Poker am Arbeitsplatz

    • gsps
      gsps
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2006 Beiträge: 2
      Servus, die Damen!

      Ich habe vor ein paar Wochen angefangen, auf Europoker zu spielen... Party ging leider nicht, da ich auf einem Mac spielen muss (allerdings bastel ich grade daran, Windoof auf dem Mac ans Laufen zu bringen...).

      Jetzt meine Frage: Ich arbeite als Unternehmensberater und mein Projekt hat momentan einiges an Rumsitzerei zu bieten: Man wartet auf Daten vom Kunden usw...

      So ziemlich jeder meiner Kollegen spielt in dieser "Freizeit" irgentwelche Flash-Onlinegames. Da ich, trotz viel "Downtime" während des Tages, insgesamt ziemlich viel arbeite, habe ich unter der Woche kaum Zeit zu spielen. Deshalb hab ich mir überlegt, anstelle von Flash-Games die Java-Version von Europoker zu zocken... Die große Frage ist allerdings: Gibt es da arbeitsrechtliche Bedenken? Als nichtgenehmigter Nebenverdienst kann es ja kaum gelten (schließlich kann "Glücksspiel" kein Nebenverdienst sein...).

      Wenn jemand von euch sich mit dem Thema schon mal beschäftigt hat, würde ich mich freuen, davon zu hören...

      Besten Gruß,
      GSPS
  • 6 Antworten
    • Erzwolf
      Erzwolf
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.470
      Privatnutzung des Internets ohne Genehmigung des Arbeitgebers kann zur fristlosen Kündigung führen. Hab da in letzter Zeit ein oder zwei Urteile in der Lokalzeitung gelesen.
    • Vinznvegas
      Vinznvegas
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2006 Beiträge: 83
      Original von gsps
      Ich arbeite als Unternehmensberater...
      Und ich dachte immer bei dem Job muss man arbeiten^^

      Bist Du selbstständig oder Angestellter ?

      Wenn Du Angestellter bist, solltest Du nicht mehr als Moorhuhn spielen, denn was machst wenn Du die Nuts Hand hast, der Pot bei 2000$ liegt, der Chef kommt rein und du musst entscheiden ob call oder ReRaise ?!?

      Da sind 15sec mal schnell weg.

      Also wenn Poker, dann in Ruhe ;)
    • rode
      rode
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2005 Beiträge: 402
      wieso spielt man als unternehmensberater poker?
      ein laueren jobs kanns ja nicht geben, wie der thread beweist :P
    • gsps
      gsps
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2006 Beiträge: 2
      lol!

      Na ja... Normalerweise ist auch ziemlich viel zu tun... Aber im Moment ist es halt was ruhiger...

      Das private Internetnutzung ein Kündigungsgrund sein kann, ist klar. Allerdings sind Kündigungen in Beratungen ohnehin eher "unkompliziert", d.h. wenn die wollen, dass du gehst, dann gehst du. Ich frage mich viel eher, ob der "Real Money-Aspekt" das ganze noch kniffliger macht...
    • LadyDale
      LadyDale
      Bronze
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 213
      Situationskomik: Stell dir vor du hast gerade einen oder zwei riesige Pots am Laufen (so ca. 50-70$ oder mehr?), du freust dich tierisch, dass du die Nuts hast und nicht verlieren kannst.

      Dann kommt dein Vorgesetzter rein und du musst Windoof-Taste-D drücken ????? Hmm .... :D Ich weiß nicht, ob du einen hast, aber ... naja *g*
    • tostermann
      tostermann
      Global
      Dabei seit: 20.02.2006 Beiträge: 248
      ich denke das selbst die flash games frglich sind, wenn du spielen möchtest musst du mit den konsequenzen leben, ob nun flash game oder poker wird keine große rolle spielen, das thema das du anschneides, ja das ist aber real money wir deine arbeitgeber kaum kratzen, musst du halt auch selbst mit dir vereinbaren, wie hier schon angesprochen ist das risiko durch ungewollte ablenkung höher, wie du es machst du machst es richtig *g*