FL SH 6. max vs. 5max

    • tt81
      tt81
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2006 Beiträge: 1.143
      Es gibt ja Pokerräume die SH mit nur maximal 5 Spielern an bieten, z.B Mansion! Wie verändert sich das Spiel im vergleich zum 6handed Tisch?

      Ich spiele momentan 2/4 FL SH!

      Mein Eindruck ist, das dort das Spiel deutlich agressiver ist! Subjektive Wahrnehmung? Dort sitzen dann oftmals 3 Spieler mit so nem LAG/Maniac Style am Tisch mit Stats von:

      VPIP: 50-60 + PFR: 25-35 und zusätzlich sehr agressiv!

      Diese Spieler 3-betten meinen Openraise deutlich öfter und ich tue mich schwer sie auf eine Range zu setzen. Schon alles von PP's, Axs, A8o und K10 zu sehen bekommen! Postflop gehts so weiter, z.B. wird BottomPair am Flop gecheckraist und der Turn gedonkt! Ein Villain interessiert meine 3-Bet Preflop überhaupt nicht, der capt dann einfach jedes PP oder KJo, wie soll ich denn den nu auf eine Range setzen???

      Ich weiß nicht wie ich mit den Typen umgehen soll???
      Anpassen und aufloosen oder tighter werden???
  • 12 Antworten
    • hasufly
      hasufly
      Black
      Dabei seit: 01.12.2006 Beiträge: 7.370
      range einfach vergrößern? und showdowngebundener spielen.
    • kombi
      kombi
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 9.244
      Mit guten Händen so viel Geld wie möglich in den Pott bekommen. Wobei eine "gute" Hand oftmals weit definiert werden kann. Wenn der Gegner sehr aggressiv ist, i. e. eine weite Range hat, ist TP oft ein Monster.

      Mit marginalen Händen Showdown-gebunden spielen. Gegen aggressive Gegner hat check/call Bluff Induce viel Value und Protection wenig Value.

      Spieltheoretisch ist es vollkommen egal, ob man nun 10max, 9max, 6max oder 5max spielt. Wenn 10max alle zu einem in MP3 folden, spielt man genau wie an einem 5max Tisch UTG. Der einzige Unterschied könnte sein, dass die Gegner aggressiver spielen. Das hat aber nichts mit 5max zu tun. Wenn die Gegner 10max auch so aggro wären, dann müßte man das Spiel auch anpassen.
    • HoldenScrooge
      HoldenScrooge
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2007 Beiträge: 401
      was nimmt mansion da an rake?
    • schlechtspieler
      schlechtspieler
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 61
      Original von kombi
      Spieltheoretisch ist es vollkommen egal, ob man nun 10max, 9max, 6max oder 5max spielt. Wenn 10max alle zu einem in MP3 folden, spielt man genau wie an einem 5max Tisch UTG. Der einzige Unterschied könnte sein, dass die Gegner aggressiver spielen. Das hat aber nichts mit 5max zu tun. Wenn die Gegner 10max auch so aggro wären, dann müßte man das Spiel auch anpassen.
      Verstehe ich nicht. Ist es nicht so, dass weniger Leute am Tisch sind, desto geringer ist die WS, dass eine bessere Hand draussen ist. Daher kann man auch mit mehr Händen preflop raisen, also aggressiver sein. Die höhere WS bleibt doch auch dann bestehen, wenn alle zum MP3 folden.
    • p33r
      p33r
      Bronze
      Dabei seit: 14.03.2007 Beiträge: 82
      Original von schlechtspieler
      Verstehe ich nicht. Ist es nicht so, dass weniger Leute am Tisch sind, desto geringer ist die WS, dass eine bessere Hand draussen ist. Daher kann man auch mit mehr Händen preflop raisen, also aggressiver sein. Die höhere WS bleibt doch auch dann bestehen, wenn alle zum MP3 folden.
      Was du raisen kannst hängt nur davon ab wie viele Gegner noch kommen. Also wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist dass jemand HINTER dir eine bessere Hand hält. Dabei ist es dann egal wie viele vorher schon gefoldet haben, also auch egal wie groß der Tisch ist.
    • HoldenScrooge
      HoldenScrooge
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2007 Beiträge: 401
      Original von p33r
      Original von schlechtspieler
      Verstehe ich nicht. Ist es nicht so, dass weniger Leute am Tisch sind, desto geringer ist die WS, dass eine bessere Hand draussen ist. Daher kann man auch mit mehr Händen preflop raisen, also aggressiver sein. Die höhere WS bleibt doch auch dann bestehen, wenn alle zum MP3 folden.
      Was du raisen kannst hängt nur davon ab wie viele Gegner noch kommen. Also wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist dass jemand HINTER dir eine bessere Hand hält. Dabei ist es dann egal wie viele vorher schon gefoldet haben, also auch egal wie groß der Tisch ist.

