profitabelste Pokervariante Online au?er Hold'em ;)

    • 3jersey3
      3jersey3
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2005 Beiträge: 5.387
      Hi Leutz,
      was ist eurer Meinung nach die profitabelste Pokervariante online abgesehn von Hold'em?
      Varianten wie zb. Omaha hi/low wird ja oft von Spielern gespielt die nichtmal mit den gesamten Grundlagen vertraut sind abgesehn von Strategischen Spielweisen.
      Und wie sieht es mit Stud aus?
      Kann man da in etaws etwas zu der profitablität sagen?
      Bei Omaha hi/low soll ja angeblich eine kleinere Bankroll als bei Hold'em reichen zudem soll die BB/100 Hände Winrate auch im Vergleich zu Hold'em etwas höher bei guten Spielern sein.
      Und wie sieht es mit Mutitabling aus?
      Kann man das bei Omaha und Stud genau so gut machen wie bei Hold'em oder gibt es da irgendwelche Unterschiede?

      mfG
  • 12 Antworten
    • habi5586
      habi5586
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 1.532
      Stud geht wohl nur mit den entsprechenden Tools, außer du kannst dir bei mehreren Tische alle gefoldeten Karten der Gegner merken (da ja mit offenen Karten gespielt wird)
      das Problem ist wohl, dass zumeist nur die Micros bei diesen Spielarten bevölkert sind, aber die Mid-Highstakes weniger... und zudem weniger spieler -> weniger Tische -> multitablen schwerer
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      Ich hab gehört, dass einige von den international bekannten im Moment lieber Omaha Hi/Lo spielen, da es komplexer ist und die Gegner da anscheinend eher mal nen Fehler machen.
    • Macr0s
      Macr0s
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2006 Beiträge: 1.047
      @habi Welches Tool soll das den sein? Ich hab letztens verzweifelt nach einem
      entsprechenden Tool gesucht das die gefoldeten Daten speichert.

      @sholvar Komplexer wuerde ich nicht behaupten, aber dein Gegner hat
      natuerlich viel mehr Moeglichkeiten nen Fehler zumachen, indem er second best
      Haende overplayed.

      Zur Ausgangsfrage zurueck. O8 kann man aufjedenfall mit ner kleineren BR
      spielen, weil die Varianz relativ gering ist. Das gilt eigentlich fuer alle H/L Games.
      Bei O8 ist der Unterschied zwischen guten und sehr guten Spielern nicht so
      gross,
      das Geld kommt halt noch schneller von den Fischen, weil sie mit crap alles
      moegliche downcallen. Multitablen ist bei O8 kein Problem, in der Amizeit
      sind auf PP in der Regel auf den meisten Limits 3-4 Tables da, auch auf den
      Mid/Hi Stakes.
      Zu Stud kann ich dir nicht soviel sagen, nur das ich mir nicht vorstellen kann das
      man mehr als 2 vllt 3 Table multien kann ohne nen photografisches Gedaechnis
      zuhaben.
    • Floppy77
      Floppy77
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2006 Beiträge: 2.047
      Omaha hi/low.
    • rine
      rine
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2006 Beiträge: 129
      Original von sholvar
      Ich hab gehört, dass einige von den international bekannten im Moment lieber Omaha Hi/Lo spielen, da es komplexer ist und die Gegner da anscheinend eher mal nen Fehler machen.
      Eigentlich ist es doch viel weniger komplex. Straightforwardspiel wird deutlich wichtiger als bei holdem, da die Hände öfter multiway sind. Die Fehler der Gegner liegen einfach darin, dass sie die Stärke der Hände haushoch überschätzen. Jeder weiß, dass 99 in holdem spielbar ist. Die gleichen Leute spielen dann aber auch 8899 in Omaha/8 ;)
    • francis05
      francis05
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2005 Beiträge: 1.324
      8899ss ist nicht spielbar??
    • skibbel
      skibbel
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 1.874
      Omaha Hi/Low ist deutlich schwieriger daher gerade am Anfang nicht sinnvoll, man bekommt zu häufig einen Viertel Pot, bezahlt sich an der Rake dähmlich.
    • Macr0s
      Macr0s
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2006 Beiträge: 1.047
      Original von francis05
      8899ss ist nicht spielbar??
      Nicht wirklich du spielst oft nur auf den halben Pot, weil du keine Low hast.
      Wenn du triffst hast du selten die Nuts, Omaha ist nunmal nen draw heavy Game.
      Wer nicht auf die Nuts drawed oder sie hat macht in der Regel nen Fehler.
      Wie gesagt gibt kaum Boards die du mit 8899ds sehen willst, Ausser vllt
      Quads ohne Low Potenzial ^^
    • skibbel
      skibbel
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 1.874
      Sets, Straßen bei keinem Flush- und paired Board, ohne Lowpotential. Lohnt sich aber nicht....
    • bahmrockk
      bahmrockk
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2005 Beiträge: 6.769
      Original von Floppy77
      Omaha hi/low.
      #2, zumindest auf den Micros - dort kann man 4.5bb - 5.5bb hinkriegen. Die Kritikpunkte, die Macros genannt hat, sind aber richtig: Auf den hohen Limits ist das Spiel fast schon -EV, wenn es nur gute Spieler gibt, durch den rake ... aber Gott sei dank gibts Fische ueberall ;)

      - georg
    • francis05
      francis05
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2005 Beiträge: 1.324
      #3

      Auf den Micros ist Omaha H/L +++EV
    • emophiliac
      emophiliac
      SuperModerator
      SuperModerator
      Dabei seit: 08.03.2005 Beiträge: 4.631
      dito. holdem ist das online-spiel und ich merke beim 7stud, omaha8, draw poker usw immer wieder, dass in den verkraftbaren limits der größte fehler ist, dass die spieler ihre hände nach holdem-standards bewerten. und deswegen isses relativ profitabel. solche sachen wie bei omaha mit einem full house mit einem niedrigen drilling sich für unangreifbar halten und so, das macht es, wie es auf ps.de heißt, +ev.
      aus meiner erfahrung ist auch omaha8 die profitabelste nicht-holdem-variante, weil es durch seine action-lastigkeit viele unvorbereitete spieler anzieht, und die durch seine komplexität zu vielen fehlern verleitet.