861
      momentan ist ne diese Grippe unterwegs. Das Wetter in Bayern ist auch ziemlich heftig zur Zeit. Geh am besten zu nem Chiropraktiker oder osteopathen (schreibt man den so?). Sehr oft liegt es an verspannungen im Rücken- bzw. Nackenbereich. Hatte bis ich 14 war fast täglich Kopfschmerzen und es lag Rücken. Seitdem ich dann beim chiropraktiker war hab ich garnichts mehr.
    • MeInside
      MeInside
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 296
      Mal so ne generelle Frage. Ich hab auch sehr häufig Kopfschmerzen... mein Hausartzt hat aber nichts rausgefunden. Die haben aber auch nur einmal Blut abgenommen. Sollte man sich direkt zum Neurologen überweisen lassen?
    • Shatterproofed
      Shatterproofed
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 7.498
      Original von Witman
      Ich hab inzwischen den zehnten Tag in Folge Kopfschmerzen. Ich bin eigentlich nicht sonderlich wetterempfindlich, i.d.R. hab ich bei einem Wetterumschwung einen halben Tag lang Kopfschmerzen, bzw. ich nehm ne Tablette und dann ist das gegessen.

      Dieser lange Zeitraum ist jetzt jedoch schon ungewöhnlich... Kann das noch wetterempfindlichkeit sein (hier im schönen Bayern wechselt das Wetter momentan ja schon fast tagtäglich) oder weiß jemand ob da momentan ein Virus oder sowas unterwegs ist?
      Gehts jemandem ähnlich?

      mfG, witman
      Reihenfolge ... 1. Wetterempfindlich bla blubb 2. zu viel gesoffen? 3. Verpspannung von Muskulatur Nackenbereich etc. 4. evtl. Zahnprobleme die sich als Kopfschmerz äußern können 5. Gehirntumor *G*

      nach 10 tagen kannste aber mal zum hausarzt
    • Meph1977
      Meph1977
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2007 Beiträge: 1.836
      Wenn es wirklich sehr häufig ist dann sollte mal ein Neurologe ran.
    • Witman
      Witman
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2006 Beiträge: 3.234
      Original von homki
      Hast du sonst noch Begleiterscheinungen ausser Kopfschmerzen?
      Nicht wirklich, hin und wieder brennen und tränen meine Augen, ich hab keinen Appetit, stattdessen hin und wieder ein flaues Gefühl im Magen... Deswegen hab ich auch eher das Gefühl dass es ein Virus oder so ist...

      Also wenns nicht besser wird geh ich auf jeden Fall am Montag zum Arzt.

      Edit: Verspannung der Nackenmuskulatur ist durchaus gegeben... wusste nicht dass das auch Kopfschmerzen auslösen kann... was soll ich tun? Mich mal massieren lassen?
    • shotpepper
      shotpepper
      Black
      Dabei seit: 02.09.2006 Beiträge: 162
      also, ein aneurysma ist in jugendlichem alter ohne predisponierende faktoren (Marfan Syndrom, Erkrankungen der Gefäße) sehr unwarscheinlich
      will ich nur erwähnen, weil hier einige gleich den teufel an die wand malen
      trotzdem würde ich dringend empfehlen, zum arzt zu gehen
      mit chiropraktiern wäre ich sehr vorsichtig...
    • waxnlovesAces
      waxnlovesAces
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2007 Beiträge: 861
      Original von shotpepper
      also, ein aneurysma ist in jugendlichem alter ohne predisponierende faktoren (Marfan Syndrom, Erkrankungen der Gefäße) sehr unwarscheinlich
      will ich nur erwähnen, weil hier einige gleich den teufel an die wand malen
      trotzdem würde ich dringend empfehlen, zum arzt zu gehen
      mit chiropraktiern wäre ich sehr vorsichtig...
      Ich rede ja auch von guten und keinem Knochenbrecher. Der schaut sich Nacken und Rückenwirbelsäule an und behebt eventuelle Fehlstellungen oder massiert die Muskulatur. Kannst es allerdings auch mal mit nem heißen Bad und viel Wärme am Nacken probieren. Neurologe is Blödsinn und die meisten hausärzte erkennen leider heute auch nichts anderes mehr als ne Grippe und verschreiben dir schmerzittel.
    • Eduran84
      Eduran84
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 780
      Original von Witman
      Nicht wirklich, hin und wieder brennen und tränen meine Augen, ...
      Probleme mit den Augen können auch Kopfschmerzen auslösen, vor allem wenn man viel am PC sitzt oder liest. Evtl mal nen Sehtest machen.
    • CaptainAhab
      CaptainAhab
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 1.267
      Geh bloss nicht zum Arzt! Wir haben hier genug Waschweiber, die dich therapieren können.
      Ich fang' mal an: Eis drauf und warm halten!
    • docjulian
      docjulian
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 7.008
      Lol gleich mal Aneurysma diagnostiziert, sehr gut.
      Machen wir weiter: es könnte auch ein Glioblastom sein. ;)
    • MfGOne
      MfGOne
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 7.130
      Original von Witman
      Ich hab inzwischen den zehnten Tag in Folge Kopfschmerzen. Ich bin eigentlich nicht sonderlich wetterempfindlich, i.d.R. hab ich bei einem Wetterumschwung einen halben Tag lang Kopfschmerzen, bzw. ich nehm ne Tablette und dann ist das gegessen.

      Dieser lange Zeitraum ist jetzt jedoch schon ungewöhnlich... Kann das noch wetterempfindlichkeit sein (hier im schönen Bayern wechselt das Wetter momentan ja schon fast tagtäglich) oder weiß jemand ob da momentan ein Virus oder sowas unterwegs ist?
      Gehts jemandem ähnlich?

      mfG, witman

      "nicht sonderlich wetterempfindlich"? lol halben tag kopfschmerzen bei jedem wetterumschwung ist nicht wetterempfindlich? ich kenne NIEMANDEN unter 50 der unter sowas leidet

      aber geh wirklich lieber zum doc wenn du 10tage in folge kopfschmerzen hast :(
    • Hansshi
      Hansshi
      Black
      Dabei seit: 07.02.2007 Beiträge: 700
      Hatte ich auch mal - etwas länger als ne woche. Keiner hat was gefunden, meinten alle Migäne. War auch durchgehend so stark, dass ich es nicht aushalten konnte und konnte nichts machen als rumliegen. Hab dann Tropfen bekommen die sehr gut geholfen haben aber immer nur so für drei stunden.

      Ist gut n Jahr her und habs seitdem nei wieder gehabt.

      Geh zum Arzt.
    • 1
    • 2