Schachspieler - Vorteil beim Pokern?

    • darmblocker
      darmblocker
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2007 Beiträge: 566
      Ich spiele Schach seit dem ich 6 bin und war auch bei deutschen Meisterschaften u.ä. dabei. Gibt es vielleicht Schachspieler hier, die einen großen Vorteil beim Pokern durch Ihr Schachwissen (Konzentrationsfähigkeit, Kombinationsfähigkeit, strategisches Denken) bekommen? Meinungen dazu?

      Ich habe gehört, dass die Bundesliga-Schachspieler erfolgreich Pokern...
  • 2 Antworten
    • Dodekahedron
      Dodekahedron
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2007 Beiträge: 5.699
      denke man hat schon gute grundlagen als schachspieler... aber was man daraus macht ist viel wichtiger.
    • wettongl
      wettongl
      Bronze
      Dabei seit: 14.05.2007 Beiträge: 1.000
      Anzunehmen ist natürlich, dass Spieler, die in einem Denksport gut sind, auch einen anderen gut erlernen können.


      Original von darmblocker
      Ich habe gehört, dass die Bundesliga-Schachspieler erfolgreich Pokern...
      Dieses Zitat beweist jedoch nicht, dass Schachspieler erfolgreicher Pokern als nicht Schachspieler. Es deutet, wenn überhaupt, darauf hin, dass Schachspieler auf hohem Niveau (also Spieler, die es durch Ehrgeiz, Motivation, Ausdauer und entsprechende Intelligenz geschafft haben, zu den Besten zu gehören) ebenfalls auf hohem Niveau pokern können, wenn sie es denn anstreben.

      Das hat jedoch nichts mit Schach, sondern mit den oben erwähnten charakterlichen Eigenschaften der erfolgreicher Schachspieler zu tun.