Wann pusht ihr unimproved den Raise auf eure Conti?

    • Riverpete
      Riverpete
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2007 Beiträge: 5.947
      Hallo,

      wenn man sich sein PokerEV-Graphen anschaut, dann sieht man, dass man zu oft viel Value in Non-Showdown-Händen verliert.
      Deshalb richtet sich meine Frage auf die übliche Situation.

      Wir raisen mit z.B. AK, bekommen einen Caller und treffen nichts auf dem Board.

      Nehmen wir folgende Reststack- und Potgrößen:
      1. Hero 12$, Potgröße 17$ + Raise von Villain
      2. Hero 12$, Potgröße 14$ + Raise von Villain
      3. Hero 10$, Potgröße 14$ + Raise von Villain
      4. Hero 8$, Potgröße 14$ + Raise von Villain

      Alles was niedriger ist, wird ja ohnehin gepusht.

      Nehmen wir nun die Fälle, dass wir:
      1. Overcards
      2. Overcards + Gutshot
      3. Overcards + OESD
      4. Overcards + OESD + FD

      Mein Problem ist vor allem wie viel Equity ich mir hier geben kann, da man eigentlich nie saubere Outs hat. Habt ihr da eine Fausformel oder Situationen in denen ihr easy broke geht?
  • 5 Antworten
    • tranceactor
      tranceactor
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2006 Beiträge: 4.899
      http://www.pokerstrategy.com/de/strategy/weekly-no-limit/670/

      in den fällen 2-4 (3+4 sind dir aber doch ohnehin klar ?( ) geht man eigentlich immer broke (bei stack <=pot), weil man noch ausreichend outs hat und der gegner selten was besseres als ein paar.
      fall 1 wird dann schon recht interessant. mit nur overcards kann man meistens folden, weil die discounteten outs in der regel nicht ausreichen.
      komplizierter wird es aber noch, wenn du alle outs einbeziehst. damit meine ich backdoorflushdrawouts, backdoorstraightdrawouts und double paired board out (falls vorhanden).
      grundsätzlich kommst du deshalb nicht drum herum, den gegner auf ne range zu setzen und deine equity dagegen zu bestimmen. stove dir am besten mal einige situationen, von denen du denkst value verschenkt zu haben, durch...
    • Riverpete
      Riverpete
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2007 Beiträge: 5.947
      Original von tranceactor
      http://www.pokerstrategy.com/de/strategy/weekly-no-limit/670/

      in den fällen 2-4 (3+4 sind dir aber doch ohnehin klar ?( ) geht man eigentlich immer broke (bei stack <=pot), weil man noch ausreichend outs hat und der gegner selten was besseres als ein paar.

      Jep die sind klar, habe sie aber der Ordnung halber mal dazu genommen.

      Original von tranceactor
      fall 1 wird dann schon recht interessant. mit nur overcards kann man meistens folden, weil die discounteten outs in der regel nicht ausreichen.
      komplizierter wird es aber noch, wenn du alle outs einbeziehst. damit meine ich backdoorflushdrawouts, backdoorstraightdrawouts und double paired board out (falls vorhanden).
      grundsätzlich kommst du deshalb nicht drum herum, den gegner auf ne range zu setzen und deine equity dagegen zu bestimmen. stove dir am besten mal einige situationen, von denen du denkst value verschenkt zu haben, durch...
      Ok werde ich mal durchspielen. Danke
    • mosl3m
      mosl3m
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 6.491
      Ich calle genau dann, wenn ich committed bin. Standard, oder nicht?!
    • Riverpete
      Riverpete
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2007 Beiträge: 5.947
      Original von mosl3m
      Ich calle genau dann, wenn ich committed bin. Standard, oder nicht?!
      Vielleicht gibt es ja unterschiedliche Vorstellungen darüber, was "committed" heißt. Wir sind ja hier nicht im Anfängerforum, deshalb wollte ich das eben gerne basierend auf euren Erfahrungen diskutieren.
    • mosl3m
      mosl3m
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 6.491
      Pauschal kann man das halt nicht sagen.

      Wenn ich mir genügend Outs bis zum River geben kann und die Pot-Odds stimmen (wenn ich also committed bin) calle ich.
      Da kann man eigentlich nicht viel diskutieren.

      Die einzige Erfahrung, die ich bisher gemacht habe ist, dass die Gegner meistens irgendwas halten wenn sie am Flop reraisen und man idR mit A-high nicht vorne liegt (ausser auf extream Drawlastigen Boards).

      Die Calls mit PPs vs. Overcards am Flop sollten mittlerweile auch standard sein (solange kein A-high Board ist bzw. nen K-high Board nur gegen Aggro Gegner)