Olympsiche Spiele 2008 boykottieren? Free Tibet

  • Umfrage
    • Olympische Spiele 2008 in China boykottieren?

      • 51
        Ja
        62%
      • 31
        Nein
        38%
      Insgesamt: 82 Stimmen
    • aven
      aven
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2007 Beiträge: 547
      Hallo,

      Irgendwie muss ich sagen, dass mich die zunehmende Unterdrückung und Gewalt in Tibet durch die Chinesische Regierung sehr stark frustriert und ich finde, dass alle Menschen in den demokratischen freien Staaten in den Menschenrechte und Selbstbestimmung noch etwas wert sind den Verantwortlichen ihre Meinung deutlich zeigen.

      Da dieses Jahr im Land der Sonne, eher der Unterdrückung, die Olympischen Spiele sind, wäre es doch eine sinnvolle Idee zu versuchen mit Sportlern, Zuschauern und Sponsoren die Olympischen Spiele zu blockieren.

      Was haltet ihr von der Idee? Sollte nicht jeder durch diesen Boykott, der für China einen hohen Schaden bewirken würde, wieder etwas Gerechtigkeit in die Welt bringen?

      Nur denke ich irgendwie leider, dass der Boykott der Zuschauer nur den Sportlern schadet und nicht China. Die Sponsoren müssten Zeichen setzten. Naja wollte einfach mal einen Denkanstoß geben.

      Free TIBET!

      Gruß
  • 36 Antworten
    • Kamillenteeboy
      Kamillenteeboy
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2007 Beiträge: 2.854
      FREE TIBET
    • Tonding
      Tonding
      Black
      Dabei seit: 27.01.2005 Beiträge: 3.362
      Du solltest lieber die ganzen Produkte boykottieren die in China hergestellt werden, wie nahezu alle Elektrogeräte und Sportschuhe.
      Da das einfach nicht geht, wird es so sein, dass man einfach über die Menschenrechtsverletzungen hinwegsehen sollte.
      Scließlich wollen wir doch alle nicht mehr für Konsumgüter bezahlen.
      Es ist ja nicht das erste Mal, dass ein großes Sportereignis in einem totalitären System ausgetragen wird.
    • efkay
      efkay
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2005 Beiträge: 3.673
      wenn die olympiade in china ins wasser fällt droppen sie ihre dollarreserven dann sind wir alle broke also i dont like... ;)
    • fiveseven
      fiveseven
      Global
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.856
      Original von Tonding
      Du solltest lieber die ganzen Produkte boykottieren die in China hergestellt werden, wie nahezu alle Elektrogeräte und Sportschuhe.
      Da das einfach nicht geht, wird es so sein, dass man einfach über die Menschenrechtsverletzungen hinwegsehen sollte.
      Scließlich wollen wir doch alle nicht mehr für Konsumgüter bezahlen.
      Es ist ja nicht das erste Mal, dass ein großes Sportereignis in einem totalitären System ausgetragen wird.
      #2

      es ist nunmal so auf dieser welt(wird sich auch NIE!!! ändern) das manche menschen leiden müssen, damit es anderen besser geht!!
    • aven
      aven
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2007 Beiträge: 547
      Original von Tonding
      Da das einfach nicht geht, wird es so sein, dass man einfach über die Menschenrechtsverletzungen hinwegsehen sollte.
      Ich hoffe ich werde gerade gelevelt. Wie kann man als halbwegs intelligenter Mensch sagen man solle über Menschenrechtsverletzungen hinwegsehen?

      Ich denke, China und seine Wirtschaft zu boykottieren schafft man nicht, meine Maus und Tastatur mit der ich gerade schreibe sowie meine PC, mein Acer Monitor, meine Anlage von Phillips, kommen wahrscheinlich alle aus China. Ich bin auch kein only Fairtrade-Ökofreak. Der Punkt ist, 1936 hat die Welt schon einmal über die Verletzung der Menschenrechte für die Olympischen Spiele hinweggesehen, das sollte nicht ein zweites Mal passieren. Ich finde Deutschland und seine Sportler haben zumindest die Verantwortung während der Sportveranstaltung zumindest auf die Menschenrechtsverletzungen aufmerksam zu machen!
    • aven
      aven
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2007 Beiträge: 547
      Original von fiveseven
      Original von Tonding
      Du solltest lieber die ganzen Produkte boykottieren die in China hergestellt werden, wie nahezu alle Elektrogeräte und Sportschuhe.
      Da das einfach nicht geht, wird es so sein, dass man einfach über die Menschenrechtsverletzungen hinwegsehen sollte.
      Scließlich wollen wir doch alle nicht mehr für Konsumgüter bezahlen.
      Es ist ja nicht das erste Mal, dass ein großes Sportereignis in einem totalitären System ausgetragen wird.
      #2

