Mein Standpunkt

    • Matthias Wahls
      Matthias Wahls
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2005 Beiträge: 2.073
      In letzter Zeit gab es hier viele Diskussionen, von denen einige unnötig gewesen sind und einfach nur Zeit gekostet haben. Im Optimalfall würden wir gerne unsere gesamte Zeit in die Verdichtung des Contents und in andere didaktische Maßnahmen stecken. Okay, auch die Organisation verlangt ihren Tribut. Aber lasst sie uns nicht überhand nehmen. Ich will hier einmal meinen Standpunkt darlegen, damit ich noch berechenbarer werde und Postings, die auf Missverständnissen beruhen vermieden werden.

      Einige Mitglieder sind auch in anderen Foren zuhause und von dort einen gewissen rauen Umgangston gewohnt. Bei uns läuft aber vieles anders. Wir möchten nicht mit anderen Foren verglichen werden. Wir haben unseren eigenen Stil. Ich weiß, für einige bedeutet das eine Umstellung. So ein Lernprozess dauert einige Zeit und ist auch ein bisschen unangenehm. Wir werden aber alles dafür tun, den entsprechenden Person in dieser schwierigen Phase zu helfen.

      Dieses Forum ist deshalb nicht wie andere Foren, weil es hier um eine ernste Thematik geht. Es gibt einige Mitglieder, die sich 100 oder 200 Dollar pro Monat mit Pokern hinzu verdienen. Für die meisten ist das viel Geld und damit eine Steigerung ihrer Lebensqualität. Andere verdienen sogar noch mehr. Dann gibt mehrere Mitglieder, die mit Hilfe dieses Forums aus der Arbeitslosigkeit heraus gekommen sind. Sie verdienen sich ein moderates Monatseikommen im Low Limit-Bereich auf 2/4 oder 3/6. Wiederum andere sind auf den Sprung in die High Limits. Von ihnen werden einige später eine ganze Stange Geld verdienen.

      Es ist nun mal einfach so: Potentiell ermöglicht unsere Ausbildung jedem seine Lebensplanung zu verändern. Mich selbst hat das Pokern stark bereichert. Ich mache nun etwas, dass mir ungemein Spaß bringt und mir vor allem ein unglaubliches Maß an Freiheit beschert. Als Pokerprofi hat man keinen Vorgesetzten, man kann von zuhause aus arbeiten oder von jedem anderen Ort der Welt. Man ist auch nicht abhängig von Kunden, Mitarbeitern oder Lieferanten, nicht einmal von der Konjunktur. Zudem darf man auch noch als Erwachsener spielen. Arbeitslosigkeit ist natürlich auch kein Thema. Ich bin dem Pokern deshalb sehr dankbar.

      Wir sagen definitiv nicht, dass alle ihren Beruf aufgeben sollen um Profi zu werden. Meiner Meinung nach sollte man mindestens ein halbes Jahr nachhaltig gute Gewinne einfahren, um überhaupt nur darüber nachzudenken. Bei uns wird Pokern auch nicht verherrlicht, wie uns leider vorgeworfen wurde. Wir sagen klipp und klar, dass zum erfolgreichen Pokerspieler mehre Eigenschaften gebündelt vorliegen müssen. Wir sagen, dass auch dann der Weg hart und steinig ist und dass man es von der Pieke auf an lernen muss. Jedes Limit für sich muss wieder neu erobert werden. Und ich sage es hier noch mal ganz deutlich. Nicht jeder ist zum Pokern geeignet! Manch einer tut sich damit keinen Gefallen und sollte überprüfen, ob sich sein Leben ohne Pokern nicht verbessern würde.

      Dieses Forum ist für jene, die charakterlich über die richtigen Eigenschaften verfügen: Fleiß, Geduld, Disziplin und Objektivität, um vielleicht die wichtigsten zu nennen. Es ist für jene, die sich Zeit lassen und ihre Fähigkeiten langfristig verbessern wollen. Wir wünschen uns Mitglieder, die mit dem nötigen Ernst bei der Sache sind. Ob jemand aktiv mitarbeitet oder rein passiv am Forum teilnimmt ist zweitrangig. Wir möchten einfach in Ruhe unsere Arbeit machen.

