Fragen

    • Herbi5
      Herbi5
      Bronze
      Dabei seit: 26.07.2006 Beiträge: 58
      - erst mal Pre-Flop:

      warum überhaupt die 22-55 pairs callen? am flop sind die so gut wie immer underpair!

      AQo-AJo warum zwar raisen, aber nicht callen? Am Flop hab ich damit doch gute chacen auf ne gute staight oder zumindest Overpair? es fehlt ja nur die flush chance und bei einem Ass hätte ich am River vll sogar einen winnig flush?

      - Flop-Play

      was mach ich mit Pairs, die zwar nicht top aber middle sind? z.B. KT auf der Hand und AT5 rainbow am flop oder so ähnlich? va wenn alle zu mir checken!

      oder middle pair (88) und eine over card (As), ein gegener, er bettet. was mache ich? flop ist rainbow.

      was ist mit Pre-flop gecaptem AK bei z.B. 362 rainbow. also einem extrem niedrigem flop? kann man da callen? im prinzip besteht da doch "nur" die gefahr von trips oder zufalls treffern. unterschied zwischen mehreren spielern und nur einem gegner?

      - Turn-Play

      wenn ich mich vom Flop hochgecheckt habe mit einem backdoor flush draw und am turn treff ich den flush draw: bet/raise, check/call oder check/fold?

      ich treff am flop ein niedriges Top Pair, sagen wir 99 mit zusätzlich max Js od Ts auf der Hand. mehrere gegner. alle check/call. was soll ich machen? eigentlich müsste ich bet/ raise spielen (meistens hält dann aus meiner bisherigen erfahrung einer am river ein pocket JJ oder höher, das er nur preflop einmal geraist hat und sonst gebetet/gecallt , also sich nicht besonders agressiv verhalten hat)

      ich halte ein under pair auf der hand und checke mich zum turn auf dem Flop liegt ein AK, aber keiner bettet. am turn kommt ein K. jetzt ein bet. soll ich da nicht bet / raise spielen? wäre ein two pair mit ace kicker und chacen auf full house am river!

      - River-Play

      Pre-Flop raise, kein treffer am flop und turn -> alle checken, kein treffer am river, vor mir wird gecheckt. soll ich bluffen? das kommt nämlich häufig vor, wer dann am river zuerst bettet gewinnt meist, weil die andern dann folden.

      Kann ich davon ausgehen, dass dann auch eine bet vor mir zu callen ist (besser zu raisen??), wenn z.B. eine karte kommt, die schon auf dem board liegt? er hätte dann vorher nicht checken müssen sondern hätte sein Pair doch gleich gebettet? natürlich alles nur, wenn ich einen höheren kicker habe.

      Manche spielen total passiv ihre Overpairs und ich check/call dann brav mit und am schluß bin ich der dämliche. hätten sie gleich gebettet wäre ich raus gewesen. das ist dann wohl pech.

      - allgemein

      ich habe jetzt schon öfter davon gehört, dass Positionen wichtig sind. was ist damit gemeint. (ich habe leider keinen zugang zum fortgeschrittenenbereich)

      ab wann lohnt es sich mit einer software zu arbeiten? erst wenn ich den beginner bereich verlassen habe?

      ist AK auf der Hand und QJ od QT od JT auf dem Flop ein Gutshot? also ich spiel ihn so. sind ja auch vier outs! (Edit: Ach stimmt: Im "Flop-Play" steht Gutshot + 2 overcards -> bet / raise, kein treffer am turn check/call)
  • 2 Antworten
    • Berliner1982
      Berliner1982
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 5.644
      Original von Herbi5
      - erst mal Pre-Flop:

      warum überhaupt die 22-55 pairs callen? am flop sind die so gut wie immer underpair!
      Ganz einfach, weil du von der Wahrscheinlichkeit bei jeder 8. Hand (oder war die Chance noch besser?) einen Drilling floppst und damit sehr oft die Hand schon gewonnen haben kannst.


      was mach ich mit Pairs, die zwar nicht top aber middle sind? z.B. KT auf der Hand und AT5 rainbow am flop oder so ähnlich? va wenn alle zu mir checken!
      Ich persönlich würde das betten wenn bis zu mir durchgecheckt wird. Erhalte ich nen Check-Raise, kann ich immernoch aussteigen. Meist zeigt das doch - zumindestens nach meiner Erfahrung auf den Microlimits - dass viele dann wirklich nichts getroffen haben.

      oder middle pair (88) und eine over card (As), ein gegener, er callt. was mache ich? flop ist rainbow.

      ist AK auf der Hand und QJ od QT od JT auf dem Flop ein Gutshot? also ich spiel ihn so. sind ja auch vier outs!
      Ja das ist nen Gutshot.
    • Erzwolf
      Erzwolf
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.470
      Ich schreib mal direkt dazwischen

