Trainingssession vom 14.11.05

  • 13 Antworten
    • NeXaFs
      NeXaFs
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2005 Beiträge: 517
      War gut. Fürs erste mal.lol
      Ich hab noch nie soo viel gelernt und nebenbei schmunzeln müssen.
      Bist meiner meinung nach mit der Zeit besser geworden. Will sagen: ab dem short handed tisch bist du dann richtig aufgeblüht.
      Ich hätte noch mal eine Bitte:
      Wenn du das nächste mal am Sa die Session gibst, könntest du dann noch mal bitte ein oder zwei mal, wenn die Situation es zulässt, auf die podd odds näher eingehen. Ich meine, die Grundlagen verstanden zu haben, aber noch einmal ein zwei konkret durchgerechnete Beispiele wären glaub ich nicht schlecht.
      Und evtll. das Microlimit-Coaching nicht mehr auf den 002/004 Tischen sondern 005/010 - aber die diskussion hatten wir letzte Woche schon mit Tobsen.
      Mich würde mal interessieren, warum Korn eher für die 002/004 ist...

      Ansonsten war es wie gesagt gut, und lustig. Habe immernoch dieses leichte Grinsen wegen deiner Nickname-Begründung.

      Ach bevor ich es vergesse: Können wir dich irgendwie während des coachings erreichen? Bei Tobsen konnten wir im TS oder über Mirc fragen stellen. Das hat mir gerade irgendwie gefehlt.

      Und ich weiss nicht ob du es bereits gelesen hast.
      Dieses Symbol von dem Reader soundso am lezten table war irgendwas mit department of navy... sagt meine lupe zumindest.
      Also Danke dir und dann bis Sa...
      VG Nex
    • dayero
      dayero
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2005 Beiträge: 1.723
      hm, ich bin etwas enttäuscht.

      du warst denkbar schlecht vorbereitet, aber das war zu entschuldigen, zumal du das training auf pokerstars ja scheinbar recht kurzfristig übernommen hast.
      die erste 3/4-stunde war dann auch recht gut, vor allem auch mal mit längeren erklärungen. das war auf jeden fall positiv. die trash hands ansagen war überflüssig, hast du dann später ja auch gelassen.

      als du aber angefangen hast, an vier tischen zu spielen wars mindestens eine halbe stunde schlecht bis katastrophal. die erklärungen fehlten größtenteils, weil du einfach überfordert warst.
      da kam mehr "äh" und "öh" als irgendwas anderes, teilweise hast du selbst deine hände verpasst oder völlig ohne ansage plötzlich einen anderen tisch kommentiert.
      in einigen fällen hast du sogar recht offensichtlich falsch gespielt, z.b. einen gutshot straight draw mit 9c im pot weitergespielt, weil du dachtest, du hast 1:9 pot odds statt 1:4,5.
      ich hatte sowieso das gefühl, daß du den pot immer ausgerechnet hast. der steht aber ganz oben in der mitte nochmal dick drüber, im gegensatz zu den coins auf dem tisch auch mit den bets aus der runde schon eingerechnet.

      nachher ging es dann wieder einigermaßen und es kam auch noch die eine oder andere gute erklärung.
      ich hoffe mal bei der nächsten session kommst du besser mit der software klar, guckst dir vielleicht auch kurz die options an. man kann z.b. am showdown automucken, du hast das glaub ich auch per hand gemacht.
      technisch wars auch ncht ganz optimal, ich hatte öfters das gefühl, daß dein mikro kurz ausgesetzt hat.

      @nexafs
      spruchtechnisch liegt tobsen imho noch ganz weit vorn mit (sinngemäß)"ich setz mir hier gleich nen inder hin, der für mich foldet und bei pocket aces dann irgendwie komische geräusche von sich gibt."

      kam, nachdem er so 5min durchfolden mußte
    • VollesRisiko
      VollesRisiko
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2005 Beiträge: 35
      Sehr informativ, hat mir viel gebracht. Das gegen Ende nur noch die spielbaren und nicht die standard Foldhände erklärt wurden befürworte ich. 3-4 Tische sind ok, wenn man wie heute Check, Raise etc. erklärt.

      Falls man speziell auf die verschiedenen Positionen und die daraus folgenden Vorteile bzw. Nachteile eingeht, würde ich weniger Tische bevorzugen. Es ist übersichtlicher und leichter nachzuvollziehen.