      es ist nunmal so auf dieser welt(wird sich auch NIE!!! ändern) das manche menschen leiden müssen, damit es anderen besser geht!!
      Durch die Unterdrückung der Tibeser geht es mir aber nicht besser, durch ihre Befreiung nicht besser. Sie werden ja nicht ausgebeutet, es geht ihr um politische, ideologische Auseinandersetzungen. Ich glaube kaum, dass es in Tibet große Bodenschätze gibt. Selbes gilt doch auch für Serbien, da ging es auch nicht um Geld.
    • Kugelfang
      Kugelfang
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 5.942
      Original von aven
      Original von fiveseven
      Original von Tonding
      Du solltest lieber die ganzen Produkte boykottieren die in China hergestellt werden, wie nahezu alle Elektrogeräte und Sportschuhe.
      Da das einfach nicht geht, wird es so sein, dass man einfach über die Menschenrechtsverletzungen hinwegsehen sollte.
      Scließlich wollen wir doch alle nicht mehr für Konsumgüter bezahlen.
      Es ist ja nicht das erste Mal, dass ein großes Sportereignis in einem totalitären System ausgetragen wird.
      #2

      es ist nunmal so auf dieser welt(wird sich auch NIE!!! ändern) das manche menschen leiden müssen, damit es anderen besser geht!!
      Durch die Unterdrückung der Tibeser geht es mir aber nicht besser, durch ihre Befreiung nicht besser. Sie werden ja nicht ausgebeutet, es geht ihr um politische, ideologische Auseinandersetzungen. Ich glaube kaum, dass es in Tibet große Bodenschätze gibt. Selbes gilt doch auch für Serbien, da ging es auch nicht um Geld.
      naja, nicht nur.aber 200Millarden & ihre rohstoffreichste Region hat das ganze die Serben schon gekostet. der Vergleich hinkt eh, da die Unabhängigkeitserklärung der kosovo-albaner völkerrechtswidrig ist - sowie die besetzung tibets ;)
    • Tonding
      Tonding
      Black
      Dabei seit: 27.01.2005 Beiträge: 3.362
      Original von aven
      Original von Tonding
      Da das einfach nicht geht, wird es so sein, dass man einfach über die Menschenrechtsverletzungen hinwegsehen sollte.
      Ich hoffe ich werde gerade gelevelt. Wie kann man als halbwegs intelligenter Mensch sagen man solle über Menschenrechtsverletzungen hinwegsehen?

      Ich denke, China und seine Wirtschaft zu boykottieren schafft man nicht, meine Maus und Tastatur mit der ich gerade schreibe sowie meine PC, mein Acer Monitor, meine Anlage von Phillips, kommen wahrscheinlich alle aus China. Ich bin auch kein only Fairtrade-Ökofreak. Der Punkt ist, 1936 hat die Welt schon einmal über die Verletzung der Menschenrechte für die Olympischen Spiele hinweggesehen, das sollte nicht ein zweites Mal passieren. Ich finde Deutschland und seine Sportler haben zumindest die Verantwortung während der Sportveranstaltung zumindest auf die Menschenrechtsverletzungen aufmerksam zu machen!
      Es geht hier nicht nur um Nazideutschland.
      Olympia wurde 1980 auch in Moskau ausgetragen, Fußball WM's 1934 in Italien und 1978 in Argentinien.
      Es ist sehr schlimm, dass China ohne Unterlass die Menschenrechte bricht und Recht oder Unrecht nur danach geregelt werden, was für den wirtschaftlichen Erfolg am besten ist.
      Auch wenn es gelegentlich Debatten gibt wird sich nichts daran ändern.
      Selbst wenn das chinesische Militär jeden sich auflehnenden Tibeter massakrieren würde hätte das Land keinerlei Sanktionen zu befürchten, da es für jede andere der führenden Wirtschaftsnationen einfach zu viel Bedeutung hat und Sanktionen eine neue Weltwirtschaftskrise auslösen würden.
      Ganz abgesehen davon, dass China die größten Dollarreserven weltweit besitzt und bei solchen Sanktionen die USA in eine Hyperinflation stürzen könnte. Was auch für uns Pokerspieler schwerwiegende Folgen hätte.
    • eltazo
      eltazo
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 15.017
      Als wenn es bei irgendwelcher sanktionen je um menschnen Rechte gegangen wäre .....
    • JERK
      JERK
      Global
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 998
      China bloggt mal wieder youtube da bilder von den Krawallen aufgetaucht sind die ihnen nicht gefallen. Es Lebe die Meinungsfreiheit