      Minimal hat er sogar Recht, da man bei den 4-5 Foldern zB davon ausgehen kann, dass sie nicht TT+, ATs+, AQ+, KQs hielten. Somit ist an einem 10max-Tisch die Wahrschienlich etwas höher, dass eher kleine Karten gefoldet wurden und nicht komplette randomcards. Das verbessert die Range der anderen Spieler etwas.
    • kombi
      kombi
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 9.244
      Ja, minimal hat er recht. Die Range verändert sich aber wirklich nur so minimal, dass es praktisch absolut bedeutungslos ist. :)
    • OIM3L
      OIM3L
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2005 Beiträge: 253
      es ist aber ischer nicht das gleiche ob an einem 10max tisch erstmal 8 leute folden oder ob man an einem hu tisch spielt. nur ist dieser unterschied bei 10max mit 4 foldern und 6max nicht ganz so groß.
    • kombi
      kombi
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 9.244
      http://mrsubliminal.blogspot.com/2005/12/bunching-in-holdem.html
    • Zinsch
      Zinsch
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2008 Beiträge: 11.802
      Der Typ am Schluss geht also auf Grund des "bounching effects" davon aus, dass er in 17% aller Fälle ein Set floppt. Und er hätte das Paar gefoldet, trotz Raiser + 3 Coldcaller, wenn er diesen Effekt nicht mitberücksichtigt hätte, weil er sich gegen 4 Gegner (+BB, SB (die ja gute odds bekommen) keine 5 BB implied odds gibt.

      Weiß nicht, wie viel ich davon halten soll.
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      Original von Zinsch
      Der Typ am Schluss geht also auf Grund des "bounching effects" davon aus, dass er in 17% aller Fälle ein Set floppt. Und er hätte das Paar gefoldet, trotz Raiser + 3 Coldcaller, wenn er diesen Effekt nicht mitberücksichtigt hätte, weil er sich gegen 4 Gegner (+BB, SB (die ja gute odds bekommen) keine 5 BB implied odds gibt.

      Weiß nicht, wie viel ich davon halten soll.
      ganz genau das, hab ich mir auch gedacht.
    • zweiblum88
      zweiblum88
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2006 Beiträge: 2.397
      ich habe jetzt ca 6 Monate NL gespielt (suckt hart imo) und spiele jetzt seit einer Woche wieder FL 5max und kenne diese LAG-tards nur zu gut, stellenweise VPIP in die 80er 90er c/r Flop mit air, cap preflop any A, limp/raise-cap mit suited Kings, donk/fold any paired board usw eigentlich ein Traum.

      Am Anfang hats mich gestört jetzt call ich einfach mit jedem paar runter und lass mir am Schluss das geriverte paar Zehner mit T8o zeigen lol. Was ich sagen will: die Range kriegt man halt nru raus wenn man entweder beobachtet oder auch mal einen calldown startet - die 2.x BB hast du idR schnell wieder drin wenn du seine Raisingstandards kennst und so schlecht ist A high oft garnicht.

      Auch gut zu wissen ob der Gegner sich um Boardtexturen kümmert oder nach cap Turn noch immer sein counterfeitet twopair auf dem 4suited 3connectet river "value" raist.

      E: achso ... groß anders spiel ich nicht, ich l ass halt die erste Spalte orc einfach weg