Stop and Go Betting???

    • sanjaner
      sanjaner
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.232
      Hab grad ne lustige Seite gefunden:

      http://www.poker-butler.de/de/fortgeschrittene/fortgeschrittene/stop-go/index.html


      Habt ihr schon mal was von Stop and Go Betting gehört? Finde das Ganze sehr komisch. Sein Argument, dass ne stärkere Hand warten könnte ist m.E. nach Unsinn, er ist eh potcommited. Und folden tun am Flop da wohl nur Vollfische, da die Pot Odds super sind und schon vorher klar ist, dass er commited ist. Allerdings findet man solche Fische schon manchmal auf den Lowlimits....
      Mein Highlight: Am River ist der Pot >20BB groß (middle Phase). Ich setze ne 1BB Blockbet und er foldet.... das Board ließ eigentlich keine Draws zu, auf die er hätte warten können

      P.S.: Ich hoffe das wird nicht als werben für eine Konkurrenzseite gesehen. Glaube die ist dafür echt viel zu schlecht
  • 11 Antworten
    • JDaniels
      JDaniels
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2006 Beiträge: 1.382
      So ein Quatsch ist Stop and Go gar nicht... guck mal auf 2+2 nach, da wird diese Strategie ausführlich diskutiert.
      Der Sinn dahinter ist eben, dass Preflop der Bigstack dein All in z.B. mit 44+ auf jeden fall callt, er am Flop aber noch mal überlegen wird, ob er dich bei 2 Overcards auf dem Board callen wird.
    • sanjaner
      sanjaner
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.232
      ja, aber wenn ich doch die Hälfte meiner Chips schon drin hab und dann nochmal die andere Hälfte nachschiebe, hat er doch Pot Odds von 3:1.... dass ich commited bin weiß er doch vorher! Ok sollte er wissen
    • PokerPaulMainz
      PokerPaulMainz
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2007 Beiträge: 10.258
      http://www.poker-butler.de/de/fortgeschrittene/first-bet-wins/index.html


      auch nice: bluffdonks für fortgeschrittene
    • sanjaner
      sanjaner
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.232
      Original von PokerPaulMainz
      http://www.poker-butler.de/de/fortgeschrittene/first-bet-wins/index.html


      auch nice: bluffdonks für fortgeschrittene
      iss ja quasi nix anderes als ne Contibet nur gegen 2 Spieler... ich nehme mal an der hat ein bischen gepokert und präsentiert hier seine Erfahrungen die aufgefühlten Werten beruhen... Kann mir nicht vorstellen dass hinter der Seite ein gewisses Background steht!
    • Phoe
      Phoe
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 6.668
      stop and go is ein super move.
      situation wir sind im BB haben blind für 800chips gepostet und noch 1.2k left
      bigstack UTG openlimp, rest foldet. jetzt sind 800+800+400 chips im pot, also genau 2k, wir ham 1.2k left. FE hast du hier definitiv nicht mehr. also checkst du nur und ballerst jeden flop.
      wenn bigstack net getroffen hat, kann er noch folden und selbst sowas wie 66 bekommst du oft auf einem AQ8 board zum folden, was du preflop nicht schaffst. warum sollte der move doof sein?
      der move is nur doof, wenn man nicht weiß wann man ihn anwenden sollte ;)
    • Deradon
      Deradon
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 1.653
      Stop&Go is nice, hat mir manchmal als SmallStack schon geholfen an der Bubble zu überleben :)
      Wenn man PreFlop keine FE mehr hat, kann man dadurch am Flop die gewonne FE (durch HighCards oder 3Flush, o.ä Board am Flop) nutzen ;)
    • djtommyblue
      djtommyblue
      Bronze
      Dabei seit: 21.11.2006 Beiträge: 1.851
      Als besten is ja wohl das Sng-BRM :D Warum verschenke ich eig. Geld auf den 22ern, wenn meine BR locker für die 109er reicht? ?( ^^
    • Ignite
      Ignite
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 5.582
      Der erste Abschnitt des Artikels zu Stop and Go ist voll und ganz richtig imo...
      ein genialer Move, der, wenn richtig eingesetzt, den ein oder anderen ROI-Prozentpunkt ausmachen kann...natürlich nicht so, wie es hier erklärt wird...das hat mit dem echten Stop and Go-Move nur den Namen gemein...


      die ganze Chose gehört eigentlich ins BBV...so geile Dinger dabei...

      mein Favorit:
      Ein ROI von 25% bei 100 SnGs o. zumindest 20% bei über 300 SnGs wäre eine Grundvoraussetzung um bereit f. das nächste Level zu sein. 35% wären schon sehr gut, 40% - 50% sind mit überlegenem Spiel auf kleineren Buyin Level (10$+1) möglich.
    • GrandmasterFleisch
      GrandmasterFleisch
      Bronze
      Dabei seit: 08.03.2006 Beiträge: 568
      Was ist daran den so abwegig? :D
    • sanjaner
      sanjaner
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.232
      50% ROI ??? Naja, würde ja doch mal behaupten dass das auf Dauer nicht geht, wenn du nurauch nur 2 Karten auf der Hand hast und keinen Superaccount bei absolut ;)
      Ok, sehe ja ein dass die Sache im BB oder SB eventuell noch sinn macht, vor allem bei nem preflop check. Aber nach nem Raise... wer soll da noch was folden? Außerdem gehen man umgekehrt das Risiko, die Preflo FE verpasst zu haben und Postflop sich was dummes eingefangen zu haben. Glaube nicht dass ein Spieler mit etwa gleichem Stack preflop mit 22 oder AXs callt. Nachdem er aber vielleicht set oder Flush(-Draw) hat sieht das anders aus...
    • djtommyblue
      djtommyblue
      Bronze
      Dabei seit: 21.11.2006 Beiträge: 1.851
      Original von sanjaner
      Außerdem gehen man umgekehrt das Risiko, die Preflo FE verpasst zu haben...
      Deswegen wird Stop & Go ja auch nur angewendet, wenn eben keine Fold Equity Preflop vorhanden ist ;)