Gedanken zu SB Eröffnungnen

    • SirThomse
      SirThomse
      Bronze
      Dabei seit: 22.06.2006 Beiträge: 1.830
      MOinsen,

      ich eröffne ungewöhnlich oft im SB die Runde. Nun kann man antürlich wie schon in der Strategy-Abteilung vorgeschrieben weiterspielen und die mittelmäßigen bis guten Hände betten und die schwachen Hände folden (natürlich mit Anpassung an den Gegner)

      Aber wie wäre es mit call any2 - bet any flop? Unter den SnG-Spielern glaube ich als Stop and go bekannt. Man riskiert 1,5BB um 1,5BB zu bekommen.

      Sollten wir geraist werden, kann man nur die guten weiterspielen und den rest folden wir.

      Wird man am Flop geraist, so kann man mit Reads vom Gegner auch um kleine Pötte mit mittelmäßigen Händen bis zum River bringen.

      Was sind also die Vor- Und Nachteile
      Pro:
      -Gutes Chancen/Risiko-Verhätnis
      -Gegner kann unsere Range nicht einschätzen
      -Wir entscheiden, ob wir um einen großen Pot spielen wollen
      -Also werden unsere guten Hände ausbezahlt

      Contra:
      -Werden oft ausgesuckt durch 2pair etc.
      -Bekommen keine Information über die gegnerische Hand Preflop (was sowieso eine Frage ist, ob man das im Blindsbattle bekommt)

      Wie der Titel schon sagt sind das nur Gedanken und ich würde auch gerne andere Meinungen dazu hören, so DISCUSS

      P.S.: Irgendwie erinnert das schon an die Negreanu-HU-Strategy, vor allem da man HU ist, aber in wie fern kann man das im Cash Blindbattle anwenden?
  • 8 Antworten
    • TheBlackJack
      TheBlackJack
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2007 Beiträge: 822
      Was genau meinst du. Opencompleten den Smallblind? Das ist nicht vorteilhaft.
    • belze
      belze
      Silber
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 3.800
      Warum willst du oop mit ner random hand irgendas spielen?

      Zu 90% wirst du von nem tag sowieso geraist wenn du completest und in den anderen paar fällen haste ja den pot auch noch lange nicht gewonnen.
      Stop and Go ist was komplett anderes, das spielt man bei sng oft mit kleinen pps, wenn ein resteal so gut wie keine FE mehr bringen würde und wir entweder potentiellen overcards nur 3 karten geben um sich zu verbessern und/oder auch oft bessere hände zum folden bekommen.
    • SirThomse
      SirThomse
      Bronze
      Dabei seit: 22.06.2006 Beiträge: 1.830
      Original von belze
      Warum willst du oop mit ner random hand irgendas spielen?

      Zu 90% wirst du von nem tag sowieso geraist wenn du completest und in den anderen paar fällen haste ja den pot auch noch lange nicht gewonnen.
      Stop and Go ist was komplett anderes, das spielt man bei sng oft mit kleinen pps, wenn ein resteal so gut wie keine FE mehr bringen würde und wir entweder potentiellen overcards nur 3 karten geben um sich zu verbessern und/oder auch oft bessere hände zum folden bekommen.
      OK, das mit dem Stop and Go ist falsch. Nu aber wieso ich das machen will. Meiner Erfahrung (sind bis jetzt NUR 1k Hände die ich das spiele) nach werde ich nicht zu 90% geraist. Nun ein bisschen rechnerei:

      Ich gehe davon aus, das die Blinds keinem mehr gehören. Also riskiert der BB mit einem Standardraise 3BB um 2 zu bekommen. Das bedeutet das seine Aktion zwei von drei mal gut gehen muss, damit er +-0 ist (Alleine Preflop).

      Am Flop riskiere ich 1BB um 2BB zu bekommen. Sollte er raisen (sagen wir auf 3BB) so bekommt er 1:1, aber er so wie wir auch, treffen zu 1/3 den Flop und können trotzdem weiter spielen.

      Aus meiner Sicht spiel ich +-0, wenn ich 50% der Versuche durchbringe, wenn ich noch nciht einmnal berücksichtige, dass ich, wenn ich ein Monster habe, um einen großen Pot spielen werde.

      Fazit: Er muss öfter als ca. 50% mich Preflop oder am Flop raisen, damit ich Minus mache.

      Mir ist klar, dass der Großteil der ps.de-ler mich exploitet, bei dem Großteil der Spieler dort da draußen glaube ich, dass es klappt. Die meisten denken doch auch "Dann nimm doch meinen BB".

      Denkfehler?
    • horsetranquilizer
      horsetranquilizer
      Black
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 2.092
      sb limper sind dead money
    • Darthblue31
      Darthblue31
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 1.003
      Original von horsetranquilizer
      sb limper sind dead money
      Eigentlich ja, kommt aber auf den BB an. Gibt einige mit hohem VP und niedrigem PFR bei denen das ganz gut klappt. Habs auf NL50 und NL100 schon versucht. Generell ist natürlich davon abzusehen.
    • n00bmare
      n00bmare
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2006 Beiträge: 6.549
      Original von Darthblue31
      Original von horsetranquilizer
      sb limper sind dead money
      Eigentlich ja, kommt aber auf den BB an. Gibt einige mit hohem VP und niedrigem PFR bei denen das ganz gut klappt. Habs auf NL50 und NL100 schon versucht. Generell ist natürlich davon abzusehen.
      sb openlimpen ergibt kein Sinn, egal mit welcher Hand... ich raise da im BB so gut wie jeden limper und er darf dann seine crap hand folden
    • SirThomse
      SirThomse
      Bronze
      Dabei seit: 22.06.2006 Beiträge: 1.830
      Habe heute mal wieder 500 Hände gespielt (NL50) und es hat mehr als 50% geklappt. OK, keine Samplesize, aber bis jetzt habe ich keine Session gehabt, mit der ich mehr als 50% geraist wurde. Werde einfach mal weiter machen und hier ab und zu berichten.
    • TroyMaster
      TroyMaster
      Global
      Dabei seit: 19.01.2007 Beiträge: 474
      find ich gut den gedanken. Ich denke mal bis NL100 dürfte das vielleicht sogar profitabel sein - vorrausgesetzt du hast gute postflopkentnisse und weißt wann du folden und callen musst. Denn sonnst reitest du dich schnell in eine unbequeme situation rein. Ab NL200 bezweifle ich dies, da hier es mehr aggro abgeht und sogar die Fische mehr aggro sind.

      Nur weils noch keiner probiert hat, heißt es nicht, dass es nicht klappen kann.

      Ich spiele anders. Ich openlimpe durchaus SB statt zu raisen or folden. jedoch nicht mit any2 und gegen any gegner. Bevorzugt limpe ich mit karten die halbwegs playbility haben und nicht ganz crapshot sind.
      Das sind connectors, suites, gap-connecter teilweise 2-gap-connector, any A, fast any K.
      Diese spiele ich aber fast ausschließlich gegen fische die kaum PFR haben, da die implieds immens sind. Heißt - wenn ich was hitte wird mich n Fisch am ehesten ausbezahlen.
      Teilweise gegen Unknown, üble multitabler oder TAGs mit 12/10 werten, da diese Überdurchschnittlich häufig folden auf "Conti".

      Dadurch sind meine stats nicht so nah aneinander - statt 19/16 "nur" 19/15,5. Ist aber denke ich +EV