Pokern in Kasinos & Co

    • darmblocker
      darmblocker
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2007 Beiträge: 566
      Ich stelle mir die Frage, wie es eigentlich mit Cash-Games in Kasinos aussieht. Man sagt ja beim Online-Pokern, dass man schon so 20.000 - 40.000 Hände braucht,. um sein Spiel sicher beurteilen zu können bzw. ob die Spielweise letztendlich gut war und nicht nur vom GLück abhing.

      Wie macht man das bitte schön im Kasino? Da sieht man in einer Stunde nur wenige Hände, um da auch 40.000 Hände zu kommen müsste man doch Ewigkeiten spielen! Mal eben ne Beispielrechnung: 2 mal die Woche ins Casino und jedes Mal 3 Stunden spielen (was für mich schon extrem häufig wäre). Da schafft man vielleicht höchstens 20 Hände pro Stunde, das wären dann in der Woche 120 Hände, das sind ca. 6000 Hände / Jahr!! Hier wird nach 6000 Händen jedem gesagt, dass das viel zu wenig ist, um das Spiel beurteilen zu können. Also warum sollte man überhaupt ins Casino gehen? Schließlich ist der Glückfaktor doch dann wesentlich höher, da man wesentlich weniger Hände spielt.

      Meinungen?
  • 2 Antworten