      Für all diese Personen arbeite ich hart. Viele Artikel von mir sind in jüngster Zeit erschienen und viele weitere werden erscheinen. Wenn immer jemand bei einem Artikel einen Wunsch zur Nachbesserung hatte, so habe ich sie zügig vorgenommen. Ich bin 100 Prozent entschlossen meine Kraft in den Dienst dieses Forums zu stellen. Ich möchte mithelfen, hier etwas ganz Großes aufzubauen.

      Mein Wunsch lautet daher: Helft mit, denn gemeinsam werden wir es schneller schaffen. Und wenn ihr nicht helfen wollt, dann hemmt diesen Prozess wenigstens nicht. Ich schreibe diesen Artikel ja nicht einfach so (viel lieber hätte ich statt dessen einen Strategie-Artikel verfasst). In letzter Zeit sind leider viele destruktive Sachen gepostet worden. Damit meine ich nicht berechtigte oder sachliche Kritik. Die ist willkommen, denn sie beschleunigt das Wachstum. Ich meine damit viel mehr Unterstellungen, Beleidigungen und übermäßigen Argwohn. Teilweise waren als Motive ganz klar negative Kräfte wie Neid oder Frustration zu erkennen. In anderen Fällen beruhten es auf Missverständnissen. So etwas bringt natürlich Unruhe in die Community und lenkt vom Wesentlichen ab. Jeder destruktive Post wirkt wie eine Art Gift. Wir können einfach nicht tatenlos zusehen, wie das, was wie aufbauen wollen, von dieser negativen Energien angegriffen wird. Ich gehe davon aus, dass jedes vernünftige Mitglied Verständnis dafür hat, wenn wir uns das nicht gefallen lassen. Wir haben daher Grundsätze formuliert und bitten darum, dass diese von allen Mitgliedern akzeptiert werden.
  • 17 Antworten
    • NeXaFs
      NeXaFs
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2005 Beiträge: 517
      Original von Matthias Wahls
      etwas ganz Großes
      das habt ihr doch schon lange... So etwas wie diese community hab ich bisher noch nirgendwo gesehen...

      eigentlich schade, dass wir solche Artikel brauchen, das müsste jedem klar sein

      Man mag mich auch blauäugig nennen, jedoch glaube ich an das Gute im Menschen. Amen

      und 100-200$ sind für mich fast genausoviel, wie ich im Monat zum leben übrig habe, nach abzug von miete und strom versteht sich...
    • coldman
      coldman
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2005 Beiträge: 34
      Original von NeXaFs
      Original von Matthias Wahls
      etwas ganz Großes
      das habt ihr doch schon lange... So etwas wie diese community hab ich bisher noch nirgendwo gesehen...

      eigentlich schade, dass wir solche Artikel brauchen, das müsste jedem klar sein

      Man mag mich auch blauäugig nennen, jedoch glaube ich an das Gute im Menschen. Amen

      und 100-200$ sind für mich fast genausoviel, wie ich im Monat zum leben übrig habe, nach abzug von miete und strom versteht sich...
      Da kann ich mich nur anschließen. Als ich vor ein paar Monaten mit Matthias telefonierte, war ich schon sehr beeindruckt, aber dieses Forum, duch ihn dazugestoßen, ist wirklich einmalig.
      Die detruktiven Beiträge hier habe ich nicht verstanden.
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      Diese destruktiven Beiträge sind imo ein Beweis für 1 These von einem alten weisen Mann (okay... er hat noch keine grauen Haare). Er hat es etwas anders formuliert, aber im Kern hat er gesagt, dass er es besser findet, Menschen nicht zu sehr in die Versuchungen des Geldes zu führen, auch wenn dies aus Gutmütigkeit geschieht, weil nur wenige davon nicht korrumpiert werden.
      Ich muss mal wieder eingestehen, dass ich mit meiner Hoffnung und meinem Glauben an das Gute im Menschen keine Chance gegen die Lebensweisheit eines alten Mannes ausrichten kann, auch wenn er es in diesem Punkt vielleicht besser gefunden hätte im Unrecht zu sein.

