AJ early limpen?????

    • TreterPeter
      TreterPeter
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2007 Beiträge: 3.540
      also mit early ist hier die spielphase gemeint und nicht die position.

      habe grade in nem SNG video (6$) gesehen, dass hero MP3 gegen einen limper ATo gefoldet hat und dazugesagt hat AJ hätte er mitgelimpt. das verstehe ich garnicht. AT kann man MP3 folden, wenn man keine lust auf marginale situationen hat, aber warum raist der nicht mit AJ?
  • 5 Antworten
    • Phoe
      Phoe
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 6.668
      weil AJ ne dreckige hand is :D
      viel zu oft dominiert ist und es lohnt nicht wirklich für ein paar chips irgendwas zu riskieren. vorallem kommst du mit AJ oft in doofe situationen postflop. ich raise das nur first in aus MP3 in der early phase davor is es n fold für mich^^
      vorallem gegen limper is es dreckig, weil du gegen die auf den lowlimits eh keine FE hast und dann einen großen pot mit einer mittelstarken hand spielen musst.
    • TreterPeter
      TreterPeter
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2007 Beiträge: 3.540
      aha, AJ liegt in der 3-bet range im blindbattle SH :D
      naja muss mich noch an SNG gewöhnen *g* bei mir heißt das noch sit until bubble then go ;)
    • RealRauch
      RealRauch
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2007 Beiträge: 517
      Das Problem mit AJ (ich kann mich hier nur zu den Low und Micros äußern) ist, dass es sich am Flop in den typischen "Micro-5-Spieler-haben-mitgelimpt"-Pötten wenn man den J oder das A getroffen hat scheiße spielt.
      Treffe ich den J habe ich sehr oft noch ne weitere Overcard und weiss nicht wo ich bin, da beliebige Qs, Ks in der Limpingrange der Gegner im Earlygame liegen. Treffe ich das A habe ich letztlich das fast selbe Problem, da kleine As ebenfalls in der Limpingrange liegen und man recht häufig in eine Reversedomination kommt. Ist der Jack die Highcard auf dem Flop gibt es einen haufen Hände in der Playingrange der Gegner, die gut mit dem Jack connecten, so dass du gegen Draws protecten musst, was die Pötte aufbläßt, so dass du mit TPTK einen großen Pot spielen musst.

      Hast du nix getroffen... Klar Standardplay..
      Triffst du das Board gut (2 Pair oder besser)... Auch gut, nur kann dir das auch mit SCs oder PPs passieren, und da sind die Implied-Odds meist besser.

      Naja, sooo schlecht wie ich es gerade dargestellt habe ist AJ dann eigendlich nicht. Wenn man (ich vermute mal Platin gibt da schon was her) gute Postflop Skills hat, ist AJ sicher spielbar, allerdings finden sich meist bessere Spots seine Chips zu investieren.

      AJ (im verminderten Maße auch AQ) tendiert dazu kleine Pötte zu gewinnen und Große zu verlieren.
    • Schrettl
      Schrettl
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2006 Beiträge: 559
      ich hab früher sngs gespielt und spiel jetz nl sh cash^^
      es ist einfach so das es im SnG erstmal nur darum geht seinen Stack gesund zu halten. Ich folde in early stage AJ auchnoch in mp weil ich einfach nur pötte spiele wo ich ein geringes risiko habe. raise auch nur 2,5bb damit die conti billiger ist. meist is aber wirklich so das ich bei 100/200 blinds dann eben nen ~2k stack hab und ICM spielen kann.

      Gibt natürlich auch andere loosere Spielweisen für SnGs aber ich bin damit immer gut gefahren - hab aber auch nur bis 33er gespielt. die 55er wurden mir zu tough da hatte ich so nen kleinen ROI das ich mir gesagt habt Cashgame kann nur profitabler sein ;)
    • sanjaner
      sanjaner
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.232
      also AJs ist laut Moshman ab Middle Position first in Raise, bei Limpern ein call... denke mit etwas postflop Skill kann man das im MP3 mit AJs profitable spielen kann...
      Selbst werfe ich sie in der Early Ohase aber immer weg... viel zu gefährlich bei nem Ass, bei nem Jack Overpair oder es kommt noch dame oder König