      Free Tibet
    • SkyRunner
      SkyRunner
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2005 Beiträge: 1.658
      50% der Propaganda-Ausgaben Chinas gehen in Comment-Bots auf youtube.

      http://www.youtube.com/watch?v=GJP1c9CssZI

      Leider wollen die nicht mit mir diskutieren X(
    • Kellerlanplayer
      Kellerlanplayer
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2006 Beiträge: 18.529
      Ich, als Unterstützer der Reporter ohne Grenzen verweise mal ganz dezent hierauf. Finde es wichtig, wenigstens sich damit auseinanderzusetzen!
    • Tripper83
      Tripper83
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 4.364
      Original von JERK

      Free Tibet
      "I'll take it!"
    • Kyazu
      Kyazu
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 796
      Original von Kamillenteeboy
      FREE TIBET
      bin dabei
      qft

      - chris
    • BigStack83
      BigStack83
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 6.715
      http://www.taz.de/1/politik/asien/artikel/1/olympia-boykott-waere-kontraproduktiv/?src=MT&cHash=824d34cf08
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      sowas zu fordern ist ja in ordnung, aber wenn man dann nicht sämtliche chinesischen produkte aus seinem leben verbannt, macht man sich unglaubwürdig.

      für menschenrechte, wenn es einem gerade in den kram passt, ist nicht wirklich ne gute message.

      und china kommt mit solchen dingen durch, weil sie zu mächtig sind. genauso wie rußland und die USA. da ist es nicht ganz so extrem, aber es kommt aufs selbe hinaus.
    • Knallo
      Knallo
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2006 Beiträge: 4.906
      Is gebongt. Ich gehe nicht hin.
    • Volzotan
      Volzotan
      Bronze
      Dabei seit: 28.10.2007 Beiträge: 1.680
      Wo fängt es an, wo hört es auf?
      Es werden nicht nur Tibeter unterdrückt.
      Wir unterdrücken durch unseren dekadenten Konsum die halbe Welt.
      Kaffee für 3,99€, die Bauern haben ne Schüssel Reis am Tag wenn überhaupt. Für 50 Liter Biosprit könnte ein Mensch 1 Jahr lang essen.
      Markenklamotten für hunderte von € die für 10ct am Tag zusammengenäht werden.
      Lecker Chicita Bananen für die halb Honduras impotent gemacht wird.
      Kriege werden für Öl geführt , nur damit wir 1Km zum nächsten MC Donald fahren können und da Brandrodungs Burger in uns reinschaufeln.
      Die Liste könnte man endlos weiterführen, aber was will man machen? Außer Solidarität, ab und zu mal was Spenden (wo 70% für Verwaltung drauf gehen) und immer wieder Predigiten an die Kanisterköppe die es nich raffen wollen, is nicht drin.
      Wir schaffen es ja nicht mal im eigenen Land solidarisch zu sein. In jeden 2. Thread wird "Aids verseuchte Schwuchteln" als das normalste Schimpfwort benutzt, auch diverse Ausländer, Behinderten und Juden diffamierungen hab ich hier schon häufig gesehn.
      Da ist so eine Diskusion hier wohl fehl am Platz. Erschreckend daran find ich bloß das es zuhauf Studenten hier sind. Die geistige "Elite" Deutschlands.
      Um es mit Dota zu sagen:
      Es sind immer die anderen........
    • Brockie
      Brockie
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 4.059
      die diskussion ist (fuer ein solches forum hier) einfach schwachsinnig. mit einem boykott der spiele, von wem auch immer, erreicht man sicher nichts. selbst der
      (mediengehypte) dalai lama meint, es wuerde absolut nichts bringen. der ganze konflikt in tibet ist extrem komplex und kaum jemand aus "dem westen" versteht ihn. aber natuerlich ist die chinesische regierung kommunistisch (lol) und sehr boese (hihi) und die amerikaner die guten. :tongue:
    • 1
    • 2