      /Orakel-Sprache-Ende
      (ich denke, wers verstehen soll der tuts auch =) )

      so long
      Erik
    • Lulli
      Lulli
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2005 Beiträge: 355
      Hi!

      Ein Forum benoetigt Verhaltensrichtlinien und eine Besatzung, die diese auch ggf. durchsetzt. D.h. u.a. Verschieben von Beitraegen und ggf. sogar Loeschen derselben.

      Das macht moeglicherweise wenig Spass, ist aber notwendig.

      Allerdings finde ich den "Ton" hier im Forum ganz OK, dieser kann naemlich auch _ganz anders_ sein, wie ich von anderen boards und Foren weiss.

      Euch Betreibern wuensche ich weiterhin viel Erfolg! (Den anderen (mich eingeschlossen) natuerlich auch. :-)

      Lulli
    • Charousek
      Charousek
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 773
      Sorry dass ich frage, aber von welchen destruktiven Beiträgen wird hier gesprochen? Sind die schon weg und ist das schon länger her?

      Ich habe bisher nur super Beiträge gelesen, die Mitglieder finde ich sehr sehr hilfsbereit, ich bin sehr zufrieden. Es mangelt weder an Kompetenz,noch an Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit.
      Ich bin Supermoderator in einem anderen Forum, da geht es ganz anders rund. Wir haben mehrmitglieder, aber ich lösche auch jede Woche welche und verschiebe und lösche ziemlich oft destruktive Posts.

      Also ich finds gut hier, Lob von mir :)
    • Motion
      Motion
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 16
      NUR WEIL DIE AMIS KEIN DEUTSCH VERSTEHEN ! ;)

      hi, kur zu mir. Bin franzose lebt in Deutschland, bin absolut Poker begeistert sehr motiviert aber leider noch sehr sehr Anfänger. lol
      Ich bin erst seit ein paar Tage durch "Zufall" auf euch gekommen und muss unbedingt jetzt schon mich bei alle bedanken fuer alles was hier angeboten wird .!!!

      Weder auf Pokerschoolonline.com (kostenpflichtig by the way) noch auf diversen Franzözische Pokerrooms und Forens wo ich seit Monate unterwegs bin habe ich so eine Qualität finden können: RESPEKT BRAVO und DANKE !

      Ps: sry für schreibfehler...ich Ausländer :rolleyes: ;)
    • RandomTS
      RandomTS
      Einsteiger
      Dabei seit: 29.01.2005 Beiträge: 31
      Original von Charousek
      Sorry dass ich frage, aber von welchen destruktiven Beiträgen wird hier gesprochen? Sind die schon weg und ist das schon länger her?

      Ich habe bisher nur super Beiträge gelesen, die Mitglieder finde ich sehr sehr hilfsbereit, ich bin sehr zufrieden. Es mangelt weder an Kompetenz,noch an Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit.
      Ich bin Supermoderator in einem anderen Forum, da geht es ganz anders rund. Wir haben mehrmitglieder, aber ich lösche auch jede Woche welche und verschiebe und lösche ziemlich oft destruktive Posts.

      Also ich finds gut hier, Lob von mir :)
      fragte ich mich auch, aber nach einigem lesen fielen mir paar beiträge negativ auf.
      hätte das selbst nicht erwartet und vorher auch nicht so wahrgenommen.
    • Tobsen
      Tobsen
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 1.196
      omg franzosen.... sie planen die übernahme und haben den ersten spitzel geschickt..... :D
    • ips.seri
      ips.seri
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 1.970
      ich muss sagen, früher war hier einiges lockerer.
      ich fänds schade wenn man jetzt nach jedem post erstmal ne min nachüberprüfen muss ob man ihn jetzt so posten kann.

      und diese "negative energie" kam ja net grundlos.
      Hier haben nur einige ihren unmut geäußert über manche dinge,
      die sie nicht gut finden.

