Slow play

    • lalamann
      lalamann
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2008 Beiträge: 89
      Hey, also worum es geht: ich habe z.B. gerade Quads gehabt (Queens) und sie gegen 2 Leute slow played um das meiste an Geld rauszuholen. Zu meinem Vorteil war der Flop Drawlastig (2 clubs oder so) und nach einem check und nen minraise von einem nach mir hab ich dann einfach mal gecalled. Am Turn wieder check, wieder minbet, 1 call, ich reraise um 2bb mehr und beide ham gecalled. Am River hat er dann 3 BB oder so gebettet ich bin reraise All in und 1ner der beiden hat gecalled der andere gefoldet. Laut Strategie soll man ja keine Hände slowplayen. Ich bin aber der Meinung das man vorallem gegen mehrere Gegner mehr Geld bekommen kann wenn sie wenig getroffen haben wenn man Hände wie Quads, Str8flush oder Fullhouse(soferns das bestmöglich ist) einfach mal slowplayed. Ich hab in 4k Pokertracker Hände 2 mal Quads getroffen also glaub ich nicht das mich das wirklich "readable" macht und lieber versuchen mit solchen Händen jmd dazu zu bringen etwas zum Pot hinzuzufügen als das sie nachm 2/3 std. raise direkt Folden. Ich mein wie groß ist die Wahrscheinlichkeit das ich Quads 2mal gegen den selben Gegner bekomme... Mach ich damit einen großen Fehler, gibt es irgendwie nen mathematisches Gesetz was besagt das Slowplay gerade mit solchen Händen weniger bringt ?!?

      Thx für eure Meinungen im Vorraus
  • 2 Antworten
    • Shatterproofed
      Shatterproofed
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 7.498
      Fehler jein poste doch mal die Hände im Handforum und lasse sie bewerten das ist weitaus besser als allgemeine tipps.

      stell mal vor einer hat nen overpair einer hat nen middle pair oder floppt sogar das full house während du schon mit quads da sitztz...

      was denkst du denn ob da slowplayen besser ist oder pushen ?

      jedenfalls würde ich dne flop betten, vieleicht auch kleiner als sonst und gucken ob der gegener vieleicht reraised mit KK oder AA z.B. und dann soll er sich schön committen und dann broke gehen ... besser als dass er irgendwann drauf kommt das du was dickes sehr slow geplayed hast und er dann river foldet hmm aber wie geasagt poste bestimmte hände einfach
    • BornToDrive
      BornToDrive
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2008 Beiträge: 73
      Mit Quads kann man auf jeden Fall slow playn, kein Frage.

      Der Fehler ist, der oft gemacht wird ist, wenn man zB AA auf der Hand hat und im Flop kommt dann zB 3 T A ... man hat also sein Set getroffen ...

      Aber wenn man jetzt slow played kann es passieren, dass jemand die Straße oder den Flush günstig zu sehen bekommt, was nicht passiert wäre, wenn du eine ordentliche Bet gemacht hättest und so die pod odds nicht gestimmt hätten ...

      Aber ein eindeutiges Full-house also zB wenn du AK haßt und AAK kommt im Flop usw, kannst du ruhig slow playn