      Ein Beispiel zu den Podd Odds wie es NeXaFs anspricht würde bestimmt Vielen weiterhelfen.

      Ich finde die Session ist gelungen. Basics wurden vermittelt.


      VollesRisiko
    • NeXaFs
      NeXaFs
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2005 Beiträge: 517
      Original von dayero

      spruchtechnisch liegt tobsen imho noch ganz weit vorn mit (sinngemäß)"ich setz mir hier gleich nen inder hin, der für mich foldet und bei pocket aces dann irgendwie komische geräusche von sich gibt."

      kam, nachdem er so 5min durchfolden mußte
      VERDAMMT, da hab ich einmal 45 min des coachings verpasst und hab so einen Brüller verpasst...
      der ist echt gut. merke ich mich

      Aber ich seh das nicht ganz so negativ, ich finde aber auch dass die erste hälfte etwas - na sagen wir mal - mau war... was solls
      Das mit dem Mikro hab ich auch bemerkt. Was mich aber mehr gestört hat, dass zu Beginn manche ihr mic noch an hatten und noch nicht mal mehr pushtotalk an hatten.
      So hab ich also nebenbei noch Musik und dabei Matthias gleich dreimal gehört.

      Aber zugegeben: Matthias, du hast wie ein verwirrter Mathematiker gewirkt...
    • dayero
      dayero
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2005 Beiträge: 1.723
      Original von NeXaFs
      VERDAMMT, da hab ich einmal 45 min des coachings verpasst und hab so einen Brüller verpasst...
      der ist echt gut. merke ich mich
      ich würde da noch sowas anfügen wie "oder vielleicht hol ich mir auch einen von der schule nebenan. frei nach roland koch: kinder statt inder"



      Original von NeXaFs
      Das mit dem Mikro hab ich auch bemerkt. Was mich aber mehr gestört hat, dass zu Beginn manche ihr mic noch an hatten und noch nicht mal mehr pushtotalk an hatten.
      naja, das waren 1-2 minuten, dann waren die ruhig. so ungeduldig bin ich dann doch nicht.

      Original von NeXaFs
      Aber zugegeben: Matthias, du hast wie ein verwirrter Mathematiker gewirkt...
      verwirrter mathematiker ist eine tautologie ;)
    • razzZz
      razzZz
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2005 Beiträge: 23
      aaaaaaaaaaalso, ich weiß nicht inwieweit ihr die hier schon geantwortet haben blutige anfänger seid, ich bins auf jeden fall und fand die coaching session daher etwas schwer zu verstehen :/

      Ich muss zwar zugeben, dass ich bisher nur die Regeln und Basics durch das Buch "Poker for Dummies" gelernt und danach die ersten 10 Start-Artikel dieses Forums gelesen , zudem dann die ersten 1000 Dollar Spielgeld verloren und dementsprechende noch absolut wenig ahnung vom Game habe, aber dennoch frag ich mich schon, ob es nicht manchem auch so ging wie mir, der einfach wenig von den erklärungen usw verstanden hat! Ich würde schätzen ich habe 30-40 % von den erklärungen verstanden, aber das find ich nicht besonders viel. Ich war eigentlich auch schon ab 3 Tischen hoffnungslos überfordert, da ich beispielsweise an jedem Tisch erstmal suchen und nachrechnen muss, in welcher Position man denn eigentlich spielt.

      Also ich würde es auf jeden Fall begrüßen wenn man das 2c/4c coaching vielleicht noch mehr auf anfänger ausrichtet und einfach öfters mal n paar fachbegriffe erklärt und basics wiederholt, denn obwohl ich das meiste ja schonmal gelesen habe, kann ich als anfänger, der auch offline noch niemals poker gespielt hat, mir davon einfach nicht alles auf einmal merken und vergess einige sachen auch immer wieder.

      am meisten probleme macht mir allerdings auch noch die pokerstars software, beispielsweise weiß ich noch nicht so recht, wie man es schafft an 4 tischen gleichzeitig im auge zu behalten, wer vor oder nach einem noch was gemacht hat oder wer überhaupt noch in der runde dabei ist und nicht schon längst gefoldet hat. blöderweise werden ja alle spieler gleich angezeigt, ob sie nun schon raus sind oder nicht :(