      Nur weils den betreibern net gefaellt das sowas laut wird muss es ja net negativ sein.

      aber vielleicht is das feng shui hier im forum net so gut ausgerichtet und daher die bad vibrations
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      An sich haste natürlich recht, seri. Aber einige Leute vertreten echt die Meinung, das Korny nen geldgieriger Sack ist, weil er sein Geld für Poker-Neulinge ausgibt statt für diese Leute.
      Das ist eine der wenigen Meinungen, wo ich der Meinung bin, dass man sie nicht haben sollte, geschweige denn laut aussprechen.

      Und auch Leute, deren Meinung nicht ganz so krass ist, haben doch ihre Wut, die sie durchaus auf PP haben dürften und auf EB und wie die skins nich alle heissen, einfach versucht haben an den "Betreibern" dieses FOrums auszulassen.

      Last but not least, bist du auch eine Person, die mich des öfteren vollgemeckert hat, dass ich zuerst poste und dann denke. Sollten eventuelle ßnderungen ins Positive nicht für alle gelten?
    • dayero
      dayero
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2005 Beiträge: 1.723
      Original von sholvar
      Last but not least, bist du auch eine Person, die mich des öfteren vollgemeckert hat, dass ich zuerst poste und dann denke.
      da hat er natürlich unrecht.
      ich würde eher sagen, posten und denken sind bei dir statistisch unabhängig :D
    • thopei
      thopei
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 14
      Also ich halte diese Seite hier, obwohl ich erst seit sehr kurzer Zeit hier bin (ich kenne sie schon länger) für einzigartig, und auch der Umgangston im Forum ist im Großen und Ganzen vorzüglich. Natürlich gibt es Ausnahmen, hierzu möchte ich eine Frage stellen:

      Wieso wird bei solch Störenfrieden nicht viel härter zugegriffen? Ich meine, natürlich verdient ihr Geld durch diese Leute, aber wenn z.B. beim Training Collusion aus Jux und Dollerei betrieben wird, dann schadet dies euch mehr, als dass diese einzelnen Personen euch bringen. Auch Spamposts und Beleidigungen drücken die Gesamtstimmung, sodass ich mich frage, warum diese auch bei Wiederholung noch toleriert werden? Diese Leute haben keinerlei Anspruch auf den Content und sie haben kein Geld hier reingesteckt, wegen welchem sie sich beschweren könnten, hier rausgeflogen zu sein.

      Warum also wird dies geduldet?
    • borntocook
      borntocook
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 4.318
      Viele der negativen Posts beweisen eine typisch deutsche Denkweise: 'Der hat oder macht viel mehr Geld als ich, bestimmt nur, weil er mich ausnutzt oder betrogen hat.' Siehe Gewerkschaften usw.

      Mal eine ernste Frage: Wer von euch möchte in Deutschland ernsthaft selbstständig oder Chef sein? Wenn du schlecht bist, Rübe runter, wenn du gut bist, musst du ja bestimmt ein Ausbeuter sein, der den armen, hart arbeitenden Leuten das Geld aus der Tasche zieht und dein Vermögen aus ihrem Blut und Schweiss macht.

      Man kann viel über 'die Amis' lästern, aber wenn die an einer Villa vorbeifahren, denken sie eher 'Ich werde hart arbeiten und erfolgreich sein und mir dann auch sowas leisten können', und nicht wie viele Deutsche 'der hat bestimmt jemanden betrogen oder abgezockt' oder noch besser 'das ist alles von meinen Steuergeldern bezahlt'.

      Ich selbst bin Koch, also einer der 'Ausgebeuteten', und trotzdem ist das meine Meinung. Wenn ich so Sachen sehe wie AZAGL, steigt jedes Mal mein Blutdruck.

