second barrel

    • BurningIce
      BurningIce
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2007 Beiträge: 2.961
      hi. es ist häufig so, dass man preflop agressor war, aber am flop nichts trifft. man ist hu, also macht man seine contibet. gegner callt. am turn wird die situation nicht besser. wann kann man trotzdem ein zweites mal betten? bestimmte pt werte? wie sollte das board aus sehen? andere anzeichen?
  • 16 Antworten
    • mosl3m
      mosl3m
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 6.491
      Nach deiner CBet hast du in den meisten Fällen nurnoch 0,5fache Potsize left am Turn.
      Damit erzeugst du nicht genug FE, um so einen Move +EV zu machen.
    • Publius
      Publius
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2006 Beiträge: 1.339
      Meiner Auffassung nach gibt es Spots, bei denen eine second Barrel sinnvoll ist.

      Günstige Stats sind niedriger FtCbet und gleichzeitig niedriger WtS.

      Dazu muss man eine gute Geschichte erzählen können. Wenn ein Draw angekommen sein könnte - inkl. A oder K als Draw auf TPTK - ist die second Barrel wesentlich plausibler als bei einer Blank.

      Idealerweise sollte es natürlich unwahrscheinlich sein, dass bei villain der Draw ebenfalls angekommen ist.

      Wichtig ist auch, dass villain ein thinking player ist. Ein Fisch der sich mit A high und einem Gutshotdraw oder mit bottom pair bei Pott Odds von 1:3 für Pot committed hält, ist ein eher undankbares Opfer einer second barrel.

      Auf höheren Limits sollte darüber hinaus auch "Lines balancen" eine Rolle spielen. Niemals eine second barrel zu bringen, gibt dem Gegner einen guten read, wenn eine Bet am Turn kommt.

      PS: Ich bin jetzt davon ausgegangen, dass du mit second barrel einen (fast) reinen Bluff am Turn als Preflop- und Flopaggressor meinst. Je mehr cleane Outs du hast (Semibluff), desto leichter kannst du eine second barrel bringen.
    • BurningIce
      BurningIce
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2007 Beiträge: 2.961
      ich spreche da schon von reinen bluffs oder schwachen draws. ich habe ab und zu das gefühl als würden die gegner den flop callen, weil sie wissen, dass ich bei trash eigentlich den turn nicht mehr an spielen kann. diesen wirklich einfachen read möchte ich nicht mehr haben. deshalb suche ich nach tipps.

      was ist denn ein niedriger ftcb? 20? 40? 50?
      was ist ein niedriger wts? 20?
    • Publius
      Publius
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2006 Beiträge: 1.339
      Bei FtCB ist bei mir alles unter ca. 60-65 schon niedrig.
      Bei WtS unter 25-30.
      Niedrigere Werte sind natürlich eine bessere Ausgangsbasis.

      Aber die Stats sind nur ein Aspekt. Ich würde niemals nur aufgrund der Stats eine second barrel raushauen. Das Board und der bisherige Handverlauf sind mir wichtiger.

      Was mir noch eingefallen ist: Zusätzlicher Showdownvalue weil villain evtl. noch weniger hat als wir. Manchmal reicht ja auch bottom pair.
    • Publius
      Publius
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2006 Beiträge: 1.339
      http://www.pokerstrategy.com/forum/thread.php?threadid=15458
    • BurningIce
      BurningIce
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2007 Beiträge: 2.961
      habt ihr noch mehr tipps außer dem theard?
    • mosl3m
      mosl3m
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 6.491
      Hast du dein Spiel im letzten Jahr nicht weiter verbessert?^^

      Ich bete mittlerweile gar keinen Turn mehr, weil die Gegner sonst rel. schnell merken "bet flop + bet turn = made hand", "bet flop + check turn = air".
    • pennyyy
      pennyyy
      Black
      Dabei seit: 14.10.2007 Beiträge: 5.658
      Gegen Regulars sollte bet flop/check turn ziemlich standard sein, solange das board nicht allzu drawlastig ist.

      Aber generell gar keinen Turn mehr zu betten und damit unendlich viele Freecards zu verteilen?

      Scarecards zu secondbarreln ist ja mitterlweile auch standard, aber wie man die Werte am besten mit einbezieht, kp :>
    • DaLung
      DaLung
      Diamant
      Dabei seit: 27.01.2005 Beiträge: 4.085
      Original von mosl3m
      Ich bete mittlerweile gar keinen Turn mehr, weil die Gegner sonst rel. schnell merken "bet flop + bet turn = made hand", "bet flop + check turn = air".
      #2

      check turn mit MH :)
    • mosl3m
      mosl3m
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 6.491
      Original von pennyyy
      Gegen Regulars sollte bet flop/check turn ziemlich standard sein, solange das board nicht allzu drawlastig ist.

      Aber generell gar keinen Turn mehr zu betten und damit unendlich viele Freecards zu verteilen?

      Scarecards zu secondbarreln ist ja mitterlweile auch standard, aber wie man die Werte am besten mit einbezieht, kp :>
      Ja klar.. auf 3suited Boards oÄ pushe ich meine Made Hands + starken Draws.