      Original von Herbi5
      - erst mal Pre-Flop:

      warum überhaupt die 22-55 pairs callen? am flop sind die so gut wie immer underpair!
      Man spielt die in der Hoffnung auf ein Set, für welches man dann viel Value bekommt
      AQo-AJo warum zwar raisen, aber nicht callen? Am Flop hab ich damit doch gute chacen auf ne gute staight oder zumindest Overpair? es fehlt ja nur die flush chance und bei einem Ass hätte ich am River vll sogar einen winnig flush?
      Es besteht die Gefahr dominiert zu werden von Händen wie AA, Ak etc. Von daher ist coldcallen mit den Karten immer eine schlechte Idee. Es gibt später Situationen, in denen man mit den Händen 3-bettet
      - Flop-Play

      was mach ich mit Pairs, die zwar nicht top aber middle sind? z.B. KT auf der Hand und AT5 rainbow am flop oder so ähnlich? va wenn alle zu mir checken!
      Wenn du die Betrunde abschliesst, kannst du oft davon ausgehen, dass du damit vorne liegst, wenn alle zu dir gecheckt haben. Ansonsten kannst du die als Draw mit 5 Outs spielen (Achtung, discounten nicht vergessen)
      oder middle pair (88) und eine over card (As), ein gegener, er callt. was mache ich? flop ist rainbow.
      Zum Callen müsste ja erstmal jemand gebettet haben. In der Regel kannst du Pockets, die nicht Toppair sind und auch nicht zum Set improven folden. Du hast nur 2 Outs damit. Allerdings hast du gegen einen Gegner natürlich die Chance vorne zu liegen. Hängt immer von der Preflopaction und dem Gegnertyp ab. Die sind generell nicht einfach zu spielen.
      was ist mit Pre-flop gecaptem AK bei z.B. 362 rainbow. also einem extrem niedrigem flop? kann man da callen? im prinzip besteht da doch "nur" die gefahr von trips oder zufalls treffern. unterschied zwischen mehreren spielern und nur einem gegner?
      Wenn Preflop gecappt wurde besteht immer die Gefahr eines hohen Pocketpairs.
      - Turn-Play

      wenn ich mich vom Flop hochgecheckt habe mit einem backdoor flush draw und am turn treff ich den flush draw: bet/raise, check/call oder check/fold?
      Bei entsprechenden Potodds callen.
      ich treff am flop ein niedriges Top Pair, sagen wir 99 mit zusätzlich max Js od Ts auf der Hand. mehrere gegner. alle check/call. was soll ich machen? eigentlich müsste ich bet/ raise spielen (meistens hält dann aus meiner bisherigen erfahrung einer am river ein pocket JJ oder höher, das er nur preflop einmal geraist hat und sonst gebetet/gecallt , also sich nicht besonders agressiv verhalten hat)
      Hängt sehr stark von der Preflopaction ab. Aber üblicherweise musst du das Toppair beschützen und somit betten. Bei viel Action kann man sowas aber auch mal folden.
      ich halte ein under pair auf der hand und checke mich zum turn auf dem Flop liegt ein AK, aber keiner betet. am turn kommt ein K. jetzt ein bet. soll ich da nicht bet / raise spielen? wäre ein two pair mit ace kicker und chacen auf full house am river!
      Wenn da jemand das K hält, wird er den Flop üblicherweise nicht betten, weil er ja nur Middlepair hat. Gegen die Trips bist du dann Drawing Dead. In der Situation kannst du deine Hand immer noch als Underpair behandeln.
      - River-Play

      Pre-Flop raise, kein treffer am flop und turn -> alle checken, kein treffer am river, vor mir wird gecheckt. soll ich bluffen? das kommt nämlich häufig vor, wer dann am river zuerst betet gewinnt meist, weil die andern dann folden.
      Gegen ein oder zwei Gegner kann man das versuchen. In Multiway-Pötten findet sich aber üblicherweise jemand, der das callt.
      Kann ich davon ausgehen, dass dann auch eine bet vor mir zu callen ist, wenn z.B. eine karte kommt, die schon auf dem board liegt? er hätte dann vorher nicht checken müssen sondern hätte sein Pair doch gleich gebetet? natürlich alles nur, wenn ich einen höheren kicker habe.
      Callen nur, wenn du auch Showdownvalue hast. Irgendein Paar solltest du schon mindestens haben.
      Manche spielen total passiv ihre Overpairs und ich check/call dann brav mit und am schluß bin ich der dämliche. hätten sie gleich gebetet wäre ich raus gewesen. das ist dann wohl pech.
      Freu dich drüber, die machen mit ihren starken Händen zuvenig Value und beschützen sie nicht.
      - allgemein

      ich habe jetzt schon öfter davon gehört, dass Positionen wichtig sind. was ist damit gemeint. (ich habe leider keinen zugang zum fortgeschrittenenbereich)
      Deine Position am Tisch relativ zu den Gegnern. Also ob du in Early, Middle oder Late sitzt und Postflop ob du vor oder nach deinen Gegnern dran bist. Je später du bist, umso mehr Informationen hast du, um deine Entscheidung zu treffen
      ab wann lohnt es sich mit einer software zu arbeiten? erst wenn ich den beginner bereich verlassen habe?
      Konzentrier dich erstmal auf dein Spiel. Software würde dich als Anfänger erstmal nur irritieren. Bis 1/2$ kann man locker ohne Software auskommen.
      ist AK auf der Hand und QJ od QT od JT auf dem Flop ein Gutshot? also ich spiel ihn so. sind ja auch vier outs!Gutshot und Overcards, die du aber stark discounten müsstest. Würde da 5-5,5 Outs für geben.