      AZAGL heist Arbeitszeitausgleich. Nach dieser Regelung stehen jedem Arbeitnehmer 10 Minuten täglich davon zur Verfügung. Wer also nicht 7h 50 m am Tag arbeitet, sondern 8, der bekommt pro Jahr 6(!) Tage mehr Urlaub.
      So ziemlich jeder hat pro Tag 10 Minuten oder mehr Leerlauf. Ein Zigarettchen, ein Schwatz am Kopierer, eine Kanne Kaffee kochen, Blumen giessen, usw.
      Und dafür bekommt man dann 6 Tage Urlaub in den Arsch geblasen? Was diese 6 Tage pro Person an Arbeitskraft und Personalkosten binden, ist Wahnsinn. Ich persönlich habe AZAGL nie genutzt und werde es auch nie nutzen, weil ich es für geschäftsschädigend halte.

      Aber ich schweife ab. Jeder hier hat ein recht auf freie Meinungsäusserung, also sowohl die Pöbler, als auch Matthias. Ich finde diesen Thread die beste Antwort, da die Intelligenteren ihre Einstellung überdenken werden und die sturen Nörgler langfristig wahrscheinlich beim Pokern verlieren und nicht für immer hier bleiben werden.


      Amen :D
    • bahmrockk
      bahmrockk
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2005 Beiträge: 6.769
      @borntocook
      also ich zumindest stoere mich nicht an der freien Meinungsaeusserung sondern daran, dass dies teilweise schlicht nicht der richtige Platz dafuer ist.
      Hier sieht mich doch auch keiner jammern, wenn ich vor meinem Haus gestolpert bin. Oder mein Chef mir Ueberstunden aufgedrueckt hat ;)

      Ueber die deutsche Mentalitaet laesst sich viel streiten, ich werde dir aber hier nicht widersprechen, das gehoert ins Philosophie-Forum ^^

      Ansonsten @seri/shol posten ohne denken tu ich eigentlich auch fast die ganze Zeit, zumindest in den Community-Foren.
      Ich persoenlich brauche einfach das schreiben, um meine Gedanken besser zu sortieren.
      Was mich aber ungemein stoert, und worauf Mathias, glaube ich, auch abzielt, sind posts, die nicht nur nicht sinnvoll sind, sondern sich auch noch unglaublich wiederholen.
      Wenn ein ignoranter Mensch im user news - Forum mal wieder fragt, wo seine 50$ sind, dann sollte es reichen, wenn _einer_ ihm sagt, dass er nen Depp ist und sie hoffentlich nie kriegt (individuelle Formulierungen sind hier erwuenscht).
      Andererseits sehe ich da auch die Mods (*huestel*) mehr in der Pflicht.
      Vor allem beim schliessen von unnoetigen Threads gibt es haeufig eine starke Verzoegerung, was zu mehr spam fuehrt.
      Einfacher waere es, einen Standardantwortenkatalog zu haben (zB einen 'fuege-links-zu-faq-und-suchfunktion-ein-Button, gepaart mit einem Verweis auf die Posting Regeln ), den man ablaesst, dann schliesst man den Thread und nach 12h wird er automatisch geloescht.
      Keine Ahnung, ob das Bord so ne Funktionalitaet hergibt, aber vor allem das mit dem zeitverzoegertem loeschen waere sehr praktisch.
      Fuer mich persoenlich waere es schon eine gewisse genugtuung, dass in den Forenregeln eingeschraenkt wuerde, dass ausserhalb des feedback-Forums nicht ueber die Qualitaet des Forums geredet werden darf und vor allem, dass zu keinem Zeitpunkt ausser im Technik-Forum ueber Sicherheitsaspekte bei Online-Pokern geredet werden darf. Und letzteres vor allem auch nur, wenn eine konstruktiver Beitrag dahinter steht.
      Mich pers. nerven Diskussionen wie 'PARTY BETRUEGT' mehr, als die 'wo-bleiben-50$'-Threads.

      - georg
    • borntocook
      borntocook
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 4.318
      @bahmrockk

      Ich stimme dir 100% zu

      und @PS-Team

      Macht auf jeden Fall weiter so!

      btc


      ps: PP betrügt und wo bleiben meine 50 $??? :D :D :D
    • ciRith
      ciRith
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2005 Beiträge: 18.556
      kann man als mod die schließen?

      ich brauch rechte :D
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Bitte keine alten Threads ausbuddeln :)