      Aber generell "barrel" ich halt nichts mehr am Turn.
    • DaLung
      DaLung
      Diamant
      Dabei seit: 27.01.2005 Beiträge: 4.085
      Warum sagt eigentlich jeder 3suited??
      Es ist doch 1suited wenn alles in einer Farbe liegt?! øØ
    • ubi17
      ubi17
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2008 Beiträge: 1.028
      Original von DaLung
      Warum sagt eigentlich jeder 3suited??
      Suited heisst passend und nicht etwa farbig, falls du auf 1-suited = einfarbig hinaus wolltest.

      Dreimal gleiche Farbe am Board -> 3 farblich passende Karten -> 3 suited cards -> 3suited

      Hab aber nur kombiniert, selbst hab ich den Begriff noch nie gelesen oder gehört ;-)
    • BurningIce
      BurningIce
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2007 Beiträge: 2.961
      Original von mosl3m
      Hast du dein Spiel im letzten Jahr nicht weiter verbessert?^^

      Ich bete mittlerweile gar keinen Turn mehr, weil die Gegner sonst rel. schnell merken "bet flop + bet turn = made hand", "bet flop + check turn = air".
      ne. ich habe ab dem sommer auch nicht viel gespielt. musste am 01.07.2008 zum bund und hatte dann auch höchstens am wochenende zeit zum spielen. wenn man die ganze zeit beim bund herum gescheucht wird, dann ist man ein bisschen müde und nutzt die zeit zum schlafen oder um seine persönlichen kontakte nicht verkommen zu lassen.

      nach dieser pause habe ich wieder an gefangen zu spielen. zwar spiele ich noch immer nur am wocheende, weil ich noch immer beim bund bin, aber jetzt bin ich nicht mehr so müde und kann auch urlaub nehmen.
      leider scheint mir die fähigkeit die sss auf nl50 profitabel zu spielen, verloren zu gegangen zu sein.

      was sagen die anderen zu der theorie mit niedrigem ftcb und dem gleichzeitig niedrigen wts?

      scarecard betten. was ist alles eine scarecard? bettet ihr jede karte, die höher ist als jede karte auf dem flop und keinen draw vollendet?

      Beispiel:

      T :diamond: T :heart:

      Flop HU

      K :club: 3 :spade: 9 :club:
      gegner hat gecallt

      Turn:Hero hat nur halbe potsize left.

      A :heart:

      was ist gegen unknown und was ist zum beispiel
      1. 60 ftcb wts 35
      2. 80 ftcb wts 20
      3. 60ftcb wts 15
      ?
    • BurningIce
      BurningIce
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2007 Beiträge: 2.961
      Original von pennyyy
      Gegen Regulars sollte bet flop/check turn ziemlich standard sein, solange das board nicht allzu drawlastig ist.

      Aber generell gar keinen Turn mehr zu betten und damit unendlich viele Freecards zu verteilen?

      Scarecards zu secondbarreln ist ja mitterlweile auch standard, aber wie man die Werte am besten mit einbezieht, kp :>
      was ist zu drawlastig? es ist ja ziemlich unwahrscheinlich, dass am turn ein rainbow board liegt. es ist auch nicht gerade wahrscheinlich, dass 2 karten nicht nahe bei einander sind.

      was sind scarecards? overcards? nur overcards?
    • Quiesel
      Quiesel
      Bronze
      Dabei seit: 11.08.2006 Beiträge: 585
      Original von BurningIce
      Original von pennyyy
      Gegen Regulars sollte bet flop/check turn ziemlich standard sein, solange das board nicht allzu drawlastig ist.

      Aber generell gar keinen Turn mehr zu betten und damit unendlich viele Freecards zu verteilen?

      Scarecards zu secondbarreln ist ja mitterlweile auch standard, aber wie man die Werte am besten mit einbezieht, kp :>
      was ist zu drawlastig? es ist ja ziemlich unwahrscheinlich, dass am turn ein rainbow board liegt. es ist auch nicht gerade wahrscheinlich, dass 2 karten nicht nahe bei einander sind.

      was sind scarecards? overcards? nur overcards?
      also ein backdoorflushdraw ist für mich nicht allzu drawlastig, also wenn die 2.karte erst am turn kommt, wenn straightdraws möglich sind immer die frage in wie weit liegen die entsprechenden karten in der range, ein Board wie
      3 :club: 5 :diamond: Q :heart: 8 :club: finde ich z.B. recht dry, OESD ist mit 42,64 bzw 67 möglich, wovon ich wenn überhaupt 67 in irgendeiner Range sehe, dieser hätte am flop dann aber auch nur nen gutshot gehabt, wenn er mich da gecallt hat callt er auch hier, somit finde ich die Freecard hier niocht allzu schlimm.

      Als shortie lassen sich wohl overcards am besten als scarecards verwenden, also A bzw K, evtl auch mal ein angekommener flushdraw bzw straightdraw wenn die Straight mit für uns tüpischen Händen möglich ist.

      Alles nur meine Meinung ;)
    • DrMindtrap
      DrMindtrap
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2006 Beiträge: 2.914
      Original von ubi17
      Original von DaLung
      Warum sagt eigentlich jeder 3suited??
      Suited heisst passend und nicht etwa farbig, falls du auf 1-suited = einfarbig hinaus wolltest.

      Dreimal gleiche Farbe am Board -> 3 farblich passende Karten -> 3 suited cards -> 3suited

      Hab aber nur kombiniert, selbst hab ich den Begriff noch nie gelesen oder gehört ;-)
      Falsch -> Suit = die Farbe (Kartenspiel)