      Ich hab mir dennoch die 2h reingezogen, weils im prinzip schon interessant war und der gute Matthias ja auch ganz nett anzuhören ist, kleine witzchen einbaut etc., aber irgendwie hätte ich mir mehr lerneffekt davon versprochen, ich hoffe das wird vielleicht alles noch etwas anders in den nächsten stunden!

      ansonsten war die quali ganz gut, der "dozent" wie schon gesagt auch ok, die möglichkeit fragen zu stellen usw wäre natürlich schon ganz gut!
    • NeXaFs
      NeXaFs
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2005 Beiträge: 517
      Original von razzZz
      zudem dann die ersten 1000 Dollar Spielgeld verloren und
      Erstmal, hat das garnichts zu bedeuten...
      Du musst auf alle fälle tatkräftig im Forum mitarbeiten.
      Für uns Anfänger gibts die Anfänger-Artikel, da wird alles ganz ausführlich beschrieben. Wenn du fragen hast, dan frag halt uns...
      Ansonsten kommt das schon mit der Zeit.
      Wird halt routine

      Du musst viel lesen, lesen und lesen und dann kannste meiner meinung nach ersteinmal daran denken zu pokern...

      Kopf hoch das wird schon

      ich fänds nicht soo toll, wenn im einzigen PokerStars coaching auch noch die aller"einfachsten" fragen beantwortet werden müssen.
      Da wären bei jeder session 10 neue dabei, die immer wieder das gleiche erklärt bekommen wollen...

      Ich weiss nicht so recht. mag jetzt irgendwie egoistisch klingen... ist aber ganz bestimmt nicht so gemeint

      Nur kann man doch glaube ich verlangen, dass anfänger erst einmal versuchen die begriffe selbstständig zu lernen dadurch dass sie aktiv im forum mitwirken.
      Ausserdem finde ich dass 30% Verständnis gar nicht einmal soo schlecht sind.

      In der Hoffnung jetzt niemandem auf den Schlips getreten zu sein:
      VG Nex


      PS: hatte ich vergessen: Hör dir mal bitte die anderen im Teamspeak an, wenn die sich unterhalten (zB weyoun oder tobsen oder cKone...) da verstehste NUR bahnhof. Sogesehen ist unser coaching easy listening... lol
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      Das ganze Problem an dem Coaching war, dass du einfach die falsche Person bist für diesese Limit. Du hast, so wie ich das verstanden hab, vorher noch nie 2c/4c gespielt. Die einzigen Erfahrungen auf die du also zurückgreifen kannst, welche halbwegs aus dem selben Gegnerniveau stammen sind playmoneyerfahrungen. Davon hast du sicher auch nich mehr als 3-5 vorzuweisen die schon so lange her sein dürften, dass man sie für ncihtig erklären kann.
      Ich hab ja die ersten 10 Minuten zugehört. (wer war der Anrufer? =) ) Ich war:

      -begeistert von der allgemeinen Stimmung. du hast es sofort geschafft mich zumindest in ein persönliches, ruhiges Umfeld zu bringen. Optimale Lernbedingung
      -du hast viele, für das Niveau viel zu komplexe Denkstruktiuren angesetzt. Die 10 Minuten zuhören waren eigentilch viel zu interessant für mich. Ich hätte nciht auf spielen wechseln sollen, denn das war langweilig. Dass führt mich aber dazu dass
      -das training einem anfänger nicht viel gebracht haben kann. Klar, er weiß jetzt preflop etwas besser bescheid, aber ansonsten waren die Gedankengänge teilweise wohl auch für unsere 2c/4c-Spieler zu viel (habsch aus eigenen Erfahrungen als coach schon feststellen müssen.)


      Auf jeden Fall war es aber ein erster Versuch. und auch der macht kluch =)

      Ich möchte auf jeden Fall mehr coaching von dir und freue mich aufs Seminar =)
    • dayero
      dayero
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2005 Beiträge: 1.723
      Original von sholvar
      -du hast viele, für das Niveau viel zu komplexe Denkstruktiuren angesetzt.
      na wenn du meinst.
      ich denke eher, dass razzz die ausnahme ist und die meisten zuhörer die absoluten basics schon hinter sich gebracht haben.
      viele spielen durchaus schon ein paar stunden länger und haben ihre bankroll bloss noch nicht auf 50$.
      ich bin jetzt z.b. gerade bei 55$ und habe dafür wohl 40-60 stunden insgesamt gebraucht. da hat man schon gut zeit, sich etwas mit pokertheorie zu beschäftigen und da ist es dann gerade interessant, fortgeschrittene konzepte auch mal umgesetzt zu sehen.
    • Matthias Wahls
      Matthias Wahls
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2005 Beiträge: 2.073
      Also, ich denke 3 Tische sind für die Zukunft besser, weil das den Erklärungen zu Gute kommt und auch Einsteiger nicht so sehr überfordert.

      Ich werde mir die Software nochmals genauer anschauen. Künftig werde ich den Pot nicht mehr nachzählen, sondern die Zahl ablesen. :-)

      Die 5/10-Idee halte ich auch für interessant. Dort wird zumindest ein bißchen berechenbarer gespielt, was meiner Earn Rate hoffentlich auf die Sprünge hilft.
    • GotD
      GotD
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2005 Beiträge: 881
      Ich habe ungefähr 1 Stunde zugehört und bis auf den etwas chaotisch wirkenden Anfang war ich sehr zufrieden ;)

      Ich spiele seit ca. 2 Wochen und muss sagen, mir hat das Niveau gefallen, ich bin ja nicht da, um nur das zu hören, was ich eh schon im Forum nachlesen kann, sondern um Neues zu erfahren. Matthias hat das in meinen Augen sehr gut gemacht und vor allem sehr ausführlich erklärt. Teilweise fand ich seine Spielweise sehr aggressiv...

      Fürs nächste Mal hätte ich auch lieber ein coaching auf den 5/10 er Tischen.
    • akut
      akut
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2005 Beiträge: 208
      Hallo!
      Ich habe gestern auch erstmals an einer solchen Session teilgenommen und fand es äußerst interessant, Matthias seinen Gedankengängen zu folgen und die Vorgänge nachzuvollziehen. Besonders beeindruckend fand ich die rasche ßbersicht, mit der Matthias die 4 Tische handhabte. ßbersicht über die Kartenlage, die Pottsituation und das psychologische Umfeld.
      Für mich völlig neu war, wie Matthias das Spiel "liest": Jener hat bereits den Flop geraist, nun callt er nur usw; sowie Begriffe wie "Initiative", die ich noch in keinem der Strategieartikel gefunden habe (vielleicht erst für Fortgeschrittenen-Level relevant?).
      Herrlich auch die Gegnercharakterisierungen, die ich gleich in meinen pokerstars-notes unterbrachte.

      Etwas verwirrend waren tatsächlich die vielen Tische, und die jeweiligen Blätter, die man sich zu ihnen merken mußte um mitzukommen. Leerläufe wegen Folden usw könnten dann (bei z.B. nur 3 Tischen) mit weiteren Erklärungen gefüllt werden.

      Tolles Angebot eine solche Trainingsession, tolles Training - ich freue mich auf die nächste Session! Danke Matthias!

      Viele Grüße!
      Andrej
    • GaBOwneD
      GaBOwneD
      Silber
      Dabei seit: 17.03.2005 Beiträge: 426
      Aber ich seh das nicht ganz so negativ, ich finde aber auch dass die erste hälfte etwas - na sagen wir mal - mau war... was solls
      Das mit dem Mikro hab ich auch bemerkt. Was mich aber mehr gestört hat, dass zu Beginn manche ihr mic noch an hatten und noch nicht mal mehr pushtotalk an hatten.
      So hab ich also nebenbei noch Musik und dabei Matthias gleich dreimal gehört.
      Rechtsklick und mute, mehr muss man dazu wohl nicht sagen...

      Ich fands auf jeden Fall sehr interessant, ich finde es hat gar nicht gestört, dass du "neu" bei dem Limit warst, da ja die Gedankengänge ähnlich bzw. fast gleich sind, bis auf, dass es auf dem Limit viel mehr Maniacs und Dauer-caller gibt ;)
      Also ich habe auf jeden Fall sehr viel gelernt, z.B. über die Sache mit check/raise habe ich bisher kaum nachgedacht.

      Meine einzige Kritik wäre, dass es bei 4 Tischen etwas unübersichtlich war, als du unten rechts short-handed gespielt hast, da gings dann doch etwas schnell um alles mitzuverfolgen :D